DGAP-News: RIB Software SE mit positiver Geschäftsentwicklung in den ersten 9 Monaten 2017 durch starkes 3. Quartal

Nachricht vom 30.10.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: RIB Software SE / Schlagwort(e): 9-Monatszahlen

RIB Software SE mit positiver Geschäftsentwicklung in den ersten 9 Monaten 2017 durch starkes 3. Quartal
30.10.2017 / 08:00


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
30-Oktober-2017RIB Software SE mit positiver Geschäftsentwicklung in den ersten 9 Monaten 2017 durch starkes 3. Quartal

- Umsatz steigt um 15,4% auf 81,7 Mio. EUR

- Operatives EBITDA* wächst um 100,6% auf 35,9 Mio. EUR

- Erhöhung der EBITDA Prognose

Stuttgart, Deutschland, 30. Oktober 2017. Die RIB Software SE (ISIN DE000A0Z2XN6), weltweit führender Anbieter der iTWO 5D BIM Big Data Technology, gibt heute ihre Finanzkennzahlen für die ersten neun Monate 2017 bekannt.

Angesichts eines starken 3.Quartals 2017 liegt die RIB Gruppe in den ersten neun Monaten 2017 bei Umsatz und EBITDA deutlich über den Vorjahreswerten. Der Konzernumsatz konnte in den ersten neun Monaten um 15,4% auf 81,7 Mio. EUR gesteigert werden (Vorjahr: 70,8 Mio. EUR). Die internationalen Umsätze wuchsen um 31,5% auf 43,4 Mio. EUR (Vorjahr: 33,0 Mio. EUR). Die Umsätze im Segment iTWO Key Account wuchsen um 108,2% auf 12,7 Mio. EUR (Vorjahr: 6,1 Mio. EUR). Auch beim Verkauf der Softwarelizenzen konnte ein deutliches Wachstum von 38,5% auf 26,6 Mio. EUR erzielt werden (Vorjahr: 19,2 Mio. EUR). Das operative EBITDA* konnte um 100,6% auf 35,9 Mio. EUR gesteigert werden (Vorjahr: 17,9 Mio. EUR).

Weiterhin gute Wachstumschancen für die RIB Gruppe

Angesichts des nachhaltigen Trends zur digitalen Transformation des Bauwesens, sehen wir auch weiterhin gute Wachstumschancen für die RIB Gruppe, die sich in der erfolgreichen Entwicklung im 3. Quartal 2017 widerspiegeln. So liegt die RIB Gruppe in den ersten neun Monaten 2017 bei Umsatz und EBITDA deutlich über den Vorjahreswerten. Auf Basis einer aussichtsreichen Deal-Pipeline, gehen wir derzeit von weiteren Phase-II-Abschlüssen in 2017 aus, jedoch mit der Unsicherheit, dass sich diese auf künftige Perioden in 2018 verschieben können. Aufgrund der positiven Geschäftsentwicklung in den ersten 9 Monaten 2017 konkretisiert die RIB Gruppe die Umsatzprognose für das Geschäftsjahr 2017 auf das obere Drittel der veröffentlichten Guidance (98 Mio. EUR bis 108 Mio. EUR) und erhöht die EBITDA Prognose für das Geschäftsjahr 2017 auf eine Bandbreite von 38 Mio. EUR bis 41 Mio. EUR (bisherige Prognose: 28 Mio. EUR bis 38 Mio. EUR).

Konzernzahlen im Überblick

Mio. EUR, falls nicht anders gekennzeichnet
3. Quartal 2017
3. Quartal 2016
Veränderung
9 Monate 2017
9 Monate 2016
Veränderung
Umsatzerlöse
28,4
20,9
35,9%
81,7
70,8
15,4%
Software Lizenzen
10,8
4,4
145,5%
26,6
19,2
38,5%
Software as a Service / Cloud
3,0
2,8
7,1%
10,4
9,7
7,2%
Maintenance
8,1
7,0
15,7%
24,0
20,5
17,1%
Consulting
4,6
5,2
-11,5%
15,2
16,2
-6,2%
e-Commerce
1,9
1,4
35,7%
5,4
5,2
3,8%
Operatives EBITDA*
11,2
4,2
166,7%
35,9
17,9
100,6%
in % vom Umsatz
39,4%
20,1 %
 
43,9%
25,3%
 
Operatives EBT*
7,2
1,9
278,9%
25,0
10,9
129,4%
in % vom Umsatz
25,4%
9,1 %
 
30,6%
15,4 %
 
Aufwendungen aus Kaufpreisallokation (PPA-Afa)
0,9
1,0
-10,0%
2,7
3,1
-12,9%
Netto-Cashflow aus betrieblicher Geschäftstätigkeit
 
 
 
25,3
13,3
90,2%
Cash inkl. frei verfügbare Wertpapiere**
 
 
 
148,3
135,4
9,5%
EK-Quote**
 
 
 
81,1%
82,1%
.
Durchschnittliche Anzahl der Mitarbeiter
 
 
 
815
762
7,0%

 

* EBITDA und EBT bereinigt um Währungseffekte (9M 2017: -0,2 Mio. EUR; 9M 2016: -0,9 Mio. EUR) und Einmal-/Sondereffekte (9M 2017: +0,4 Mio. EUR; 9M 2016: 0,0 Mio. EUR)

** Darstellung Vorjahr per 31.12.2016
Der vollständige Zwischenbericht (Januar - September 2017) steht auf der Internetseite der RIB Gruppe unter Investor Relations zum Download bereit.

Über die RIB Gruppe

Die RIB Software SE ist ein Vorreiter im Bauwesen. Das Unternehmen konzipiert, entwickelt und vertreibt iTWO³ - neue Denkweise, neue Arbeitsmethoden und neue Technologie - für Bauprojekte unterschiedlichster Industrien in aller Welt. iTWO ist heute die weltweit erste Lizenz-/cloudbasierte Big Data BIM 5D Unternehmenslösung für Unternehmen im Bauwesen wie zum Beispiel Projektentwickler, Bauunternehmen, Industrieunternehmen, Auftraggeber und Investoren. Seit ihrer Gründung 1961 ist die RIB Software SE Vorreiter für Innovationen im Baubereich, für die Erforschung und Bereitstellung neuer Technologien sowie für neue Denk- und Arbeitsweisen zur Steigerung der Produktivität im Bausektor und trägt damit dazu bei, das Bauwesen zu einer der fortschrittlichsten Industrien im 21. Jahrhundert zu gestalten. Die RIB hat ihren Hauptsitz in Stuttgart und wird seit 2011 im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse geführt. Mit über 800 qualifizierten Mitarbeitern in mehr als 30 Niederlassungen weltweit betreut RIB 100.000 Kunden, darunter Bauunternehmen, Projektentwickler, Eigentümer, Investoren und Regierungen, unter anderem in den Bereichen Bauwirtschaft, Infrastruktur und EPC.












30.10.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
RIB Software SE

Vaihinger Str. 151

70567 Stuttgart


Deutschland
Telefon:
+49 (0)711-7873-0
Fax:
+49 (0)711-7873-311
E-Mail:
info@rib-software.com
Internet:
www.rib-software.com
ISIN:
DE000A0Z2XN6
WKN:
A0Z2XN
Indizes:
TecDAX
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




623595  30.10.2017 









Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

24.05.2018 - Medigene Aktie unter Druck - Kapitalerhöhung angekündigt
24.05.2018 - Sporttotal: China, Indien und die Kryptowährung
24.05.2018 - Senvion: Neuer Großauftrag
24.05.2018 - paragon: 500 Millionen Euro als ferne Zielmarke
24.05.2018 - Nanogate: Eine deutliche Bestätigung
24.05.2018 - InTiCa Systems: Erwartungen bestätigen sich
24.05.2018 - JDC Group bestätigt Ausblick und erwartet neue Wachstumsimpulse
24.05.2018 - IBU-tec: Fortschritte in Bitterfeld
24.05.2018 - Nabaltec: „Die Markttreiber sind intakt”
24.05.2018 - Encavis leidet unter dem Wetter - Prognose bestätigt


Chartanalysen

24.05.2018 - Deutsche Bank Aktie: Achtung, Verkaufssignal!
24.05.2018 - co.don Aktie: Sitzen die Bären in der Falle?
24.05.2018 - Mutares Aktie: Lohnt der Einstieg nach dem Absturz?
24.05.2018 - Commerzbank Aktie wackelt bedenklich: Nimmt das Drama seinen Lauf?
24.05.2018 - Daimler Aktie: Trumps Drohungen
24.05.2018 - Evotec Aktie: Das sieht nicht mehr so gut aus!
23.05.2018 - Deutsche Bank Aktie wackelt bedrohlich - neue schlechte News vor der Hauptversammlung?
23.05.2018 - RIB Software Aktie: Das wird gefährlich
23.05.2018 - bet-at-home.com Aktie: Kurssturz? Von wegen!
23.05.2018 - Wirecard Aktie: Ist die Party vorbei?


Analystenschätzungen

24.05.2018 - Siemens Healthineers: Fast auf einer Höhe
24.05.2018 - Deutsche Bank: Kursziel sinkt
24.05.2018 - Deutsche Telekom: Zwei Kaufempfehlungen
24.05.2018 - Commerzbank: Aktie wird doppelt abgestuft
24.05.2018 - K+S: Die 5 Euro sind Vergangenheit
24.05.2018 - Deutsche Bank: Es bleiben Zweifel
24.05.2018 - Tesla: Eine extreme Wette auf die Zukunft
24.05.2018 - ProSiebenSat.1: Neue Verkaufsempfehlung für die Aktie
24.05.2018 - Wirecard: Plus 47 Euro
23.05.2018 - ProSiebenSat.1: Abwärtstrend


Kolumnen

24.05.2018 - EU-Einkaufsmanagerindizes spiegeln nochmaligen Schwungverlust wider - Commerzbank Kolumne
24.05.2018 - Regierungsbildung in Italien: Auf dem Weg ins finanzpolitische Chaos - Nord LB Kolumne
24.05.2018 - DAX: Gesunde Konsolidierung hält an - „Bearish-Belt-Hold“ Kerze - Donner + Reuschel Kolumne
24.05.2018 - Allianz Aktie: Wichtige Unterstützung nach unten durchbrochen - UBS Kolumne
24.05.2018 - DAX: Lange erwartete Korrektur könnte begonnen haben - UBS Kolumne
23.05.2018 - Ölpreisanstieg auf 80 $/Fass – Außerordentliche Faktoren treiben - Commerzbank Kolumne
23.05.2018 - Commerzbank Aktie: Doppelboden eröffnet Aufwärtspotenzial - UBS Kolumne
23.05.2018 - DAX: Die Rallye setzt sich fort - UBS Kolumne
23.05.2018 - DAX: Schmidtchen Schleicher - Mai bislang “Gewinnaufbau-Monat“ - Donner + Reuschel Kolumne
22.05.2018 - „Ein nachhaltiger Finanzsektor ist die beste Möglichkeit, für Wohlstand zu sorgen“ - AXA IM Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR