DGAP-News: SYGNIS AG: SYGNIS AG berichtet starke Finanzergebnisse für das erste Quartal 2018

Nachricht vom 11.05.2018 (www.4investors.de) -


DGAP-News: SYGNIS AG / Schlagwort(e): Quartals-/Zwischenmitteilung

SYGNIS AG: SYGNIS AG berichtet starke Finanzergebnisse für das erste Quartal 2018 (News mit Zusatzmaterial)
11.05.2018 / 07:30


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
PRESSEMITTEILUNG
11. Mai 2018

Zwischenmitteilung

SYGNIS AG berichtet starke Finanzergebnisse für das erste Quartal 2018

- Umsätze in Höhe von 2,3 Mio. EUR; Anstieg um 69% im Vergleich zum Vorjahreszeitraum; Umsätze im Rahmen der ausgewiesenen Umsatzprognose für das Gesamtjahr 2018 in Höhe von 11-12 Mio. EUR

- Positives EBITDA-Ergebnis im ersten Quartal 2018; zweites Quartal in Folge

- Erfolgreiche Kapitalerhöhung und Fremdkapitalfinanzierung

- Akquisition von TGR Biosciences am 8. Mai 2018 abgeschlossen

Heidelberg, Deutschland und Cambridge, Großbritannien, 11. Mai 2018 - SYGNIS AG (Frankfurt: LIO1; ISIN: DE000A1RFM03; Prime Standard) gab heute die Ergebnisse für das zum 31. März 2018 endende erste Quartal 2018 bekannt.

"Die Ergebnisse für das erste Quartal basieren auf dem EBITDA Break-even im vierten Quartal 2017 und sind eine starke Basis für das verbleibende Jahr 2018. Wir blicken sehr zuversichtlich auf 2018 und erwarten, dass die Gruppe ein profitables EBITDA-Ergebnis sowie ein kontinuierliches Umsatzwachstum berichten wird", sagte Dr. Heikki Lanckriet, Vorstandsvorsitzender und Wissenschaftsvorstand von SYGNIS. "Im ersten Quartal haben wir das Verkaufs- und Marketingteam reorganisiert, um uns auf steigende Verkaufszahlen im Verlauf diesen Jahres vorzubereiten. Zudem haben wir die Akquisition des profitablen Unternehmens TGR Biosciences, welches Forschungsreagenzien vertreibt, bekannt gegeben. Durch die Unterstützung unserer Aktionäre bei einer Kapitalerhöhung im März und der kürzlich durchgeführten Fremdkapitalfinanzierung konnten wir die Akquisition im Mai 2018 abschließen. SYGNIS ist gut positioniert für ein weiteres Jahr mit starkem Wachstum, sowohl organisch als auch durch Akquisitionen."

Operative Höhepunkte im bisherigen Geschäftsjahr 2018:

- Verlängerte OEM-Vereinbarung mit führendem globalen Forschungsinstrument-Lieferanten, um Kunden einen verbesserten Zugang zu Forschungswerkzeugen durch weltweite Verkaufs- und Vertriebskanäle bereitzustellen

- Erfolgreiche Integration der Produkte und Dienstleistungen der akquirierten Firmen Innova Biosciences, Expedeon Holdings und C.B.S. Scientific unter dem Markennamen Expedeon

- Umstrukturierung des Verkaufs- und Marketingteams; Schaffung eines eigenständigen Business Development-Teams

- Bekanntgabe der Absicht, das profitable australische Unternehmen TGR Biosciences, welches Forschungsreagenzien vertreibt, zu akquirieren. Die Akquisition wurde im Mai 2018 abgeschlossen.

- Kapitalerhöhung im März 2018 mit einem Bruttoemissionserlös von 4,2 Mio. EUR abgeschlossen; Fremdkapitalfinanzierung im April 2018 mit einem Bruttoemissionserlös von 2 Mio. EUR abgeschlossen; beides ermöglichte SYGNIS, die Akquisition von TGR Biosciences abzuschließen

David Roth, Finanzvorstand, fügte hinzu: "Die Kombination aus organischem Wachstum und den Akquisitionen im Jahr 2017 hat die zugrundeliegende finanzielle Performance von SYGNIS erheblich verbessert. Dem EBITDA Break-even im vierten Quartal folgt nun ein positives EBITDA-Ergebnis im ersten Quartal 2018."

 

Finanzergebnisse für das erste Quartal 2018:

Die Umsätze für das erste Quartal stiegen um 69% im Vergleich zum Vorjahreszeitraum (Q1 2017: 1,4 Mio. EUR) auf 2,3 Mio. EUR und wurden in erster Linie durch den Verkauf eigener SYGNIS-Kits und Geräte erzielt.

Die betrieblichen Aufwendungen für das erste Quartal 2018 blieben unverändert bei 2,7 Mio. EUR.

Das EBITDA-Ergebnis im ersten Quartal 2018 war mit 50 T EUR positiv (Q1 2017 negativ: 605 T EUR).

Der Periodenverlust im ersten Quartal 2018 betrug 322 T EUR im Vergleich zu 1,2 Mio. EUR im Vorjahreszeitrum. Der Periodenverlust für 2018 enthält den Wertverlust und die Amortisierung von materiellen und immateriellen Vermögenswerten (einschließlich Kundenkarteien und Patenten, kapitalisiert durch die Akquisition von Expedeon und Innova Biosciences) in Höhe von 425 T EUR.

Zum 31. März betrugen die gesamten Vermögenswerte 52,7 Mio. EUR, einschließlich Goodwill in Höhe von 30,7 Mio. EUR und sonstigen immateriellen Vermögenswerten in Höhe von 11 Mio. EUR. Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente betrugen 5,1 Mio. EUR im Vergleich zu 2,0 Mio. EUR zum 31. Dezember 2017, was die Kapitalerhöhung im März 2018 wiederspiegelt.

Während des Quartals belief sich der Mittelabfluss aus laufender Geschäftstätigkeit, beeinflusst durch saisonale Effekte, auf 0,4 Mio. EUR (Q1 2017: 0,8 Mio. EUR). Der Mittelabfluss aus Investitionstätigkeiten betrug 0,3 Mio. EUR (Q1 2017: 0,9 Mio. EUR) und beinhaltet sowohl die letzte Zahlung an die C.B.S. Scientific-Aktionäre in Höhe von 76 T EUR als auch Investitionen in Entwicklungsprojekte und materielle Vermögenswerte.

In tausend EUR
Q1/2018
Q1/2017
Umsatzerlöse
2.309
1.370
Betriebliche Aufwendungen
(2.685)
(2.702)
EBITDA
50
(605)
Ergebnis der Periode
(322)
(1.202)
Operativer Kapitalfluss
(377)
(854)
 
31. März 2018
31. Dez. 2017
Liquiditätsbestand
5.054
1.954
Eigenkapital
43.638
40.043
Eigenkapitalquote
83%
80%
Langfristige finanzielle Verbindlichkeiten
3.876
3.947

 

Ereignisse nach Ende des Berichtzeitraums:

Nach Ende des Quartals gab SYGNIS den Abschluss einer Finanzierungsvereinbarung in Höhe von 2 Mio. EUR bekannt, von welcher die Akquisition von TGR Biosciences abhing. Hierauf folgend gab SYGNIS am 8. Mai 2018 den Abschluss der Akquisition von TGR Biosciences bekannt.

Ausblick 2018:

Für das Geschäftsjahr 2018 erwartet SYGNIS Umsatzerlöse im Bereich von 11 bis 12 Mio. EUR, ohne Berücksichtigung des Einflusses durch die TGR Biosciences-Akquisition. Der Vorstand bewertet derzeit den Einfluss der Akquisition auf die Gesamtjahresprognose und wird diesen nach Abschluss der Analyse bekannt geben. Es wird erwartet, dass sowohl die Umsätze als auch das Ergebnis durch die Akquisition von TGR Biosciences über der bisherigen Prognose liegen werden.

Die aktuelle Umsatzprognose basiert auf dem fortlaufend starken organischen Wachstum der Produktverkäufe in Übereinstimmung mit dem Vorjahresniveau. Der Vorstand erwartet weiterhin ein starkes Ergebnis für 2018 mit einem positiven EBITDA-Jahresergebnis und dass die Gruppe im Laufe des Jahres Cash-generierend wird.

Die Tabellen zum Konzernabschluss finden Sie auf der Unternehmenswebseite www.sygnis.com.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:

SYGNIS AG
Dr. Heikki Lanckriet
CEO/CSO
Tel: +44 1223 873 364
E-Mail: heikki.lanckriet@sygnis.com

MC Services AG (Investor Relations and International Media Relations)
Dr. Claudia Gutjahr-Löser
Managing Director
Tel: +49 89 210228 0
E-Mail: sygnis@mc-services.eu

Über die SYGNIS AG: www.sygnis.com
SYGNIS entwickelt und vermarktet hochwertige, einfach zu bedienende, zuverlässige Produkte für die Genom- und Proteomforschung, basierend auf seinen proprietären Technologien, und bietet eine breite Palette von Lösungen, die auf die wichtigsten Herausforderungen der Molekularbiologie ausgerichtet sind. Mit Anwendungen, die den gesamten molekularbiologischen Arbeitsablauf abdecken, umfasst das hochmoderne Angebot der Gruppe einfach zu verwendende Standardprodukte sowie kundenspezifische Dienstleistungen und unterstützt Wissenschaftler von der akademischen Welt bis hin zur kommerziellen Fertigung. Die Produkte von SYGNIS werden über Direktvertrieb und mehrere Vertriebspartner in Europa, den USA und Asien vertrieben. SYGNIS AG unterhält Niederlassungen in Deutschland, Spanien, Großbritannien, USA und Singapur, die unter der Marke Expedeon agieren. Die Gesellschaft ist im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notiert (Ticker: LIO1; ISIN: DE000A1RFM03).

### Diese Publikation dient nur zur Information und stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren dar. Einige in dieser Pressemitteilung enthaltene Aussagen, die sich weder auf nachgewiesene finanzielle Ergebnisse noch andere historische Daten beziehen, sollten als zukunftsgerichtet betrachtet werden, d. h. solche Aussagen sind hauptsächlich Vorhersagen zukünftiger Ergebnisse, Trends, Pläne oder Ziele. Diese Aussagen sind nicht als Gesamtgarantien zu betrachten, da sie aufgrund ihrer Beschaffenheit bekannten und unbekannten Risiken und Unwägbarkeiten unterliegen und von anderen Faktoren beeinflusst werden können, aufgrund derer die tatsächlichen Ergebnisse, Pläne und Ziele der SYGNIS AG stark vor den festgestellten Schlussfolgerungen oder implizierten Vorhersagen, die in solchen Aussagen enthalten sind, abweichen können. SYGNIS verpflichtet sich nicht, diese Aussagen aufgrund neuer Informationen oder zukünftiger Ergebnisse oder aus anderen Gründen öffentlich zu aktualisieren oder zu überarbeiten. ###

 

Zusatzmaterial zur Meldung:Dokument: http://n.eqs.com/c/fncls.ssp?u=VKKHFJCALVDokumenttitel: Q1_Ger
11.05.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
SYGNIS AG

Waldhofer Str. 102

69123 Heidelberg


Deutschland
Telefon:
+49 (0) 6221 3540 125
Fax:
+49 (0) 6221 3540 127
E-Mail:
investors@sygnis.com
Internet:
www.sygnis.com
ISIN:
DE000A1RFM03
WKN:
A1RFM0
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




684753  11.05.2018 









Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

11.12.2018 - Steinhoff-Tochter legt Zahlen vor
11.12.2018 - RIB Software Aktie: Hat der TecDAX-Titel einen Boden gefunden?
11.12.2018 - Paion Aktie: Interessante Kursbewegungen
11.12.2018 - Singulus Aktie: Erholungsrallye möglich!
11.12.2018 - German Startups: Neue Vergütungsregeln
11.12.2018 - Evotec Aktie: Schluss mit der Bärenparty?
11.12.2018 - Nordex Aktie: Werden die Kaufsignale noch vergoldet?
11.12.2018 - Coreo Aktie vor Kaufsignalen? Starke Unterstützungen!
11.12.2018 - Freenet stockt Darlehen auf und gibt Schuldschein aus
11.12.2018 - Deutsche Industrie REIT legt Bilanz vor - Gewinn steigt


Chartanalysen

11.12.2018 - RIB Software Aktie: Hat der TecDAX-Titel einen Boden gefunden?
11.12.2018 - Paion Aktie: Interessante Kursbewegungen
11.12.2018 - Singulus Aktie: Erholungsrallye möglich!
11.12.2018 - Evotec Aktie: Schluss mit der Bärenparty?
11.12.2018 - Nordex Aktie: Werden die Kaufsignale noch vergoldet?
11.12.2018 - Coreo Aktie vor Kaufsignalen? Starke Unterstützungen!
11.12.2018 - Daimler Aktie: War das der Ausverkauf?
11.12.2018 - E.On Aktie: Wendet sich das Blatt?
11.12.2018 - Wirecard Aktie: Das sieht nach Erholungsstimmung aus, aber...
11.12.2018 - Medigene Aktie: Jetzt zählt es für den Biotech-Wert


Analystenschätzungen

11.12.2018 - RIB Software Aktie: So kommentieren Analysten das YTWO-Desaster
11.12.2018 - Bayer Aktie: Eine Kaufempfehlung und Spekulationen
11.12.2018 - Dialog Semiconductor Aktie: Ein spannendes Bild!
10.12.2018 - Eyemaxx Real Estate: Kursverdoppelung erwartet
10.12.2018 - Morphosys Aktie: 30 Prozent Aufwärtspotenzial
10.12.2018 - Evotec Aktie: Deutsche Bank setzt auf steigende Kurse
10.12.2018 - ThyssenKrupp: Abwarten ist angesagt
10.12.2018 - Allianz: Positives Feedback
10.12.2018 - Lufthansa: Neues Kursziel in Branchenstudie
10.12.2018 - ProSiebenSat.1: Ein Minus von 25 Prozent


Kolumnen

11.12.2018 - Die deutschen Exporte steigen im Oktober stärker als erwartet - Commerzbank Kolumne
11.12.2018 - S&P 500: Kleine Chance für die Bullen - UBS Kolumne
11.12.2018 - DAX: Trendbruch setzt sich durch - UBS Kolumne
11.12.2018 - SKS-Ziel rückt immer näher: DAX weiter im Abwärtsmodus - Donner & Reuschel Kolumne
10.12.2018 - SAP Aktie: Wichtige Unterstützungen in Reichweite - UBS Kolumne
10.12.2018 - DAX: Abwärtstrend voll im Gange - UBS Kolumne
10.12.2018 - DAX: SKS-Ziel rückt immer näher, negative Jahresendrally - Donner & Reuschel Kolumne
07.12.2018 - Spotanalyse USA: Arbeitsmarktbericht für den November - VP Bank Kolumne
07.12.2018 - Forex - EUR/USD: Wieder in der Zwickmühle - UBS Kolumne
07.12.2018 - DAX: Massiver Einbruch belastet schwer - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR