Dr. Wieselhuber & Partner GmbH: Familienunternehmen im Dialog

Nachricht vom 27.06.2018 (www.4investors.de) -






DGAP-Media / 27.06.2018 / 11:30

Familienunternehmen im Dialog:
In familiären Fahrwassern oder fremden Händen?!
Die deutsche Unternehmenslandschaft verändert sich. Traditionsreiche Familienunternehmen werden nach Generationen und teils Jahrhunderten zum ersten Mal von einem Nicht-Familienmitglied geführt. Der 2. Münchner Unternehmer-Salon der Unternehmeredition und Dr. Wieselhuber & Partner stellte sich diesem Thema: Was ändert sich, wenn Fremdmanagement das Ruder übernimmt? Welche Rolle können Private Equities als Investoren übernehmen? Wo entstehen im Mehr-Generationen-Unternehmen Kulturbrüche?

Prof. Dr. Norbert Wieselhuber, Managing Partner der Dr. Wieselhuber & Partner GmbH, brachte es gleich zu Beginn des Abends auf den Punkt: "Steht im Familienunternehmen ein Führungswechsel an, muss die ökonomische Balance und künftige Machtverteilung zwischen Shareholder und Management adressiert und geregelt werden - egal ob in familiären Fahrwassern oder fremden Händen."

Horst W. Garbrecht, Vorsitzender der Geschäftsführung der Metabo GmbH, ging auf den Zusammenhang zwischen Besitzverhältnissen und der Ausrichtung eines Unternehmens ein: "Ob die Anteile eines Unternehmens von der Familie, Private Equity oder von einem Strategischen Investor gehalten werden, ist für den Unternehmenserfolg nicht so entscheidend. Viel wichtiger ist, dass die Strategie stimmt." Dabei habe ein Fremdmanagement gegenüber einer Führung aus dem Familienkreis oft den Vorteil, frei von "Altlasten" neue Visionen und Strategien entwickeln und auf den Weg bringen zu können. Garbrecht brach dabei auch eine Lanze für Private Equity: "Ich bin ein Fan von Familienunternehmen mit ihrer typischerweise langfristig-nachhaltigen Denkweise, aber für Metabo war der Einstieg eines Finanzinvestors in einer Phase der strategischen Neuausrichtung eine sehr gute Brücke. Im Nachhinein betrachtet, hatte der Finanzinvestor einen erheblichen Anteil am erfolgreichen Turnaround des Unternehmens."

Für Christian Fischer, Geschäftsführender Gesellschafter vom Piano-Fischer Musikhaus, steht demgegenüber für eine familieninterne Generationenfolge: "Zwei Alphatiere im Ring, unausgesprochene Spannungen, unterschiedliche Erwartungshaltungen und das Wissen um eine gemeinsame Vergangenheit sorgen oft für Zündstoff. Der einzige Ausweg: offene Kommunikation. Dafür müssen Regeln und Erwartungen von Beginn an festgehalten werden - und zwar mündlich und schriftlich!" Gerade in Krisenzeiten trägt dann auch das "Prinzip Familienunternehmen", wenn es Fokus und Gemeinsamkeit braucht.

Résumé des Abends: Egal ob in familiären Fahrwassern oder fremden Händen - die Professionalisierung der Führung durch externes Know-how ist einer der großen Knackpunkte, dem sich alle Unternehmen stellen müssen.

Für weitere Informationen stehen wir jederzeit gerne zur Verfügung.

Kurzporträt Dr. Wieselhuber & Partner
Dr. Wieselhuber & Partner (W&P) ist eine unabhängige, branchenübergreifende Top-Management-Beratung für Familienunternehmen sowie für Sparten und Tochtergesellschaften von Konzernen unterschiedlicher Branchen. Sie ist spezialisiert auf die unternehmerischen Gestaltungsfelder Strategie, Innovation & New Business, Führung & Organisation, Marketing & Vertrieb, Operations, Performance Improvement, Finanzierung und Controlling, sowie die nachhaltige Beseitigung von Unternehmenskrisen durch Corporate Restructuring und Insolvenzberatung. Weiterhin bündeln wir unsere Kompetenzen unabhängig von Branche und Funktion in unseren Fokusthemen Familienunternehmen, Digitalisierung, Industrie 4.0, Komplexität und Zukunftsmanagement. Mit Stammhaus in München bietet Dr. Wieselhuber & Partner seinen Kunden umfassendes Branchen- und Methoden-Know-how mit dem Anspruch, die Wachstums- und Wettbewerbsfähigkeit, Ertragskraft und den Unternehmenswert seiner Auftraggeber nachhaltig sowie dauerhaft zu steigern.

Pressekontakt:
Stephanie Meske
Dr. Wieselhuber & Partner
Unternehmensberatung
Nymphenburger Straße 21
80335 München
Telefon 089 28623-139
Email meske@wieselhuber.de


Ende der Pressemitteilung
Emittent/Herausgeber: Dr. Wieselhuber & Partner GmbH Unternehmensberatung
Schlagwort(e): Unternehmen
27.06.2018 Veröffentlichung einer Pressemitteilung, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

699241  27.06.2018 








Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

22.10.2018 - 1&1 Drillisch kündigt Aktienrückkauf an
22.10.2018 - Linde und Praxair sind am Ziel: Fusion kann vollzogen werden
22.10.2018 - AT&S Aktie: Die Bullen würden jetzt viel für ein Kaufsignal geben…
22.10.2018 - Bayer Aktie: Trendentscheidung voraus - kommen wichtige Impulse?
22.10.2018 - DEAG: Erfolgreiche Emission
22.10.2018 - Fuchs Petrolub: Autobranche belastet das Geschäft
22.10.2018 - CropEnergies: Südzucker-Tochter muss Prognose senken
22.10.2018 - Gazprom Aktie: Das wird interessant
22.10.2018 - Hoftex: Mit China nicht zufrieden
22.10.2018 - Funkwerk: Zweite Jahreshälfte muss stark werden


Chartanalysen

22.10.2018 - AT&S Aktie: Die Bullen würden jetzt viel für ein Kaufsignal geben…
22.10.2018 - Bayer Aktie: Trendentscheidung voraus - kommen wichtige Impulse?
22.10.2018 - Gazprom Aktie: Das wird interessant
22.10.2018 - Baumot Aktie: Politisches Wechselbad der Gefühle
22.10.2018 - Fresenius Aktie: Wichtige Zone stoppt den Kurseinbruch
22.10.2018 - Osram Aktie: Wichtige Signalmarke im Blickpunkt
22.10.2018 - SAP Aktie: Bärenfalle, aber…
22.10.2018 - BYD und Geely: Aktien in Rallyestimmung - das sind die Konsequenzen
22.10.2018 - Voltabox Aktie: Schlechte Vorzeichen für neue Woche - wo endet die Baisse?
19.10.2018 - Lufthansa Aktie: Kurssturz hatte sich abgezeichnet - und nun?


Analystenschätzungen

22.10.2018 - Tom Tailor: Prognose in Gefahr
22.10.2018 - ProSiebenSat.1: Minus 12 Prozent
22.10.2018 - Daimler: Die Sorgen werden nicht geringer
22.10.2018 - Daimler: Eine Frage des Vertrauens
22.10.2018 - Heidelberger Druckmaschinen: Ein deutlicher Einschnitt
22.10.2018 - HeidelbergCement: Kaufen trotz der Warnung
22.10.2018 - SAP: Ein neues Kaufvotum für die Aktie
22.10.2018 - Covestro: Vorsichtige Erwartungen
22.10.2018 - Leoni: Minus 4 Euro
22.10.2018 - Nokia: Enttäuschung nicht ausgeschlossen


Kolumnen

22.10.2018 - SKS weiterhin aktiv: DAX etwas fester in die neue Woche - Donner + Reuschel Kolumne
22.10.2018 - Facebook Aktie bleibt angeschlagen - UBS Kolumne
22.10.2018 - DAX: Verkaufsdruck lässt nicht nach - UBS Kolumne
19.10.2018 - BIP China: Größere Bremsspuren als erwartet - Nord LB Kolumne
19.10.2018 - DAX taumelt ins Wochenende: SKS weiterhin aktiv - Donner + Reuschel Kolumne
19.10.2018 - Stahlmarkt vor neuem Abschwung? - Commerzbank Kolumne
19.10.2018 - Gold: Erholung setzt sich fort - UBS Kolumne
19.10.2018 - DAX: Es bleibt ein Drahtseilakt - UBS Kolumne
18.10.2018 - Chemie - nachlassende Dynamik im 2. Halbjahr - Commerzbank Kolumne
18.10.2018 - Siemens Aktie: Zurück am Jahrestief - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR