DGAP-News: Basler AG: Geschäftszahlen für die ersten 9 Monate 2017 - Basler setzt Wachstumskurs mit hoher Profitabilität weiter fort

Nachricht vom 08.11.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Basler AG / Schlagwort(e): 9-Monatszahlen

Basler AG: Geschäftszahlen für die ersten 9 Monate 2017 - Basler setzt Wachstumskurs mit hoher Profitabilität weiter fort
08.11.2017 / 06:39


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Corporate News

Geschäftszahlen für die ersten 9 Monate 2017: Basler setzt Wachstumskurs mit hoher Profitabilität weiter fort

- Auftragseingang: 126,4 Mio. Euro (VJ: 76,5 Mio. Euro, +65 %)

- Umsatz: 121,1 Mio. Euro (VJ: 72,2 Mio. Euro, +68 %)

- EBIT: 29,3 Mio. Euro (VJ: 9,2 Mio. Euro, +218 %)

- Vorsteuer-Ergebnis: 28,8 Mio. Euro (VJ: 8,6 Mio. Euro, +235 %)

- Vorsteuerergebnismarge: 24 % (VJ: 12 %)

- Free Cashflow: 18,1 Mio. Euro (VJ: 6,1 Mio. Euro, +197 %)

- Ergebnis pro Aktie: 6,37 Euro (VJ: 2,10 Euro)

Ahrensburg, den 08.11.2017 - Die BASLER AG, einer der weltweit führenden Hersteller von Industriekameras, legt heute seine Zahlen für die ersten neun Monate 2017 vor.

In den ersten neun Monaten 2017 betrug der Konzern-Auftragseingang 126,4 Mio. Euro (VJ: 76,5 Mio. Euro, +65 %). Der Konzern-Umsatz lag mit 121,1 Mio. Euro über 68 % des Vorjahresniveaus (72,2 Mio. Euro). Die Rohertragsmarge verzeichnete einen leichten Anstieg und lag bei 50,6 % (VJ: 49,0 %). Das Konzernergebnis vor Steuern (EBT) wurde durch Skaleneffekte stark positiv beeinflusst und betrug 28,8 Mio. Euro (VJ: 8,6 Mio. Euro). Die Rendite vor Steuern betrug 24 % (VJ: 12 %). Das Ergebnis pro Aktie steigerte sich von 2,10 Euro auf 6,37 Euro.

"Die ersten neun Monate des Geschäftsjahres 2017 verliefen für die Basler AG bisher sehr dynamisch und erfolgreich. Die Wachstums- und Profitabilitätsziele wurden deutlich übertroffen. Nach sehr hohen Auftragseingängen in den ersten zwei Quartalen haben sich diese im dritten Quartal plangemäß und analog zur Gesamtmarkentwicklung deutlich abgeschwächt. Die Umsätze entwickelten sich im dritten Quartal weiter auf sehr hohem Niveau, nahe der maximalen Produktionskapazität. Der Auftragsbestand sowie die Lieferzeiten wurden im Laufe des dritten Quartals auf Normalniveau reduziert. Im vierten Quartal wird von leicht steigenden Auftragseingängen ausgegangen. Der Umsatz wird sich voraussichtlich im vierten Quartal rückläufig entwickeln und in der Größenordnung des korrespondierenden Vorjahresquartals zum Liegen kommt.

Aufgrund der hohen Volatilität der Auftragseingänge ist die Sichtbarkeit für das Geschäftsjahr 2018 nach wie vor eingeschränkt. Nach heutiger Einschätzung geht das Unternehmen für das Geschäftsjahr 2018 von einer Stabilisierung des hohen Umsatzniveaus aus. Konkretere Prognosen wird der Vorstand im Februar 2018 zusammen mit den vorläufigen Ergebnissen für das Geschäftsjahr 2017 geben.

"Langfristig halten wir an unserem profitablen Wachstumskurs fest und streben ein mittleres jährliches Umsatzwachstum von 15% bei einer EBT-Marge von 12% an. Um unsere Marktchancen adäquat zu nutzen, haben wir bereits damit gestartet, unsere Unternehmensstruktur schrittweise auf das erhöhte Umsatzniveau anzupassen.", so der Finanzvorstand Hardy Mehl.

Das Unternehmen hob kürzlich seinen Forecast für 2017 an und plant fortan mit einem Konzernumsatz innerhalb eines Korridors von 145 - 150 Mio. Euro bei einer Vorsteuerergebnismarge von 19 - 20 %.

Der vollständige 9-Monatsbericht 2017 kann auf der Internetseite des Unternehmens eingesehen werden (www.baslerweb.com).

___________________________________________________________________________

Basler ist ein führender Hersteller von hochwertigen digitalen Kameras für Anwendungen in Industrie, Medizin und Verkehr. Die Produktentwicklung wird von den Anforderungen aus der Industrie gesteuert. Die Kameras bieten einfache Integration, kompakte Größen, exzellente Bildqualität und ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis. Basler verfügt über mehr als 25 Jahre Erfahrung im Bereich der Bildverarbeitung. Das Unternehmen beschäftigt 500 Mitarbeiter an seinem Hauptsitz in Ahrensburg sowie in Niederlassungen und Vertriebsbüros in Europa, Asien und Amerika.

Basler AG, Hardy Mehl (CFO/COO), An der Strusbek 60 - 62, 22926 Ahrensburg, Tel. +49 (0)4102-463101, ir@baslerweb.com, www.baslerweb.com, ISIN DE 0005102008












08.11.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
Basler AG

An der Strusbek 60-62

22926 Ahrensburg


Deutschland
Telefon:
04102-463 0
Fax:
04102-463 109
E-Mail:
ir@baslerweb.com
Internet:
www.baslerweb.com
ISIN:
DE0005102008
WKN:
510200
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




626329  08.11.2017 









Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

26.05.2018 - Evotec Aktie: Rallye nach Celgene-Deal - und nun?
26.05.2018 - Commerzbank Aktie und Deutsche Bank Aktie: Wie tief fallen die Aktienkurse noch?
25.05.2018 - Steinhoff Aktie: Aktuelle News - Zahlen von STAR
25.05.2018 - HanseYachts zahlt Anleihe vorzeitig zurück
25.05.2018 - NanoRepro: Kapitalerhöhung startet am Mittwoch
25.05.2018 - Stabilus beruft neuen Asien-Chef in den Vorstand
25.05.2018 - CeoTronics meldet neuen Auftrag
25.05.2018 - Francotyp-Postalia: de Gruyter wird neuer Vertriebsvorstand
25.05.2018 - Rocket Internet Aktie: Hier lauern Gefahren!
25.05.2018 - Behrens will Gewinnspanne wieder verbessern


Chartanalysen

26.05.2018 - Evotec Aktie: Rallye nach Celgene-Deal - und nun?
26.05.2018 - Commerzbank Aktie und Deutsche Bank Aktie: Wie tief fallen die Aktienkurse noch?
25.05.2018 - Rocket Internet Aktie: Hier lauern Gefahren!
25.05.2018 - Nordex Aktie: Droht schon wieder ein Kurssturz?
25.05.2018 - Commerzbank Aktie: Bullenkonter oder Absturz Richtung 9 Euro?
25.05.2018 - Evotec Aktie: Kommt jetzt Schwung in den Aktienkurs?
25.05.2018 - Deutsche Bank Aktie: Wilde Talfahrt und Verkaufspanik
24.05.2018 - Deutsche Bank Aktie: Achtung, Verkaufssignal!
24.05.2018 - co.don Aktie: Sitzen die Bären in der Falle?
24.05.2018 - Mutares Aktie: Lohnt der Einstieg nach dem Absturz?


Analystenschätzungen

25.05.2018 - Mutares Aktie: Bewertung wird langsam interessant
25.05.2018 - Dialog Semiconductor Aktie: Chart schürt möglichen Optimismus, aber…
25.05.2018 - ArcelorMittal: Doppelte Hochstufung der Aktie
25.05.2018 - Medigene: Nach der Kapitalerhöhung
25.05.2018 - Nordex: Ein deutlich verändertes Kursziel für die Aktie
25.05.2018 - Commerzbank: Klarer Rückschlag
25.05.2018 - Deutsche Telekom: Eine klare Enttäuschung
25.05.2018 - 2G Energy: Einigkeit bei der Prognose
25.05.2018 - Roche: Aktie wird abgestuft
25.05.2018 - Deutsche Bank: Lob für die Maßnahmen


Kolumnen

25.05.2018 - ifo-Geschäftsklima sendet Zeichen der Stabilisierung – trotz Italien und Trump - Nord LB Kolumne
25.05.2018 - Impact Investing – mit Investitionen Gutes tun - AXA IM Kolumne
25.05.2018 - Bayer Aktie: Kurzfristiger Aufwärtstrend gebrochen - UBS Kolumne
25.05.2018 - DAX: Rücksetzer bis auf wichtige Unterstützung - UBS Kolumne
25.05.2018 - Symbiotische Beziehung zwischen Lufthansa und Fraport - Commerzbank Kolumne
25.05.2018 - DAX schielt wieder auf die 13.000 - „Nix passiert“ - Donner + Reuschel Kolumne
24.05.2018 - EU-Einkaufsmanagerindizes spiegeln nochmaligen Schwungverlust wider - Commerzbank Kolumne
24.05.2018 - Regierungsbildung in Italien: Auf dem Weg ins finanzpolitische Chaos - Nord LB Kolumne
24.05.2018 - DAX: Gesunde Konsolidierung hält an - „Bearish-Belt-Hold“ Kerze - Donner + Reuschel Kolumne
24.05.2018 - Allianz Aktie: Wichtige Unterstützung nach unten durchbrochen - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR