EMERAM Capital Partners GmbH: Beteiligungsgesellschaft EMERAM investiert in Meona und E.care, die Innovationsführer im Bereich klinische Software

Nachricht vom 23.11.2017 (www.4investors.de) -






DGAP-Media / 23.11.2017 / 08:59

Pressemitteilung

Beteiligungsgesellschaft EMERAM investiert in Meona und E.care, die Innovationsführer im Bereich klinische Software

München, 23. November 2017 - Von der Münchner Beteiligungsgesellschaft EMERAM Capital Partners GmbH beratene Fonds ("EMERAM") investieren in die Unternehmen Meona GmbH und E.care bvba, um einen neuen Innovationsführer im Bereich klinische Software zu schaffen. Die neu geschaffene Gruppe wird vom bisherigen Management-Team beider Firmen unter der Leitung von PD Dr. Tobias Schäfer geführt. Über den Verkaufspreis haben die beteiligten Parteien Stillschweigen vereinbart.

Die Meona GmbH in Freiburg bietet mit ihrer gleichnamigen Software eine zukunftsweisende Lösung für die optimale Patientenversorgung und das Patientenmanagement an. So unterstützt Meona bei der sicheren Verordnung von Medikamenten, effizienten Dokumentation von Vitalwerten und einfachen Kodierung von Diagnosen. Damit wird die Behandlungsqualität gesteigert und die Patientensicherheit verbessert.

E.care entwickelt und implementiert Software zur Unterstützung von Behandlungsprozessen in Krankenhäusern, vor allem in der Notaufnahme und im Operationsbereich. Das Unternehmen mit Sitz im belgischen Turnhout ist Marktführer in der DACH-Region mit seinem Produkt E.care ED, einer Prozesssteuerungslösung mit intuitiver Behandlungsdokumentation für die Notaufnahme.

PD Dr. med. Tobias Schäfer, Geschäftsführer und Mitgründer der Meona GmbH, sagte: "Seit 2008 steht Meona für Sicherheit und Kompetenz in der Healthcare IT. Der Zusammenschluss mit dem Spezialisten für Software im Bereich Notaufnahme E.care stärkt und komplementiert unser gemeinsames Produktportfolio. Mit EMERAM haben wir einen kompetenten und langfristig orientierten Partner gefunden, der uns auf unserem weiteren Wachstumspfad unterstützen wird."

Dr. med. Matthias Wuttke, ebenfalls Geschäftsführer und Mitgründer der Meona GmbH, fügte hinzu: "Durch den Einsatz innovativer Technologien sowie aufgrund des tiefen Verständnisses für die Abläufe in der Patientenbehandlung haben wir in den letzten Jahren eine Software-Lösung geschaffen, die flexibel und vollständig die Anforderungen unserer Kunden erfüllt und ein papierloses Krankenhaus realisiert. Nun ermöglicht es uns EMERAM, gemeinsam mit E.care und weiteren Partnern eine neue Plattform zu schaffen, die ,best-in-class' Lösungen aus einer Hand bietet."

Kris Dens, CEO von E.care bvba, sagte: "Mit unseren Lösungen, unserem technischen Fachwissen und unserer Beratung sorgen wir für einen reibungslosen Ablauf in über hundert Notaufnahmen und Operationssälen in verschiedenen europäischen Ländern. Wir freuen uns, zusammen mit Meona und EMERAM weitere internationale Wachstumspotentiale zu realisieren."

Das gesamte derzeitige Management-Team bleibt aktiv an Bord und wird, gemeinsam mit Schlüsselpersonen aus den Organisationen, das übergreifende Management auf Holding-Ebene mitgestalten.

Dr. Christian Näther, Gründungspartner von EMERAM Capital Partners, ergänzte: "Die Unternehmen Meona GmbH und E.care BVBA leisten mit ihren Software-Angeboten einen wichtigen Beitrag zur Optimierung von Prozessen im Gesundheitswesen. Mit unserem Engagement in beiden Unternehmen schaffen wir eine starke Plattform für die Bildung eines digitalen Innovationsführers im Bereich klinische Software."

EMERAM Capital Partners wurde von Jones Day (Legal), Roever Broenner Susat Mazars (Finance & Tax), Codex Partners (Commercial), Raiffeisenlandesbank NÖ-Wien (Financing) und Willis Towers Watson (Insurance) beraten.

FGvW (Freiburg) beriet die Gesellschafter der Meona GmbH bei dieser Transaktion. Beteiligt waren Dr. Hendrik Thies (Corporate / M&A), Dr. Frank Jungfleisch (M&A / IT, beide Federführung), Dr. Morton Douglas (IP), Dr. Stefan Lammel (M&A / Corporate Finance), Dr. Oliver Wasmeier (M&A / Corporate Finance). Die steuerliche Beratung erfolgte durch StB / WP Martin Klumpp von Trewitax.

Grant Thornton (Antwerpen) beriet E.care bvba bei dieser Transaktion. Beteiligt waren Marc Van den Bossche (Partner Tax & Legal), Tim Dausy (Senior Manager Legal) und Valérie Rivière (Senior Manager Business Process Solutions).

Über EMERAM Capital Partners

EMERAM Capital Partners ist eine unabhängige Beteiligungsgesellschaft für den deutschsprachigen Mittelstand. Von EMERAM Capital Partners beratene Fonds stellen mit einem Fonds-Volumen von 350 Mio. EUR Kapital zur Weiterentwicklung von Unternehmen bereit. Das aus erfahrenen Beteiligungsexperten bestehende Team betreut aktuell acht Portfoliounternehmen: Boards & More, BENCH, Hussel, Matrix42, diva-e, Xovis, Drahtzug Stein und frostkrone.

EMERAM Capital Partners versteht sich als langfristiger Business Development Partner für Unternehmen in den fünf Industriesektoren Konsumgüter, Einzelhandel, Industriegüter, Dienstleistungen und Gesundheitswesen. Die sechs Gründungspartner verbinden tiefgehendes Branchenwissen mit operativer Erfahrung in diesen Sektoren. Zusammen konnte das Team mehr als 35 Transaktionen erfolgreich abschließen und hat in mehr als 40 Beiräten und Aufsichtsräten die Entwicklung übernommener Unternehmen begleitet. EMERAM Capital Partners wurde 2012 als unabhängige Partnerschaft in München gegründet.

Über Meona GmbH

Die Meona GmbH wurde 2008 von PD Dr. Tobias Schäfer und Dr. Matthias Wuttke in Freiburg gegründet. Gemeinsam mit Ärzten, Pflegefachkräften, Apothekern und weiteren Experten aus dem Gesundheitswesen haben sie eine gleichnamige Software konzipiert, die Anforderungen des modernen Klinikalltags realisiert. Meona leistet einen wichtigen Beitrag zur Qualitätsverbesserung im Gesundheitswesen. Die Software schafft mehr Sicherheit und Zeit für Patienten, sorgt für reibungslose, vollständig digitale Abläufe und garantiert so eine kosteneffiziente Behandlung. Weitere Informationen unter www.meona.de

Über E.care bvba

Die E.care bvba mit Sitz im belgischen Turnhout bietet gleichnamige Software-Lösungen zur Optimierung von Behandlungsprozessen in Krankenhäusern und dort vor allem in der Notaufnahme und im Operationssaal an. Weitere Informationen unter www.ecare.be

 

Medienkontakt für EMERAM Capital Partners

Anna Steudel

CNC Communications & Network Consulting AG
Tel.: +49 69 506 037 567
E-Mail: anna.steudel@cnc-communications.com

 

Medienkontakt für Meona

Andrea Jelich

Meona GmbH

Tel.: +49 761 292899-0

E-Mail: marketing@meona.de

 

Medienkontakt für E.care

Davy Van Bavel

E.care bvba

Tel.: +32 14 889 250

E-Mail: davy.vanbavel@ecare.be


Ende der Pressemitteilung
Emittent/Herausgeber: EMERAM Capital Partners GmbH
Schlagwort(e): Finanzen
23.11.2017 Veröffentlichung einer Pressemitteilung, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

631999  23.11.2017 








Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

16.11.2018 - Volkswagen setzt verstärkt auf die Elektromobilität
16.11.2018 - ADO Properties: Erfolgreiche Emission
16.11.2018 - GEA: Amerikaner wird neuer Aufsichtsrat
16.11.2018 - Mologen: Heftiger Rückschlag – Kurs massiv unter Druck
16.11.2018 - Sleepz: Neue Aktien für eine Übernahme
16.11.2018 - German Startups Group plant Verkäufe
16.11.2018 - All for One Steeb: Übergangsjahr steht an
16.11.2018 - MPC Capital: „Halten an mittel- bis langfristigen Wachstumszielen fest”
16.11.2018 - GoingPublic Media: Verlust wird reduziert
16.11.2018 - Biofrontera: „Haben Ziele erreichen und sogar übertreffen können”


Chartanalysen

16.11.2018 - Deutsche Bank Aktie: Nächster Versuch, den Trend zu wenden
16.11.2018 - Voltabox Aktie: Das war ganz knapp!
16.11.2018 - Evotec Aktie: Nimmt dieses Drama endlich ein Ende?
15.11.2018 - Daimler Aktie: Hält wenigstens diese Barriere?
15.11.2018 - ams Aktie: Ist der Crash beendet?
15.11.2018 - RWE Aktie: Neues Kaufsignal, aber…
15.11.2018 - Wirecard Aktie: Das war knapp!
15.11.2018 - Evotec Aktie: Entwarnung aus der technischen Analyse?
15.11.2018 - E.On Aktie: Kursrallye Richtung 10-Euro-Marke möglich
15.11.2018 - Steinhoff Aktie - Antwort auf die Frage: Was war hier los?


Analystenschätzungen

16.11.2018 - United Internet: Ein Minus von 3 Euro
16.11.2018 - K+S: Aktie wird hochgestuft
16.11.2018 - ProSiebenSat.1: Interessante Erkenntnisse
16.11.2018 - Dialog Semiconductor: Im Apple-Sog
16.11.2018 - BASF: Kommt die Wende?
16.11.2018 - Nordex: Schlechte Nachricht vor dem Wochenende
15.11.2018 - Wirecard: Es hagelt Kaufempfehlungen
15.11.2018 - Daimler: Heftige Abstufung der Aktie
15.11.2018 - Evotec: Investoren dürfen auf 30 Prozent hoffen
15.11.2018 - ElringKlinger: Experten werden noch vorsichtiger


Kolumnen

16.11.2018 - Favoritenwechsel am Aktienmarkt - Weberbank-Kolumne
16.11.2018 - Darum sollten Unternehmen auf ältere Arbeitnehmer setzen - AXA IM Kolumne
16.11.2018 - EUR/USD: Mittelfristiger Aufwärtstrend in Gefahr - UBS Kolumne
16.11.2018 - DAX: Bullen müssen jetzt aktiv werden - UBS Kolumne
16.11.2018 - Alles Black oder was? - Commerzbank Kolumne
16.11.2018 - Misstrauensvotum, Brexit & Kleiner Verfall - Donner + Reuschel Kolumne
15.11.2018 - USA: Konsumenten als Fels in der Brandung erleben schönen Indian Summer - Nord LB Kolumne
15.11.2018 - „Die Preisspanne für Öl liegt in den kommenden Monaten bei 65 bis 85 US-Dollar“ - Vontobel-Kolumne
15.11.2018 - US-Verbraucherpreise – starker Dollar dämpft die Inflation - Commerzbank Kolumne
15.11.2018 - Apple Aktie: Der Riese wankt - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR