DGAP-News: VARTA AG: Q1-Mitteilung / Q1-Finanzbericht 2018


Nachricht vom 25.04.201825.04.2018 (www.4investors.de) -


DGAP-News: VARTA AG / Schlagwort(e): Quartals-/Zwischenmitteilung

VARTA AG: Q1-Mitteilung / Q1-Finanzbericht 2018
25.04.2018 / 07:30


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
 

Corporate News

Ellwangen, 25. April 2018

 

VARTA AG veröffentlicht Bericht über das erste Quartal 2018

- VARTA AG setzt hohe Wachstumsdynamik auch in Q1 2018 fort

- Umsatz mit 68,3 Mio. EUR 11,5 % über Vorjahresniveau

- Ergebniskennzahlen: bereinigtes EBITDA mit 50,0% und EBIT mit 55,9% deutlich gegenüber Vergleichszeitraum 2017 verbessert

- Bereinigte EBITDA Marge des VARTA AG-Konzerns erstmals über 20%

- Umsatzsteigerung und Ergebnissteigerung in allen Segmenten erzielt

- Intensive Investitionstätigkeiten für Ausbau der Lithium-Ionen Produktionskapazitäten


Die VARTA AG, weltweit agierender Experte für Mikrobatterien mit einer marktführenden Position bei Hörgerätebatterien sowie bei Lösungen für Hearables, Power Packs und Energiespeicher, veröffentlicht heute ihre Q1 Zahlen. Demnach konnte die hohe Wachstumsdynamik des Vorjahres auch im ersten Quartal fortgesetzt werden.

Herbert Schein, CEO VARTA AG "Der Konzernumsatz ist im ersten Quartal 2018 um 11,5% auf 68,3 Mio. EUR angestiegen und ist damit erneut zweistellig im Vergleich zum Vorjahr gewachsen. Beide Segmente Microbatteries und Power & Energy verzeichneten wiederholt zweistellige Wachstumsraten", wie der Vorstandsvorsitzende des 130jährigen Traditionskonzerns betont.

Besonders erfreulich ist die Entwicklung der bereinigten EBITDA Marge. Diese lag erstmals in der jüngeren Geschichte der VARTA AG über 20%. Die Verbesserung der Profitabilität lässt sich insbesondere auf das ertragreiche Wachstum der Hörgeräte-Batterien und bei den kleinformatigen Lithium-Ionen Zellen bei gleichzeitig unterproportionalem Anstieg der Kosten durch die Skalierung des Geschäftsmodells zurückführen. Diese Entwicklung bestätigt die strategische Ausrichtung und bekräftigt das Vorhaben, weiterhin massiv in ertragreiches Wachstum zu investieren. Das bereinigte EBITDA lag mit 13,9 Mio. EUR um 50,0% höher als im Vergleichszeitraum des Vorjahres.

Beide Segmente Microbatteries und Power & Energy haben beim Umsatz und EBITDA sehr deutlich zugelegt.
Der Umsatz im Segment Mikrobatterien stieg um 9,8% auf 56,3 Mio. EUR an. Das Segment wird weiterhin durch die kontinuierliche Entwicklung im Bereich Hörgerätebatterien und der rasanten Entwicklung bei kleinformatigen Lithium-Ionen Batterien geprägt. Das EBITDA hat sich von 9,8 Mio. EUR auf 13,2 Mio. EUR verbessert, was einer Steigerung von 34,1% im Vergleich zum Vorjahr entspricht. Daraus resultiert eine EBITDA-Marge von 23,4% im Verhältnis zum Umsatz (zum Vergleich: 19,2% im Q1 2017).

Der Umsatz im Segment Power & Energy ist um 21,6% auf 11,8 Mio. EUR angestiegen. Das Umsatzwachstum ist in erster Linie auf die weiterhin sehr erfolgreiche Entwicklung der stationären Energiespeichersysteme zurückzuführen. Das EBITDA ist mit 0,7 Mio. EUR zum ersten Mal deutlich im positiven Bereich. Neben dem dynamischen Umsatzwachstum resultiert dies aus der strukturellen Verbesserung des Betriebsergebnisses.

Der Grund für diese insgesamt fulminante Entwicklung liegt in der konsequenten Umsetzung der eingeschlagenen Wachstumsstrategie:

Ausgewählte Finanzkennzahlen

Kennzahlen des VARTA AG - Konzerns

(in TEUR) ungeprüft nach IFRS
01. Jan. bis
31. März
2018
01. Jan.
bis
31. März
2017
Veränderung
in TEUR
Veränderung
in %
 
 
 
 
 
Umsatzerlöse Netto
68.266
61.223
7.043
11,5%
davon "Microbatteries"
56.312
51.309
5.003
9,8%
davon "Power & Energy"
11.762
9.675
2.087
21,6%
Betriebsergebnis (EBIT)
10.972
7.038
3.934
55,9%
in % der Umsatzerlöse Netto
16,1%
11,5%
 
 
Abschreibungen und Amortisationen
2.474
2.216
258
11,6%
EBITDA
13.446
9.254
4.192
45,3%
in % der Umsatzerlöse Netto
19,7%
15,1%
 
 
Anpassungen
 
 
 
 
Kosten für Börsengang
0
0
 
 
Erstattungsanspruch aus Pensionen
0
0
 
 
Aufwand aus aktienbasierter Vergütung
435
0
 
 
Bereinigtes EBITDA
13.881
9.254
4.627
50,0%
in % der Umsatzerlöse Netto
20,3%
15,1%
 
 
Ergebnis vor Steuern (EBT)
10.726
6.042
4.684
77,5%
in % der Umsatzerlöse Netto
15,7%
9,9%
 
 
Konzernergebnis
8.039
3.776
4.263
112,9%
 
 
 
 
 
Cashflow aus operativer Tätigkeit
430
5.842
 
 
Cashflow aus Investitionstätigkeit
-12.445
-761
 
 
Cashflow aus Finanzierungstätigkeit
-19
-7.784
 
 
 
 
 
 
 
Mitarbeiter in FTE zum Stichtag 31. März
2.178
2.021
 
 
 
 
 
 
 
Earnings per Share (EPS) in EUR
0,19
0,59
 
 

 

(in TEUR) ungeprüft nach IFRS
31. März 2018
31. Dez. 2017
Veränderung
in TEUR
Veränderung
in %
Bilanzzahlen
 
 
 
 
Bilanzsumme
342.267
331.480
10.787
3,3%
Langfristige Vermögenswerte
116.539
105.258
11.281
10,7%
Kurzfristige Vermögenswerte
225.728
226.222
-494
-0,2%
davon liquide Mittel
126.403
138.536
-12.133
-8,8%
Eigenkapital
238.301
230.452
7.849
3,4%
in % der Bilanzsumme
69,6%
69,5%
 
 
davon gezeichnetes Kapital
38.200
38.200
0
0
Langfristige Verbindlichkeiten
29.330
29.423
-93
-0,3%
Kurzfristige Verbindlichkeiten
74.636
71.605
3.031
4,2%
 
 
 
 
 
Nettofinanzschulden
-117.614
-130.135
12.521
9,6%
Trade Working Capital
56.418
41.394
15.024
36,3%

 

Aufgrund des sehr erfreulichen Q1 Berichts 2018 rechnet die VARTA AG für das Gesamtjahr 2018 daher unverändert mit einem signifikant positiveren Ergebnis im Vergleich zum Vorjahr.
Kontakt:
Dr. Michael Pistauer, Vorstand
Investor Relations
Daimlerstrasse 1
73479 Ellwangen
E-Mail: ir@varta-ag.com

 

Über VARTA AG

Die VARTA AG als Muttergesellschaft der Gruppe ist über ihre Tochtergesellschaften VARTA Microbattery GmbH und VARTA Storage GmbH in den Geschäftssegmenten Microbatteries und Power & Energy tätig. Die VARTA Microbattery GmbH ist heute bereits ein Innovationsführer im Bereich Mikrobatterien, einer der Marktführer bei Hörgerätebatterien und strebt die Marktführerschaft auch für Lithium-Ionen Batterien im Bereich Wearables insbesondere bei Hearables an. Die VARTA Storage GmbH fokussiert sich auf intelligente Energielösungen für maßgeschneiderte Batteriespeichersysteme für OEM-Kunden sowie auf das Design, die Systemintegration und die Montage von stationären Lithium-Ionen Energiespeichersystemen. Mit fünf Produktions- und Fertigungsstätten in Europa und Asien sowie Vertriebszentren in Asien, Europa und den USA sind die operativen Tochtergesellschaften der VARTA AG Gruppe derzeit in über 75 Ländern weltweit tätig.












25.04.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
VARTA AG

Daimlerstraße 1

73479 Ellwangen


Deutschland
Telefon:
+49 (0)791-921-0
E-Mail:
info@varta-ag.com
Internet:
www.varta-ag.com
ISIN:
DE000A0TGJ55
WKN:
A0TGJ5
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




678657  25.04.2018 











Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

19.04.2019 - Wirecard Aktie: Der Bann ist vorbei - BaFin
18.04.2019 - Tom Tailor: Vorstand gibt keine Empfehlung ab
18.04.2019 - 4SC: Geld reicht bis 2020
18.04.2019 - PEH Wertpapier: Hohe Dividendenrendite
18.04.2019 - SinnerSchrader bestätigt die Prognose
18.04.2019 - Kulmbacher Brauerei: Veränderung im Aufsichtsrat
18.04.2019 - wallstreet:online: BaFin trifft Entscheidung
18.04.2019 - DF Deutsche Forfait: Hoffnung für 2019
18.04.2019 - Medios: Neue Zahlen und ein fehlerhafter Abschluss
18.04.2019 - Elanix: Neue Aufsichtsräte


Chartanalysen

18.04.2019 - TUI Aktie: Die Bullen wittern Morgenluft - Trendwende voraus?
18.04.2019 - Mutares Aktie: Wie hoch steigt der Aktienkurs des „Dividenden-Monsters” noch?
16.04.2019 - Deutsche Bank Aktie: Gelingt endlich der Durchbruch nach oben?
16.04.2019 - Aareal Bank Aktie: Trendwendeszenario vor der Vollendung!
15.04.2019 - Commerzbank Aktie: Gelingt der große Durchbruch nach oben?
15.04.2019 - BASF Aktie: Der Befreiungsschlag
15.04.2019 - Aixtron Aktie: Kursrallye, Teil 2?
12.04.2019 - BASF Aktie: Ein starkes Kaufsignal winkt!
12.04.2019 - Medigene Aktie: Hat der Aktienkurs die Kurve bekommen?
12.04.2019 - TUI Aktie: Das könnte was werden!


Analystenschätzungen

18.04.2019 - Nordex: Aktie wird abgestuft
18.04.2019 - Bayer: Positive Stimme
17.04.2019 - Rheinmetall: Schätzungen werden angepasst
17.04.2019 - Deutsche Telekom: Es wackelt in den USA
17.04.2019 - Wirecard: Ende der Stille – Diese Nachricht macht Investoren glücklich
17.04.2019 - Tele Columbus: Noch viel mehr Potenzial
17.04.2019 - Lufthansa: Es hat Tradition
16.04.2019 - Compugroup: Kaufen nach der Personalie
16.04.2019 - Adyen: Hohes Abwärtsrisiko beim Wirecard-Mitbewerber
16.04.2019 - Siltronic: Hohe Unsicherheiten


Kolumnen

19.04.2019 - Aktien steigen inmitten einer Abkühlung der Weltwirtschaft - Weberbank-Kolumne
18.04.2019 - DAX: Gewinnmitnahmen vor dem Osterwochenende - Donner & Reuschel Kolumne
18.04.2019 - Lufthansa & Co.: Konsolidierung der europäischen Fluglinien - Commerzbank Kolumne
18.04.2019 -
18.04.2019 - DAX: Neuer Rallyschub erreicht Widerstand - UBS Kolumne
17.04.2019 - DAX: Jetzt wird es spannend - UBS Kolumne
17.04.2019 - EuroStoxx 50: Wann geht den Käufern die Luft aus? - UBS Kolumne
17.04.2019 - US-Industrieproduktion tritt auf der Stelle - Commerzbank Kolumne
17.04.2019 - China: BIP-Zuwachs bleibt im 1. Quartal verhältnismässig schwach - VP Bank Kolumne
17.04.2019 - Chinas Wirtschaftswachstum gibt Hoffnung - Donner & Reuschel Kolumne