DGAP-News: CTS Eventim AG & Co. KGaA: CTS EVENTIM erzielt im ersten Quartal 2018 deutliches Wachstum bei Umsatz und Ergebnis

Nachricht vom 23.05.201823.05.2018 (www.4investors.de) -


DGAP-News: CTS Eventim AG & Co. KGaA / Schlagwort(e): Quartals-/Zwischenmitteilung

CTS Eventim AG & Co. KGaA: CTS EVENTIM erzielt im ersten Quartal 2018 deutliches Wachstum bei Umsatz und Ergebnis
23.05.2018 / 09:30


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
PRESSEMITTEILUNGCTS EVENTIM erzielt im ersten Quartal 2018 deutliches Wachstum bei Umsatz und Ergebnis

Konzernumsatz steigt um 32,5 Prozent auf 274,5 Mio. Euro, normalisiertes EBITDA um 21,8 Prozent auf 55,4 Mio. Euro
Ticketing verzeichnet organisches Umsatzwachstum von rund zehn Prozent bei höherer EBITDA-Marge als im Vorjahr
Onlineticket-Volumen wächst um 12,5 Prozent
Umsatz und normalisiertes EBITDA im Live Entertainment unter anderem dank publikumsstarker Tourneen um jeweils mehr als 50 Prozent verbessert
München, 23. Mai 2018. CTS EVENTIM, einer der international führenden Ticketing- und Live Entertainment-Anbieter, ist mit deutlichem Umsatz- und Ergebniswachstum ins Jahr 2018 gestartet. Der Konzernumsatz stieg im Vergleich zum Vorjahr (207,2 Mio. Euro) im ersten Quartal um 32,5 Prozent auf 274,5 Mio. Euro. Das normalisierte EBITDA erhöhte sich im gleichen Zeitraum um 21,8 Prozent auf 55,4 Mio. Euro (Vorjahr: 45,4 Mio. Euro). Beide Zuwächse wurden von einer starken organischen Entwicklung sowohl im Ticketing- als auch im Live Entertainment-Geschäft getragen.

Klaus-Peter Schulenberg, CEO von CTS EVENTIM, kommentierte: "Wir haben im ersten Quartal 2018 nahtlos an unser Rekordjahr 2017 angeknüpft. Dank publikumsstarker Tourneen und der dynamischen Entwicklung unserer Webshops ist CTS EVENTIM bestens positioniert, um auch künftig international zu wachsen. Unsere bisherige Geschäftsentwicklung stimmt uns optimistisch, dass wir Umsatz und normalisiertes EBITDA 2018 erneut verbessern werden."

Im Segment Ticketing stieg der Umsatz im ersten Quartal um 9,9 Prozent auf 101,8 Mio. Euro (Vorjahr: 92,6 Mio. Euro). Dieses rein organische Wachstum wurde insbesondere von einem weiteren Anstieg des Onlineticket-Volumens gestützt. In den ersten drei Monaten dieses Jahres verkaufte CTS EVENTIM 12,1 Mio. Tickets allein über seine Webshops in 23 Ländern - ein Zuwachs von 12,5 Prozent (Vorjahr: 10,8 Mio.). Vor diesem Hintergrund stieg das normalisierte EBITDA in diesem Segment überproportional um 10,6 Prozent auf 40,4 Mio. Euro (Vorjahr: 36,5 Mio. Euro).

Der Umsatz im Segment Live Entertainment erhöhte sich um 50,8 Prozent auf 175,0 Mio. Euro (Vorjahr: 116,1 Mio. Euro) und übertraf somit die Erwartungen. Hierzu trugen diverse Veranstalter aus dem Portfolio von CTS EVENTIM, die europaweit eine Vielzahl besonders publikumsstarker Konzerte ausrichteten, aber auch die neue Jubiläumstour von "Holiday on Ice" sowie die jüngsten Akquisitionen italienischer Promoter bei. Das normalisierte EBITDA stieg überproportional um 67,6 Prozent auf 14,9 Mio. Euro (Vorjahr: 8,9 Mio. Euro). Neben den genannten Entwicklungen wirkten sich hier auch Veräußerungsgewinne aus Anteilsreduzierungen im dänischen Portfolio von FKP Scorpio aus. Nach dem Verkauf der Beteiligungen an Northside und Tinderbox fokussiert sich FKP Scorpio in Dänemark zukünftig auf das Tourneegeschäft.

Die Quartalsmitteilung zur Geschäftsentwicklung der ersten drei Monate des Jahres 2018 steht mit Veröffentlichung dieser Pressemitteilung auf www.eventim.de bereit.
 

Über CTS EVENTIM
CTS EVENTIM ist einer der international führenden Anbieter in den Bereichen Ticketing undLive Entertainment. 2017 wurden mehr als 250 Millionen Tickets über die Systeme des Unternehmens vermarktet - stationär, online und mobil. Zu den Onlineportalen zählen Marken wie eventim.de, oeticket.com, ticketcorner.ch, ticketone.it und entradas.com. Zur EVENTIM-Gruppe gehören außerdem zahlreiche Veranstalter von Konzerten, Tourneen und Festivals wie "Rock am Ring", "Rock im Park", "Hurricane" oder "Southside". Darüber hinaus betreibt CTS EVENTIM einige der renommiertesten Veranstaltungsstätten Europas, etwa die Kölner LANXESS arena, die Berliner Waldbühne und das EVENTIM Apollo in London. Die CTS EVENTIM AG & Co. KGaA (ISIN DE 0005470306) ist seit 2000 börsennotiert und seit 2015 Mitglied des MDAX. Im Jahr 2017 erwirtschafteten 3.020 Mitarbeiter in 23 Ländern einen Umsatz von mehr als einer Milliarde Euro.

Für weitere Informationen:Corporate Communications:
Christian Steinhof
Leiter Unternehmenskommunikation
Tel.: +49.40.380788.7299
christian.steinhof@eventim.deInvestor Relations:
Marco Haeckermann
Vice President Corporate Development & Strategy
Tel.: +49.421.3666.270
marco.haeckermann@eventim.de












23.05.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
CTS Eventim AG & Co. KGaA

Rablstr. 26

81669 München


Deutschland
Telefon:
0421/ 3666-233
Fax:
0421/ 3666-290
E-Mail:
tatjana.wilhelm@eventim.de
Internet:
www.eventim.de
ISIN:
DE0005470306
WKN:
547030
Indizes:
MDAX
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




688603  23.05.2018 











Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

21.03.2019 - Wirecard Aktie: Achtung, neue Verkaufssignale!
21.03.2019 - DEAG: Operativer Gewinn mehr als verdoppelt
21.03.2019 - Commerzbank und Deutsche Bank: Branche lehnt Fusionspläne ab
21.03.2019 - Hapag-Lloyd kündigt Dividendenzahlung für 2018 an
21.03.2019 - MBB legt für die eigenen Aktien ein paar Euro oben drauf
21.03.2019 - Nemetschek zahlt höhere Dividende - Aktiensplit angekündigt
21.03.2019 - Uniper: Elliott will außerordentliche Hauptversammlung
21.03.2019 - Wirecard Aktie: Kommt der große Einbruch doch noch?
21.03.2019 - Zeal Network steigert 2018 Umsatz und Gewinn
21.03.2019 - InTiCa Systems: 2018 bringt Gewinnrückgang


Chartanalysen

21.03.2019 - Wirecard Aktie: Achtung, neue Verkaufssignale!
21.03.2019 - Wirecard Aktie: Kommt der große Einbruch doch noch?
21.03.2019 - Wirecard Aktie: Platzt die nächste Bombe?
21.03.2019 - Bayer Aktie: Es kam, wie es kommen musste…
20.03.2019 - Bayer Aktie: Der Monsanto-Crash als Kaufgelegenheit?
20.03.2019 - Wirecard Aktie: Das sieht nicht gut aus!
20.03.2019 - Evotec Aktie: Jetzt! Endlich! Oder doch nicht?
20.03.2019 - Paragon Aktie: Die Luft wird verdammt dünn!
20.03.2019 - Steinhoff Aktie: Weitere deutliche Kursverluste voraus?
20.03.2019 - Mologen Aktie: Ungebremst weiter in Richtung Abgrund?


Analystenschätzungen

21.03.2019 - Bayer Aktie: Herausfordernde Zeiten
21.03.2019 - mVISE: Neues Kursziel für die Aktie
21.03.2019 - Fuchs Petrolub: Kaum noch Aufwärtspotenzial
21.03.2019 - BMW: Marge in der Kritik
21.03.2019 - Deutsche Post: Konkurrenz ermöglicht Veränderung
21.03.2019 - H&R: Prognose liegt über dem Konsens
21.03.2019 - Lanxess: Aktie wird hochgestuft
20.03.2019 - Fraport: Dividende überrascht
20.03.2019 - Fuchs Petrolub: Minus macht die Aktie attraktiver
20.03.2019 - Klöckner: Weiter auf Wachstumskurs


Kolumnen

21.03.2019 - USA: Fed setzt Zinspause fort bis sich der konjunkturelle Nebel gelichtet hat - Nord LB Kolumne
21.03.2019 - Fed: Zinserhöhungen sind 2019 vom Tisch - VP Bank Kolumne
21.03.2019 - Commerzbank Aktie: Pullback oder Trendwende? - UBS Kolumne
21.03.2019 - DAX: Aufwärtstrend bekommt Gegenwind - UBS Kolumne
21.03.2019 - DAX 30 scheitert zunächst, 200-Tage-Linie deutliche Hürde - Donner & Reuschel Kolumne
20.03.2019 - Erster Börsentag erlaubt keinen Blick in die Zukunft
20.03.2019 - S&P 500 zuletzt mit Dynamik: V-Formation und „die“ 2.800 - Donner & Reuschel Kolumne
20.03.2019 - OPEC+ alternativlos – US-Ölindustrie freut sich - Commerzbank Kolumne
20.03.2019 - EuroStoxx 50: Das neue Verlaufshoch ist da - UBS Kolumne
20.03.2019 - DAX: Knapp vor der Hürde nach unten gedreht - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR