Neue JDC Group Anleihe 2019/2024
4investors | Börsen-News | Adhoc- und Unternehmensnews | CompuGroup Medical

DGAP-News: CompuGroup Medical SE übernimmt Telemedizin-Dienstleister La-Well Systems GmbH

30.04.2018, 09:33:21 (www.4investors.de - in Kooperation mit DGAP - EQS Group):


DGAP-News: CompuGroup Medical SE / Schlagwort(e): Firmenübernahme

CompuGroup Medical SE übernimmt Telemedizin-Dienstleister La-Well Systems GmbH
30.04.2018 / 09:33


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Koblenz, 30. April 2018: Die CompuGroup Medical SE (CGM) hat zum 1. April die La-Well Systems GmbH aus Bünde übernommen. Durch die Akquisition des Anbieters der Videosprechstundensoftware elVi(R) und des La-Well Wartezimmer TVs erweitert die CGM ihr Portfolio um moderne und effektive Medien für die Arzt-Patienten- und Arzt-zu-Arzt-Kommunikation.
Die ärztliche Versorgung in ländlichen Regionen, die zeitnahe Verfügbarkeit von Arztterminen und die effektive medizinische Versorgung in Pflegeeinrichtungen sind nur einige der großen Herausforderungen, vor denen weltweit viele Gesundheitssysteme heute stehen. Videosprechstunden sind dabei ein anerkannter Lösungsbaustein. Um diese sichere und komfortable Form der Kommunikation direkt integriert in die bewährten Informationssystemen der Arztpraxen, Krankenhäuser und Pflegeeinrichtungen bereitstellen zu können, hat CompuGroup Medical SE das Unternehmen La-Well Systems GmbH übernommen.

Die Videosprechstundensoftware elVi(R) ist die einzige Lösung für Videokommunikation im Gesundheitswesen, die durch die TÜViT GmbH zertifiziert wurde und damit höchste Anforderungen an Sicherheit und Datenschutz erfüllt. Zudem ist sie durch den Einsatz in vielfältigen Projekten bereits evaluiert und praxiserprobt. "Besonders nach der erwarteten Novellierung des Fernbehandlungsgesetzes wird dieses Produkt sehr interessant für unsere Kunden", so Frank Gotthardt, CEO der CGM. "Wir erwarten große Synergien und Vorteile aus der Symbiose unserer Lösungen mit den La-Well Produkten."

Die CGM wird die elVi(R) insbesondere mit ihrem LIFE-Produktportfolio verbinden, dazu gehören u.a. die digitale Patientenakte und das Online-Terminmanagement. So werden neue passgenaue Angebote für Leistungserbringer in Praxen, Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen zur optimalen und vernetzten Versorgung der Patienten weltweit angeboten. Patienten können Video-Termine beim behandelnden Arzt buchen, die Videosprechstunde von überall durchführen und ggf. auch direkt online bezahlen. Das unkomplizierte Teilen und Betrachten von medizinischen Informationen unterstützt dabei den Austausch. Ärzte können sich sicher und datenschutzkonform über die Videosprechstunde mit ihrem mitbehandelnden Kollegen und anderen Professionen abstimmen. Es sind sichere Videokonferenzen mit bis zu fünf Teilnehmern gleichzeitig möglich.

Die La-Well Systems GmbH bietet neben elVi(R) ebenso das La-Well Wartezimmer TV an. Es ermöglicht Leistungserbringern in Praxen und Krankenhäusern eine individuelle Vorstellung ihres Leistungsspektrums, die unkomplizierte Weitergabe von wichtigen Informationen und eine Unterhaltung der Patienten.

Über die CompuGroup Medical SE
CompuGroup Medical ist eines der führenden eHealth-Unternehmen weltweit und erwirtschaftet einen Jahresumsatz von über 550 Mio. Euro. Seine Softwareprodukte zur Unterstützung aller ärztlichen und organisatorischen Tätigkeiten in Arztpraxen, Apotheken, Laboren und Krankenhäusern, seine Informationsdienstleistungen für alle Beteiligten im Gesundheitswesen und seine webbasierten persönlichen Gesundheitsakten dienen einem sichereren und effizienteren Gesundheitswesen. Grundlage der CompuGroup Medical Leistungen ist die einzigartige Kundenbasis mit über 1 Million Nutzern, darunter Ärzte, Zahnärzte, Apotheken und sonstige Leistungserbringer in ambulanten und stationären Einrichtungen. Mit eigenen Standorten in 19 Ländern und Produkten in 55 Ländern weltweit ist CompuGroup Medical das eHealth-Unternehmen mit einer der größten Reichweiten unter Leistungserbringern. Rund 4.600 hochqualifizierte Mitarbeiter stehen für nachhaltige Lösungen bei ständig wachsenden Anforderungen im Gesundheitswesen.

Kontakt für Redaktionen:
CompuGroup Medical SE
Oliver Bruzek
Chief Communication Officer
T +49 (0) 261 8000-6100
F +49 (0) 261 8000-3100
E-Mail: presse@cgm.com












30.04.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
CompuGroup Medical SE

Maria Trost 21

56070 Koblenz


Deutschland
Telefon:
+49 (0)261 8000 6200
Fax:
+49 (0)261 8000 3200
E-Mail:
investor@cgm.com
Internet:
www.cgm.com
ISIN:
DE0005437305
WKN:
543730
Indizes:
TecDAX
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




680717  30.04.2018 





Weitere DGAP-News von CompuGroup Medical

07.11.2019 - DGAP-News: CompuGroup Medical wächst im dritten Quartal 2019 in allen Bereichen, Prognose bestätigt
31.10.2019 - DGAP-Adhoc: CompuGroup Medical SE: Vorstand der CompuGroup Medical SE beschließt Beendigung des Aktienrückkaufprogramms
15.10.2019 - DGAP-News: CompuGroup Medical SE: Dr. Eckart Pech verstärkt Vorstand der CompuGroup Medical SE
17.09.2019 - DGAP-Adhoc: CompuGroup Medical SE: Vorstand der CompuGroup Medical SE beschließt Aktienrückkauf
15.09.2019 - DGAP-Adhoc: CompuGroup Medical reduziert EBITDA-Prognose für das Gesamtjahr 2019 aufgrund von Einmalkosten für eine nicht weiter verfolgte bedeutende M&A-Transaktion

4investors-News zu CompuGroup Medical

15.10.2019 - CompuGroup Medical beruft neuen Vorstand
20.09.2019 - Compugroup: Eine überflüssige Warnung
17.09.2019 - CompuGroup Medical wird eigene Aktien zurückkaufen
16.09.2019 - Compugroup: Ein übertriebenes Minus
16.09.2019 - CompuGroup Medical: Aktie bricht nach Gewinnwarnung ein