DGAP-News: Basler AG: Geschäftszahlen für die ersten 9 Monate 2017 - Basler setzt Wachstumskurs mit hoher Profitabilität weiter fort


Nachricht vom 08.11.201708.11.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Basler AG / Schlagwort(e): 9-Monatszahlen

Basler AG: Geschäftszahlen für die ersten 9 Monate 2017 - Basler setzt Wachstumskurs mit hoher Profitabilität weiter fort
08.11.2017 / 06:39


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Corporate News

Geschäftszahlen für die ersten 9 Monate 2017: Basler setzt Wachstumskurs mit hoher Profitabilität weiter fort

- Auftragseingang: 126,4 Mio. Euro (VJ: 76,5 Mio. Euro, +65 %)

- Umsatz: 121,1 Mio. Euro (VJ: 72,2 Mio. Euro, +68 %)

- EBIT: 29,3 Mio. Euro (VJ: 9,2 Mio. Euro, +218 %)

- Vorsteuer-Ergebnis: 28,8 Mio. Euro (VJ: 8,6 Mio. Euro, +235 %)

- Vorsteuerergebnismarge: 24 % (VJ: 12 %)

- Free Cashflow: 18,1 Mio. Euro (VJ: 6,1 Mio. Euro, +197 %)

- Ergebnis pro Aktie: 6,37 Euro (VJ: 2,10 Euro)

Ahrensburg, den 08.11.2017 - Die BASLER AG, einer der weltweit führenden Hersteller von Industriekameras, legt heute seine Zahlen für die ersten neun Monate 2017 vor.

In den ersten neun Monaten 2017 betrug der Konzern-Auftragseingang 126,4 Mio. Euro (VJ: 76,5 Mio. Euro, +65 %). Der Konzern-Umsatz lag mit 121,1 Mio. Euro über 68 % des Vorjahresniveaus (72,2 Mio. Euro). Die Rohertragsmarge verzeichnete einen leichten Anstieg und lag bei 50,6 % (VJ: 49,0 %). Das Konzernergebnis vor Steuern (EBT) wurde durch Skaleneffekte stark positiv beeinflusst und betrug 28,8 Mio. Euro (VJ: 8,6 Mio. Euro). Die Rendite vor Steuern betrug 24 % (VJ: 12 %). Das Ergebnis pro Aktie steigerte sich von 2,10 Euro auf 6,37 Euro.

"Die ersten neun Monate des Geschäftsjahres 2017 verliefen für die Basler AG bisher sehr dynamisch und erfolgreich. Die Wachstums- und Profitabilitätsziele wurden deutlich übertroffen. Nach sehr hohen Auftragseingängen in den ersten zwei Quartalen haben sich diese im dritten Quartal plangemäß und analog zur Gesamtmarkentwicklung deutlich abgeschwächt. Die Umsätze entwickelten sich im dritten Quartal weiter auf sehr hohem Niveau, nahe der maximalen Produktionskapazität. Der Auftragsbestand sowie die Lieferzeiten wurden im Laufe des dritten Quartals auf Normalniveau reduziert. Im vierten Quartal wird von leicht steigenden Auftragseingängen ausgegangen. Der Umsatz wird sich voraussichtlich im vierten Quartal rückläufig entwickeln und in der Größenordnung des korrespondierenden Vorjahresquartals zum Liegen kommt.

Aufgrund der hohen Volatilität der Auftragseingänge ist die Sichtbarkeit für das Geschäftsjahr 2018 nach wie vor eingeschränkt. Nach heutiger Einschätzung geht das Unternehmen für das Geschäftsjahr 2018 von einer Stabilisierung des hohen Umsatzniveaus aus. Konkretere Prognosen wird der Vorstand im Februar 2018 zusammen mit den vorläufigen Ergebnissen für das Geschäftsjahr 2017 geben.

"Langfristig halten wir an unserem profitablen Wachstumskurs fest und streben ein mittleres jährliches Umsatzwachstum von 15% bei einer EBT-Marge von 12% an. Um unsere Marktchancen adäquat zu nutzen, haben wir bereits damit gestartet, unsere Unternehmensstruktur schrittweise auf das erhöhte Umsatzniveau anzupassen.", so der Finanzvorstand Hardy Mehl.

Das Unternehmen hob kürzlich seinen Forecast für 2017 an und plant fortan mit einem Konzernumsatz innerhalb eines Korridors von 145 - 150 Mio. Euro bei einer Vorsteuerergebnismarge von 19 - 20 %.

Der vollständige 9-Monatsbericht 2017 kann auf der Internetseite des Unternehmens eingesehen werden (www.baslerweb.com).

___________________________________________________________________________

Basler ist ein führender Hersteller von hochwertigen digitalen Kameras für Anwendungen in Industrie, Medizin und Verkehr. Die Produktentwicklung wird von den Anforderungen aus der Industrie gesteuert. Die Kameras bieten einfache Integration, kompakte Größen, exzellente Bildqualität und ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis. Basler verfügt über mehr als 25 Jahre Erfahrung im Bereich der Bildverarbeitung. Das Unternehmen beschäftigt 500 Mitarbeiter an seinem Hauptsitz in Ahrensburg sowie in Niederlassungen und Vertriebsbüros in Europa, Asien und Amerika.

Basler AG, Hardy Mehl (CFO/COO), An der Strusbek 60 - 62, 22926 Ahrensburg, Tel. +49 (0)4102-463101, ir@baslerweb.com, www.baslerweb.com, ISIN DE 0005102008












08.11.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
Basler AG

An der Strusbek 60-62

22926 Ahrensburg


Deutschland
Telefon:
04102-463 0
Fax:
04102-463 109
E-Mail:
ir@baslerweb.com
Internet:
www.baslerweb.com
ISIN:
DE0005102008
WKN:
510200
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




626329  08.11.2017 











Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

26.03.2019 - Gamigo: Anleihe wird aufgestockt
26.03.2019 - Steinhoff International will bei KAP Industrial aussteigen
26.03.2019 - JDC Group: Great-West Lifeco wird neuer Großaktionär
26.03.2019 - Co.Don: Neuer Vorstand
26.03.2019 - Wirecard Aktie explodiert - Anwaltskanzlei entlastet das Unternehmen
26.03.2019 - Wirecard Aktie: Der Untersuchungsbericht ist da
26.03.2019 - MyBucks: „Finanziell angespannte Situation”
26.03.2019 - RIB Software: Auftrag von Heinz von Heiden
26.03.2019 - Aves One: Profitabilität soll weiter steigen
26.03.2019 - BHB Brauholding kündigt Dividende an


Chartanalysen

26.03.2019 - Medigene Aktie: Und wie geht es nun weiter?
26.03.2019 - Bayer Aktie: Verkaufssignal oder Bärenfalle?
26.03.2019 - BASF Aktie: Gelingt jetzt wieder die Wende nach oben?
25.03.2019 - Baumot Aktie: Jetzt entscheidet sich sehr viel!
25.03.2019 - Paragon Aktie: Das wird jetzt sehr interessant
25.03.2019 - Mologen Aktie stürzt weiter ab: Wackelt jetzt die Kapitalerhöhung?
25.03.2019 - Bayer Aktie: Das könnte dramatisch werden
25.03.2019 - Commerzbank Aktie: Achtung, das könnte was werden!
22.03.2019 - Steinhoff Aktie: Das sind sehr interessante Beobachtungen!
22.03.2019 - Commerzbank Aktie hält wichtige Marke - Trendwende perfekt?


Analystenschätzungen

27.03.2019 - Wirecard: Dieses Kursziel dürfte nicht jeden erfreuen!
26.03.2019 - Nordex: 9,60 Euro oder 14,00 Euro?
26.03.2019 - K+S: Dreifaches Kaufvotum für die Aktie
26.03.2019 - Wirecard: Plus 76 Prozent
26.03.2019 - SFC Energy: 2019 soll Gewinn bringen
26.03.2019 - E.On: Deal fließt ein
26.03.2019 - Allgeier: Prognose ist machbar
26.03.2019 - Basler: Gedämpfte Aussichten
26.03.2019 - Freenet: Hohe Dividendenrendite aber kaum Aufwärtspotenzial
26.03.2019 - DWS Group: Aktie wird abgestuft


Kolumnen

26.03.2019 - House of Commons übernimmt das Ruder: Auf dem Weg zum Exit vom Brexit!? - Nord LB Kolumne
26.03.2019 - Kleiner Lichtblick beim Ifo-Geschäftsklimaindex - Commerzbank Kolumne
26.03.2019 - S&P 500: Bewährungsprobe für die Käufer - UBS Kolumne
26.03.2019 - DAX: Gelingt der erneute Konter? - UBS Kolumne
25.03.2019 - Ifo-Geschäftsklima: Ein überraschendes Lichtlein der Hoffnung! - Nord LB Kolumne
25.03.2019 - Amazon Aktie: Erholungsrally hat noch Potenzial - UBS Kolumne
25.03.2019 - DAX: Bullen unter Druck - UBS Kolumne
25.03.2019 - DAX im Abwärtssog: Inverse Zinsstruktur und Konjunktursorgen - Donner & Reuschel Kolumne
22.03.2019 - Steiler Bund & fallende Renditen: „Japanische Verhältnisse“ in Europa - Donner & Reuschel Kolumne
22.03.2019 - Weltwassertag: Investment in eine knappe Ressource - AXA IM Kolumne