PNE Wind Anleihe 2018(2023)

DGAP-Adhoc: SLEEPZ AG: Kapitalerhöhung aus genehmigtem Kapital zur Ausgabe an strategischen Partner Heliad Equity Partners GmbH & Co. KGaA, Cubitabo-Übernahme

Nachricht vom 18.12.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-Ad-hoc: SLEEPZ AG / Schlagwort(e): Kapitalerhöhung/Beteiligung/Unternehmensbeteiligung

SLEEPZ AG: Kapitalerhöhung aus genehmigtem Kapital zur Ausgabe an strategischen Partner Heliad Equity Partners GmbH & Co. KGaA, Cubitabo-Übernahme
18.12.2017 / 12:30 CET/CEST

Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

SLEEPZ AG: Kapitalerhöhung aus genehmigtem Kapital zur Ausgabe an strategischen Partner Heliad Equity Partners GmbH & Co. KGaA, Cubitabo-Übernahme
Berlin, 18. Dezember 2017 - Die SLEEPZ AG (ISIN DE000A2E3772) gibt bekannt, dass Vorstand und Aufsichtsrat heute beschlossen haben, das Grundkapital der Gesellschaft von derzeit 8.280.391,00 Euro um 690.000,00 Euro auf 8.970.391,00 Euro durch Ausgabe von 690.000 neuen, auf den Inhaber lautenden Stückaktien mit einem anteiligen Betrag am Grundkapital von 1,00 Euro je Aktie durch teilweise Ausnutzung des bestehenden genehmigten Kapitals gegen Bareinlage zu erhöhen und dabei das Bezugsrecht der bestehenden Aktionäre zum Zweck der Ausweitung des strategischen Investments der Heliad Equity Partners GmbH & Co. KGaA auszuschließen.
Der Ausgabebetrag der neuen Aktien, die ab dem Geschäftsjahr 2017 dividendenberechtigt sein werden, beträgt 1,60 Euro je Neuer Aktie. Der Gesellschaft fließen somit kurzfristig neue Barmittel in Höhe von brutto 1.104.000,00 Euro zu.

Diese Kapitalerhöhung steht in unmittelbarem Zusammenhang mit der bereits bekannt gegebenen Absicht, die Cubitabo GmbH ("Cubitabo") zu übernehmen (siehe Ad hoc-Mitteilung vom 12. Oktober 2017). Hierzu wird voraussichtlich heute ein Beteiligungsvertrag geschlossen, der unter anderem die Einbringung sämtlicher Cubitabo-Geschäftsanteile in die sleepz Home GmbH ("sleepz Home"), einer Tochtergesellschaft der SLEEPZ AG, auf Basis eines Unternehmenswerts der Cubitabo in einem mittleren einstelligen Millionenbereich vorsieht. Außerdem sieht der Beteiligungsvertrag eine grundsätzliche Verständigung darüber vor, nach Eintragung der Maßnahme in das Handelsregister der sleepz Home voraussichtlich Anfang 2018 in einem weiteren Schritt möglichst alle von der SLEEPZ AG noch nicht gehaltenen Geschäftsanteile an der sleepz Home im Rahmen einer Sachkapitalerhöhung aus genehmigtem Kapital in die SLEEPZ AG einzubringen. Für die Bestätigung des dabei festzulegenden angemessenen Austauschverhältnisses zwischen den bis zu 288.809 einzubringenden sleepz Home Geschäftsanteilen einerseits und den neu auszugebenden SLEEPZ-Aktien andererseits soll ein Sachwertgutachten eingeholt werden. Zum heutigen Zeitpunkt geht der Vorstand von einer Basis für die Bewertung von 1,80 Euro für die SLEEPZ-Aktie und der Ausgabe von bis zu 4.011.236 neuen SLEEPZ-Aktien aus.

Mitteilende Person
Oliver Borrmann, Vorstand

Kontakt: Corinna Riewe, Investor Relations, +49-30-20305567, cr@sleepz.com








18.12.2017 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
SLEEPZ AG

Schlüterstraße 38

10629 Berlin


Deutschland
Telefon:
+49 (0)30 20 305-0
Fax:
+49 (0)30 20 305-555
E-Mail:
ir@sleepz.com
Internet:
www.sleepz.com
ISIN:
DE000A2E3772, DE000A2E4L59
WKN:
A2E377, A2E4L5
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Stuttgart, Tradegate Exchange; Warschau

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



639837  18.12.2017 CET/CEST












Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

20.04.2018 - Steinhoff: Ein massiver Schuldenberg
20.04.2018 - German Startups Group startet Aktienrückkauf
20.04.2018 - wallstreet:online: Prognose explodiert
20.04.2018 - Bio-Gate rutscht in die Verlustzone
20.04.2018 - Metro: Umsatz- und Gewinnwarnung
20.04.2018 - Mologen: Fortschritte bei der Oncologie-Zusammenarbeit
20.04.2018 - Villeroy + Boch: Positiver Jahresauftakt
20.04.2018 - Williams Grand Prix Holdings: Operatives Ergebnis sinkt
20.04.2018 - Schweizer Electronic: China-Engagement drückt Dividende
20.04.2018 - Syzygy: Gewinn geht zurück


Chartanalysen

20.04.2018 - Evotec Aktie: Der Chart schürt Hoffnungen, aber…
20.04.2018 - Pantaflix Aktie: Geht die Erholungsrallye weiter?
20.04.2018 - Siemens Healthineers Aktie: Neue Kursphantasie nach Konsolidierung?
19.04.2018 - MBB Aktie: Das Comeback?
19.04.2018 - Deutsche Bank Aktie: Steht der Ausbruch bevor?
19.04.2018 - Steinhoff Aktie: Es wird hart gezockt!
19.04.2018 - RIB Software Aktie: Das Pulver schon verschossen?
18.04.2018 - Medigene Aktie: Achtung, Kaufsignal!
18.04.2018 - Evotec Aktie: Bringt die Bayer-News die Erholungsrallye?
18.04.2018 - Daimler Aktie: Kaufsignale und Erholungsrallye?


Analystenschätzungen

20.04.2018 - Wirecard: Gibt es eine Überraschung?
20.04.2018 - Commerzbank: Neues Kursziel vor den Zahlen
20.04.2018 - RWE: Zweifache Hochstufung der Aktie
20.04.2018 - Deutsche Bank: Konsens gibt nach
20.04.2018 - Aurelius: Klarer Zuschlag beim Kursziel der Aktie
20.04.2018 - Merck: Verkauf wird positiv aufgenommen
20.04.2018 - Delivery Hero: Aktuelle Entwicklungen werden berücksichtigt
20.04.2018 - Deutsche Bank: Ein kleines Minus
19.04.2018 - Deutz: Nur der Zeitpunkt überrascht
19.04.2018 - Deutsche Bank: Vor den Quartalszahlen


Kolumnen

20.04.2018 - Schweizer Franken: Der ehemalige Mindestwechselkurs lässt grüßen - VP Bank Kolumne
20.04.2018 - Schwellenländerbörsen im März 2018 mit leichter Outperformance - Commerzbank Kolumne
20.04.2018 - DAX: Sommerlicher Seitwärtsendspurt - Donner + Reuschel Kolumne
20.04.2018 - Continental Aktie: Reversal noch nicht in trockenen Tüchern - UBS Kolumne
20.04.2018 - DAX: Kampf um Widerstand hat begonnen - UBS Kolumne
19.04.2018 - Aluminiumpreis dürfte sich bald wieder beruhigen - Commerzbank Kolumne
19.04.2018 - DAX: „Sixpack“ binnen dreier Wochen - Donner + Reuschel Kolumne
19.04.2018 - Allianz Aktie: Korrektur könnte beendet sein - UBS Kolumne
19.04.2018 - DAX: Kampf um wichtigen Widerstand - UBS Kolumne
18.04.2018 - DAX: Wird es ein 1.000 Punkte Monat? - Donner + Reuschel Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR