Amadeus FiRe AG: Vorläufige Zahlen des Geschäftsjahres 2017

Nachricht vom 08.02.2018 (www.4investors.de) -






DGAP-Media / 08.02.2018 / 08:00

Vorläufige Zahlen des Geschäftsjahres 2017

Frankfurt/Main, 08. Februar 2018. Im Geschäftsjahr 2017 erzielte die Amadeus FiRe Gruppe einen konsolidierten Umsatz von EUR 184,5 Mio. (Vorjahr: EUR 173,3 Mio.). Damit konnte der Umsatz gegenüber dem Vorjahr um 6,5 Prozent gesteigert werden.

Der Rohertrag für das Geschäftsjahr 2017 belief sich auf EUR 82,5 Mio. (Vorjahr: EUR 75,8 Mio.), ein Zuwachs um 8,8 Prozent. Die Rohertragsmarge stieg um 0,9 Prozentpunkte gegenüber dem Vorjahr von 43,8 Prozent auf 44,7 Prozent.

Die Vertriebs- und Verwaltungskosten betrugen EUR 50,4 Mio. nach EUR 46,0 Mio. im Vorjahr. Maßgeblich resultierte die Zunahme aus gestiegenen Personalaufwendungen im operativen Geschäft.

Mit EUR 32,3 Mio. wurde das bisher höchste Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Firmenwertabschreibungen (EBITA), der wichtigsten Zielgröße der Amadeus FiRe Gruppe, erreicht. Trotz drei weniger zur Verfügung stehender fakturierbarer Tage im Geschäftsjahr 2017 konnte das Ergebnis damit um 7,6 Prozent gesteigert werden. Die EBITA Marge verbesserte sich um 0,2 Prozentpunkte auf 17,5 Prozent.

Das Ziel der Amadeus FiRe Gruppe im Geschäftsjahr 2018 ist es, das letztjährige EBITA in Höhe von EUR 32,3 Mio., trotz weiterer signifikanter Investitionen in den Ausbau des operativen Geschäfts und erhöhten Aufwendungen auf Grund der eingeführten gesetzlichen Equal Pay Regelung, zu übertreffen.

Die endgültigen Zahlen für das Geschäftsjahr 2017 werden im Rahmen einer Bilanzpressekonferenz / DVFA-Veranstaltung am 13. März 2018 bekannt gegeben.

Amadeus FiRe AG
Jan H. Wessling
Investor Relations
Tel: +49 (69) 96 876-186Investor-Relations@Amadeus-FiRe.de

 


Ende der Pressemitteilung
Emittent/Herausgeber: Amadeus FiRe AG
Schlagwort(e): Dienstleistungen
08.02.2018 Veröffentlichung einer Pressemitteilung, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
Amadeus FiRe AG

Darmstädter Landstr. 116

60598 Frankfurt


Deutschland
Telefon:
+49 (0)69 96876 - 180
Fax:
+49 (0)69 96876 - 182
E-Mail:
investor-relations@amadeus-fire.de
Internet:
www.amadeus-fire.de
ISIN:
DE0005093108
WKN:
509310
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP-Media


652423  08.02.2018 








Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

23.05.2018 - Rocket Internet: Grundkapital sinkt
23.05.2018 - Aareal Bank: Dividende steigt
23.05.2018 - Stern Immobilien begibt neue Anleihe
23.05.2018 - Deutsche Bank Aktie wackelt bedrohlich - neue schlechte News vor der Hauptversammlung?
23.05.2018 - RIB Software Aktie: Das wird gefährlich
23.05.2018 - Stemmer Imaging: IPO-Kosten verzerren das Neunmonatsergebnis
23.05.2018 - LS Telcom senkt Erwartungen
23.05.2018 - SAF-Holland meldet Großauftrag aus den USA
23.05.2018 - Heidelberger Druck will im eCommerce deutlich wachsen
23.05.2018 - wallstreet:online AG will stark im Bereich ICO und FinTech wachsen - Investitionen angekündigt


Chartanalysen

23.05.2018 - Deutsche Bank Aktie wackelt bedrohlich - neue schlechte News vor der Hauptversammlung?
23.05.2018 - RIB Software Aktie: Das wird gefährlich
23.05.2018 - bet-at-home.com Aktie: Kurssturz? Von wegen!
23.05.2018 - Wirecard Aktie: Ist die Party vorbei?
23.05.2018 - Heidelberger Druck Aktie: Aller guten Dinge sind drei?
23.05.2018 - Evotec Aktie: Der ganz große Durchbruch
22.05.2018 - Südzucker Aktie: Hier passiert was!
22.05.2018 - Aurelius Aktie: Dividende sorgt für turbulenten Kursverlauf - Chancen?
22.05.2018 - Evotec Aktie: Was ist hier los?
22.05.2018 - Siltronic Aktie: Das sieht nicht gut aus


Analystenschätzungen

23.05.2018 - ProSiebenSat.1: Abwärtstrend
23.05.2018 - Haemato: Neues Kursziel für die Aktie
23.05.2018 - Evotec: Experten sehen kein Kurspotenzial
23.05.2018 - Wirecard: Ein starkes Plus
23.05.2018 - SAP: Positive Stimmen
23.05.2018 - Deutsche Telekom: Zusammengehen hinterlässt Spuren
23.05.2018 - Evotec: Klare Empfehlung nach dem Celgene-Deal
22.05.2018 - Singulus: Erwartungen werden nicht erfüllt
22.05.2018 - Dermapharm Holding: Nach den Zahlen
22.05.2018 - Grand City Properties: Kaufempfehlung entfällt nach den Quartalszahlen


Kolumnen

23.05.2018 - Ölpreisanstieg auf 80 $/Fass – Außerordentliche Faktoren treiben - Commerzbank Kolumne
23.05.2018 - Commerzbank Aktie: Doppelboden eröffnet Aufwärtspotenzial - UBS Kolumne
23.05.2018 - DAX: Die Rallye setzt sich fort - UBS Kolumne
23.05.2018 - DAX: Schmidtchen Schleicher - Mai bislang “Gewinnaufbau-Monat“ - Donner + Reuschel Kolumne
22.05.2018 - „Ein nachhaltiger Finanzsektor ist die beste Möglichkeit, für Wohlstand zu sorgen“ - AXA IM Kolumne
22.05.2018 - Türkische Lira steht nach Erdogan-Äußerungen erneut stark unter Beschuss - Commerzbank Kolumne
22.05.2018 - Infineon Aktie: Neues Allzeithoch in Greifweite - UBS Kolumne
22.05.2018 - DAX: Weiteres Aufwärtspotenzial vorhanden - UBS Kolumne
22.05.2018 - DAX 30 weiter mit Zug nach oben: Wonnemonat Mai - Donner + Reuschel Kolumne
18.05.2018 - Brüssel bläst mitten im Frühling kalter Wind aus Italien entgegen - VP Bank Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR