Erster Deutscher Hanf Aktienfonds

DGAP-News: Aves One wächst im ersten Halbjahr 2018 deutlich und erwartet ein Rekordjahr

Nachricht vom 28.09.2018 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Aves One AG / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis

Aves One wächst im ersten Halbjahr 2018 deutlich und erwartet ein Rekordjahr
28.09.2018 / 11:59


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.
Aves One wächst im ersten Halbjahr 2018 deutlich und erwartet ein Rekordjahr
 

Assetvolumen auf EUR 523,8 Mio. erhöht (31.12.2017: EUR 448,5 Mio.)
Umsatzerlöse steigen um 32,3 % auf EUR 32,4 Mio.
EBITDA steigt um 73,2 % auf EUR 22,0 Mio.
Weiterer Ausbau der Güterwagenflotte durch NACCO-Akquisition
Deutliche Steigerung von Assetvolumen sowie Umsatz und Ergebniszahlen für das Geschäftsjahr 2018 erwartet
Hamburg, 28. September 2018 - Die Aves One AG, ein stark wachsender Bestandshalter im Bereich Logistik-Assets, hat den dynamischen Wachstumskurs im ersten Halbjahr 2018 fortgesetzt und steuert mit dem Erwerb von rund 4.400 Güterwagen des NACCO-Portfolios auf ein Rekordjahr zu. Neben einer deutlichen Steigerung der Umsatz- und Ergebniszahlen übertraf das bilanzierte Assetvolumen zum 30. Juni 2018 erstmals die Schwelle von einer halben Milliarde Euro.Anstieg des Asset-Volumens im Kerngeschäft Rail und im Geschäftsbereich Container
Aves One hat das Assetvolumen zum 30. Juni 2018 um 16,8 % auf EUR 523,8 Mio. ausgebaut (31.12.2017: EUR 448,5 Mio.). Davon entfielen EUR 244,1 Mio. auf den Bereich Rail und EUR 269,1 Mio. auf den Bereich Container.
Ein weiterer Wachstumsschub für das zweite Halbjahr ergibt sich aus dem Erwerb von rund 30 % der Güterwagenflotte der NACCO-Gruppe nach Ende des Berichtszeitraums. Somit wird sich der Güterwagenbestand der Aves One-Flotte zum Jahresende nochmals nahezu verdoppeln - von 4.474 Güterwagen zum 30. Juni 2018 auf knapp 8.900 Güterwagen zum 31. Dezember 2018.
Der Geschäftsbereich Container wies zum 30. Juni 2018 einen Containerbestand von rund 200.000 TEU aus - ein Wachstum von 17,0 % innerhalb der ersten sechs Monate des Geschäftsjahres (31.12.2017: 171.000 TEU). Wichtigster Wachstumstreiber war der Zukauf von rund 29.400 TEU neuwertigen Containern mit einem Volumen von USD 59,0 Mio. im Juni 2018.Kontinuierliches Wachstum der Umsatzerlöse setzt sich im Berichtszeitraum fort
Der erfolgreiche kontinuierliche Ausbau des Asset-Portfolios zeigt sich unter anderem im Anstieg der Konzernumsatzerlöse um 32,3 % auf EUR 32,4 Mio. im ersten Halbjahr 2018 (Vj. EUR 24,5 Mio.). Die nahezu vollständige Auslastung der Güterwagen- wie auch der Containerflotte wirkten sich positiv aus.
Die Erlöse im Geschäftsbereich Rail stiegen um 16,4 % auf rund EUR 14,9 Mio. (Vj. EUR 12,8 Mio.). Auch der Geschäftsbereich Container trug mit Umsätzen von EUR 14,5 Mio. (Vj. EUR 11,4 Mio.) zum Wachstum bei. Das Segment profitierte insbesondere von einer weiterhin positiven Entwicklung der Mietraten. Diese erfreuliche Entwicklung setzte sich auch nach dem Stichtag zum ersten Halbjahr 2018 fort.
"Mit der operativen Performance des ersten Halbjahres 2018 sind wir außerordentlich zufrieden. Der kürzlich erfolgte Erwerb der Güterwagen der NACCO-Flotte ist ein Meilenstein. Damit bauen wir unseren Bestand im zukunftsträchtigen Markt der Bahnlogistik nochmals deutlich aus. Wir beabsichtigen, unser hohes Wachstumstempo beizubehalten und die Profitabilität weiter zu erhöhen", erklärt Jürgen Bauer, Vorstand der Aves One AG.Überproportionaler Anstieg des operativen Ergebnisses im ersten Halbjahr
Das operative Ergebnis EBITDA stieg im Berichtszeitraum überproportional um 73,2 % auf EUR 22,0 Mio. (Vj. EUR 12,7 Mio.). Dabei hatten die stabilen Erträge aus den bestehenden Portfolios, die steigende Auslastung und die höheren Mietraten im Containerbereich einen direkten Einfluss auf die Ergebnisentwicklung. Auch das EBIT stieg deutlich um 169,4 % auf EUR 13,2 Mio. Das Ergebnis im zweiten Quartal konnte hierbei das schon gute Ergebnis im ersten Quartal deutlich übertreffen. Das um positive Währungseffekte in Höhe von EUR 5,1 Mio. bereinigte EBT erreichte EUR 1,1 Mio., nach einem Verlust von EUR 6,8 Mio. im Vorjahreszeitraum.Weitere deutliche Steigerung von Umsatz, Ergebnis und Assetvolumen erwartet
Für das laufende Geschäftsjahr erwartet Aves One deutlich erhöhte Umsatzerlöse im Vergleich zum Vorjahr und ein signifikant höheres EBITDA. Die NACCO-Übernahme wird zu einer weiteren Verbesserung der Finanzkennzahlen der Aves One im vierten Quartal beitragen.
Zudem werden die Maßnahmen zur Verbesserung der Finanzierungsstrukturen - wie beispielsweise die nach dem Stichtag abgeschlossene Teilfinanzierung des bereits im Jahr 2016 erworbenen Rail-Portfolios zu deutlich verbesserten Konditionen - zu einem Anstieg der Finanzkennzahlen beitragen.
Das für das Ende 2018 erwartete Assetvolumen von EUR 750 Mio. ist mit der Akquisition der NACCO-Güterwagenflotte bereits übertroffen. Zudem geht der Vorstand davon aus, dass der Wert der Logistik-Assets nun bereits im Laufe des Jahres 2019 auf ein Volumen von über einer Milliarde Euro steigen wird. Dieses Ziel war bisher für das Jahr 2020 vorgesehen.
Der vollständige Halbjahresfinanzbericht steht auf der Aves One Website unter https://avesone.com/de/aves_investoren_publikationen.html zur Verfügung.Über die Aves One AG:
Die Aves One AG ist ein stark wachsender Bestandshalter im Bereich langlebiger Logistik-Assets mit dem Fokus auf Güterwaggons für die Schiene. Standardcontainer für die Schifffahrt, Wechselbrücken für die Straße sowie Logistikimmobilien gehören ebenfalls zum Portfolio der Aves One AG. Zu ihren Endkunden zählen staatliche Bahngesellschaften, Industrie- und Logistikunternehmen. Das Unternehmen mit Sitz in Hamburg ist im Regulierten Markt (Prime Standard) der Frankfurter Wertpapierbörse gelistet (ISIN: DE000A168114; WKN: A16811).
Weitere Informationen: www.avesone.com

Kontakt
Aves One AG
Jürgen Bauer, Vorstand
T +49 (40) 696 528 350
F +49 (40) 696 528 359
E ir@avesone.com












28.09.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
Aves One AG

Große Elbstrasse 61

22767 Hamburg


Deutschland
Telefon:
040 696528 350
Fax:
040 696528 359
E-Mail:
ir@avesone.com
Internet:
www.avesone.com
ISIN:
DE000A168114
WKN:
A16811
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard), Hamburg, Hannover; Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Stuttgart; London

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




728513  28.09.2018 







Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

19.12.2018 - Evotec: Rettet ein Interview die Aktie vor dem Verkaufssignal?
19.12.2018 - RIB Software Aktie: War das der Start der Aufholjagd?
19.12.2018 - Gazprom Aktie: Die Lage steht auf der Kippe
19.12.2018 - Steinhoff Aktie: Was war denn hier los?
18.12.2018 - Klassik Radio: Auf Rekordkurs – neue Prognose
18.12.2018 - USU Software senkt Prognose aufgrund von Projektverzögerungen
18.12.2018 - Aurelius Aktie: Raus aus dem Keller…
18.12.2018 - BASF Aktie: Realisieren sich die Breakchancen noch?
18.12.2018 - Bayer: Neuer Milliarden-Kredit
18.12.2018 - Osram Aktie: Wichtige Signale aus der technischen Analyse


Chartanalysen

19.12.2018 - RIB Software Aktie: War das der Start der Aufholjagd?
19.12.2018 - Gazprom Aktie: Die Lage steht auf der Kippe
19.12.2018 - Steinhoff Aktie: Was war denn hier los?
18.12.2018 - Aurelius Aktie: Raus aus dem Keller…
18.12.2018 - BASF Aktie: Realisieren sich die Breakchancen noch?
18.12.2018 - Osram Aktie: Wichtige Signale aus der technischen Analyse
18.12.2018 - SGL Carbon Aktie: Hohe Potenziale im Breakfall!
18.12.2018 - Heidelberger Druck Aktie: Geht die Talfahrt weiter, oder passiert hier was?
18.12.2018 - ISRA Vision Aktie im Crashmodus: Ausverkauf beendet?
18.12.2018 - Wirecard Aktie: Was fehlt, ist der „Startschuss”


Analystenschätzungen

18.12.2018 - E.On Aktie: Probleme durch geplatzten innogy-Deal?
18.12.2018 - RIB Software Aktie: Drastische Reaktion
18.12.2018 - Lufthansa: Nach der Pleite von Air Berlin
18.12.2018 - Tele Columbus: Fast ein Verdopplungspotenzial
18.12.2018 - M1 Kliniken: Coverage wird aufgenommen
18.12.2018 - Wirecard: Eine aussichtsreiche Aktie
18.12.2018 - Freenet: Interessanter Sektor
18.12.2018 - Innogy: Kurs liegt über Kursziel der Aktie
18.12.2018 - Nordex: Ein kurzer Aufschwung
18.12.2018 - E.On: Nach der Innogy-News


Kolumnen

18.12.2018 - ifo-Geschäftsklimaindex fällt: Deutsche Wirtschaft ohne Rückenwind - VP Bank Kolumne
18.12.2018 - Gewerbliche Immobilien bleiben interessant - Commerzbank Kolumne
18.12.2018 - China 2019 mit niedrigster Wachstumsrate seit der globalen Finanzkrise - AXA IM Kolumne
18.12.2018 - DAX: Eisige Stimmung - Donner & Reuschel Kolumne
18.12.2018 - S&P 500: Wichtige Unterstützung erreicht - UBS Kolumne
18.12.2018 - DAX: Ein negativer Wochenauftakt - UBS Kolumne
17.12.2018 - Facebook Aktie: Reicht der Schwung? - UBS Kolumne
17.12.2018 - DAX: Bullen müssen dagegen halten - UBS Kolumne
17.12.2018 - Frostiger Vorweihnachts-DAX - Donner & Reuschel Kolumne
14.12.2018 - USA: Der Konsument bleibt am Drücker und die Wirtschaft freut sich! - Nord LB Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR