DGAP-News: Krones AG: Krones setzt 2017 Wachstum bei stabiler Ertragskraft fort

Nachricht vom 22.02.2018 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Krones AG / Schlagwort(e): Vorläufiges Ergebnis

Krones AG: Krones setzt 2017 Wachstum bei stabiler Ertragskraft fort
22.02.2018 / 08:00


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
22.02.2018Corporate News-Meldung
Krones setzt 2017 Wachstum bei stabiler Ertragskraft fort

- Umsatz steigt um 9 % auf 3,69 Mrd. Euro. Bereinigt um Akquisitionen beträgt das Wachstum 7 %.

- Der Auftragseingang legt um 10 % zu. Ohne Akquisitionen liegt der Anstieg bei 7 %.

- Krones hält die Ertragskraft stabil. EBT-Marge erneut bei 7,0 %.

- Umsatz und Ergebnis sollen 2018 weiter steigen.

Krones, führender Hersteller in der Verpackungs- und Abfülltechnik, setzte 2017 seinen stabilen Wachstumskurs fort. Der Umsatz stieg im Vergleich zum Vorjahr um 8,8 % von 3.391 Mio. Euro auf 3.691 Mio. Euro. Bereinigt um Zukäufe übertraf der Umsatz den Vorjahreswert um 7,2 %. Grund dafür war, dass Krones im vierten Quartal mehr Projekte als erwartet abrechnen konnte.
Der Auftragseingang erhöhte sich 2017 im Vergleich zum Vorjahr um 10,0 % auf 3.787 Mio. Euro. Bereinigt um Akquisitionen stieg der Wert der Bestellungen um 7,1 %. Der Auftragsbestand des Unternehmens lag Ende 2017 bei 1.240 Mio. Euro und damit um 8,3 % höher als im Vorjahr.
Insgesamt profitierte Krones 2017 von seiner breiten internationalen Aufstellung und seinem umfangreichen Produkt- und Serviceangebot.

Krones hält EBT-Marge stabil bei 7,0 %

Krones steigerte 2017 das Ergebnis vor Steuern (EBT) wie geplant weiter. Es verbesserte sich im Vergleich zum Vorjahr um 8,9 % auf 259 Mio. Euro. Die EBT-Marge blieb stabil und lag wie im Vorjahr bei 7,0 %. Damit hat Krones das EBT-Margenziel für 2017 erreicht. Von den Marktpreisen erhielt das Unternehmen wie erwartet keine Unterstützung. Krones konnte Kostensteigerungen mit Effizienzgewinnen kompensieren. Hierzu trugen die Erweiterung des Global Footprint sowie allgemeine Sparmaßnahmen bei.

Krones verfügt weiterhin über eine sehr solide Finanz- und Kapitalstruktur

Das durchschnittliche Working Capital der vergangenen vier Quartale im Verhältnis zum Umsatz kletterte 2017 von 26,7 % im Vorjahr auf 27,3 %. Das Ziel für 2017 lag bei 27 %. Nicht zufrieden ist das Unternehmen mit der Entwicklung des Free Cashflow. Dieser sank im Berichtsjahr auf minus 151 Mio. Euro (2016: plus 49 Mio. Euro). Daher verringerte sich die Nettoliquidität, also die liquiden Mittel abzüglich der Bankschulden, auf 157 Mio. Euro (Vorjahr: 369 Mio. Euro).

Die Eigenkapitalquote des Unternehmens verbesserte sich auf 43,8 % (Vorjahr: 39,9 %) Insgesamt weist Krones weiterhin eine sehr solide Finanz- und Kapitalstruktur aus.

Alle genannten Zahlen sind vorläufig und können sich im Rahmen der Prüfung durch den Wirtschaftsprüfer noch ändern.

Ausblick

Auf Basis der derzeitigen gesamtwirtschaftlichen Aussichten und der Entwicklung der für Krones relevanten Märkte strebt das Unternehmen für 2018 ein Umsatzwachstum von 6?% an. Trotz Investitionen in die Digitalisierung und Anlaufkosten für den Global Footprint - besonders für den neuen Standort in Ungarn - soll die Ertragskraft stabil bleiben. Krones prognostiziert, dass 2018 die ausgewiesene EBT-Marge bei 7,0 % liegen wird. Die dritte Zielgröße, das Working Capital im Vergleich zum Umsatz, soll sich auf 26?% verbessern.

Den Geschäftsbericht für 2017 veröffentlicht Krones am 15. März 2018.

Kennzahlen 2017
 
2017
2016
Veränderung
Umsatz
Mio. EUR
3.691,4
3.391,3
+?8,8?%
Auftragseingang
Mio. EUR
3.786,8
3.441,3
+?10,0?%
Auftragsbestand zum 31.12.
Mio. EUR
1.240,1
1.144,7
+?8,3?%
 
 
 
 
 
EBITDA
Mio. EUR
340,2
320,8
+?6,0?%
EBIT
Mio. EUR
245,5
228,0
+?7,7?%
EBT
Mio. EUR
258,8
237,6
+?8,9?%
EBT-Marge
%
7,0
7,0
± 0,0 PP*
Konzernergebnis
Mio. EUR
187,1
169,1
+10,7?%
Ergebnis je Aktie
EUR
5,97
5,40
+?10,6?%
 
 
 
 
 
Free Cashflow
Mio. EUR
-?150,7
49,2
-?199,9 Mio. EUR
Nettoliquidität zum 31.12.**
Mio. EUR
157,4
368,9
-?211,5 Mio. EUR
Working Capital/Umsatz***
%
27,3
26,7
+?0,6 PP*
ROCE
%
16,6
17,0
-?0,4 PP*
 
 
 
 
 
Beschäftigte am 31.12.
 
 
 
 
Weltweit
 
15.299
14.443
+?856
Inland
 
10.366
10.061
+?305
Ausland
 
4.933
4.382
+?551

 

*PP?=?Prozentpunkte **liquide Mittel abzüglich Bankschulden?***Durchschnitt der vergangenen 4 Quartale

Kontakt:
Olaf Scholz
Leiter Investor Relations
Tel.: +49 (0) 9401 - 701169
E-Mail: olaf.scholz@krones.com












22.02.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
Krones AG

Böhmerwaldstraße 5

93073 Neutraubling


Deutschland
Telefon:
+49 (0)9401 701169
Fax:
+49 (0)9401 709 1 1169
E-Mail:
investor-relations@krones.com
Internet:
www.krones.com
ISIN:
DE0006335003
WKN:
633500
Indizes:
MDAX
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard), München; Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




656569  22.02.2018 









Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

22.06.2018 - Bitcoin Group: Tochter zahlt Dividende
22.06.2018 - Dürr: Nur keine Panik!
22.06.2018 - Ekotechnika: Vorstand ist zufrieden
22.06.2018 - Airbus: Auftrag aus Griechenland
22.06.2018 - Publity strebt eine Kapitalerhöhung an
22.06.2018 - Mutares: Sanierung in Eigenverwaltung bei einer Tochter
22.06.2018 - Delivery Hero: Verkauf in der Schweiz
22.06.2018 - Publity: Gewinn fällt kleiner aus – Absage an eine Dividende
22.06.2018 - E.On Aktie: Comeback im Anmarsch?
22.06.2018 - Fintech Group Aktie: Kommt die Hausse zurück?


Chartanalysen

22.06.2018 - E.On Aktie: Comeback im Anmarsch?
22.06.2018 - Fintech Group Aktie: Kommt die Hausse zurück?
22.06.2018 - Daimler Aktie: Startet jetzt die Erholungsbewegung?
22.06.2018 - Aixtron Aktie: Vorsicht, neue Verkaufssignale!
22.06.2018 - Wirecard Aktie: Wohin geht die Reise jetzt?
22.06.2018 - Geely Aktie: Neues Unheil oder eine Bärenfalle
22.06.2018 - Deutsche Bank Aktie: Gute US-News - und nun?
21.06.2018 - JinkoSolar Aktie: Das wird spannend!
21.06.2018 - Deutsche Bank Aktie: Das sieht übel aus, aber…
21.06.2018 - Siemens Healthineers Aktie: Neue Kaufsignale - die Rallye geht weiter


Analystenschätzungen

22.06.2018 - Paion: Vielfältige Nachrichten stehen an
22.06.2018 - Medigene: Kooperation lässt Kursziel steigen
22.06.2018 - Deutsche Telekom: Konservative Prognose
22.06.2018 - Daimler: Positive Aussagen – Hochstufung der Aktie
22.06.2018 - Lufthansa: Kerosin und Währungen
22.06.2018 - Daimler: Neues Kursziel nach der Gewinnwarnung
22.06.2018 - Volkswagen: Prognose wird leicht angepasst
22.06.2018 - Allianz: Klare Hochstufung der Aktie
22.06.2018 - BMW: Gefahr einer Warnung steigt an
21.06.2018 - Dialog Semiconductor: Abwärtstrend setzt sich fort


Kolumnen

22.06.2018 - DAX: „Evening-Star” sorgt für Adrenalin - Donner + Reuschel Kolumne
22.06.2018 - Öl: OPEC-Treffen in Wien - wie stark wird die Produktionsanhebung? - Commerzbank Kolumne
22.06.2018 - Gold: Abwärtstrend setzt sich fort - UBS Kolumne
22.06.2018 - DAX: Es wird ungemütlich - UBS Kolumne
21.06.2018 - Gold: Es kriselt trotz Krise... - Donner + Reuschel Kolumne
21.06.2018 - Keine Zinserhöhung der Bank of England erwartet - Commerzbank Kolumne
21.06.2018 - DAX 30 kämpft mit wichtiger Hürde - Donner + Reuschel Kolumne
21.06.2018 - SAP Aktie: In luftigen Höhen - UBS Kolumne
21.06.2018 - DAX: Doppelhoch droht aktiviert zu werden - UBS Kolumne
20.06.2018 - DAX 30 kurz vor wichtiger Hürde: Kaufsignal 200-Tage-Linie!? - Donner + Reuschel Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR