DGAP-Adhoc: GxP German Properties kauft zwei weitere Büroimmobilien und beschließt Sachkapitalerhöhung

Nachricht vom 20.09.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-Ad-hoc: GxP German Properties AG / Schlagwort(e): Immobilien/Kapitalerhöhung

GxP German Properties kauft zwei weitere Büroimmobilien und beschließt Sachkapitalerhöhung
20.09.2017 / 08:40 CET/CEST

Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Ad-hoc-Mitteilung nach Art. 17 MMVOGxP German Properties kauft zwei weitere Büroimmobilien und beschließt Sachkapitalerhöhung
 
Erwerb von zwei Büroimmobilien mit rd. 17.200 Quadratmetern Mietfläche und Wert von 29,8 Mio. Euro.
Finanzierung durch Kombination von Sachkapitalerhöhung i.H.v. 4,5 Mio. Euro und eigenen Mitteln
Steigerung des erwarteten NAV/Aktie von momentan 5,79 auf mindestens 6,05 Euro pro Aktie und FFO I auf 4,7 Mio. Euro

 
 Frankfurt, den 20. September 2017 - Die GxP German Properties (ISIN: DE000A2E4L00, WKN: A2E4L0) setzt die wertsteigernde Wachstumsphase mit dem Ankauf von zwei Büroimmobilien in Frankfurt und Hamm fort und beschließt die Finanzierung u.a. durch eine Sachkapitalerhöhung. Die Durchführung der Transaktion steht noch unter bestimmten Bedingungen. Der Eigentumsübergang beider Immobilien ist mit Ende September kurzfristig geplant. Damit steigt der Wert des GxP-Portfolios auf rund 164 Mio. Euro und die gesamte vermietbare Fläche auf rund 106.700 Quadratmeter.
 
 
Die zwei Büroimmobilien befinden sich in zentralen Lagen der Stadt Hamm bei Dortmund und Frankfurt am Main  und verfügen zusammen über eine vermietbare Fläche von rund 17.200 Quadratmetern. Sie haben einen Gesamtwert von rund 29,8 Mio. Euro und generieren Mieteinnahmen von ungefähr 1,7 Mio. Euro pro Jahr. Auf Grundlage des Ankaufspreises errechnet sich eine Nettoanfangsrendite von 7,0 Prozent. GxP erwartet aus dem erfolgreichen Ankauf einen jährlichen FFO-Beitrag von rund 0,7 Mio. Euro.
Der durchschnittliche Vermietungsstand der beiden Büroimmobilien liegt bei ca. 81 Prozent, die durchschnittliche Restmietlaufzeit der Mietverträge beträgt 4,7 Jahre mit bonitätsstarken Mietern. Insbesondere das Objekt in Frankfurt bietet aufgrund der Mikrolage starkes Vermietungspotenzial.
Als Beitrag zur Finanzierung des Eigenkapitalanteils wurde heute eine Sachkapitalerhöhung vom Vorstand und Aufsichtsrat der GxP beschlossen. Insgesamt werden unter teilweiser Ausnutzung des bestehenden genehmigten Kapitals 1.054.449 neue auf den Inhaber lautende Stückaktien unter Ausschluss des Bezugsrechts zu einem Preis von 4,30 Euro je Aktie ausgegeben. Das Grundkapital der Gesellschaft erhöht sich insgesamt von 9.529.378,00 Euro auf 10.583.827,00 Euro.
In den letzten 4 Wochen konnte die GxP drei hochwertige Büroimmobilien erwerben und das Immobilienportfolio auf rd. 164 Mio. Euro ausbauen. Die annualisierte Miete steigt auf insgesamt 10,4 Mio. Euro, der annualisierte FFO I auf rd. 4,7 Mio. Euro. Die durchschnittliche Restlaufzeit der Mietverträge beläuft sich nach der Transaktion auf 3,9 Jahre (davor 3,6 Jahre) mit einem Leerstand von 14,4 Prozent. Der Netto-LTV konnte erstmals unter 60 Prozent auf 59,2% gesenkt werden. Mit dem Abschluss der drei angekündigten Akquisitionen erwartet das Management der GxP eine Steigerung des NAV/Aktie auf mindestens 6,05 Euro zum Jahresende 2017.IR-Kontakt
Axel Mühlhaus / Patrick Wang
edicto GmbH
Eschersheimer Landstr. 42-44
D-60322 Frankfurt
Tel.: +49 (0) 69/ 905505-52
Fax: +49 (0) 69/ 905505-77
E-Mail: gxp@edicto.de
 
 






20.09.2017 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
GxP German Properties AG

Tauentzienstraße 9

10789 Berlin


Deutschland
Telefon:
+49 (0)30 88 62 67 40
Fax:
+49 (0)30 88 62 67 411
E-Mail:
info@gxpag.com
Internet:
http://gxpag.com/
ISIN:
DE000A2E4L00
WKN:
A2E4L0
Börsen:
Freiverkehr in Hamburg, München, Stuttgart; Open Market (Basic Board) in Frankfurt

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



611161  20.09.2017 CET/CEST












Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

20.06.2018 - Volkswagen strebt eine Kooperation mit Ford an
20.06.2018 - Dialog Semiconductor: Großes Interesse an Zukauf
19.06.2018 - Bayer: Neues Geld für die Monsanto-Übernahme
19.06.2018 - Daimler: Schulbusse für Brasilien
19.06.2018 - Volkswagen: Stadler wird zunächst entbunden – Schot übernimmt
19.06.2018 - Ceconomy: Kommt eine Kapitalerhöhung?
19.06.2018 - Ekotechnika: Neue Prognose
19.06.2018 - German Startups Group: Plattform für Startup-Anteile
19.06.2018 - Voltabox vertieft Kooperation mit Triathlon
19.06.2018 - Hypoport passt die Prognose an


Chartanalysen

19.06.2018 - Medigene Aktie: Boden in Sicht?
19.06.2018 - Deutsche Bank Aktie: Befreiungsschlag voraus?
19.06.2018 - Heidelberger Druck Aktie: War das der Selloff? So sieht die Lage aus!
19.06.2018 - Steinhoff Aktie: Es wird richtig eng für den Konzern!
19.06.2018 - Evotec Aktie: Enttäuschung nach Sanofi-Deal
18.06.2018 - E.On Aktie: Das wäre eine nette Überraschung…
18.06.2018 - Mutares Aktie: Chancen auf eine gelungene Wende!
18.06.2018 - Commerzbank Aktie: Bedrohliche Lage?
18.06.2018 - Wirecard Aktie: Ende der Kursparty? Das ist die Lage!
15.06.2018 - Geely Aktie: Alles wartet auf den „Startschuss”


Analystenschätzungen

20.06.2018 - Volkswagen: Ein Minus von fast 10 Prozent
20.06.2018 - Daimler: Sorge um US-Zölle
19.06.2018 - Nokia: Tiefpunkt erreicht – Hochstufung der Aktie
19.06.2018 - Delivery Hero: Deutliche Wachstumschancen
19.06.2018 - Fuchs Petrolub: Feedback vom Kapitalmarkttag
19.06.2018 - SFC Energy: Kapitalerhöhung wird einberechnet
19.06.2018 - Volkswagen: Zölle und eine Personalie machen Druck
19.06.2018 - Kapsch: Kaufen nach den Jahreszahlen
19.06.2018 - SAP: Beeindruckende Performance
19.06.2018 - Deutsche Post: Experten reagieren auf die Warnung


Kolumnen

18.06.2018 - DAX: „Dribbling“ auf der 13.000 - Wichtiger Test zum Wochenstart - Donner + Reuschel Kolumne
18.06.2018 - Tesla Aktie: Auf dem Weg zum Rekordhoch - UBS Kolumne
18.06.2018 - DAX: Noch haben die Bullen die Nase vorn - UBS Kolumne
15.06.2018 - DAX: „Die Spiele haben begonnen“ - Donner + Reuschel Kolumne
15.06.2018 - EUR/CHF: Abwärtstrend legt Pause ein - UBS Kolumne
15.06.2018 - DAX: Draghi lässt die Bullen jubeln - UBS Kolumne
14.06.2018 - DAX: Volatilität durch EZB-Sitzung möglich - Donner + Reuschel Kolumne
14.06.2018 - USA: Fed dreht weiter an der Zinsschraube - VP Bank Kolumne
14.06.2018 - Münchener Rück Aktie: Am Abgrund - UBS Kolumne
14.06.2018 - DAX: Verhindern die Bullen den nächsten Einbruch? - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR