EQS-Adhoc: Jungfraubahn Holding AG: Über eine Million Gäste besuchten das Jungfraujoch

Nachricht vom 05.01.2018 (www.4investors.de) -


EQS Group-Ad-hoc: Jungfraubahn Holding AG / Schlagwort(e): Sonstiges

Jungfraubahn Holding AG: Über eine Million Gäste besuchten das Jungfraujoch
05.01.2018 / 07:00 CET/CEST

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung gemäss Art. 53 KR

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

Über eine Million Gäste besuchten das Jungfraujoch

Zum zweiten Mal in ihrer Geschichte verzeichneten die Jungfraubahnen über eine Million Besucher auf dem Top of Europe. Gleichzeitig konnten bei allen Erlebnisbergen neue Höchstwerte in der Sommersaison erzielt werden.
Die Jungfraubahn-Gruppe blickt bei den Besucherfrequenzen auf ein erfolgreiches Jahr zurück. Der Ausflugsverkehr auf das Jungfraujoch - Top of Europe profitierte im Berichtsjahr von der wieder gestiegenen Nachfrage aus Asien. Im Jahr 2017 besuchten 1'041'500 Personen das Jungfraujoch, was einer Zunahme von 13,6 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht. Gleichzeitig konnte das bisherige Rekordjahr 2015 vor allem dank einem starken ersten Semester um 3,4 Prozent übertroffen werden. Nach einem verhaltenen Vorjahr war es wichtig, dass das Unternehmen die aktive Bearbeitung der asiatischen Märkte nochmals intensivierte, mit Qualitätsmassnahmen die Kundenzufriedenheit steigerte und die Marke Jungfraujoch - Top of Europe weiter stärkte.

Dank des frühen Schneefalls und kalter Temperaturen konnten die Jungfraubahnen bereits nach Mitte November 2017 in die Wintersportsaison starten und früh einen durchgehenden Wintersportbetrieb in Grindelwald und Wengen bieten. Noch vor den Festtagen wurden die Halfpipe im Weltcupformat sowie die beiden Snow Parks im Freestyle-Gebiet Grindelwald-First eröffnet. Die Jungfrau Ski Region ist ein Kooperationsprodukt, an welchem die Jungfraubahn-Gruppe mit über 60% beteiligt ist. Vom Saisonstart bis zum 2. Januar 2018 registrierte die Jungfrau Ski Region 180'000 Skier Visits und verzeichnete gegenüber der gleichen Periode vor einem Jahr einen Anstieg von 60 Prozent. Das Ergebnis liegt aber mit minus 13 Prozent weiterhin deutlich hinter der bisher besten Wintersportsaison 2007/2008 zurück.

Im Segment Erlebnisberge erzielten die weiteren Bahnen der Gruppe alle ein Rekordergebnis. Die Firstbahn erreichte ein Plus von 17,8 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Von April bis Oktober 2017 erzielte sie ein Wachstum bei den Gästezahlen von 14,6 Prozent gegenüber 2016 und damit das beste Sommerergebnis der Geschichte. Zum Besucherzuwachs hat mitunter das erweiterte Adventure-Angebot beigetragen. Mit einer Zunahme von 30 Prozent ist der positive Trend bei der Harderbahn anhaltend. Der neu eröffnete Pavillon bietet eine höhere Kapazität im Restaurant und steigert die Attraktivität des Ausflugsziels, welches erstmals auch im November geöffnet war. Die Mürrenbahn beförderte 655'000 Passagiere und konnte dank des erfolgreichen Cross-Marketings mit dem Jungfraujoch das gute Ergebnis aus dem Vorjahr um 6,7 Prozent übertreffen.

 
Personenfrequenzen
2017
Personenfrequenzen
2016
Veränderung
in Prozent
Jungfraubahn
(Jungfraujoch an)
1'041'500
916'500
13,6%
Grindelwald-First
(Tal ab)
497'000
422'000
17,8%
Mürrenbahn
(Gesamtfrequenzen)
655'000
614'000
6,7%
Harderbahn
(Gesamtfrequenzen)
448'500
345'000
30%

 

 
Skier Visits
Saisonstart - 2.1.2018
Skier Visits
Saisonstart - 2.1.2017
Veränderung
in Prozent
Jungfrau Ski Region
180'000
112'500
60%

 

Link zur Webseite:www.jungfrau.ch/de-ch/corporate/investor-relations/jungfraubahn-holding-ag/adhoc-meldungen/

Bei Fragen:
Patrizia Bickel, Leiterin Corporate Communications
+41 (0)79 222 53 10


Ende der Ad-hoc-Mitteilung
Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
Jungfraubahn Holding AG

Harderstrasse 14

3800 Interlaken


Schweiz
Telefon:
+41 33 828 71 11
Fax:
+41 33 828 72 64
E-Mail:
info@jungfrau.ch
Internet:
www.jungfrau.ch
ISIN:
CH0017875789
Valorennummer:
A0CACJ
Börsen:
Freiverkehr in Stuttgart; SIX Swiss Exchange

 
Ende der Mitteilung
EQS Group News-Service


643085  05.01.2018 CET/CEST








Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

22.05.2018 - Deutsche Rohstoff: Almonty erhöht das Ergebnis deutlich
22.05.2018 - NanoRepro: Kapitalerhöhung kommt - Aktien sollen 1,27 Euro kosten
22.05.2018 - Südzucker Aktie: Hier passiert was!
22.05.2018 - Salzgitter: Zukauf in Frankreich
22.05.2018 - Borussia Dortmund: Favre wird Cheftrainer
22.05.2018 - Aurelius Aktie: Dividende sorgt für turbulenten Kursverlauf - Chancen?
22.05.2018 - CTS Eventim expandiert per Übernahme in Spanien
22.05.2018 - SHW: Vorsicht, Verwechslungsgefahr
22.05.2018 - Baumot: Neues aus den USA
22.05.2018 - Grammer: Zukauf in den USA


Chartanalysen

22.05.2018 - Südzucker Aktie: Hier passiert was!
22.05.2018 - Aurelius Aktie: Dividende sorgt für turbulenten Kursverlauf - Chancen?
22.05.2018 - Evotec Aktie: Was ist hier los?
22.05.2018 - Siltronic Aktie: Das sieht nicht gut aus
22.05.2018 - Deutsche Bank Aktie: Der alles entscheidende Tag?
18.05.2018 - Freenet Aktie: Was ist da los?
18.05.2018 - Deutsche Telekom Aktie: Konsolidierung als Kaufchance?
18.05.2018 - ProSiebenSat1 Aktie: Dividendenabschlag als Einstiegschance?
18.05.2018 - Evotec Aktie: Der Optimismus blüht, aber…
18.05.2018 - Baumot Aktie: Politisches Strohfeuer oder mehr?


Analystenschätzungen

22.05.2018 - Singulus: Erwartungen werden nicht erfüllt
22.05.2018 - Dermapharm Holding: Nach den Zahlen
22.05.2018 - Grand City Properties: Kaufempfehlung entfällt nach den Quartalszahlen
22.05.2018 - VTG: Neues Kursziel bei verringertem Kurs
22.05.2018 - General Electric: Sorge um die Verschuldung
22.05.2018 - ElringKlinger: Leoni erhält den klaren Vorzug
22.05.2018 - Commerzbank: Probleme nicht ausgeschlossen
22.05.2018 - Infineon: Kaufen nach der Investitionsentscheidung
22.05.2018 - Allianz: Leichtes Potenzial
22.05.2018 - Osram: Kursziel unter Druck


Kolumnen

22.05.2018 - „Ein nachhaltiger Finanzsektor ist die beste Möglichkeit, für Wohlstand zu sorgen“ - AXA IM Kolumne
22.05.2018 - Türkische Lira steht nach Erdogan-Äußerungen erneut stark unter Beschuss - Commerzbank Kolumne
22.05.2018 - Infineon Aktie: Neues Allzeithoch in Greifweite - UBS Kolumne
22.05.2018 - DAX: Weiteres Aufwärtspotenzial vorhanden - UBS Kolumne
22.05.2018 - DAX 30 weiter mit Zug nach oben: Wonnemonat Mai - Donner + Reuschel Kolumne
18.05.2018 - Brüssel bläst mitten im Frühling kalter Wind aus Italien entgegen - VP Bank Kolumne
18.05.2018 - Apple, Spotify und Co.: Musikmarkt wächst wieder nach Jahren der Dürre - Commerzbank Kolumne
18.05.2018 - SAP Aktie: Neuer Anlauf auf das Allzeithoch - UBS Kolumne
18.05.2018 - DAX: Gelungener Befreiungsschlag - UBS Kolumne
18.05.2018 - DAX: Rolltreppe aufwärts - der Geopolitik zum Trotz - Donner + Reuschel Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR