DGAP-Adhoc: MTU Aero Engines AG: MTU Aero Engines AG startet Vermarktung einer Wandelschuldverschreibung

Nachricht vom 11.05.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-Ad-hoc: MTU Aero Engines AG / Schlagwort(e): Anleiheemission

MTU Aero Engines AG: MTU Aero Engines AG startet Vermarktung einer Wandelschuldverschreibung
11.05.2016 / 08:02

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Ad-hoc-Mitteilung
Nicht zur unmittelbaren oder mittelbaren Verbreitung, Veröffentlichung oder
Verteilung in den oder in die Vereinigten Staaten, Australien, Kanada oder
Japan oder anderen Hoheitsgebieten, in denen die Verteilung oder
Veröffentlichung rechtswidrig ist.
MTU Aero Engines AG startet Vermarktung einer Wandelschuldverschreibung
- Emissionsvolumen EUR 500 Mio., Laufzeit 7 Jahre
- Erlösverwendung zur Optimierung der Fremdkapitalstruktur, z.B. zur
Rückzahlung der ausstehenden, im Juni 2017 fälligen Anleihe, für
weitere Investitionen entsprechend der veröffentlichten
Investitionspolitik sowie für allgemeine Unternehmenszwecke
München, 11. Mai 2016: Der Vorstand der MTU Aero Engines AG (die
"Gesellschaft") hat mit Zustimmung des Aufsichtsrats der Gesellschaft heute
die Vermarktung vorrangiger, nicht besicherter Wandelschuldverschreibungen
mit einem Nennwert von insgesamt EUR 500 Mio. (die
"Schuldverschreibungen")beschlossen, die in neue und/oder bestehende auf
den Namen lautende nennwertlose Stammaktien der Gesellschaft (die
"Stammaktien") wandelbar sind. Die MTU Aero Engines AG nutzt für die
Emission der Schuldverschreibungen, die mit einem Ausschluss des
Bezugsrechts verbunden ist, eine entsprechende Ermächtigung der
Hauptversammlung aus dem Jahr 2015.
Die Schuldverschreibungen werden eine Laufzeit von 7 Jahren haben und in
einer Stückelung von jeweils EUR 100.000 ausgegeben. Die
Schuldverschreibungen werden voraussichtlich mit 0,125 - 0,625 % pro Jahr
verzinst. Die Zinsen sind jährlich nachträglich zahlbar. Die Wandelprämie
wird 40 - 50 % über dem volumengewichteten Durchschnittskurs der
Stammaktien im XETRA-Handel zwischen dem Vermarktungsbeginn und der
Preisfeststellung liegen.
Die endgültigen Bedingungen der Schuldverschreibungen werden
voraussichtlich im weiteren Tagesverlauf in einer gesonderten
Pressemitteilung bekanntgegeben. Die Begebung der Schuldverschreibungen
wird voraussichtlich am oder um den 17. Mai 2016 erfolgen.
Die Gesellschaft wird die Möglichkeit haben, die Schuldverschreibungen zum
Nennwert (zuzüglich aufgelaufener, aber nicht gezahlter Zinsen) gemäß den
Bedingungen der Schuldverschreibungen jederzeit (i) am oder nach dem 16.
Juni. 2020 zurückzuerwerben, wenn der Kurs der Stammaktien über einen
bestimmten Zeitraum mindestens 130 % des dann gültigen Wandlungskurses
beträgt oder (ii) wenn höchstens 20 % des Gesamtnennwerts der
Schuldverschreibungen noch ausstehen.
Die Gesellschaft beabsichtigt, den Nettoerlös aus dem Angebot zur
Optimierung ihrer Fremdkapitalstruktur zu verwenden, z.B. zur Rückzahlung
der ausstehenden, im Juni 2017 fälligen Anleihe, für weitere Investitionen
entsprechend der veröffentlichten Investitionspolitik sowie für allgemeine
Unternehmenszwecke.
Die Schuldverschreibungen werden im Rahmen eines beschleunigten
Bookbuilding-Verfahrens ausschließlich bei institutionellen Anlegern
außerhalb der Vereinigten Staaten im Vertrauen auf
Regulation S (Category 1) nach dem United States Securities Act von 1933 in
der aktuellen Fassung sowie außerhalb Australiens, Japans und anderer
Rechtsordnungen, in denen das Angebot oder der Verkauf der
Schuldverschreibungen gesetzlich untersagt ist, platziert.
-ENDE-
WICHTIGER HINWEIS
NICHT ZUR UNMITTELBAREN ODER MITTELBAREN VERBREITUNG, VERÖFFENTLICHUNG ODER
VERTEILUNG IN DEN VEREINIGTEN STAATEN, AUSTRALIEN, KANADA ODER JAPAN ODER
ANDEREN RECHTSORDNUNGEN, IN DENEN, ODER GEGENÜBER PERSONEN IN
RECHTSORDNUNGEN, DENEN GEGENÜBER DIE VERTEILUNG RECHTSWIDRIG IST.
Diese Veröffentlichung dient lediglich Informationszwecken und ist nicht
und enthält nicht ein Angebot oder eine Einladung zum Verkauf oder zur
Ausgabe oder eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf oder zur
Zeichnung von Wertpapieren und stellt auch nicht einen Teil davon dar und
sollte nicht so ausgelegt werden. Im Rahmen dieser Transaktion gab und gibt
es kein öffentliches Angebot der Schuldverschreibungen. Ein Prospekt wird
im Zusammenhang mit dem Angebot der Schuldverschreibungen nicht erstellt.
Die Schuldverschreibungen dürfen in Rechtsordnungen nicht unter Umständen
öffentlich angeboten werden, unter denen die Emittentin der
Schuldverschreibungen in der betreffenden Rechtsordnung einen Prospekt oder
eine Angebotsunterlage für die Schuldverschreibungen erstellen oder
registrieren lassen muss.
Die Verteilung dieser Veröffentlichung und das Angebot und der Verkauf der
Schuldverschreibungen in bestimmten Rechtsordnungen können gesetzlich
eingeschränkt sein. Personen, die diese Veröffentlichung lesen, sollten
sich selbst über derartige Einschränkungen informieren und diese beachten.
Diese Veröffentlichung stellt nicht ein Angebot zum Verkauf oder eine
Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf von Wertpapieren in den
Vereinigten Staaten dar. Die hierin bezeichneten Wertpapiere wurden und
werden nicht nach dem U.S. Securities Act von 1933 in der aktuellen Fassung
(das "Wertpapiergesetz") oder nach dem Recht eines Bundesstaats der
Vereinigten Staaten registriert und dürfen in den Vereinigten Staaten ohne
Registrierung oder gültige Befreiung von der Registrierung oder im Rahmen
einer Transaktion, für die die Registrierungsvorgaben des
Wertpapiergesetzes nicht gelten, nicht angeboten oder verkauft werden. Die
Schuldverschreibungen werden nicht in den Vereinigten Staaten angeboten.
Diese Veröffentlichung und die darin enthaltenen Informationen dürfen nicht
in den Vereinigten Staaten oder in anderen Rechtsordnungen, in denen das
Angebot oder der Verkauf der hierin genannten Wertpapiere nach geltendem
Recht untersagt ist, verbreitet oder dorthin übermittelt werden und sollten
nicht an in den Vereinigten Staaten allgemein verbreitete
Veröffentlichungen übermittelt werden. Die Schuldverschreibungen werden im
Vertrauen auf Regulation S nach dem Wertpapiergesetz ausschließlich
außerhalb der Vereinigten Staaten angeboten und verkauft.
Im Vereinigten Königreich wird diese Veröffentlichung ausschließlich
verteilt an und richtet sich ausschließlich an (i) Personen mit
professioneller Erfahrung in Investmentangelegenheiten gemäß Article 19 (5)
der Financial Services and Markets Act 2000 (Financial Promotion) Order
2005 (die "Verordnung"), (ii) vermögende Personen gemäß Article 49 (2) der
Verordnung und (iii) Personen, an die sie ansonsten gesetzlich verteilt
werden darf (alle diese Personen gemeinsam "Maßgebliche Personen"). Die
Schuldverschreibungen sind ausschließlich verfügbar für Maßgebliche
Personen und alle Aufforderungen, Angebote oder Vereinbarungen zur
Zeichnung, zum Kauf oder zum sonstigen Erwerb der Schuldverschreibungen
richten sich ausschließlich an Maßgebliche Personen. Personen, bei denen es
sich nicht um Maßgebliche Personen handelt, sollten nicht auf Grundlage
dieser Veröffentlichung oder deren Inhalte handeln oder sich darauf
verlassen.










11.05.2016 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
MTU Aero Engines AG



Dachauer Straße 665



80995 München



Deutschland


Telefon:
+49 (0)89 14 89-8473


Fax:
+49 (0)89 14 89-95292


E-Mail:
Michael.Roeger@mtu.de


Internet:
www.mtu.de


ISIN:
DE000A0D9PT0, XS0787483626,


WKN:
A0D9PT, A1PGW5


Indizes:
MDAX


Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart; Terminbörse EUREX







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service

462309  11.05.2016 








Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

20.06.2018 - Volkswagen strebt eine Kooperation mit Ford an
20.06.2018 - Dialog Semiconductor: Großes Interesse an Zukauf
19.06.2018 - Bayer: Neues Geld für die Monsanto-Übernahme
19.06.2018 - Daimler: Schulbusse für Brasilien
19.06.2018 - Volkswagen: Stadler wird zunächst entbunden – Schot übernimmt
19.06.2018 - Ceconomy: Kommt eine Kapitalerhöhung?
19.06.2018 - Ekotechnika: Neue Prognose
19.06.2018 - German Startups Group: Plattform für Startup-Anteile
19.06.2018 - Voltabox vertieft Kooperation mit Triathlon
19.06.2018 - Hypoport passt die Prognose an


Chartanalysen

19.06.2018 - Medigene Aktie: Boden in Sicht?
19.06.2018 - Deutsche Bank Aktie: Befreiungsschlag voraus?
19.06.2018 - Heidelberger Druck Aktie: War das der Selloff? So sieht die Lage aus!
19.06.2018 - Steinhoff Aktie: Es wird richtig eng für den Konzern!
19.06.2018 - Evotec Aktie: Enttäuschung nach Sanofi-Deal
18.06.2018 - E.On Aktie: Das wäre eine nette Überraschung…
18.06.2018 - Mutares Aktie: Chancen auf eine gelungene Wende!
18.06.2018 - Commerzbank Aktie: Bedrohliche Lage?
18.06.2018 - Wirecard Aktie: Ende der Kursparty? Das ist die Lage!
15.06.2018 - Geely Aktie: Alles wartet auf den „Startschuss”


Analystenschätzungen

20.06.2018 - Volkswagen: Ein Minus von fast 10 Prozent
20.06.2018 - Daimler: Sorge um US-Zölle
19.06.2018 - Nokia: Tiefpunkt erreicht – Hochstufung der Aktie
19.06.2018 - Delivery Hero: Deutliche Wachstumschancen
19.06.2018 - Fuchs Petrolub: Feedback vom Kapitalmarkttag
19.06.2018 - SFC Energy: Kapitalerhöhung wird einberechnet
19.06.2018 - Volkswagen: Zölle und eine Personalie machen Druck
19.06.2018 - Kapsch: Kaufen nach den Jahreszahlen
19.06.2018 - SAP: Beeindruckende Performance
19.06.2018 - Deutsche Post: Experten reagieren auf die Warnung


Kolumnen

18.06.2018 - DAX: „Dribbling“ auf der 13.000 - Wichtiger Test zum Wochenstart - Donner + Reuschel Kolumne
18.06.2018 - Tesla Aktie: Auf dem Weg zum Rekordhoch - UBS Kolumne
18.06.2018 - DAX: Noch haben die Bullen die Nase vorn - UBS Kolumne
15.06.2018 - DAX: „Die Spiele haben begonnen“ - Donner + Reuschel Kolumne
15.06.2018 - EUR/CHF: Abwärtstrend legt Pause ein - UBS Kolumne
15.06.2018 - DAX: Draghi lässt die Bullen jubeln - UBS Kolumne
14.06.2018 - DAX: Volatilität durch EZB-Sitzung möglich - Donner + Reuschel Kolumne
14.06.2018 - USA: Fed dreht weiter an der Zinsschraube - VP Bank Kolumne
14.06.2018 - Münchener Rück Aktie: Am Abgrund - UBS Kolumne
14.06.2018 - DAX: Verhindern die Bullen den nächsten Einbruch? - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR