DGAP-Adhoc: Sixt SE: Sixt rechnet für das abgelaufene Geschäftsjahr 2017 nach vorläufigen Zahlen mit einem erheblich über dem Vorjahr liegenden Ergebnis

Nachricht vom 09.02.2018 (www.4investors.de) -


DGAP-Ad-hoc: Sixt SE / Schlagwort(e): Vorläufiges Ergebnis

Sixt SE: Sixt rechnet für das abgelaufene Geschäftsjahr 2017 nach vorläufigen Zahlen mit einem erheblich über dem Vorjahr liegenden Ergebnis
09.02.2018 / 17:12 CET/CEST

Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

Sixt rechnet für das abgelaufene Geschäftsjahr 2017 nach vorläufigen Zahlen mit einem erheblich über dem Vorjahr liegenden Ergebnis

Pullach, 9. Februar 2018 - Die Geschäftsentwicklung des Mobilitätsdienstleisters Sixt SE lag im abgelaufenen Geschäftsjahr 2017 nach heute abgeschlossener Auswertung vorläufiger Zahlen erheblich über dem Vorjahr. Danach beträgt das Konzernergebnis vor Steuern (EBT) für das Geschäftsjahr 2017 voraussichtlich rd. 285 Mio. Euro (GJ 2016: 218 Mio. Euro). Hierzu trug auch ein starkes viertes Quartal 2017 bei, dessen EBT bei voraussichtlich rd. 60 Mio. Euro (Q4 2016: 46 Mio. Euro) liegt. Der Anstieg resultiert aus einem kräftigen Wachstum des operativen Konzernumsatzes, verbunden mit einer erheblichen Verbesserung des Ergebnisses im Geschäftsbereich Autovermietung sowohl im Inland als auch im Ausland. Der operative Konzernumsatz für das Gesamtjahr 2017 liegt voraussichtlich bei 2,31 Mrd. Euro (GJ 2016: 2,12 Mrd. Euro). Im vierten Quartal 2017 lag der operative Konzernumsatz bei rd. 570 Mio. Euro (Q4 2016: 517 Mio. Euro).

Bisher war der Vorstand für das Geschäftsjahr 2017 von einem deutlich steigenden Konzern-EBT sowie einem soliden Wachstum des operativen Konzernumsatzes ausgegangen. Die Sixt SE wird die vorläufigen Zahlen zum Geschäftsjahr 2017 wie geplant am 15. März 2018 veröffentlichen.

Hinweis: "Operativer Konzernumsatz" ist keine Kenngröße gemäß IFRS. Informationen über die Zusammensetzung des operativen Umsatzes sind im Geschäftsbericht 2016 der Sixt SE auf S. 27 (abrufbar unter https://ir.sixt.de) verfügbar.

Kontakt:
Nicole Körnig
Investor Relations
Sixt SE
Tel.: +49 (0)89 74444-5104
E-Mail: investorrelations@sixt.com








09.02.2018 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
Sixt SE

Zugspitzstraße 1

82049 Pullach


Deutschland
Telefon:
+49 (0)89 74444-5104
Fax:
+49 (0)89 74444-85104
E-Mail:
investorrelations@sixt.com
Internet:
http://ir.sixt.de
ISIN:
DE0007231326, DE0007231334 Sixt Vorzüge, DE000A1K0656 Sixt Namensaktien, DE000A1PGPF8 Sixt-Anleihe 2012/2018, DE000A11QGR9 Sixt-Anleihe 2014/2020, DE000A2BPDU2 Sixt-Anleihe 2016/2022
WKN:
723132
Indizes:
SDAX
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt, München; Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



653185  09.02.2018 CET/CEST












Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

25.05.2018 - Steinhoff Aktie: Aktuelle News - Zahlen von STAR
25.05.2018 - HanseYachts zahlt Anleihe vorzeitig zurück
25.05.2018 - NanoRepro: Kapitalerhöhung startet am Mittwoch
25.05.2018 - Stabilus beruft neuen Asien-Chef in den Vorstand
25.05.2018 - CeoTronics meldet neuen Auftrag
25.05.2018 - Francotyp-Postalia: de Gruyter wird neuer Vertriebsvorstand
25.05.2018 - Rocket Internet Aktie: Hier lauern Gefahren!
25.05.2018 - Behrens will Gewinnspanne wieder verbessern
25.05.2018 - Mutares legt Zahlen vor - Aktie vor Trendwende?
25.05.2018 - Eurographics Aktie: Das Ende naht


Chartanalysen

25.05.2018 - Rocket Internet Aktie: Hier lauern Gefahren!
25.05.2018 - Nordex Aktie: Droht schon wieder ein Kurssturz?
25.05.2018 - Commerzbank Aktie: Bullenkonter oder Absturz Richtung 9 Euro?
25.05.2018 - Evotec Aktie: Kommt jetzt Schwung in den Aktienkurs?
25.05.2018 - Deutsche Bank Aktie: Wilde Talfahrt und Verkaufspanik
24.05.2018 - Deutsche Bank Aktie: Achtung, Verkaufssignal!
24.05.2018 - co.don Aktie: Sitzen die Bären in der Falle?
24.05.2018 - Mutares Aktie: Lohnt der Einstieg nach dem Absturz?
24.05.2018 - Commerzbank Aktie wackelt bedenklich: Nimmt das Drama seinen Lauf?
24.05.2018 - Daimler Aktie: Trumps Drohungen


Analystenschätzungen

25.05.2018 - Mutares Aktie: Bewertung wird langsam interessant
25.05.2018 - Dialog Semiconductor Aktie: Chart schürt möglichen Optimismus, aber…
25.05.2018 - ArcelorMittal: Doppelte Hochstufung der Aktie
25.05.2018 - Medigene: Nach der Kapitalerhöhung
25.05.2018 - Nordex: Ein deutlich verändertes Kursziel für die Aktie
25.05.2018 - Commerzbank: Klarer Rückschlag
25.05.2018 - Deutsche Telekom: Eine klare Enttäuschung
25.05.2018 - 2G Energy: Einigkeit bei der Prognose
25.05.2018 - Roche: Aktie wird abgestuft
25.05.2018 - Deutsche Bank: Lob für die Maßnahmen


Kolumnen

25.05.2018 - ifo-Geschäftsklima sendet Zeichen der Stabilisierung – trotz Italien und Trump - Nord LB Kolumne
25.05.2018 - Impact Investing – mit Investitionen Gutes tun - AXA IM Kolumne
25.05.2018 - Bayer Aktie: Kurzfristiger Aufwärtstrend gebrochen - UBS Kolumne
25.05.2018 - DAX: Rücksetzer bis auf wichtige Unterstützung - UBS Kolumne
25.05.2018 - Symbiotische Beziehung zwischen Lufthansa und Fraport - Commerzbank Kolumne
25.05.2018 - DAX schielt wieder auf die 13.000 - „Nix passiert“ - Donner + Reuschel Kolumne
24.05.2018 - EU-Einkaufsmanagerindizes spiegeln nochmaligen Schwungverlust wider - Commerzbank Kolumne
24.05.2018 - Regierungsbildung in Italien: Auf dem Weg ins finanzpolitische Chaos - Nord LB Kolumne
24.05.2018 - DAX: Gesunde Konsolidierung hält an - „Bearish-Belt-Hold“ Kerze - Donner + Reuschel Kolumne
24.05.2018 - Allianz Aktie: Wichtige Unterstützung nach unten durchbrochen - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR