DGAP-News: TRUMPF setzt auf Intershop für sein neues Customer-Experience-Management-System


Nachricht vom 11.09.201811.09.2018 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Intershop Communications AG / Schlagwort(e): Sonstiges

TRUMPF setzt auf Intershop für sein neues Customer-Experience-Management-System
11.09.2018 / 09:55


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.
- Intershops Cloud-Angebot beweist Durchsetzungsstärke gegen Mitbewerber
- Hosting und umfassendes Application Management in Microsoft Azure Cloud

Jena, 11. September 2018 - Die Intershop Communications AG beliefert die TRUMPF GmbH & Co. KG mit der Shop-Software für ihr Kundenportal. In Kombination mit der von Microsoft Azure gebotenen Sicherheit und Intershops kundenorientierten Application-Management-Services hat das Cloud Offering TRUMPF überzeugt, sich für Intershops Commerce-Lösung zu entscheiden. Für die erfolgreiche Implementierung zeigt sich Intershop-Partner diconium verantwortlich.

TRUMPF ist bekannt für Hochtechnologie vom Laser bis zur digital vernetzten Werkzeugmaschine. Mit rund 13.500 Mitarbeitern und einem Jahresumsatz von rund 3,6 Mrd. EUR (vorläufige Zahlen 2017/18) ist TRUMPF ein zentraler Antrieb für Innovationen im Bereich der Fertigungstechnologien.

Intershop bietet TRUMPF die Flexibilität, sich perfekt an die aktuellen und kommenden Kundenbedürfnisse anzupassen. Sowohl die Technologie des Intershop Commerce Managements, als auch der vorgeschlagene Umsetzungsweg des Projekts konnten überzeugen. Das mehrstufige Application Management bietet der TRUMPF GmbH & Co. KG durch steten Kontakt mit Intershops Experten das richtige Verhältnis aus Innovationspotential und gesichertem Betrieb, auch in kritischen Phasen.

Markus Klahn, COO von Intershop erklärt sich zufrieden mit dem Erfolg: "Es ist uns eine große Freude, dass nach einer so intensiven Prüfung des Marktes sich mit TRUMPF ein deutsches Traditionsunternehmen für Intershops Lösung entschied. Wir sind stolz darauf, dass unser dynamisches Cloud-Angebot sich als gute Lösung für die Digitalisierung von Industrieunternehmen herausstellt."

Ergänzt wird er von Ute Kinzkofer, Program Managerin der TRUMPF Gruppe: "Intershop kann auf alle Bedürfnisse perfekt reagieren und bietet die perfekte Balance aus Stabilität, Skalierbarkeit und Agilität, die wir brauchen."

Rainer Schüßler, Programmleiter Customer Experience bei TRUMPF, schätzt die gute Zusammenarbeit: "Intershop profitiert von umfassender Erfahrung im E-Commerce als Basis für maßgeschneiderte Digitalisierungsprozesse. Ein vernetztes Kundenportal hilft TRUMPF, die digitalen Herausforderungen zu meistern. Wir freuen uns, auf Intershops inpulse-Konferenz über unsere Erfahrungen berichten zu können."

Über die Intershop Communications AG:

Intershop Communications AG (gegründet 1992; Prime Standard: ISH2) ist der führende unabhängige Anbieter innovativer und umfassender Lösungen für den Omni-Channel-Commerce. Das Unternehmen bietet leistungsstarke Standardsoftware für den Vertrieb über das Internet sowie alle zugehörigen Dienstleistungen. Darüber hinaus übernimmt Intershop im Auftrag seiner Kunden die gesamte Prozesskette des Online-Handels einschließlich Fulfillment. Weltweit setzen über 300 große und mittelständische Unternehmen und Organisationen auf Intershop. Zu ihnen zählen u. a. HP, BMW, Würth und die Deutsche Telekom. Intershop hat seinen Sitz in Deutschland (Jena) und unterhält Niederlassungen in den USA, Europa, Australien und China. Weitere Informationen über Intershop erhalten Sie im Internet unter www.intershop.de.

Diese Mitteilung enthält Aussagen über zukünftige Ereignisse bzw. die zukünftige finanzielle und operative Entwicklung von Intershop. Die tatsächlichen Ereignisse und Ergebnisse können von den in diesen zukunftsbezogenen Aussagen dargestellten bzw. von den nach diesen Aussagen zu erwartenden Ergebnissen signifikant abweichen. Risiken und Unsicherheiten, die zu diesen Abweichungen führen können, umfassen unter anderem die begrenzte Dauer der bisherigen Geschäftstätigkeit von Intershop, die geringe Vorhersehbarkeit von Umsätzen und Kosten sowie die möglichen Schwankungen von Umsätzen und Betriebsergebnissen, die erhebliche Abhängigkeit von einzelnen großen Kundenaufträgen, Kundentrends, den Grad des Wettbewerbs, saisonale Schwankungen, Risiken aus elektronischer Sicherheit, mögliche staatliche Regulierung, die allgemeine Wirtschaftslage und die Unsicherheit bezüglich der Freistellung gegenwärtig verfügungsbeschränkter liquider Mittel.

Intershop Pressekontakt:

Heide Rausch
Tel: +49.3641.50-1000, pr@intershop.de, www.intershop.de/newsroom












11.09.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
Intershop Communications AG

Intershop Tower

07740 Jena


Deutschland
Telefon:
+49 (0)3641-50-0
Fax:
+49 (0)3641-50-1309
E-Mail:
ir@intershop.de
Internet:
www.intershop.de
ISIN:
DE000A0EPUH1
WKN:
A0EPUH
Indizes:
CDAX, PRIMEALL, TECHALLSHARE
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




722287  11.09.2018 











Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

26.06.2019 - Global Fashion Group muss für IPO-Erfolg alle Register ziehen
26.06.2019 - Spielvereinigung Unterhaching: Aufstieg und schwarze Zahlen
26.06.2019 - Umweltbank will Aktien zu 9,90 Euro ausgeben - Kapitalerhöhung
26.06.2019 - Akasol baut US-Standort auf - zweistellige Millionen-Investition
26.06.2019 - Deutsche Bank Aktie: Eine sehr wichtige Phase
26.06.2019 - VST Building Technologies: Erfolgreiche Platzierung
26.06.2019 - ThyssenKrupp Aktie: Übernahme-Spekulation macht die Lage interessant
26.06.2019 - Börse Wien: Neue Aktien im „global market”
26.06.2019 - Vossloh: Großauftrag von Rohstoff-Riesen Rio Tinto
26.06.2019 - Noxxon Pharma will Kapital erhöhen


Chartanalysen

26.06.2019 - Deutsche Bank Aktie: Eine sehr wichtige Phase
26.06.2019 - Wirecard Aktie: So langsam wird es kritisch…
26.06.2019 - Nel Aktie: Neuer Crashkurs oder mit Schwung Richtung Norden?
26.06.2019 - ProSiebenSat.1 Aktie: Kommt es zum großen Knall?
25.06.2019 - Pepkor Aktie: So ist die Lage bei der Steinhoff-Tochter
25.06.2019 - Nel Aktie und die Erholungs-Chance: Das wird heiß!
25.06.2019 - Wirecard Aktie: Wird es jetzt für die Aktionäre gefährlich?
25.06.2019 - Aumann Aktie: Schrecken ohne Ende?
24.06.2019 - Steinhoff Aktie: Jetzt ist es passiert…
24.06.2019 - Wirecard: Die Aktie bleibt „heiß” - Ausbruch voraus?


Analystenschätzungen

26.06.2019 - Aurubis: Modell wird angepasst
26.06.2019 - Software AG: Transformation dauert an
26.06.2019 - Brenntag: Syrien sorgt für Kursdruck
26.06.2019 - BMW: Eine überraschende Aussage
26.06.2019 - wallstreet:online: Klares Aufwärtspotenzial beim Kurs
26.06.2019 - Morphosys: Verlust soll sich verringern
26.06.2019 - BMW: Sorgen drücken Kursziel
26.06.2019 - Lufthansa: Schätzungen werden angepasst
26.06.2019 - Morphosys: Diskussion über eine Personalie
26.06.2019 - Adidas: Klare Hochstufung der Aktie


Kolumnen

26.06.2019 - Die Welt wird nicht untergehen, aber das Wachstum wird langsamer - DWS Kolumne
26.06.2019 - Der Topix-Index gewinnt 2019 lediglich 3,3% und bleibt Underperformer - Commerzbank Kolumne
26.06.2019 - EuroStoxx 50: Haben sich die Käufer in der vergangenen Woche verausgabt? - UBS Kolumne
26.06.2019 - DAX: Pullback-Bewegung läuft - UBS Kolumne
25.06.2019 - Ifo-Geschäftsklimaindex fällt im Juni erneut - Commerzbank Kolumne
25.06.2019 - S&P 500: Neues Allzeithoch wird verkauft - UBS Kolumne
25.06.2019 - DAX: Erfolgt ein klassischer Pullback? - UBS Kolumne
24.06.2019 - ifo-Geschäftsklima: Iran und Handelskrieg schlagen auf den Magen - Nord LB Kolumne
24.06.2019 - Alphabet Aktie: Ein steiniger Weg - UBS Kolumne
24.06.2019 -