COOL BODIES: Eissauna aktiviert Abwehrkräfte - Schniefnase adé

Nachricht vom 05.10.2017 (www.4investors.de) -






DGAP-Media / 05.10.2017 / 13:45

Eissauna aktiviert Abwehrkräfte: Schniefnase adé
Mit COOL BODIES, Hamburgs erstem Kälteinstitut, stark durch den Winter

Hamburg, im Herbst 2017 - Die erste Erkältungswelle hat die Ersten bereits erwischt, umso wichtiger ist es jetzt, rechtzeitig das Immunsystem zu stärken. Regelmäßige Besuche in Hamburgs erstem Kälteinstitut COOL BODIES können da die richtige Maßnahme sein: Schließlich wird die positive Wirkung der Kälte auf den menschlichen Körper schon seit vielen Jahrzehnten erfolgreich medizinisch genutzt, um Energie und Kraft zu gewinnen, das Immunsystem anzuregen, den Körper zu stärken, abzuhärten und gegen Krankheiten resistenter zu machen.

"Wer in diesem Winter ganz eiskalt vorbeugen möchte, ist bei uns genau richtig. Bei der Eissauna handelt es sich um eine angenehme, trockene Kälte. Niemand erfriert bei uns. Im Gegenteil - wir bringen unsere Kunden und ihren Stoffwechsel auf Hochtouren", erklärt Tina Lüneburg, Inhaberin von COOL BODIES. "Regelmäßige Besuche in unserer Eissauna haben zahlreiche positive Effekte - jetzt bevor die Erkältungszeit beginnt, ist sie eine ideale Möglichkeit, das Immunsystem zu stärken und fit durch den Winter zu kommen."
Rund um das Thema "Kälte" kümmert sich das Team von COOL BODIES mit unterschiedlichen modularen Behandlungen neben der Gesundheit und dem allgemeinen Wohlbefinden, auch um überschüssige Pfunde, verspannte Muskeln und unerwünschte Fältchen. Schön aussehen, gesund bleiben und fit werden - ohne OP oder Chemie - sind in den Händen des COOL BODIES Teams kein Problem. Hollywoodstars sind schon längst Feuer und Flamme und schwören auf die zeitoptimierten Anwendungen mit schnell sichtbarem Effekt.

Mutig ins Minus ... Faszination Tiefenkälte
Das Highlight bei COOL BODIES ist die Eissauna (Kryo-Sauna) - im Rahmen einer Ganzkörper-Kurzanwendung wird der Körper und sein Stoffwechsel bei -160 C für 2-3 Minuten richtig auf Touren gebracht. Eine schnelle, schonende Methode für straffere Haut, bessere Durchblutung, Endorphinausschüttung und vor allem weniger Pfunde. Denn Fettzellen ertragen keine Kälte, sie kristallisieren und sterben ab. Der Organismus reagiert auf diese extrem niedrige Temperatur mit ganzheitlicher Mobilisation aller Reserven - ohne Stress zu entwickeln. Es besteht allerdings keine Gefahr auszukühlen, da die Kerntemperatur des Körpers unverändert bleibt, lediglich die Hauttemperatur fällt auf bis zu 0 C ab. Um deutliche Ergebnisse zu sehen, sollten die Anwendungen über einen längeren Zeitraum ausgeführt und wiederholt werden.

Nicht nur bei körperbewussten Lifestylern, die ihr Gewicht schonend reduzieren möchten,
sondern auch bei Leistungssportlern ist die Sauna äußerst beliebt, da so die Leistung gesteigert werden kann und sich durch die Kälte die Erholungsphasen verkürzen. Gerade auch Menschen mit Systemerkrankungen wie Rheuma oder Neurodermitis können von der Kälte profitieren. Bei der Schmerztherapie werden Muskelverspannungen gelöst, die Schmerzlinderung setzt direkt ein und das Resultat ist sofort spürbar.

Kryolipolyse - das sanfte Kühlverfahren zur Fettbehandlung
Das neue nicht-invasive Verfahren basiert auf Forschungsergebnissen aus den USA, wonach Fettzellen empfindlicher auf Kälte reagieren als andere Zellstrukturen. Durch den Einsatz von aufgelegten Kühlplatten wird der gewünschte Körperbereich kontrolliert auf angenehme +4 C heruntergekühlt. Das Kryolipolysegerät arbeitet mit einer 3-fach Kombination aus Kälte, Wärme und Elektrostimulation und wird angewendet für Körperformung, injektionsfreie Mesotherapie, Tonisierung und Verbesserung der Hautstruktur und Hautbehandlung mit Vitamin C.

Kaltlaser - innovative Maßnahmenkombi mit mikronisierter Hyaluronsäure
Die Kaltlasertherapie mit Hyaluronsäure und Infrarot-Lasertherapie für Gesicht, Hals und Dekolleté nutzt mit einer Wellenlänge von 785 nm das optische Fenster der Haut und erzielt eine Tiefenwirkung in der Haut von ca. 5 mm. Das Laserlicht energetisiert die Haut und verbessert nachweisbar den Stoffwechsel. Die deutliche Mehrproduktion von elastischen fibrillären Fasern und die Zunahme der Kollagen- und Hyaluronsäure-Produktion wird angeregt. Die stimulierende und effektive Schönheitskur - ohne Operation und ohne Medikamente - wird vornehmlich im Gesicht und am Hals und Dekolleté angewendet. Sie erhöht die Zellaktivität, die Blutzirkulation und den Hautstoffwechsel und ist absolut schmerzlos.

Lymphdrainage - unterstützt die Gewebestraffung
Die apperative Lymphdrainage stimuliert mit hochwirksamen Schwingungen die körpereigenen physiologischen Vorgänge wie z. B. den Fettstoffwechsel, Muskelaufbau, die Entgiftung und Entschlackung. Durch die effektive Entstauungstherapie - bei der Impulse sanft in die Gewebeschichten eindringen - wird der Stoffwechsel angeregt.

Weitere Informationen unter www.coolbodies.de


Ende der Pressemitteilung
Emittent/Herausgeber: Cool Bodies IN CONTOURS GmbH
Schlagwort(e): Gesundheit
05.10.2017 Veröffentlichung einer Pressemitteilung, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

616155  05.10.2017 




(Werbung)




Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

19.07.2018 - Steinhoff: So soll Hemisphere saniert werden
19.07.2018 - curasan kündigt Kapitalerhöhung an
19.07.2018 - Villeroy + Boch sieht sich auf Kurs - Ziele bestätigt
19.07.2018 - zooplus bestätigt Wachstumsprognose
19.07.2018 - German Startups kommt beim Konzernumbau voran
19.07.2018 - Basler meldet Übernahme
19.07.2018 - Data Modul bestätigt Prognose für 2018
19.07.2018 - RIB Software: Neuer Auftrag
19.07.2018 - blockescence holt sich Kapital für Akquisitionen
19.07.2018 - Aixtron: Der nächste Auftrag…


Chartanalysen

19.07.2018 - BYD Aktie: Wichtige Marken liegen jetzt im Fokus
19.07.2018 - Geely Aktie: Erholungsversuch gescheitert - und nun?
19.07.2018 - Siemens Healthineers Aktie: Ein wichtiges Signal
18.07.2018 - Epigenomics Aktie: Spannende Entwicklung - kommt der Ausbruch?
18.07.2018 - Softing Aktie: Hier tut sich etwas!
18.07.2018 - Bitcoin Group Aktie: Was ist heute denn hier los?
18.07.2018 - KPS Aktie: Ein Treffer - aber was passiert jetzt?
18.07.2018 - Baumot Aktie: Die Gefahr ist noch nicht vorüber!
18.07.2018 - Aumann Aktie: Wichtiges Kaufsignal?
18.07.2018 - Steinhoff Aktie: Achtung, Neuigkeiten aus Südafrika!


Analystenschätzungen

19.07.2018 - Morphosys Aktie: Reaktionen auf den Novartis-Deal
19.07.2018 - SAP: Starke Entwicklung beim Kursziel der Aktie
19.07.2018 - Continental: Transparenz steigt
19.07.2018 - E.On: Schlüssige Strategie
19.07.2018 - Continental: Kritik an den Plänen – Abstufung der Aktie
19.07.2018 - Scout24: Kritik am Zukauf
19.07.2018 - Klöckner: Ein ganz kleines Plus
18.07.2018 - Lufthansa: Fast 10 Euro
18.07.2018 - ProSiebenSat.1: Netflix zieht die Blicke auf sich
18.07.2018 - Aixtron: Kursziel unter Druck – Kurs legt zu


Kolumnen

19.07.2018 - DAX „unterdurchschnittlich“: Test der 200-Tage-Linie als Gradmesser - Donner + Reuschel Kolumne
19.07.2018 - US-Hausbaubeginne gehen überraschend stark zurück - Commerzbank Kolumne
19.07.2018 - Bayer Aktie: Die letzte Chance der Bullen - UBS Kolumne
19.07.2018 - DAX: Im Niemandsland - UBS Kolumne
18.07.2018 - Nebenwerte an der Börse München - Kolumne
18.07.2018 - EuroStoxx 50: Ausbruchsversuch läuft an - UBS Kolumne
18.07.2018 - DAX: Bullen setzen sich durch - UBS Kolumne
18.07.2018 - Apple, Samsung: Smartphones immer länger im Gebrauch, nur nicht in China - Commerzbank Kolumne
18.07.2018 - DAX: Tuchfühlung mit 200-Tage-Linie - Fed hält an Zinspolitik fest - Donner + Reuschel Kolumne
17.07.2018 - USA: Fed-Chef zeigt sich tiefenentspannt - VP Bank Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR