DGAP-News: MeVis Medical Solutions AG: MeVis Q1 2016: Solider Start in das neue Jahr

Nachricht vom 24.05.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-News: MeVis Medical Solutions AG / Schlagwort(e): Quartalsergebnis/Zwischenbericht

MeVis Medical Solutions AG: MeVis Q1 2016: Solider Start in das neue Jahr
24.05.2016 / 09:30


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Erneut Umsatzsteigerung im Segment Digitale Mammographie

Umsatz im ersten Quartal deutlich um 14 % auf EUR 3,9 Mio. gestiegen (i. Vj. EUR 3,4 Mio.)
Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) um EUR 0,6 Mio. auf EUR 1,2 Mio. gesteigert, 31 % EBIT-Marge
Finanzergebnis um knapp EUR 1,0 Mio. auf EUR -0,9 Mio. gesunken
Bremen, 24. Mai 2016 - Die MeVis Medical Solutions AG [ISIN: DE000A0LBFE4], ein führendes Softwareunternehmen der medizinischen Bildgebung, gab heute die Ergebnisse des ersten Quartals 2016 bekannt.

Der im ersten Quartal 2016 erwirtschaftete Umsatz lag mit TEUR 3.876 um 14 % über dem Niveau des entsprechenden Quartals 2015 (TEUR 3.408). Dieses Umsatzwachstum von TEUR 468 ist zum großen Teil auf die seit Mitte 2015 erhöhten Wartungserlöse zurückzuführen. Die Umsätze mit Neulizenzen sind erfreulicherweise um 9 % auf TEUR 1.701 gestiegen, das Wartungsgeschäft ist um 27 % gewachsen und machte mit TEUR 1.889 jetzt 49 % des Umsatzes aus. Der Umsatz im Segment der Digitalen Mammographie hat sich um 16 % auf TEUR 3.145 (i. Vj. TEUR 2.721) erhöht, der Umsatz im Segment Sonstige Befundung ist leicht um 6 % auf TEUR 731 (i. Vj. TEUR 687) gewachsen.

Die operativen Kosten sind im ersten Quartal 2016 aufgrund der geringfügig gesunkenen Personalkosten und aufgrund der sonstigen betrieblichen Aufwendungen leicht gesunken. Der Personalaufwand hat sich im ersten Quartal um 2 % verringert. Die sonstigen betrieblichen Aufwendungen sanken im ersten Quartal im Vergleich zum Vorjahresquartal auf TEUR 529 (i. Vj. TEUR 549).

Nach Abschreibungen in Höhe von TEUR 448 (21 % unter Vorjahr, vor allem durch plangemäß verringerte Abschreibungen auf aktivierte Entwicklungsleistungen) ergibt sich somit für den Berichtszeitraum ein EBIT (Ergebnis vor Zinsen und Steuern) von TEUR 1.183 (mit 118 % deutlich über dem Vorjahreswert von TEUR 542), was einer EBIT-Marge von 31 % entspricht (i. Vj. 16 %).

Das Finanzergebnis hat sich gegenüber dem Vorjahr um TEUR -997 auf jetzt TEUR -859 reduziert. Dazu haben vor allem negative Effekte aus der Kursentwicklung des US$ in Zusammenhang mit einem hohen Anteil an US-Dollar an der vorhandenen Liquidität beigetragen.

Das steuerliche Ergebnis beträgt bedingt durch die seit dem 1. Januar 2016 wirksame steuerliche Organschaft TEUR 0 (i. Vj. Aufwand in Höhe von TEUR 42).

Das Ergebnis nach Steuern reduzierte sich damit um TEUR 315 auf TEUR 324, was einem unverwässerten Ergebnis je Aktie von EUR 0,18 entspricht (i. Vj. EUR 0,37).

Die Finanzberichte der Gesellschaft stehen zum Download auf folgender Internetseite bereit: http://www.mevis.de/de/investor-relations/finanzberichte/










24.05.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
MeVis Medical Solutions AG



Caroline-Herschel-Str. 1



28359 Bremen



Deutschland


Telefon:
+49 421 224 95 0


Fax:
+49 421 224 95 999


E-Mail:
ir@mevis.de


Internet:
http://www.mevis.de


ISIN:
DE000A0LBFE4


WKN:
A0LBFE


Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, München, Stuttgart







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service

465049  24.05.2016 




(Werbung)




Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

17.07.2018 - Scout24 übernimmt finanzcheck.de
17.07.2018 - TLG Immobilien: Neue Vorstände
17.07.2018 - Eyemaxx: Neue Beteiligung
17.07.2018 - Apeiron Biologics: Ex-Medigene-Manager wird Chef
17.07.2018 - Sleepz: Frisches Geld für Übernahmen
17.07.2018 - init will eigene Aktien kaufen
17.07.2018 - Aixtron: Achtung, Neuigkeiten!
17.07.2018 - Epigenomics: „Wir erwarten einigen Newsflow“ - USA und China im Fokus
17.07.2018 - Volkswagen: China-Absatz im Minus - Europa setzt Impulse
17.07.2018 - Evonik hebt Prognose an - Gewinn über Erwartungen


Chartanalysen

17.07.2018 - Wirecard und Mastercard erweitern Zusammenabeit - Blick auf die Charttechnik
17.07.2018 - UMT Aktie: Kommt jetzt der Durchbruch nach oben?
17.07.2018 - Medigene Aktie mit Trendwendephantasie: Das könnte etwas werden!
17.07.2018 - BYD Aktie: Das Drama nimmt seinen Lauf
17.07.2018 - Deutsche Bank Aktie: Ist die Zeit reif?
17.07.2018 - Evotec Aktie hat weiter Haussechancen - was jetzt passieren muss!
16.07.2018 - Steinhoff Aktie: Die Uhr tickt…
16.07.2018 - Deutsche Bank Aktie: Startet das Comeback?
16.07.2018 - Aixtron Aktie: Gelingt der große Durchbruch?
16.07.2018 - BYD Aktie: Eine wichtige Marke wackelt - schlechte Neuigkeiten


Analystenschätzungen

17.07.2018 - Wirecard: Deutlich über dem Kursziel
17.07.2018 - Deutsche Bank: Problem bei den Marktanteilen
17.07.2018 - SAF-Holland: Kaufen nach den Zahlen
17.07.2018 - ThyssenKrupp: Am Scheideweg
17.07.2018 - Deutsche Bank: Unsicherheiten schwinden
17.07.2018 - Volkswagen: Neues Rekordjahr steht bevor
17.07.2018 - Siemens Healthineers: Aktie wird abgestuft
17.07.2018 - ThyssenKrupp: Lehner-Abgang sorgt für Kursplus
17.07.2018 - Linde: Nächster Schritt zur Fusion
17.07.2018 - Nordex: Neue Prognose für 2019


Kolumnen

17.07.2018 - USA: Fed-Chef zeigt sich tiefenentspannt - VP Bank Kolumne
17.07.2018 - Türkische Börse und die türkische Lira stehen weiter unter Druck - Commerzbank Kolumne
17.07.2018 - S+P 500: Rally vor wichtiger Hürde - UBS Kolumne
17.07.2018 - DAX: Rally gerät ins Stocken - UBS Kolumne
16.07.2018 - US-Einzelhandel: Revisionen öffnen den Weg zu 4% Wachstum im II. Quartal - Nord LB Kolumne
16.07.2018 - DAX: Exit vom Brexit? Freundlicher Wochenstart, SKS ad acta gelegt - Donner + Reuschel Kolumne
16.07.2018 - SAP Aktie: Topbildung möglich - UBS Kolumne
16.07.2018 - DAX: Bearishe Flagge vor Vollendung - UBS Kolumne
13.07.2018 - DAX: Noch halten die Unterstützungen - UBS Kolumne
13.07.2018 - EUR/CHF: Bullen legen nach - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR