DGAP-News: Ergomed plc gibt Update zur Geschäftsentwicklung und Publikationstermin der vorläufigen Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2017 bekannt

Nachricht vom 05.03.2018 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Ergomed plc / Schlagwort(e): Umsatzentwicklung/Sonstiges

Ergomed plc gibt Update zur Geschäftsentwicklung und Publikationstermin der vorläufigen Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2017 bekannt
05.03.2018 / 08:30


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Ergomed plc gibt Update zur Geschäftsentwicklung und Publikationstermin der vorläufigen Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2017 bekannt

London, UK - 5. März 2018: Ergomed plc (LSE: ERGO; Xetra: 2EM GR) ("Ergomed" oder "das Unternehmen"), ein Unternehmen, das pharmazeutische Dienstleistungen anbietet und sich der Entwicklung neuer Wirkstoffe widmet, veröffentlicht heute ein Update zur Geschäftsentwicklung. Die erste Bekanntmachung erfolgte am 25. Januar 2018.

Das Unternehmen wird am 28. März 2018 seine vorläufigen Ergebnisse für das zum 31. Dezember endende Geschäftsjahr 2017 veröffentlichen. Darin wird Ergomed auch ein Update zu seinen strategischen Prioritäten geben; und zwar wird sich das Unternehmen auf den Ausbau seines profitablen Dienstleistungsangebots fokussieren und dabei insbesondere auf die Chancen, die sich für die Bereiche Pharmakovigilanz und spezialisierte Services im Bereich der Auftragsforschung, darunter die Entwicklung von Arzneimitteln zur Behandlung von seltenen Erkrankungen (Orphan-Arzneimittel), bieten.

Wie bereits bekanntgegeben, erzielte Ergomeds Service-Sparte im Jahr 2017 ein Umsatzwachstum von 35%. Dieses wurde vor allem durch den Bereich Arzneimittelsicherheit & Medizinische Information und Dokumentation (Drug Safety & Medical Information Services, DS&MI), einschließlich PrimeVigilance, getrieben, der um etwa 68% zulegte. Das Unternehmen hat bekanntgegeben, dass sich die erwarteten Nettoumsätze auf etwa GBP 39 Mio. (2016: GBP 29,2 Mio.) belaufen werden und der erwartete Gesamtumsatz bei etwa GBP 47 Mio. liegen wird, ein Anstieg um 21% (2016: GBP 39,2 Mio.). Diese Annahmen bleiben unverändert. Ergomed schließt das Geschäftsjahr 2017 mit einem zukünftigen Rechnungswert des Auftragsbestandes in Höhe von GBP 88 Mio. ab (31. Dezember 2016: GBP 70 Mio.).

Das bereinigte EBITDA vor F&E wird für das Geschäftsjahr 2017 voraussichtlich etwa GBP 0,6 Mio. unter den derzeitigen Markterwartungen von GBP 6,0 Mio. liegen. Grund dafür sind hauptsächlich Wechselkursverluste, die aus der Umrechnung von in Fremdwährung lautenden Aktiv- und Passiv-Positionen der Bilanz resultieren. Darüber hinaus werden die F&E-Aufwendungen voraussichtlich GBP 0,3 Mio. über dem Marktkonsens liegen. Das liegt vor allem daran, dass die Phase-II-Studie für Peprostat schneller als erwartet abgeschlossen werden konnte. Zusammengenommen führen diese Anpassungen erwartungsgemäß zu einem um F&E-Aufwendungen bereinigten EBITDA, das um etwa GBP 0,9 Mio. unter den Erwartungen des Marktes liegen wird. Der Vorstand von Ergomed hat erst jetzt im Rahmen der Finalisierung der Geschäftszahlen 2017 in Vorbereitung für die Jahresabschlussprüfung, die aufgrund der Implementierung eines neuen Finanzsystems am Jahresanfang verzögert war, über diese Anpassungen Kenntnis erlangt. Die Ergebnisse des Unternehmens für das Jahr 2017 unterliegen weiterhin der finalen Abschlussprüfung.

Die Erwartungen für den Umsatz und das bereinigte EBITDA für das Geschäftsjahr 2018 bleiben unverändert.

Stephen Stamp, Chief Executive Officer von Ergomed plc, sagte: "Das Geschäftsjahr 2017 war geprägt durch außergewöhnlich starkes Wachstum und Erfolge in der klinischen Entwicklung. Es ist bedauerlich, dass diese verspäteten Anpassungen erst jetzt bekannt wurden. Wir sind davon überzeugt, dass die Refokussierung unsere Strategie, eine führende Position als Service-Anbieter im Bereich der Pharmakovigilanz sowie der Entwicklung von Orphan-Arzneimitteln einzunehmen, uns entscheidend voranbringen wird. Kürzlich erfolgte Investitionen in neue Systeme werden dieses Wachstum unterstützen, von dem der Großteil noch vor uns liegt."

Anmerkung: Bitte beachten Sie, dass die einzig offizielle Pressemitteilung die vom Unternehmen in englischer Sprache veröffentlichte Meldung ist. Die obige Übersetzung dient lediglich der vereinfachten Informationsbereitstellung.

- ENDE -

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

MC Services AG
Medienkontakt für Deutschland & Investor Relations Kontinentaleuropa
Anne Hennecke
Tel.: +49 211 529252 22anne.hennecke@mc-services.euÜber Ergomed
Ergomed bietet spezialisierte Dienstleistungen für die pharmazeutische Industrie an und entwickelt Medikamente sowohl in Eigenregie als auch im Rahmen von Partnerschaften. Das schnell wachsende, profitable Dienstleistungsangebot umfasst alle Phasen der klinischen Entwicklung. Darüber hinaus bietet Ergomed die Überwachung der Arzneimittelsicherheit und die Dokumentation medizinischer Daten nach der Zulassung (Pharmakovigilanz) an. Seine mehr als 20 Jahre Erfahrung in der Arzneimittelentwicklung setzt Ergomed zudem ein, um ein wachsendes Portfolio an Partnerschaften und Programmen zur Arzneimittelentwicklung aufzubauen, darunter proprietäre Produkte zur Blutungskontrolle bei Operationen. Weitere Informationen erhalten Sie unter: http://ergomedplc.com.












05.03.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de



660101  05.03.2018 









Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

22.06.2018 - Bitcoin Group: Tochter zahlt Dividende
22.06.2018 - Dürr: Nur keine Panik!
22.06.2018 - Ekotechnika: Vorstand ist zufrieden
22.06.2018 - Airbus: Auftrag aus Griechenland
22.06.2018 - Publity strebt eine Kapitalerhöhung an
22.06.2018 - Mutares: Sanierung in Eigenverwaltung bei einer Tochter
22.06.2018 - Delivery Hero: Verkauf in der Schweiz
22.06.2018 - Publity: Gewinn fällt kleiner aus – Absage an eine Dividende
22.06.2018 - E.On Aktie: Comeback im Anmarsch?
22.06.2018 - Fintech Group Aktie: Kommt die Hausse zurück?


Chartanalysen

22.06.2018 - E.On Aktie: Comeback im Anmarsch?
22.06.2018 - Fintech Group Aktie: Kommt die Hausse zurück?
22.06.2018 - Daimler Aktie: Startet jetzt die Erholungsbewegung?
22.06.2018 - Aixtron Aktie: Vorsicht, neue Verkaufssignale!
22.06.2018 - Wirecard Aktie: Wohin geht die Reise jetzt?
22.06.2018 - Geely Aktie: Neues Unheil oder eine Bärenfalle
22.06.2018 - Deutsche Bank Aktie: Gute US-News - und nun?
21.06.2018 - JinkoSolar Aktie: Das wird spannend!
21.06.2018 - Deutsche Bank Aktie: Das sieht übel aus, aber…
21.06.2018 - Siemens Healthineers Aktie: Neue Kaufsignale - die Rallye geht weiter


Analystenschätzungen

22.06.2018 - Paion: Vielfältige Nachrichten stehen an
22.06.2018 - Medigene: Kooperation lässt Kursziel steigen
22.06.2018 - Deutsche Telekom: Konservative Prognose
22.06.2018 - Daimler: Positive Aussagen – Hochstufung der Aktie
22.06.2018 - Lufthansa: Kerosin und Währungen
22.06.2018 - Daimler: Neues Kursziel nach der Gewinnwarnung
22.06.2018 - Volkswagen: Prognose wird leicht angepasst
22.06.2018 - Allianz: Klare Hochstufung der Aktie
22.06.2018 - BMW: Gefahr einer Warnung steigt an
21.06.2018 - Dialog Semiconductor: Abwärtstrend setzt sich fort


Kolumnen

22.06.2018 - DAX: „Evening-Star” sorgt für Adrenalin - Donner + Reuschel Kolumne
22.06.2018 - Öl: OPEC-Treffen in Wien - wie stark wird die Produktionsanhebung? - Commerzbank Kolumne
22.06.2018 - Gold: Abwärtstrend setzt sich fort - UBS Kolumne
22.06.2018 - DAX: Es wird ungemütlich - UBS Kolumne
21.06.2018 - Gold: Es kriselt trotz Krise... - Donner + Reuschel Kolumne
21.06.2018 - Keine Zinserhöhung der Bank of England erwartet - Commerzbank Kolumne
21.06.2018 - DAX 30 kämpft mit wichtiger Hürde - Donner + Reuschel Kolumne
21.06.2018 - SAP Aktie: In luftigen Höhen - UBS Kolumne
21.06.2018 - DAX: Doppelhoch droht aktiviert zu werden - UBS Kolumne
20.06.2018 - DAX 30 kurz vor wichtiger Hürde: Kaufsignal 200-Tage-Linie!? - Donner + Reuschel Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR