DGAP-News: ABO Invest AG: Windmangel schlägt sich im Halbjahresergebnis nieder

Nachricht vom 28.09.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: ABO Invest AG / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis/Kapitalerhöhung

ABO Invest AG: Windmangel schlägt sich im Halbjahresergebnis nieder
28.09.2017 / 10:00


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Windmangel schlägt sich im Halbjahresergebnis nieder

- 1,9 Millionen Euro weniger erlöst als bei durchschnittlichen Verhältnissen zu erwarten

- Konzern leistete Kapitaldienst in Höhe von 8,3 Millionen Euro

- Indexkorrigiert produziert Portfolio nahezu planmäßig

- Vorstand legt Bedingungen für Kapitalerhöhung über 1,5 Millionen Euro fest

Aufgrund mangelnden Windaufkommens hat der ABO Invest-Konzern im ersten Halbjahr 2017 ein positives Periodenergebnis nach Steuern verfehlt. Dennoch ist die Liquiditätslage stabil. ABO Invest hat auch in der ersten Jahreshälfte 2017 den Kapitaldienst in Höhe von knapp 8,3 Millionen Euro planmäßig aus eigener Kraft geleistet. Das Unternehmen profitiert von in den Vorjahren erreichten verbesserten Finanzierungsbedingungen. Die Windparkgesellschaften Haapajärvi, Couffé und Losheim haben im ersten Halbjahr 2017 freie Liquidität in Höhe von rund einer Million Euro an die Muttergesellschaft abgeführt.

Die vergüteten Stromerträge des Portfolios blieben im ersten Halbjahr mit -14 Prozent deutlich hinter dem in einem durchschnittlichen Windjahr zu erwartenden Ertrag zurück. Besonders stark war die Abweichung mit -21 Prozent bei den deutschen Windparks. Unwesentlich besser war die Stromproduktion in Frankreich (17 Prozent unter den Erwartungen). In Irland (-5 Prozent) und Finnland
(-9 Prozent) fiel die Prognoseunterschreitung vergleichsweise moderat aus. In der Folge war der Konzernumsatz im ersten Halbjahr 2017 mit rund 13,2 Millionen Euro etwa 1,9 Millionen Euro niedriger als bei durchschnittlichem Wind zu erwarten. Dies spiegelt sich im Periodenergebnis (nach Steuern) des Konzerns wider, das mit rund -1,8 Millionen Euro zurückblieb. Bei durchschnittlichen Windverhältnissen wäre das Halbjahresergebnis knapp positiv gewesen. Der Konzernhalbjahresabschluss steht auf der Internetseite der ABO Invest zum Herunterladen zur Verfügung.

Zum 30. Juni 2017 verfügte die ABO Invest AG über einen Kassenbestand von rund 1,4 Millionen Euro sowie über ungenutzte Kreditlinien in Höhe von 2,25 Millionen Euro. Als nächste Investition steht der Kauf des Windparks Haapajärvi II an. Die ersten Anlagen des Windparks sind bereits in Betrieb. Der Kauf wird voraussichtlich im Oktober 2017 mit Abschluss der Projektfinanzierung vollzogen. Vorstand und Aufsichtsrat haben die notwendigen Beschlüsse bereits gefasst.

So unbefriedigend die Windverhältnisse im ersten Halbjahr 2017 waren, so ungetrübt sind die langfristigen Perspektiven der ABO Invest AG. Alle vorliegenden Auswertungen deuten darauf hin, dass das Portfolio die Ertragserwartungen langfristig erfüllen wird. Unter Berücksichtigung der realen Windverhältnisse (also "indexkorrigiert") ist die Produktion insgesamt weiterhin nahezu planmäßig.

Um kurzfristig den Ankauf weiterer Projekte zu ermöglichen, hatte die Hauptversammlung im Juni eine ordentliche Kapitalerhöhung beschlossen. Der Vorstand hat nun die Bedingungen dafür festgelegt. Die Zustimmung des Aufsichtsrats steht noch aus. Geplant ist, unter Ausschluss des Bezugsrechts kurzfristig 1,5 Millionen neue Aktien auszugeben. Der Ausgabepreis beträgt 1,64 Euro je Aktie und liegt über dem aktuellen Börsenkurs. Die Aktien sollen der ABO Wind AG zur Zeichnung angeboten werden, die bereits Interesse signalisiert hat. Damit fließen ABO Invest knapp 2,5 Millionen Euro zu. Es ist noch nicht entschieden, welche weiteren Projekte damit erworben werden.

Kontakt:
Alexander Koffka, Investorenbetreuer
Telefon: 0611 267 65 515
koffka@buergerwindaktie.de










28.09.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
ABO Invest AG

Unter den Eichen 7

65195 Wiesbaden


Deutschland
Telefon:
+49 (0)611 26 765 0
Fax:
+49 (0)611 26 765 599
E-Mail:
info@buergerwindaktie.de
Internet:
www.buergerwindaktie.de
ISIN:
DE000A1EWXA4
WKN:
A1EWXA
Börsen:
Freiverkehr in Düsseldorf

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




613863  28.09.2017 









Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

20.06.2018 - DF Deutsche Forfait: Iran-Sanktionen haben schwerwiegende Folgen
20.06.2018 - Kulmbacher Brauerei: Späte Personalmeldung
20.06.2018 - Uhr.de: Details zur Kapitalerhöhung
20.06.2018 - GxP German Properties: Gericht beruft Kickum-Nachfolger
20.06.2018 - Biotest: Eröffnung in Brünn
20.06.2018 - PVA Tepla: EBITDA soll sich deutlich verbessern
20.06.2018 - Jungheinrich: Veränderungen im Vorstand
20.06.2018 - Senivita Social Estate: Neues von den Spitzenpositionen
20.06.2018 - 7C Solarparken: Frisches Geld für das Wachstum
20.06.2018 - Ceconomy: Erfolgsmeldung aus Russland


Chartanalysen

20.06.2018 - Heidelberger Druck Aktie: Lichtblick am Mittwochmorgen, aber…
20.06.2018 - Dialog Semiconductor Aktie: Ein entscheidender Tag?
20.06.2018 - Geely Aktie: Diese Marke hat es in sich!
20.06.2018 - Commerzbank Aktie: Bärenfalle? Das könnte die Chance sein…
19.06.2018 - Medigene Aktie: Boden in Sicht?
19.06.2018 - Deutsche Bank Aktie: Befreiungsschlag voraus?
19.06.2018 - Heidelberger Druck Aktie: War das der Selloff? So sieht die Lage aus!
19.06.2018 - Steinhoff Aktie: Es wird richtig eng für den Konzern!
19.06.2018 - Evotec Aktie: Enttäuschung nach Sanofi-Deal
18.06.2018 - E.On Aktie: Das wäre eine nette Überraschung…


Analystenschätzungen

20.06.2018 - ThyssenKrupp: Positive Auswirkungen
20.06.2018 - K+S: Aktie weiter mit Kaufvotum
20.06.2018 - Volkswagen: Überraschende Entwicklung
20.06.2018 - Continental: Kommt ein Börsengang?
20.06.2018 - Roche: Sinnvolle Übernahme
20.06.2018 - Dialog Semiconductor: Apple-Abhängigkeit kann kleiner werden
20.06.2018 - Heidelberger Druckmaschinen: Verkaufsempfehlung für die Aktie entfällt
20.06.2018 - Volkswagen: Ein Minus von fast 10 Prozent
20.06.2018 - Daimler: Sorge um US-Zölle
19.06.2018 - Nokia: Tiefpunkt erreicht – Hochstufung der Aktie


Kolumnen

20.06.2018 - DAX 30 kurz vor wichtiger Hürde: Kaufsignal 200-Tage-Linie!? - Donner + Reuschel Kolumne
20.06.2018 - USA: Baugenehmigungen sinken im Mai, die Baubeginne steigen aber - Commerzbank Kolumne
20.06.2018 - EuroStoxx 50: Rallychance vertan - UBS Kolumne
20.06.2018 - DAX: Richtungsentscheidung sollte bald fallen - UBS Kolumne
18.06.2018 - DAX: „Dribbling“ auf der 13.000 - Wichtiger Test zum Wochenstart - Donner + Reuschel Kolumne
18.06.2018 - Tesla Aktie: Auf dem Weg zum Rekordhoch - UBS Kolumne
18.06.2018 - DAX: Noch haben die Bullen die Nase vorn - UBS Kolumne
15.06.2018 - DAX: „Die Spiele haben begonnen“ - Donner + Reuschel Kolumne
15.06.2018 - EUR/CHF: Abwärtstrend legt Pause ein - UBS Kolumne
15.06.2018 - DAX: Draghi lässt die Bullen jubeln - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR