DGAP-Adhoc: CECONOMY AG: Vorläufige Zahlen 1. Quartal des Geschäftsjahres 2017/18: EBIT unter Vorjahreswert; Bestätigung der Gesamtjahresprognose


Nachricht vom 18.01.201818.01.2018 (www.4investors.de) -


DGAP-Ad-hoc: CECONOMY AG / Schlagwort(e): Quartalsergebnis

CECONOMY AG: Vorläufige Zahlen 1. Quartal des Geschäftsjahres 2017/18: EBIT unter Vorjahreswert; Bestätigung der Gesamtjahresprognose
18.01.2018 / 22:21 CET/CEST

Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

Auf Basis vorläufiger Zahlen wird für den CECONOMY-Konzern für das 1. Quartal des Geschäftsjahres 2017/18 ein EBIT von rund 260 Mio. Euro gegenüber einem EBIT vor Sonderfaktoren* in Höhe von 308 Mio. Euro im entsprechenden Vorjahreszeitraum erwartet. Dieser Rückgang ist nach derzeitigem Kenntnisstand insbesondere auf folgende Gründe zurückzuführen:

Preisreduzierungen rund um den Black Friday?, insbesondere in Deutschland,? zur Festigung der führenden Marktposition. Daraus ergab sich eine Verlagerung von Dezemberumsätzen in den wettbewerbsintensiveren November.
Negative technische Effekte im Vergleich zum Vorjahr durch planungsbedingt hohe Abgrenzungen in Italien, die sich im Jahresverlauf ausgleichen werden.
Kosten bedingt durch den Aufbau der CECONOMY AG Holding.

Auf Konzernebene fällt die Veränderung des Nettobetriebsvermögens* gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum voraussichtlich rund 380 Mio. Euro niedriger aus. Hierfür waren vor allem gesunkene Verbindlichkeiten aufgrund eines zunehmend direkten Einkaufs bei Herstellern verantwortlich. Darüber hinaus haben gestiegene Vorräte neuer Ware insbesondere in Deutschland aufgrund niedriger als erwarteter Dezemberumsätze sowie ein Anstieg von Forderungen das Nettobetriebsvermögen beeinträchtigt.

 

Für den CECONOMY-Konzern wird eine Steigerung des währungs- und portfoliobereinigten Umsatzes von +1,3 % erwartet. Der berichtete Konzernumsatz stieg um +0,6 % von 6.893 Mio. Euro auf 6.935 Mio. Euro (flächenbereinigt*: +0,5 %).

 

Die CECONOMY AG bestätigt gleichzeitig ihre am 19. Dezember 2017 veröffentlichte Prognose für das Geschäftsjahr 2017/18. Zusätzlich zu den laufenden operativen Verbesserungen erwartet das Unternehmen eine deutliche Ergebnisverbesserung in Italien. Darüber hinaus werden sich negative Einmaleffekte des Vorjahres aus der SATURN-Mehrwertsteueraktion im Januar und der Insolvenz eines Geschäftspartners in den Niederlanden nicht wiederholen.

 

Alle veröffentlichten Zahlen sind vorläufig und ungeprüft. Die detaillierten Ergebnisse des ersten Quartals werden am 9. Februar 2018 um 07:00 Uhr MEZ veröffentlicht.


 

Mitteilende Person: Sebastian Kauffmann, Vice President Investor Relations CECONOMY AG

 

 

* Die Definitionen für das flächenbereinigte Umsatzwachstum und die Veränderung des Nettobetriebsvermögens befinden sich im Geschäftsbericht 2016/17 des CECONOMY-Konzerns auf den Seiten 51 bis 52. Eine Erläuterung des EBIT vor Sonderfaktoren befindet sich im Geschäftsbericht auf den Seiten 78 bis 80. Der Geschäftsbericht des CECONOMY-Konzerns ist unter www.ceconomy.de abrufbar.








18.01.2018 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
CECONOMY AG

Benrather Straße 18-20

40213 Düsseldorf


Deutschland
Telefon:
+49 (0)211 5408-7223
Fax:
+49 (0)211 6886-5500
E-Mail:
sebastian.kauffmann@ceconomy.de
Internet:
www.ceconomy.de
ISIN:
DE0007257503, DE0007257537, Weitere: www.ceconomy.de/de/investor-relations/
WKN:
725750, 725753, Weitere: www.ceconomy.de/de/investor-relations/
Indizes:
MDAX
Börsen:
Regulierter Markt in Düsseldorf, Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



646647  18.01.2018 CET/CEST














Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

21.05.2019 - E.On: Die Manager kaufen Aktien
21.05.2019 - Leoni: Neue Managerin kommt von Osram
21.05.2019 - Borussia Dortmund holt Schulz
21.05.2019 - Pepkor Holdings: „Bad news” für die Aktie der Steinhoff-Tochter?
21.05.2019 - Aareal Bank Aktie: Unterwegs zurück Richtung Jahreshoch?
21.05.2019 - Commerzbank Aktie: Bahnt sich hier der Boden an?
21.05.2019 - Metalcorp: Neues Joint Venture
21.05.2019 - Nanogate stockt Anteile bei Tochtergesellschaften auf
21.05.2019 - Datagroup hebt die Erwartungen an
21.05.2019 - Dermapharm bestätigt Ausblick für 2019


Chartanalysen

21.05.2019 - Pepkor Holdings: „Bad news” für die Aktie der Steinhoff-Tochter?
21.05.2019 - Aareal Bank Aktie: Unterwegs zurück Richtung Jahreshoch?
21.05.2019 - Commerzbank Aktie: Bahnt sich hier der Boden an?
21.05.2019 - Aurelius Aktie: Kommt der große Durchbruch nach oben?
21.05.2019 - Wirecard Aktie: Die Kursrallye nimmt Fahrt auf
21.05.2019 - Gazprom Aktie: Ist jetzt große Vorsicht angebracht?
21.05.2019 - Bayer Aktie: Wird es noch einmal dramatisch?
21.05.2019 - Medigene Aktie: Wehe, diese Marke hält nicht
21.05.2019 - Voltabox Aktie: Dammbruch…
20.05.2019 - Deutsche Bank Aktie: Bärenfalle oder Dammbruch…?


Analystenschätzungen

21.05.2019 - Tesla: Ziemlich unnötige Panikmache
21.05.2019 - Mensch und Maschine: Und noch ein Ende
21.05.2019 - Deutsche Telekom: Fusion kann Synergien bringen
21.05.2019 - Morphosys: Unsicherheiten trotz Erfolg
21.05.2019 - 1&1 Drillisch: Aktie kann zum Verdoppler werden
21.05.2019 - BASF: Gute Nachricht für Investoren
21.05.2019 - Nanofocus: Keine weitere Beobachtung
21.05.2019 - Data Modul: Coverage endet
21.05.2019 - NFON: Nicht so tragisch
21.05.2019 - ElringKlinger: Weitsichtige Entscheidung


Kolumnen

21.05.2019 - S&P 500: Bären leicht im Vorteil - UBS Kolumne
21.05.2019 - DAX: Bearisher Wochenauftakt belastet das Chartbild - UBS Kolumne
21.05.2019 - DAX: Die politischen Beine sind lang und haarig... - Donner & Reuschel Kolumne
20.05.2019 - Japan: BIP-Wachstum nur auf den ersten Blick überraschend stark - Nord LB Kolumne
20.05.2019 - SAP Aktie: Aufwärtsmomentum muss genutzt werden - UBS Kolumne
20.05.2019 - DAX: Zurück zum Jahreshoch? - UBS Kolumne
17.05.2019 - Big Data leads to Big Money: Pharmaindustrie im Datenrausch - Commerzbank Kolumne
17.05.2019 - Gold: Noch ist nichts gewonnen - UBS Kolumne
17.05.2019 - DAX: Die Bullen sind zurück - UBS Kolumne
17.05.2019 - DAX-Party: Konsolidierung nach der Party - Donner & Reuschel Kolumne