DGAP-News: Die RIB Gruppe gibt die vorläufigen Zahlen für das Geschäftsjahr 2017 bekannt: Zweistelliges Umsatzwachstum und Steigerung der Softwarelizenzerlöse um 20,1% auf 34,7 Mio. EUR

Nachricht vom 15.02.2018 (www.4investors.de) -


DGAP-News: RIB Software SE / Schlagwort(e): Vorläufiges Ergebnis

Die RIB Gruppe gibt die vorläufigen Zahlen für das Geschäftsjahr 2017 bekannt: Zweistelliges Umsatzwachstum und Steigerung der Softwarelizenzerlöse um 20,1% auf 34,7 Mio. EUR
15.02.2018 / 08:30


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
15-Februar-2018

Die RIB Gruppe gibt die vorläufigen Zahlen für das Geschäftsjahr 2017 bekannt: Zweistelliges Umsatzwachstum und Steigerung der Softwarelizenzerlöse um 20,1% auf 34,7 Mio. EUR

- EBITDA wächst um 22,9 % auf 40,2 Mio. EUR (2016: 32,7 Mio. EUR)

- EBITDA Marge steigt auf 37,1% (2016: 33,4 %)

- Umsatz steigt um 10,6% auf 108,3 Mio. EUR (2016: 97,9 Mio. EUR)

Stuttgart, 15.02.2018. Die RIB Software SE (ISIN DE000A0Z2XN6), weltweit führender Anbieter der iTWO 5D BIM Big Data Technology, gibt heute ihre vorläufigen und ungeprüften Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2017 bekannt.

Der Konzernumsatz der RIB Gruppe stieg um 10,6% auf 108,3 Mio. EUR (2016: 97,9 Mio. EUR). Das EBITDA stieg im Geschäftsjahr um 22,9% auf 40,2 Mio. EUR (2016: 32,7 Mio. EUR). Beim Umsatz wurde die Prognose (von 98 Mio. EUR bis 108 Mio. EUR) somit leicht übertroffen, beim EBITDA wurde das obere Ende des Prognosekorridors (38 Mio. EUR bis 41 Mio. EUR) erreicht.

Die EBITDA-Marge der RIB Gruppe stieg im Geschäftsjahr 2017 auf 37,1 % (2016: 33,4%). Die Maintenance Erlöse konnten um 22,5% auf 33,2 Mio. EUR gesteigert werden (2016: 27,1 Mio. EUR). Die Softwarelizenzerlöse wuchsen um 20,1% auf 34,7 Mio. EUR (2016: 28,9 Mio. EUR).

Die RIB Software SE wird die endgültigen Zahlen für das Geschäftsjahr 2017 sowie die Guidance für das Geschäftsjahr 2018 am Donnerstag, den 29. März 2018 veröffentlichen.

Über die RIB Gruppe

Die RIB Software SE ist ein Vorreiter im Bauwesen. Das Unternehmen konzipiert, entwickelt und vertreibt iTWO³ - neue Denkweise, neue Arbeitsmethoden und neue Technologie - für Bauprojekte unterschiedlichster Industrien in aller Welt. iTWO ist heute die weltweit erste Lizenz-/cloudbasierte Big Data BIM 5D Unternehmenslösung für Unternehmen im Bauwesen wie zum Beispiel Projektentwickler, Bauunternehmen, Industrieunternehmen, Auftraggeber und Investoren. Seit ihrer Gründung 1961 ist die RIB Software SE Vorreiter für Innovationen im Baubereich, für die Erforschung und Bereitstellung neuer Technologien sowie für neue Denk- und Arbeitsweisen zur Steigerung der Produktivität im Bausektor und trägt damit dazu bei, das Bauwesen zu einer der fortschrittlichsten Industrien im 21. Jahrhundert zu gestalten. Die RIB hat ihren Hauptsitz in Stuttgart und wird seit 2011 im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse geführt. Mit über 800 qualifizierten Mitarbeitern in mehr als 30 Niederlassungen weltweit betreut RIB 100.000 Kunden, darunter Bauunternehmen, Projektentwickler, Eigentümer, Investoren und Regierungen, unter anderem in den Bereichen Bauwirtschaft, Infrastruktur und EPC.












15.02.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
RIB Software SE

Vaihinger Str. 151

70567 Stuttgart


Deutschland
Telefon:
+49 (0)711-7873-0
Fax:
+49 (0)711-7873-311
E-Mail:
info@rib-software.com
Internet:
www.rib-software.com
ISIN:
DE000A0Z2XN6
WKN:
A0Z2XN
Indizes:
TecDAX
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




654463  15.02.2018 









Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

25.06.2018 - Delticom: Gedankenspiele in den USA
25.06.2018 - FCR Immobilien: Vorsteuergewinn weicht von vorläufigen Zahlen ab
25.06.2018 - ElringKlinger erwartet geringere Gewinnspanne
25.06.2018 - More + More: Planmäßige Rückzahlung
25.06.2018 - UET kündigt Kapitalerhöhung an
25.06.2018 - GEA zieht Aktien ein
25.06.2018 - Lumaland: Aktie wechselt den Börsenplatz
25.06.2018 - GoingPublic Media: Der Verlust wächst
25.06.2018 - ZhongDe Waste: Aktie steigt ab
25.06.2018 - Bitcoin Group Aktie: Was ist hier heute los?


Chartanalysen

25.06.2018 - Bitcoin Group Aktie: Was ist hier heute los?
25.06.2018 - Mutares Aktie: Ein interessantes Signal
25.06.2018 - Osram Aktie: Gründe für den Kursrutsch
25.06.2018 - Medigene Aktie: Absturz, aber…
25.06.2018 - Geely Aktie: Kommt der nächste Absturz?
25.06.2018 - BYD Aktie: Keine guten News!
25.06.2018 - H+R Aktie: Was ist hier los?
25.06.2018 - Evotec Aktie: Gute News zum Wochenstart
22.06.2018 - E.On Aktie: Comeback im Anmarsch?
22.06.2018 - Fintech Group Aktie: Kommt die Hausse zurück?


Analystenschätzungen

25.06.2018 - Deutsche Pfandbriefbank: Ein Platz in der Mitte
25.06.2018 - Aareal Bank: Nur die Credit Suisse liegt dahinter
25.06.2018 - Noratis: Akquisitionen passen zur Strategie
25.06.2018 - Commerzbank: 11 Euro als Ziel
25.06.2018 - Deutsche Bank: Eine kleine Dividende
25.06.2018 - Porsche: Neubewertung bei VW
25.06.2018 - Royal Dutch Shell: OPEC-Einigung ermöglicht neues Kursziel
25.06.2018 - Novo Nordisk: Veranstaltung sorgt für Impulse
25.06.2018 - Infineon: Ein klarer Top Pick
25.06.2018 - 1+1 Drillisch: Deutliches Aufwärtspotenzial


Kolumnen

25.06.2018 - Gold nur noch was für Olympioniken? - Donner + Reuschel Kolumne
25.06.2018 - USA eskalieren Handelskrieg weiter, PBOC reagiert mit Liquidität - Nord LB Kolumne
25.06.2018 - Deutschland: ifo-Geschäftsklimaindex fällt weiter - Zolldiskussion belastet - VP Bank Kolumne
25.06.2018 - DAX: Abprall an W-Formation - Donner + Reuschel Kolumne
25.06.2018 - Alphabet Aktie: Allzeithoch im Blick - UBS Kolumne
25.06.2018 - DAX: Der Ritt auf der Rasierklinge - UBS Kolumne
22.06.2018 - DAX: „Evening-Star” sorgt für Adrenalin - Donner + Reuschel Kolumne
22.06.2018 - Öl: OPEC-Treffen in Wien - wie stark wird die Produktionsanhebung? - Commerzbank Kolumne
22.06.2018 - Gold: Abwärtstrend setzt sich fort - UBS Kolumne
22.06.2018 - DAX: Es wird ungemütlich - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR