DGAP-Adhoc: EYEMAXX Real Estate AG: EYEMAXX steht vor Verkauf des Großprojektes Sonnenhöfe in Schönefeld über Budgetansatz


Nachricht vom 27.09.201827.09.2018 (www.4investors.de) -


DGAP-Ad-hoc: EYEMAXX Real Estate AG / Schlagwort(e): Verkauf/Immobilien

EYEMAXX Real Estate AG: EYEMAXX steht vor Verkauf des Großprojektes Sonnenhöfe in Schönefeld über Budgetansatz
27.09.2018 / 12:55 CET/CEST

Veröffentlichung einer Insiderinformationen nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

EYEMAXX steht vor Verkauf des Großprojektes Sonnenhöfe in Schönefeld über Budgetansatz

Aschaffenburg, den 27. September 2018 - Die EYEMAXX Real Estate AG (General Standard; ISIN DE000A0V9L94) ist in fortgeschrittenen Verhandlungen für den Verkauf eines ihrer größten Immobilienprojekte, die "Sonnenhöfe" in Schönefeld bei Berlin, an einen großen institutionellen Investor. Damit wird die EYEMAXX Real Estate AG und ihr Partner, die Deutsche Immobilien Entwicklungs AG, den bei Projektbeginn erwarteten Verkaufspreis voraussichtlich übertreffen können. Die Transaktion soll im Rahmen eines Forward Sale erfolgen. Dabei ist vorgesehen, dass EYEMAXX die auf dem rund 51.000 Quadratmeter großen Areal geplanten 18 mehrgeschossigen Wohn- und Bürogebäude erstellt. Die jeweilige Vermietung und Vermarktung übernimmt der Käufer. Die Zahlung des Kaufpreises ist nach Fertigstellung und Übergabe von vereinbarten Bauabschnitten geplant. Über die konkreten Details wurde Stillschweigen vereinbart. Das gesamte Projekt wird von ZÜBLIN als Generalunternehmer mit fest vereinbarten Preisen errichtet. Der Abschluss des gesamten Bauprojektes ist für das dritte Quartal 2021 geplant.
 



Informationen und Erläuterungen des Emittenten zu dieser Mitteilung:Das Projekt 'Sonnenhöfe' ist das zweite Wohn- und Büroimmobilienprojekt, das EYEMAXX im Rahmen eines Joint Ventures mit der DIE Deutsche Immobilien Entwicklungs AG in der Gemeinde Schönefeld südlich von Berlin realisiert. EYEMAXX ist an dem Joint Venture mit 50,1 Prozent beteiligt. Es gehört neben den Projekten 'Vivaldi Höfe' in Schönefeld und 'Postquadrat' in Mannheim mit einem Volumen von zusammen über 500 Mio. Euro zu den größten Immobilienentwicklungen von EYEMAXX überhaupt.
Die Bauarbeiten beim Projekt 'Sonnenhöfe' im neuen Stadtentwicklungsgebiet von Schönefeld verlaufen planmäßig, im Juli 2018 erfolgte die Grundsteinlegung. In drei Bauabschnitten sollen bis 2021 Wohneinheiten mit einer Nutzfläche von über 38.000 Quadratmetern, rund 11.400 Quadratmeter Büroflächen, ca. 1.200 Quadratmeter Einzelhandelsflächen, 475 Tiefgaragenplätze und 231 Außenstellplätze entstehen.

Dr. Michael Müller, CEO der EYEMAXX Real Estate AG, kommentiert: 'Der Verkauf des kompletten Projekts bereits in diesem frühen Stadium, das heißt lange vor Fertigstellung, untermauert die Qualität dieses Vorhabens bzw. unsere Expertise in der Realisierung von Großprojekten und spricht natürlich auch für die sehr gute Standortwahl. Für uns bedeutet es auch Planungssicherheit und eine Eigenkapitalrendite im mittleren zweistelligen Prozentbereich.'

Über die EYEMAXX Real Estate AG
Die EYEMAXX Real Estate AG ist ein Immobilienunternehmen mit langjährigem, erfolgreichem Track Record mit dem Fokus auf Wohnimmobilien in Deutschland und Österreich. Darüber hinaus realisiert EYEMAXX Pflegeheime in Deutschland und Gewerbeimmobilien in Zentraleuropa. In der jüngsten Firmengeschichte sind Stadtquartiersentwicklungen in Deutschland ebenfalls Teil der Unternehmensstrategie.

Die Geschäftstätigkeit von EYEMAXX basiert auf zwei Säulen. Dazu gehören zum einen renditestarke Projekte und zum anderen ein fortschreitender Aufbau eines Bestands an vermieteten Gewerbeimmobilien, der laufende Mieterträge und damit stetige Zahlungsströme generiert. EYEMAXX baut dabei auf die Expertise eines erfahrenen Managements gemeinsam mit einem starken Team von Immobilienprofis und auf ein etabliertes und breites Netzwerk, das zusätzlichen Zugang zu attraktiven Immobilien und Projekten eröffnet. So konnte die Projektpipeline auf aktuell rund 890 Mio. Euro ausgebaut werden.

Die Aktien der EYEMAXX Real Estate AG notieren im General Standard der Frankfurter Wertpapierbörse. Das Unternehmen hat außerdem mehrere Anleihen begeben, die ebenfalls börsengelistet sind.

Weitere Informationen unter: www.eyemaxx.com

Kontakt

Investor Relations / Finanzpresse
Axel Mühlhaus, Peggy Kropmanns
edicto GmbH
eyemaxx@edicto.de
Telefon: +49 69 905505-52





27.09.2018 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
EYEMAXX Real Estate AG

Weichertstraße 5

63741 Aschaffenburg


Deutschland
Telefon:
+49 (0) 6021 386 69 17
Fax:
+49 (6021) 38 669 15
E-Mail:
office@eyemaxx.com
Internet:
www.eyemaxx.com
ISIN:
DE000A0V9L94, DE000A1TM2T3, DE000A12T374 , DE000A2AAKQ9 ,
WKN:
A0V9L9, A1TM2T, A12T37, A2AAKQ
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (General Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



728069  27.09.2018 CET/CEST














Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

26.03.2019 - Gamigo: Anleihe wird aufgestockt
26.03.2019 - Steinhoff International will bei KAP Industrial aussteigen
26.03.2019 - JDC Group: Great-West Lifeco wird neuer Großaktionär
26.03.2019 - Co.Don: Neuer Vorstand
26.03.2019 - Wirecard Aktie explodiert - Anwaltskanzlei entlastet das Unternehmen
26.03.2019 - Wirecard Aktie: Der Untersuchungsbericht ist da
26.03.2019 - MyBucks: „Finanziell angespannte Situation”
26.03.2019 - RIB Software: Auftrag von Heinz von Heiden
26.03.2019 - Aves One: Profitabilität soll weiter steigen
26.03.2019 - BHB Brauholding kündigt Dividende an


Chartanalysen

26.03.2019 - Medigene Aktie: Und wie geht es nun weiter?
26.03.2019 - Bayer Aktie: Verkaufssignal oder Bärenfalle?
26.03.2019 - BASF Aktie: Gelingt jetzt wieder die Wende nach oben?
25.03.2019 - Baumot Aktie: Jetzt entscheidet sich sehr viel!
25.03.2019 - Paragon Aktie: Das wird jetzt sehr interessant
25.03.2019 - Mologen Aktie stürzt weiter ab: Wackelt jetzt die Kapitalerhöhung?
25.03.2019 - Bayer Aktie: Das könnte dramatisch werden
25.03.2019 - Commerzbank Aktie: Achtung, das könnte was werden!
22.03.2019 - Steinhoff Aktie: Das sind sehr interessante Beobachtungen!
22.03.2019 - Commerzbank Aktie hält wichtige Marke - Trendwende perfekt?


Analystenschätzungen

27.03.2019 - Wirecard: Dieses Kursziel dürfte nicht jeden erfreuen!
26.03.2019 - Nordex: 9,60 Euro oder 14,00 Euro?
26.03.2019 - K+S: Dreifaches Kaufvotum für die Aktie
26.03.2019 - Wirecard: Plus 76 Prozent
26.03.2019 - SFC Energy: 2019 soll Gewinn bringen
26.03.2019 - E.On: Deal fließt ein
26.03.2019 - Allgeier: Prognose ist machbar
26.03.2019 - Basler: Gedämpfte Aussichten
26.03.2019 - Freenet: Hohe Dividendenrendite aber kaum Aufwärtspotenzial
26.03.2019 - DWS Group: Aktie wird abgestuft


Kolumnen

26.03.2019 - House of Commons übernimmt das Ruder: Auf dem Weg zum Exit vom Brexit!? - Nord LB Kolumne
26.03.2019 - Kleiner Lichtblick beim Ifo-Geschäftsklimaindex - Commerzbank Kolumne
26.03.2019 - S&P 500: Bewährungsprobe für die Käufer - UBS Kolumne
26.03.2019 - DAX: Gelingt der erneute Konter? - UBS Kolumne
25.03.2019 - Ifo-Geschäftsklima: Ein überraschendes Lichtlein der Hoffnung! - Nord LB Kolumne
25.03.2019 - Amazon Aktie: Erholungsrally hat noch Potenzial - UBS Kolumne
25.03.2019 - DAX: Bullen unter Druck - UBS Kolumne
25.03.2019 - DAX im Abwärtssog: Inverse Zinsstruktur und Konjunktursorgen - Donner & Reuschel Kolumne
22.03.2019 - Steiler Bund & fallende Renditen: „Japanische Verhältnisse“ in Europa - Donner & Reuschel Kolumne
22.03.2019 - Weltwassertag: Investment in eine knappe Ressource - AXA IM Kolumne