DGAP-Adhoc: UMT United Mobility Technology AG veräußert Anteile an der UMT PEACHES Mobile GmbH und beschließt Sachkapitalerhöhung zur nachhaltigen Stärkung der Eigenkapitalbasis

Nachricht vom 22.11.2018 (www.4investors.de) -


DGAP-Ad-hoc: UMT United Mobility Technology AG / Schlagwort(e): Verkauf/Kapitalerhöhung

UMT United Mobility Technology AG veräußert Anteile an der UMT PEACHES Mobile GmbH und beschließt Sachkapitalerhöhung zur nachhaltigen Stärkung der Eigenkapitalbasis
22.11.2018 / 11:21 CET/CEST

Veröffentlichung einer Insiderinformationen nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

München, 22.11.2018Ad-hoc-Mitteilung
UMT United Mobility Technology AG veräußert Anteile an der UMT PEACHES Mobile GmbH und beschließt Sachkapitalerhöhung zur nachhaltigen Stärkung der Eigenkapitalbasis
Der Vorstand der UMT United Mobility Technology AG ("UMT AG", WKN: 528610/ ISIN: DE0005286108) hat heute beschlossen, sämtliche Anteile der UMT PEACHES Mobile GmbH, München, vollständig zu veräußern. Im Zuge der Weiterentwicklung der UMT-Plattform können zukünftig Prepaid-Zahlungsströme und -Dienstleistungen direkt über die Mobile Payment- und Loyality-Plattform der UMT AG abgewickelt werden, so dass der Nutzen und die Vorteile des Unterhaltens eines separaten Portals nicht mehr gegeben sind. Die UMT AG wird im ersten Schritt dieser Transaktion eine ihr bereits eingeräumte Option zum Erwerb der restlichen Anteile an der UMT PEACHES Mobile GmbH von der Minderheitsgesellschafterin ausüben und anschließend 100 % der Anteile der UMT PEACHES Mobile GmbH im Rahmen einer Zweckgesellschaft (SPV) an die MayfairCapital, Grünwald, verkaufen.
In der Vergangenheit gestaltete sich die Zusammenarbeit mit der Minderheitsgesellschafterin der UMT PEACHES Mobile GmbH herausfordernd und führte sogar zu konfliktbelasteten Auseinandersetzungen mit der UMT PEACHES Mobile GmbH und zwischen deren Gesellschaftern, die dem operativen Geschäft nicht zuträglich waren. Dies nimmt die UMT AG nun zum Anlass, die Option zum Erwerb der restlichen Anteile auszuüben und die UMT PEACHES Mobile GmbH vollständig an die MayfairCapital zu verkaufen. Zur Gewährleistung des reibungslosen Übergangs und der Migration des Portals prelado wird Erik Nagel, CIO der UMT AG, vorübergehend die Geschäfte der MayfairCapital übernehmen. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. In diesem Zusammenhang erfolgt auch die Entkonsolidierung der UMT PEACHES Mobile GmbH im Konzernabschluss der UMT AG.
Darüber hinaus hat der Vorstand der UMT AG heute mit Zustimmung des Aufsichtsrats, unter teilweiser Ausnutzung des bestehenden Genehmigtes Kapital 2018/I, eine Erhöhung des Grundkapitals der UMT AG unter Ausschluss des Bezugsrechts der Aktionäre von derzeit EUR 21.033.569,00 um EUR 2.500.000,00 auf EUR 23.533.569,00 durch Ausgabe von 2.500.000 neuen, auf den Inhaber lautenden nennwertlosen Stückaktien (Stammaktien) mit einem rechnerischen Anteil am Grundkapital von EUR 1,00 je Aktie (die "Neuen Aktien") gegen Sacheinlagen beschlossen. Der Ausgabebetrag für jede Stückaktie beträgt EUR 1,00 je neuer Aktie. Die Neuen Aktien sollen im Rahmen einer Privatplatzierung vollständig von der SWM Treuhand AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft gezeichnet werden. Die Einlage auf die Neuen Aktien erfolgt nicht in bar, sondern durch die Einbringung einer Darlehensforderung der SWM Treuhand AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft in Höhe von EUR 2.500.000,00 gegenüber der UMT AG. Durch die Einbringung der Darlehensforderung soll die Zinsbelastung für die Gesellschaft deutlich verringert, die Verbindlichkeiten gegenüber Gesellschafter substanziell und liquiditätsneutral zurückgeführt und das Eigenkapital strategisch signifikant gesteigert werden. Die Wandlung dieser Forderungen gegenüber der UMT AG in Eigenkapital stellt damit einen ganz wesentlichen Beitrag zur nachhaltigen Stärkung der Kapitalbasis der Gesellschaft dar. Die Eigenkapitalquote der UMT AG erhöht sich dadurch auf über 96 %. Der Vorstand und der Aufsichtsrat sind im Rahmen der Beschlussfassung zu dem Ergebnis gekommen, dass die Möglichkeit, die Aktien zu einem Preis von EUR 1,00 je Aktie zu platzieren, im wohlverstandenen Interesse der Gesellschaft liegt.Kontakt:
UMT United Mobility Technology AG
Investor Relations
Irmi Aigner
Brienner Straße 7
80333 München
Tel: +49 89 20500-680
Fax: +49 89 20500-555
E-Mail: investor.relations@umt.agwww.umt.ag








22.11.2018 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
UMT United Mobility Technology AG

Brienner Straße 7

80333 München


Deutschland
Telefon:
+49 (0) 89 20 500 680
Fax:
+49 (0) 89 20 500 555
E-Mail:
info@umt.ag
Internet:
www.umt.ag
ISIN:
DE0005286108
WKN:
528610
Börsen:
Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Basic Board), Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



749941  22.11.2018 CET/CEST










Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

18.01.2019 - Drägerwerk: Marge rutscht deutlich ab - Ausblick für 2019
18.01.2019 - publity AG: Neues aus dem Aufsichtsrat
18.01.2019 - BASF: Grünes Licht von der EU für Solvay-Deal
18.01.2019 - Daldrup & Söhne stockt Kraftwerksbeteiligung auf
18.01.2019 - Wacker Chemie: Umsatz für 2018 steigt, operatives Ergebnis fällt
18.01.2019 - Zeal Network: Das war knapp! Aktionäre stimmen für Übernahme von Lotto24
18.01.2019 - BASF Aktie: Kommt wieder Dynamik in den Aktienkurs?
18.01.2019 - Steinhoff Aktie - hohe Volatilität: Darauf müssen Trader jetzt achten
18.01.2019 - FMC bringt neues Dialysegerät an den Markt
18.01.2019 - HelloFresh: Besser als erwartete Zahlen für 2018


Chartanalysen

18.01.2019 - BASF Aktie: Kommt wieder Dynamik in den Aktienkurs?
18.01.2019 - Steinhoff Aktie - hohe Volatilität: Darauf müssen Trader jetzt achten
18.01.2019 - Softing Aktie: Deutliche Kaufsignale - Trendwende geschafft?
18.01.2019 - Wirecard Aktie: Sie wird doch nicht etwa…?
18.01.2019 - BYD und Geely: Aktien senden positive Signale!
17.01.2019 - General Electric Aktie: Raus aus dem Keller?
17.01.2019 - Steinhoff Aktie: Völlig auf dem falschen Fuß erwischt - wichtige Marken!
17.01.2019 - Commerzbank Aktie: Kaufsignal und „attraktiv bewertet”
16.01.2019 - Commerzbank Aktie: Kommt der Ausbruch?
16.01.2019 - SGL Carbon Aktie: Erholungsrallye gestartet?


Analystenschätzungen

18.01.2019 - Deutsche Bank: Neue Zielmarke wegen schwacher Aktienmärkte
18.01.2019 - Bayer Aktie: Optimismus bei zwei Experten - Übernahmeziel?
18.01.2019 - K+S Aktie mit Kursrallye - aber ohne großen Durchbruch nach oben
18.01.2019 - Morphosys Aktie: Experten reagieren auf die Tremfya-News
18.01.2019 - Deutsche Bank Aktie: Pulver verschossen? Eine skeptische Stimme…
18.01.2019 - S&T Aktie haussiert: Ein Volltreffer und eine Kaufempfehlung
18.01.2019 - Infineon Aktie: Experten rechnen mit deutlichen Kursgewinnen
18.01.2019 - Netflix Aktie: Zwei neue Kursziele nach den Zahlen
18.01.2019 - Commerzbank Aktie: Klares Kaufsignal! Kommt die Übernahme?
17.01.2019 - Wirecard Aktie: 55 Prozent Gewinnpotenzial möglich?


Kolumnen

18.01.2019 - DAX: Optimisten hieven den DAX über 11.000 Punkte - Nord LB Kolumne
18.01.2019 - DAX: Yes? No? Maybe! - Donner & Reuschel Kolumne
18.01.2019 - USA auf dem Weg zum Netto-Ölexporteur - Commerzbank Kolumne
18.01.2019 - Platin: Schwäche dauert an - UBS Kolumne
18.01.2019 - DAX: Richtungskampf geht in neue Runde - UBS Kolumne
17.01.2019 - Commerzbank, Steinhoff & Co.: Börsennotierte Unternehmen bei Prognoseangaben mit Defiziten
17.01.2019 - CES 2019: Consumer Electronics Show oder Carmaker Electronics Show? - Commerzbank Kolumne
17.01.2019 - SAP Aktie: Wichtige Hürde wird attackiert - UBS Kolumne
17.01.2019 - DAX: Geduld zahlt sich aus - UBS Kolumne
17.01.2019 - DAX: Seitwärts bei niedriger Volatilität - Donner & Reuschel Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR