DGAP-News: RHÖN-KLINIKUM AG: Zwischenbericht zum 1. Quartal 2016: Guter Start in das Geschäftsjahr - Digitalisierung und Förderung von Innovationen als strategische Schwerpunktthemen

Nachricht vom 06.05.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-News: RHÖN-KLINIKUM AG / Schlagwort(e): Quartalsergebnis/Quartalsergebnis

RHÖN-KLINIKUM AG: Zwischenbericht zum 1. Quartal 2016: Guter Start in das Geschäftsjahr - Digitalisierung und Förderung von Innovationen als strategische Schwerpunktthemen
06.05.2016 / 07:00


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Pressemitteilung
Zwischenbericht zum ersten Quartal 2016: Guter Start in das Geschäftsjahr - Digitalisierung und Förderung von Innovationen als strategische Schwerpunktthemen
- 205.578 Patienten behandelt
- Umsatz beträgt 291,5 Mio. Euro
- EBITDA von rd. 68 Mio. Euro inkludiert positiven Einmaleffekt von rd. 36 Mio. Euro
- Ausblick für 2016: Umsatz zwischen 1,17 Mrd. Euro und 1,20 Mrd. Euro, EBITDA zwischen 155 Mio. Euro und 165 Mio. Euro
Bad Neustadt a. d. Saale, 6. Mai 2016
Im ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres sind in den Krankenhäusern der RHÖN-KLINIKUM AG über 200.000 Patienten (exakt: 205.578) behandelt worden. Die Umsatzerlöse für den gleichen Zeitraum liegen bei 291,5 Mio. Euro. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) beträgt 67,9 Mio. Euro. Hierin enthalten ist auch ein positiver Sondereffekt in Höhe von 36,4 Mio. Euro aus der Auflösung von Gewährleistungsrückstellungen aus dem in 2014 abgeschlossenen Verkauf von insgesamt 43 Einrichtungen an Helios/Fresenius. Aufgrund dieser bilanziellen Nachwirkungen sind die aktuellen Geschäftszahlen mit denen der Vorjahre nur bedingt vergleichbar.
Hauptversammlung am 8. Juni
Vorstand und Aufsichtsrat werden der diesjährigen Hauptversammlung am 8. Juni 2016 in Frankfurt am Main vorschlagen, eine Dividende in Höhe von 0,80 Euro je Stückaktie auszuschütten. Auf Basis der aktuellen Aktienanzahl von rund 67 Millionen Stück ergibt sich damit eine Dividendensumme von knapp 54 Mio. Euro. Auch künftig beabsichtigt die RHÖN-KLINIKUM AG, die Aktionäre mit Ausschüttungsquoten von über 60 % maßgeblich am Erfolg des Unternehmens teilhaben zu lassen und damit ein attraktiver Dividendenwert im M-Dax zu bleiben.
Ausblick
Für das Geschäftsjahr 2016 rechnen wir mit einem Umsatz zwischen 1,17 Mrd. Euro und 1,20 Mrd. Euro. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) sollte zwischen 155 Mio. Euro und 165 Mio. Euro. betragen. Im laufenden Geschäftsjahr treten ergebnisseitig positive und negative Einmaleffekte im niedrigen bis mittleren zweistelligen Millionenbereich auf, die sich teilweise gegenseitig kompensieren. Diese resultieren überwiegend aus der bilanziellen Abwicklung der Transaktion mit Fresenius/Helios, der Erstkonsolidierung und Integration der Kreisklinik Bad Neustadt, aus Sonderbudgets für Innovation und E-Health, offenen Abrechnungsthemen sowie dem Aufbau eines größeren Ambulanzzentrums am Universitätsklinikum Marburg. Wir gehen davon aus, dass sich 2016 zudem regulatorische Einschränkungen hemmend auf unser organisches Wachstum auswirken. Vor diesem Hintergrund müssen wir im laufenden Geschäftsjahr mit einem Umsatzabschlag von ungefähr 1 % rechnen.
"Mit zahlreichen Initiativen und Maßnahmen treiben wir die Digitalisierung im Unternehmen voran und investieren darüber hinaus in zielgerichtete Innovationen, um unseren Patienten auch künftig eine bestmögliche medizinische Versorgung mit universitätsnahen Leistungen anzubieten", sagte der Vorstandsvorsitzende Dr. Dr. Martin Siebert. Die Vorreiterrolle in beiden Themenfeldern sei zudem Voraussetzung, um die Campus-Konzeption weiter voranzutreiben. "Wir setzen auf die Verzahnung von ambulanten und stationären Angeboten unter Einbindung weiterer Bereiche wie etwa der Rehabilitation, um insbesondere im ländlichen Raum dauerhaft eine medizinische Versorgung auf Top-Niveau für unsere Patienten sicherzustellen. Dieses Alleinstellungsmerkmal im Markt werden wir auch weiterhin stärken und ausbauen", so Siebert weiter
***************************************************************************************
Die RHÖN?KLINIKUM AG ist einer der größten Gesundheitsdienstleister in Deutschland. An fünf Standorten mit insgesamt etwa 5.400 Betten bieten wir Spitzenmedizin mit direkter Anbindung zu Universitäten und Forschungseinrichtungen. Die Top 5 unserer Behandlungsschwerpunkte sind die Herz- und Gefäßmedizin, die Neuromedizin, die Onkologie, Lungenerkrankungen sowie orthopädische und Unfallchirurgie. Insgesamt arbeiten über 16.000 Mitarbeiter für die RHÖN?KLINIKUM AG. Unsere Standorte: Zentralklinik Bad Berka, Campus Bad Neustadt, Klinikum Frankfurt (Oder), Universitätsklinikum Gießen und Universitätsklinikum Marburg
Weitere Informationen unter: www.rhoen-klinikum-ag.com
Ihr Kontakt:
RHÖN-KLINIKUM AG
Achim StruchholzKonzernbereichsleiter Unternehmenskommunikation Schlossplatz 197616 Bad Neustadt a. d. SaaleT. 09771 65-1327F. 09771 65-1820kommunikation@rhoen-klinikum-ag.com Dr. Kai G. KlingerKonzernbereichsleiter Investor Relations & KonzernfinanzierungSchlossplatz 197616 Bad Neustadt a. d. SaaleT. 09771 65-1318F. 09771 99-1736ir@rhoen-klinikum-ag.com








06.05.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
RHÖN-KLINIKUM AG



Salzburger Leite 1



97616 Bad Neustadt a.d.Saale



Deutschland


Telefon:
+49 (0)9771 - 65-0


Fax:
+49 (0)9771 - 97 467


E-Mail:
rka@rhoen-klinikum-ag.com


Internet:
www.rhoen-klinikum-ag.com


ISIN:
DE0007042301


WKN:
704230


Indizes:
MDAX


Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard), München; Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Stuttgart; Terminbörse EUREX







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service

461095  06.05.2016 








Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

19.05.2018 - Deutsche Börse: MDAX, SDAX und TecDAX bekommen neue Regeln
19.05.2018 - tick Trading dämpft Erwartungen - Gewinn gesteigert
19.05.2018 - Sygnis hebt Prognose an
18.05.2018 - Steinhoff Aktie schwankt heftig: Die News und eine neue Prognose sind da!
18.05.2018 - Homes + Holiday: Börsengang kommt in den nächsten Wochen
18.05.2018 - Haemato steigert Umsatz und Gewinn
18.05.2018 - CytoTools will Wandelanleihe platzieren
18.05.2018 - Nanofocus peilt nach schwierigen Jahren die Gewinnzone an
18.05.2018 - Mutares: Nicht nur STS ist einen Blick wert
18.05.2018 - Volkswagen: Brasilien erholt sich, China bleibt Wachstumstreiber


Chartanalysen

18.05.2018 - Freenet Aktie: Was ist da los?
18.05.2018 - Deutsche Telekom Aktie: Konsolidierung als Kaufchance?
18.05.2018 - ProSiebenSat1 Aktie: Dividendenabschlag als Einstiegschance?
18.05.2018 - Evotec Aktie: Der Optimismus blüht, aber…
18.05.2018 - Baumot Aktie: Politisches Strohfeuer oder mehr?
17.05.2018 - Nordex Aktie: Achtung, wichtige Entwicklungen!
17.05.2018 - Mutares Aktie: Hat die Erholungsrallye begonnen?
17.05.2018 - Medigene Aktie: Eine heiße Sache
17.05.2018 - bet-at-home.com Aktie: Neue Kaufsignale voraus?
17.05.2018 - MagForce Aktie: Auf diese Marken muss die Börse achten!


Analystenschätzungen

18.05.2018 - bet-at-home.com Aktie: Gelingt der wichtige Sprung? Fußball-WM im Fokus!
18.05.2018 - Nordex Aktie: Geht die Rallye weiter? Kaufempfehlung!
18.05.2018 - Wirecard: Ein neuer Rekord beim Kursziel der Aktie
18.05.2018 - Commerzbank: Ein Plus von 72 Prozent
18.05.2018 - Dialog Semiconductor: Gestärkte Zuversicht
18.05.2018 - K+S: Ein Plus und eine gewisse Skepsis
18.05.2018 - Commerzbank Aktie: Das macht Hoffnung!
17.05.2018 - Dialog Semiconductor Aktie: Entwarnung in der „Causa Apple”?
17.05.2018 - Deutsche Telekom Aktie: Fairer Wert sinkt nach Toll-Collect-Vergleich
17.05.2018 - Wirecard Aktie: Experten bleiben sehr optimistisch


Kolumnen

18.05.2018 - Brüssel bläst mitten im Frühling kalter Wind aus Italien entgegen - VP Bank Kolumne
18.05.2018 - Apple, Spotify und Co.: Musikmarkt wächst wieder nach Jahren der Dürre - Commerzbank Kolumne
18.05.2018 - SAP Aktie: Neuer Anlauf auf das Allzeithoch - UBS Kolumne
18.05.2018 - DAX: Gelungener Befreiungsschlag - UBS Kolumne
18.05.2018 - DAX: Rolltreppe aufwärts - der Geopolitik zum Trotz - Donner + Reuschel Kolumne
17.05.2018 - Euro: Italien bleibt eine Herausforderung für die Währungsunion – Sarasin Kolumne
17.05.2018 - DAX: Pop oder Punk-Rock? - Momentum oder Vola? - Donner + Reuschel Kolumne
17.05.2018 - USA: Aufwärtstrend beim Verarbeitenden Gewerbe wieder intakt - Commerzbank Kolumne
17.05.2018 - Deutsche Bank Aktie: Einstelliger Kursbereich wieder möglich - UBS Kolumne
17.05.2018 - DAX: Die Konsolidierung geht weiter - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR