Schmider Report Neuvorstellung Kootenay Zinc WKN A2JC5L: Extrem unterbewerteter Explorationstitel mit kurzfristig massivem Upsidepotential

Nachricht vom 19.02.2018 (www.4investors.de) -






DGAP-Media / 19.02.2018 / 12:11

Schmider Report Kaufempfehlung zu Kootenay Zinc Corporation WKN: A2JC5L
Redakteur: Magister Carsten Schmider

WKN: A2JC5L,  ISIN CA50058Q2071
Handelsplätze: Börse Frankfurt/ Börse Stuttgart

Aktueller Aktienkurs (Empfehlungskurs): 0,24 Euro

Kursziel: 3 Monate 1 EUR

Kursziel 12 Monate 3,10 EUR

Börsenwert (Bewertung): rund 700.000 Euro

Lesen Sie die gesamte Studie unter www.schmider-report.de
KAUFALARM WKN: A2JC5L: +++Unglaublich unterbewerteter Zink-Titel startet in den kommenden Tagen historischen Turnaround+++Hier winkt ein gewaltiger Hebel auf das eingesetzte Kapital+++500% Gewinnaussichten bis Juni

WKN: A2JC5L ISISN CA50058Q2071

Extrem unterbewerteter Explorationstitel mit kurzfristig massivem Upsidepotential

Alles spricht für ein sofortiges Engagement in dieser Aktie.

-Bodenbildungsphase charttechnisch abgeschlossen

-Soeben Finanzierung durchgeführt

-Geologische Ähnlichkeit des hauseigenen Sully-Projektes mit historischer Mega-Mine des Teck Resources-Konzerns wahrscheinlich

Übernahmespekulationen halten sich am Markt: Wird die Gesellschaft von einem Majorunternehmen geschluckt?

Nach gründlicher Due Dilligence bin ich zu dem Urteil gelangt, dass der Juniorexplorationswert Kootenay Zinc WKN: A2JC5L ISISN CA50058Q2071 eine echte Rohstoffperle ist, die unmittelbar der Entdeckung durch Branchenprofessionals entgegensieht- für jeden Privatanleger der nahezu ideale Einstiegszeitpunkt, denn wenn die Akteure der Finanzszene auf den Zug aufspringen, sind üblicherweise in überschaubarem Zeitfenster rasante Kursvervielfachungen zu erwarten. DAS NENNE ICH RENDITE!!!! Das Top-Managementteam ist so versiert, dass es auch in schwierigen Markt-Zeiten in der Lage scheint, Geldgeber rekrutieren zu können, die potent genug sind, die Firma nach vorne zu bringen. Denn: Vor exakt einer Woche verkündete das Management die Absicht, in Kürze eine Finanzierung in Höhe von 2 Mio CAN$ durchführen zu wollen. Für mich ein definitives Signal dafür, dass das Unternehmen jetzt mit voller Kraft das Explorationsjahr 2018 begrüßen wird und die in 2017 erreichten Meilensteine signifikant ausbauen und erweitern dürfte.

Das Unternehmen ist an der Frankfurter Börse gerade einmal mit knapp 700.000 EUR bewertet-

Ergo: FÜR NICHT EINMAL 1 MIO EUR ERWERBEN WIR EIN UNTERNEHMEN, DAS IMMENSES UPSIDE POTENTIAL BESITZT

Ich gehe davon aus, dass der Kootenay-Kurs sich von aktuell 0,24 EUR auf über 1 EUR spätestens im April verdreifachen wird.

Dann allerdings geht die Rallyefahrt erst richtig los. Wenn die geologische Ähnlichkeit der Sullymine mit der legendären Sullivanressource strukturell nachgewiesen wird, sollte eine Market Cap von 100 Millionen EUR erst einmal angemessen sein.

Dies wäre eine Verhundertfachung. Aber auch wenn alles ein wenig langsamer vorangehen sollte, ist diese Aktie immer noch eine absolut heiße Spekulation mit echtem Vervielfachungscharme.

Handlungsempfehlung:

Risikofreudigen und gewinnorientierten Anlegern rate ich dazu, Aktien von Kootenay Zinc auf dem aktuellen Kursniveau unbedingt zu kaufen.

Ich erwarte in den kommenden Wochen und Monaten signifikante Kurssteigerungen, denn das Chartbild indiziert den nahenden Abschluß einer komplexen Bodenbildungsphase. Ein impulsiver Ausbruch über die wichtige Widerstandzone von 0,40 EUR könnte eine heftige Rallyebewegung auslösen. Um 0,21 EUR ist der Kurs ab sofort trefflich unterstützt. Massiv anziehendes Volumen am Heimatmarkt signalisiert den Einstieg größerer, vermutlich institutioneller Adressen, die das momentane Bewertungslevel für offensichtlich günstig halten.

Alle Fakten sprechen bei Kootenay Zinc für ein hochprofitables Investment. Mein Urteil lautet daher: Strong Buy und Top Investmentchance 2018.

Kootenay Zinc Corp ist ein Explorer, der sich zurzeit auf das Konzessionsgebiet Sully konzentriert. Das Hauptaugenmerk des Unternehmens ist hierbei auf die Entdeckung umfassender sedimentär-exhalativer (SEDEX)-Lagerstätten gerichtet.Das Konzessionsgebiet Sully umfasst 1.375 Hektar und befindet sich etwa 30 Kilometer östlich von Kimberley (British Columbia). Es liegt oberhalb von Gestein ähnlichen Alters und Ursprungs wie jenes, das die erstklassige Lagerstätte Sullivan von Teck Resources Ltd. beherbergt./

Sullivan wurde 1892 entdeckt und gilt als eine der größten SEDEX-Lagerstätten der Welt. Während einer 100-jährigen Lebensdauer wurden bei Sullivan etwa 150 Millionen Tonnen Erz produziert, einschließlich etwa 300 Millionen Unzen Silber, acht Millionen Tonnen Zink und acht Millionen Tonnen Blei. Die äquivalente Schichtebene bei Sullivan, die sich am Rand desselben Beckens gebildet hat, ist auch im Konzessionsgebiet Sully vorhanden.

SEDEX Lagerstätten sind in der Regel riesig, oft mit einer Tonnage über 100 Millionen. Die Story, die bei Kootenay jetzt gespielt wird, lautet schlicht und ergreifend: Es gibt eine gewisse Wahrscheinlichkeit dafür, dass das zu 100% im Besitz der Gesellschaft befindliche Projekt Sully extreme geologische Ähnlichkeiten mit der legendären, benachbarten Sullivan Mine aufweist.

Argumente sind unter anderem:

* Mehrere riesige gravitätische Anomalien, ähnlich wie auf Sulivan
* Sully befindet sich im selben Sediment Becken wie Sulivan
* Schwemmproben enthalten Zink und Blei
* Höhere Temperatur im Untergrund - wie bei Sulivan
* Gefilterte AeroMag Untersuchungen decken sich mit den Gravität Anomalien

Nach 92 Jahren Produktionszeit wurde die Sullivan-Mine im Jahr 2001 geschlossen. Insgesamt hat Sullivan 300 Mio. Unzen Silber und 8 Mio. Tonnen Zink gefördert - dies entspricht einem heutigen Wert von ca. 50 Milliarden Dollar. Die Mine gehörte zu den Top 3 SEDEX Minen!

Ausgewiesene Zinkexplorationsexperten wie Noel Cruickshank sehen auf der Basis bisheriger Explorationstätigkeiten bei Sully eine überragend hohe Chance dafür, dass sich die Sullymine möglicherweise ebenfalls zu einer hochwertigen Weltklasseressource entwickeln läßt.

Die Gravitationsanomalie die auf Sully erforscht wurde deckt sich mit der Aldridge Formationsschicht, die als äquivalent zum Sullivan Horizont interpretiert wird. Die Gravitationsanomalie wird so interpretiert, dass sie von einer Masse ähnlich der von Sullivan, verursacht wird. Bezugnehmend auf derzeitige Metallpreise würde der Produktionswert bei circa 40 Milliarden Dollar liegen.

Können Sie sich vorstellen, was mit dem Aktienkurs passiert, wenn sich auch nur ansatzweise während der nächsten Untersuchungsphasen in den kommenden Monaten herausstellen sollte, dass Sully über ein vergleichbares Potential wie Sullivan verfügt?

Insbesondere bei der momentanen radikalen Unterbewertung dürfte eine Kursexplosion historischen Ausmaßes erfolgen.

Ich erwarte zumindest massive Steigerungen, das Risiko auf der Unterseite ist wegen der unvorstellbar niedrigen Börsenbewertung deutlich begrenzt.

Eine großartige und treffliche Rahmung erhält das marktstrategische Umfeld der Kootenay-Aktie auch vom Zinkpreis selbst.

So hat der Zinkpreis das höchste Niveau seit gut zehn Jahren erreicht. Der Preis für Zink ist schon im Jahr 2017 in Dollar gerechnet um rund ein Drittel gestiegen und steht nun knapp unter der Marke von 3.400 US-Dollar je Tonne.

Die Rohstoffexperten der Commerzbank verweisen auf Daten der Londoner Metallbörse LME. Danach sei die Anzahl der gekündigten Lagerscheine ("cancelled warrents") von Zink zuletzt um mehr als 150 Prozent auf rund 41.000 Tonnen gestiegen. Diese Lagerscheine zeigten an, wie viel Material aus den Lagerhäusern zur Auslieferung angefordert werde.

Dem Markt stünden aktuell insgesamt nur noch knapp 140.000 Tonnen Zink in den LME-Lagerhäusern frei zur Verfügung. Und der Lagerabbau dürfte sich fortsetzen. Im vergangenen Jahr seien die Zink-Vorräte insgesamt um fast 60 Prozent reduziert worden. Dies habe wohl zu den Sorgen über eine Angebotsknappheit am Zinkmarkt auf der Welt beigetragen und den Preis entsprechend gepusht.

Laut International Zinc Study verzeichnete der Markt in den ersten zehn Monaten des vergangenen Jahres ein Angebotsdefizit von mehr als 400.000 Tonnen - doppelt so viel wie im Vorjahreszeitraum. Ursache war weniger die moderat steigende Nachfrage als vielmehr ein Angebotsrückgang in den Produzentenländern.
Vor allem China, der größte Zinkproduzent der Welt, hat angekündigt, aus Umweltschutzgründen zumindest in den Wintermonaten weniger herzustellen, ist dabei aber nicht konsequent: Im November produzierte das Land erstmals mehr als 600.000 Tonnen, ein Plus von 7,3 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Angesichts des hohen Preisniveaus dürften auch andere Hersteller ihre Zinkproduktion hochfahren. Der Rohstoffkonzern Glencore etwa zieht die Wiederinbetriebnahme einer Mine in Australien in Erwägung. Von heute auf morgen ist das allerdings kaum möglich. Viele Marktbeobachter halten darum einen weiteren deutlichen Preisanstieg von Zink in den kommenden Monaten für möglich.

Wenn jetzt die Explorationsaktivitäten bei Kootenay aufgenommen werden, findet die Aktie also ein ideales Branchenumfeld vor.

10 Argumente, die einen sofortigen massiven Einsteig bei der Koortenay Aktie nahelegen:

1) Extrem unterbewerteter Explorationstitel mit kurzfristig massivem Upsidepotential

2) Bodenbildungsphase charttechnisch abgeschlossen

3) Weltklassemanagementteam

4) Soeben Finanzierung durchgeführt

5) Anziehender Newsflow für die nächsten Wochen bereits angekündigt

6) Geologische Ähnlichkeit des hauseigenen Sully-Projektes mit historischer Mega-Mine des Teck Resources-Konzerns wahrscheinlich

7) Übernahmespekulationen halten sich am Markt: Wird die Gesellschaft von einem Majorunternehmen geschluckt?

8) Zinkpreis mit beeindruckendem Aufwärtstrend und hohem Momentum

9) Aktie weitestgehend noch unbekannt, Institutionelle Anleger haben schon ein Auge auf den Wert geworfen

10) Weitere Projektzukäufe werden gerade vorbereitet
Schmider Report Urteil: STRONG BUY
 


Disclaimer / Impressum:

Die Hintergrundinformationen, Markteinschätzungen und Wertpapieranalysen, die Content Professionals auf seinen Webseiten und in seinen Newslettern veröffentlicht, stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelten Notierungen noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber für vertrauenswürdig erachtet. Dennoch ist die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der Ausführungen bzw. der Aktienbesprechungen für die eigene Anlageentscheidung möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Wir geben zu bedenken, dass Aktieninvestments ausnahmslos  mit Risiko verbunden sind. Jedes Geschäft mit Optionsscheinen, Hebelzertifikaten oder sonstigen Finanzprodukten ist sogar mit äußerst großen Risiken behaftet. Aufgrund von politischen, wirtschaftlichen oder sonstigen Veränderungen kann es zu erheblichen Kursverlusten, im schlimmsten Fall zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals kommen. Bei derivativen Produkten ist die Wahrscheinlichkeit extremer Verluste mindestens genauso hoch wie bei SmallCap Aktien, wobei auch die großen in- und ausländischen Aktienwerte schwere Kursverluste bis hin zum Totalverlust erleiden können. Jeglicher Haftungsanspruch auch für ausländische Aktienempfehlungen, Derivate und Fondsempfehlungen wird daher ausnahmslos ausgeschlossen. Sie sollten sich vor jeder Anlageentscheidung (z.B. durch Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens) weitergehend beraten lassen. Obwohl die in den Analysen und Markteinschätzungen von Content Professionals enthaltenen Wertungen und Aussagen mit der angemessenen Sorgfalt erstellt wurden, übernehmen wir keinerlei Verantwortung oder Haftung für Fehler, Versäumnisse oder falsche Angaben. Dies gilt ebenso für alle von unseren Gesprächspartnern in den Interviews geäußerten Darstellungen, Zahlen und Beurteilungen.

Alle in dem vorliegenden Report zu KOOTENAY ZINC CORP. geäußerten Aussagen, außer historischen Tatsachen, sollten als zukunftsgerichtete Aussagen verstanden werden, die sich wegen erheblicher Risiken durchaus nicht bewahrheiten könnten. Die Aussagen des Autors unterliegen Ungewissheiten, die nicht unterschätzt werden sollten. Es gibt keine Sicherheit oder Garantie, dass die getätigten Aussagen tatsächlich eintreffen. Daher sollten die Leser sich nicht auf die Aussagen von Content Professionals verlassen und nur auf Grund der Lektüre des Reports Wertpapiere kaufen oder verkaufen. Content Professionals ist kein registrierter oder anerkannter Finanzberater. Alle vorliegenden Texte, insbesondere Markteinschätzungen, Aktienbeurteilungen und Chartanalysen spiegeln die persönliche Meinung von Herrn Carsten Schmider wider, die durch Artikel 5 des Grundgesetzes gedeckt ist und dürfen keineswegs als Anlageberatung gedeutet werden. Es handelt sich also um reine individuelle Auffassungen ohne Anspruch auf ausgewogene Durchdringung der Materie. Bevor in Wertschriften oder sonstige Anlagemöglichkeiten investiert wird, sollte jeder einen professionellen Anlageberater konsultieren und erfragen, ob ein derartiges Investment Sinn macht oder ob die Risiken zu gross sind. Content Professionals übernimmt keine Verantwortung für die Richtigkeit und Verlässlichkeit der Informationen und Inhalte, die sich in diesem Report oder auf unser Webseite befinden, von uns verbreitet werden oder durch Hyperlinks von www.schmider-report.de/schmider-report.com aus erreicht werden können (nachfolgend Service genannt). Der Leser versichert hiermit, dass dieser sämtliche Materialien und Inhalte auf eigenes Risiko nutzt und Content Professionals keine Haftung übernimmt. Wir behalten uns vor, die Inhalte und Materialien, welche auf www.schmider-report.com/schmider-report.de bereit gestellt werden, ohne Ankündigung abzuändern, zu verbessern, zu erweitern oder zu entfernen. Wir schließrn ausdrücklich jede Gewährleistung für Service und Materialien aus. Service und Materialien und die darauf bezogene Dokumentation wird Ihnen "so wie sie ist" zur Verfügung gestellt, ohne Gewährleistung irgendeiner Art, weder ausdrücklich noch konkludent. Einschließlich, aber nicht beschränkt auf konkludente Gewährleistungen der Tauglichkeit, der Eignung für einen bestimmten Zweck oder des Nichtbestehens einer Rechtsverletzung. Das gesamte Risiko, das aus dem Verwenden oder der Leistung von Service und Materialien entsteht, verbleibt bei Ihnen, dem Leser. Bis zum durch anwendbares Recht äußerstenfalls Zulässigen kann Content Professionals nicht haftbar gemacht werden für irgendwelche besonderen, zufällig entstandenen oder indirekten Schäden oder Folgeschäden (einschließlich, aber nicht beschränkt auf entgangenen Gewinn, Betriebsunterbrechung, Verlust geschäftlicher Informationen oder irgendeinen anderen Vermögensschaden), die aus dem Verwenden oder der Unmöglichkeit, Service und Materialien zu verwenden entstanden sind. Der Service von Schmider Report darf keinesfalls als persönliche oder auch allgemeine Beratung aufgefasst werden. Nutzer, die aufgrund der bei www.schmider-report.com/schmider-report.de abgebildeten oder bestellten Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Die von der www.schmider-report.de/schmider-report.com zugesandten Informationen oder anderweitig damit im Zusammenhang stehende Informationen begründen somit keinerlei Haftungsobligo. Ausdrücklich weisen wir darauf hin, dass es sich bei den veröffentlichten Beiträgen um keine Finanzanalysen nach deutschem Kapitalmarktrecht, sondern um journalistische und werbliche Beiträge handelt.

Offenlegung der Interessen:

Die auf den Webseiten von Schmider Report veröffentlichten Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen erfüllen
ich werbliche Zwecke und werden von den jeweiligen Unternehmen oder sogenannten third parties bezahlt. Aus diesem Grund muß allerdings die Unabhängigkeit der Analysen in Zweifel gezogen werden. Diese sind per definitionem nur Informationen.

Dies gilt auch für die vorliegende Studie zu KOOTENAY ZINC CORP.. Die Erstellung und Verbreitung des Berichts wurde vom Unternehmen bzw. von dem Unternehmen nahe stehenden Kreisen in Auftrag gegeben und bezahlt. Damit liegt ein entsprechender Interessenkonflikt vor, auf den wir Sie als Leser ausdrücklich hinweisen. Ferner geben wir zu bedenken, dass die Auftraggeber dieser Studie in naher Zukunft beabsichtigen, sich von eigenen Aktienbeständen in KOOTENAY ZINC CORP. zu trennen und damit von steigenden Kursen der Aktie profitieren werden. Schmider Report handelt demzufolge im Zusammenwirken mit und aufgrund entgeltlichen Auftrags von weiteren Personen, die ihrerseits signifikante Aktienpositionen halten. Auch hieraus ergibt sich ein entsprechender Interessenkonflikt.

Weil andere Researchhäuser und Börsenbriefe den Wert auch covern, kommt es in diesem Zeitraum zu einer symmetrischen Informations-/ und Meinungsgenerierung.

Natürlich gilt es zu beachten, dass KOOTENAY ZINC CORP. in der höchsten denkbaren Risikoklasse für Aktien gelistet ist. Die Gesellschaft weist noch keine Umsätze auf und befindet sich auf Early Stage Level, was gleichzeitig reizvoll wie riskant ist. Die finanzielle Situation des Unternehmens ist noch defizitär, was die Risiken deutlich erhöht. Durch notwendig werdende Kapitalerhöhungen könnten zudem kurzfristig Verwässerungserscheinungen auftreten, die zu Lasten der Investoren gehen können. Wenn es dem Unternehmen nicht gelingt, weitere Finanzquellen in den nächsten Jahren zu erschließen, könnten sogar Insolvenz und ein Delisting drohen.

Es gibt keine Garantie dafür, dass sich die Prognosen der Experten und des Managements tatsächlich bewahrheiten. Damit stellt KOOTENAY ZINC CORP. einen Wechsel auf die Zukunft aus. Wie bei jedem Micro Cap gibt es auch hier die Gefahr des Totalverlustes, wenn sich die hohen Erwartungen des Managements nicht auf absehbare Zeit realisieren lassen. Deshalb dient KOOTENAY ZINC CORP. nur der dynamischen Beimischung in einem ansonsten gut diversifizierten Depot. Der Anleger sollte die Nachrichtenlage genau verfolgen und über die technischen Voraussetzungen für ein Trading in Pennystocks verfügen. Die segmenttypische Marktenge sorgt für hohe Volatilität. Der erfahrene Profitrader, und nur an diesen und nicht etwa an unerfahrene Anleger und LOW-RISK Investoren richtet sich unsere Empfehlung, findet in KOOTENAY ZINC CORP. aber einen hochattraktiven spekulativen Wert, der über ein extremes Vervielfachungspotenzial verfügt.

Impressum:

Content Professionals Aleksandra Maria Schmider
Mobil: +49 176 70244313
Schöffenstr. 17
50321 Brühl

E-Mail: info@schmider-investments.net



Ende der Pressemitteilung
Emittent/Herausgeber: Content Professionals
Schlagwort(e): Finanzen
19.02.2018 Veröffentlichung einer Pressemitteilung, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

655415  19.02.2018 








Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

21.06.2018 - capsensixx: Keine Zeichnungsgewinne beim Börsenstart
21.06.2018 - Paion: Frisches Geld aus Frankreich
21.06.2018 - Aovo Touristik: Überraschendes Ergebnis
21.06.2018 - Publity: Gewinnwarnung
21.06.2018 - mVise: Götz bestätigt Prognose
21.06.2018 - FCR Immobilien: Zukäufe in Stuhr und Freital
21.06.2018 - UET United Electronic Technology. Verkauf bringt Sonderertrag
21.06.2018 - Einhell: Neue Jahresprognose
21.06.2018 - Semper idem Underberg: Sehr ungewöhnliche Kommunikationspolitik
21.06.2018 - Nanogate erhöht die finanzielle Flexibilität


Chartanalysen

21.06.2018 - JinkoSolar Aktie: Das wird spannend!
21.06.2018 - Deutsche Bank Aktie: Das sieht übel aus, aber…
21.06.2018 - Siemens Healthineers Aktie: Neue Kaufsignale - die Rallye geht weiter
21.06.2018 - Evotec Aktie: Alles läuft auf eine Entscheidung hinaus!
21.06.2018 - Medigene Aktie: Nimmt die Erholung jetzt Fahrt auf?
21.06.2018 - Heidelberger Druck Aktie: Wenn alles gut geht...
21.06.2018 - BYD Aktie: Schlechte Nachrichten!
20.06.2018 - Heidelberger Druck Aktie: Lichtblick am Mittwochmorgen, aber…
20.06.2018 - Dialog Semiconductor Aktie: Ein entscheidender Tag?
20.06.2018 - Geely Aktie: Diese Marke hat es in sich!


Analystenschätzungen

21.06.2018 - Dialog Semiconductor: Abwärtstrend setzt sich fort
21.06.2018 - Daimler: Doppelte Abstufung nach der Warnung
21.06.2018 - Daimler: Analysten reagieren gelassen auf Gewinnwarnung
20.06.2018 - artec: Aktie mit neuem Kursziel
20.06.2018 - ThyssenKrupp: Positive Auswirkungen
20.06.2018 - K+S: Aktie weiter mit Kaufvotum
20.06.2018 - Volkswagen: Überraschende Entwicklung
20.06.2018 - Continental: Kommt ein Börsengang?
20.06.2018 - Roche: Sinnvolle Übernahme
20.06.2018 - Dialog Semiconductor: Apple-Abhängigkeit kann kleiner werden


Kolumnen

21.06.2018 - Gold: Es kriselt trotz Krise... - Donner + Reuschel Kolumne
21.06.2018 - Keine Zinserhöhung der Bank of England erwartet - Commerzbank Kolumne
21.06.2018 - DAX 30 kämpft mit wichtiger Hürde - Donner + Reuschel Kolumne
21.06.2018 - SAP Aktie: In luftigen Höhen - UBS Kolumne
21.06.2018 - DAX: Doppelhoch droht aktiviert zu werden - UBS Kolumne
20.06.2018 - DAX 30 kurz vor wichtiger Hürde: Kaufsignal 200-Tage-Linie!? - Donner + Reuschel Kolumne
20.06.2018 - USA: Baugenehmigungen sinken im Mai, die Baubeginne steigen aber - Commerzbank Kolumne
20.06.2018 - EuroStoxx 50: Rallychance vertan - UBS Kolumne
20.06.2018 - DAX: Richtungsentscheidung sollte bald fallen - UBS Kolumne
18.06.2018 - DAX: „Dribbling“ auf der 13.000 - Wichtiger Test zum Wochenstart - Donner + Reuschel Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR