InfoRoad GmbH - Tankmonat November: Kraftstoffpreise ziehen an

Nachricht vom 01.12.2017 (www.4investors.de) -






DGAP-Media / 01.12.2017 / 14:57

- Durchschnittspreise für Super E10 und Diesel im November gestiegen

- Preisschere zwischen Kraftstoffsorten öffnet sich wieder

- Köln zum ersten Mal seit März 2015 teuerste Tankstadt Deutschlands

- Super E10 am günstigsten in Essen, Bochum, Stuttgart und Hamburg

- Diesel am günstigsten in Essen, Hamburg und Bochum

 

Nürnberg, 1. Dezember 2017. Nach dem leichten Rückgang der Benzinpreise im Oktober mussten Autofahrer im November wieder tiefer in die Tasche greifen. 1,3481 Euro kostete der Liter Super E10 im Schnitt und damit gut drei Cent mehr als im Vormonat. Für Diesel wiederum sind die monatlichen Durchschnittspreise zum vierten Mal in Folge gestiegen. Durchschnittlich 1,1749 Euro kostete der Liter im November - rund zwei Cent mehr als im Oktober. Zu diesen Ergebnissen kommt die aktuelle Monatsauswertung des Verbraucherinformationsdienstes clever-tanken.de.

"Nach einem Preishoch Anfang November hat sich Super E10 zwar ab Monatsmitte Woche für Woche erholt. Insgesamt sind die Preise aber auf einem hohen Niveau geblieben. Die Dieselpreise hingegen schwankten von Woche zu Woche leicht. Die Preisschere zwischen Super E10 und Diesel ist im Vergleich zum Vormonat wieder auseinandergefallen und lag im November bei 17,32 Cent", sagt Steffen Bock, Gründer und Geschäftsführer von clever-tanken.de.

Teuerster Tanktag für beide Kraftstoffsorten war der 12. November mit durchschnittlich 1,3680 Euro für den Liter Super E10 und 1,1830 Euro für den Liter Diesel. Am wenigsten hingegen zahlten Dieselfahrer am 18. November mit 1,1570 Euro pro Liter. Super E10 hingegen war am 30. November am günstigsten mit durchschnittlich 1,3230 Euro pro Liter.

Für vier Tankfüllungen à 60 Liter Super E10 zahlten Autofahrer im November rund 323,54 Euro und damit etwa 6,86 Euro mehr als im Oktober. Die gleiche Menge Diesel kostete rund 281,98 Euro. Das waren 4,58 Euro mehr als im Vormonat. Gegenüber November 2016 fielen die Preisanstiege noch deutlicher aus. Durchschnittlich 15,50 Euro mehr als vor einem Jahr kosteten vier Tankfüllungen à 60 Liter Super E10 und 16,13 Euro mehr die gleiche Menge Diesel.

Im monatlichen Vergleich der 20 größten deutschen Städte von clever-tanken.de ging im November Essen als Sieger aus dem Rennen um die günstigste Super E10-Stadt hervor. Durchschnittlich 1,3235 Euro kostete hier der Liter. Den zweiten Platz teilten sich Bochum und Stuttgart mit je 1,3261 Euro. Auf Platz drei folgte Hamburg mit 1,3296 Euro. Die Verlierer im Preis-Rallye waren im November hingegen Köln (1,3548 Euro), Dresden (1,3488 Euro) und Bonn (1,3405 Euro). Köln legte dabei eine besondere Schlappe hin. Denn zuletzt war die Rheinmetropole im März 2015 zur teuersten Tankstadt des Landes gekürt worden. Für vier Tankfüllungen à 60 Liter Super E10 zahlten die Essener im Mittel 317,64 Euro und somit 7,51 Euro weniger als die Kölner für die gleiche Menge.

Auch in puncto Dieselpreise hatte Essen im November die Nase vorn. 1,1492 Euro kostete der Liter Diesel hier im Schnitt. Auf den Plätzen zwei und drei der günstigsten Dieselstädte folgten Hamburg (1,1524 Euro) und Bochum (1,1534 Euro). Am teuersten war Diesel ebenfalls in Köln (1,1767 Euro). Es folgten Stuttgart (1,1760 Euro) und Nürnberg (1,1735 Euro).

Dass die Kraftstoffpreise zum Jahresende noch einmal nachgeben werden, glaubt Steffen Bock nicht. "Zum einen ist das Heizölgeschäft in vollem Gange. Zum anderen könnten die bundesweiten Weihnachtsferien die Kraftstoffpreise treiben. Und: Auch über den Jahreswechsel hinaus dürften die Preise oben bleiben. Dafür haben die Opec-Staaten am 30. November gesorgt." Das Ölkartell hatte am Donnerstag gemeinsam mit anderen Ländern wie Russland beschlossen, ihr bis ursprünglich März 2018 geltendes Abkommen zur Drosselung der Fördermengen um weitere neun Monate bis Jahresende 2018 zu verlängern, um die Ölpreise zu stützen.

Steffen Bock rät Autofahrern daher, die Kraftstoffreise regelmäßig entlang ihrer geplanten Routen zu vergleichen. Dabei sollten sie auch den Tagesverlauf im Blick haben. Zu Preisspitzen kommt es vielerorts frühmorgens, in den Mittagsstunden, am frühen Abend und nachts - also insbesondere zu Pendler- und Tankstellenruhezeiten.

Über das Unternehmen:
Als weltweit erstes Unternehmen informierte die infoRoad GmbH mit ihrem Internetportal www.clever-tanken.de bereits im Jahr 1999 Autofahrer in Deutschland über die günstigsten Kraftstoffpreise der jeweiligen Umgebung. Seit 2013 ist clever-tanken.de einer der ersten zugelassenen Verbraucherinformationsdienste bei der Markttransparenzstelle für Kraftstoffe (MTS-K). Unterstützt von Recherchen des eigenen Teams werden damit täglich die Preise nahezu aller Tankstellen in Deutschland aktualisiert.

Wie eine aktuelle Auswertung zeigt, ist clever-tanken.de mit rund 16,8 Millionen Zugriffen im Monat Dezember 2016 heute klarer Marktführer unter den Benzinpreis-Vergleichsportalen. Dabei fallen rund 70 Prozent der Zugriffe allein auf die App, die seit dem Relaunch im Oktober 2014 ihre Nutzerzahlen fast verdreifacht hat. Nicht nur Verbraucher greifen auf die Services von clever-tanken.de zurück. Auch Anbieter wie HERE, Spiegel und Garmin verwenden die Datenbank, um ihre Nutzer über die aktuellen Spritpreise zu informieren. Print- und Rundfunkmedien nutzen den Dienst, um ihren Rezipienten die günstigsten Tankstellen der Umgebung zu melden.

Neben der Verfügbarkeit von clever-tanken.de für alle gängigen Betriebssysteme sieht Geschäftsführer Steffen Bock als Gründe für die stetig wachsenden Nutzerzahlen vor allem die Informationsvielfalt, die den Usern zur Verfügung steht. Während andere Portale oft nur Standardspritsorten aufführen, vergleicht clever-tanken.de auch Sondersorten wie alle Super Plus- und Premiumsorten. Des Weiteren stehen den Nutzern zusätzliche Informationen zu vorhandenen Leistungsangeboten wie Zahlungsmittel, Waschanlage, Shop oder Werkstattservice an den angesteuerten Tankstellen zur Verfügung. Als besonderes Angebot erhalten die Nutzer der App von clever-tanken.de außerdem eine exklusive HEM-Tiefpreisgarantie. Diese sichert ihnen den günstigsten Spritpreis aller Tankstellen im Umkreis von fünf Kilometern, der an der nächsten in diesem Radius liegenden HEM-Tankstelle eingelöst werden kann.

Für detaillierte regionale Daten zur Benzinpreisentwicklung in den 20 größten deutschen Städten oder bei Interviewwünschen kontaktieren Sie bitte die PR-Agentur.

Eine hochauflösende Version der aktuellen Infografik mit dem Städteranking von clever-tanken.de steht unter nachfolgendem Link zum Download bereit: http://bit.ly/Infografiken_clever-tanken

Weitere Informationen im Internet unter: www.clever-tanken.de

Pressekontakt
scrivo PublicRelations
Ansprechpartnerin: Nadine Anschütz
Elvirastraße 4, Rgb.
D-80636 München
Telefon: +49 89 45 23 508 10
Telefax: +49 89 45 23 508 20
E-Mail: nadine.anschuetz@scrivo-pr.de
Internet: www.scrivo-pr.de

Unternehmenskontakt
infoRoad GmbH
Geschäftsführer: Steffen Bock
Hauptstraße 27
D-90562 Heroldsberg
Internet: www.clever-tanken.de


Ende der Pressemitteilung
Emittent/Herausgeber: InfoRoad GmbH
Schlagwort(e): Energie
01.12.2017 Veröffentlichung einer Pressemitteilung, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

634857  01.12.2017 








Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

23.05.2018 - Rocket Internet: Grundkapital sinkt
23.05.2018 - Aareal Bank: Dividende steigt
23.05.2018 - Stern Immobilien begibt neue Anleihe
23.05.2018 - Deutsche Bank Aktie wackelt bedrohlich - neue schlechte News vor der Hauptversammlung?
23.05.2018 - RIB Software Aktie: Das wird gefährlich
23.05.2018 - Stemmer Imaging: IPO-Kosten verzerren das Neunmonatsergebnis
23.05.2018 - LS Telcom senkt Erwartungen
23.05.2018 - SAF-Holland meldet Großauftrag aus den USA
23.05.2018 - Heidelberger Druck will im eCommerce deutlich wachsen
23.05.2018 - wallstreet:online AG will stark im Bereich ICO und FinTech wachsen - Investitionen angekündigt


Chartanalysen

23.05.2018 - Deutsche Bank Aktie wackelt bedrohlich - neue schlechte News vor der Hauptversammlung?
23.05.2018 - RIB Software Aktie: Das wird gefährlich
23.05.2018 - bet-at-home.com Aktie: Kurssturz? Von wegen!
23.05.2018 - Wirecard Aktie: Ist die Party vorbei?
23.05.2018 - Heidelberger Druck Aktie: Aller guten Dinge sind drei?
23.05.2018 - Evotec Aktie: Der ganz große Durchbruch
22.05.2018 - Südzucker Aktie: Hier passiert was!
22.05.2018 - Aurelius Aktie: Dividende sorgt für turbulenten Kursverlauf - Chancen?
22.05.2018 - Evotec Aktie: Was ist hier los?
22.05.2018 - Siltronic Aktie: Das sieht nicht gut aus


Analystenschätzungen

23.05.2018 - ProSiebenSat.1: Abwärtstrend
23.05.2018 - Haemato: Neues Kursziel für die Aktie
23.05.2018 - Evotec: Experten sehen kein Kurspotenzial
23.05.2018 - Wirecard: Ein starkes Plus
23.05.2018 - SAP: Positive Stimmen
23.05.2018 - Deutsche Telekom: Zusammengehen hinterlässt Spuren
23.05.2018 - Evotec: Klare Empfehlung nach dem Celgene-Deal
22.05.2018 - Singulus: Erwartungen werden nicht erfüllt
22.05.2018 - Dermapharm Holding: Nach den Zahlen
22.05.2018 - Grand City Properties: Kaufempfehlung entfällt nach den Quartalszahlen


Kolumnen

23.05.2018 - Ölpreisanstieg auf 80 $/Fass – Außerordentliche Faktoren treiben - Commerzbank Kolumne
23.05.2018 - Commerzbank Aktie: Doppelboden eröffnet Aufwärtspotenzial - UBS Kolumne
23.05.2018 - DAX: Die Rallye setzt sich fort - UBS Kolumne
23.05.2018 - DAX: Schmidtchen Schleicher - Mai bislang “Gewinnaufbau-Monat“ - Donner + Reuschel Kolumne
22.05.2018 - „Ein nachhaltiger Finanzsektor ist die beste Möglichkeit, für Wohlstand zu sorgen“ - AXA IM Kolumne
22.05.2018 - Türkische Lira steht nach Erdogan-Äußerungen erneut stark unter Beschuss - Commerzbank Kolumne
22.05.2018 - Infineon Aktie: Neues Allzeithoch in Greifweite - UBS Kolumne
22.05.2018 - DAX: Weiteres Aufwärtspotenzial vorhanden - UBS Kolumne
22.05.2018 - DAX 30 weiter mit Zug nach oben: Wonnemonat Mai - Donner + Reuschel Kolumne
18.05.2018 - Brüssel bläst mitten im Frühling kalter Wind aus Italien entgegen - VP Bank Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR