Ashurst LLP: Ashurst-Anwälte als Experten auf dem 15. Deutschen Corporate M&A-Kongress

Nachricht vom 14.09.2017 (www.4investors.de) -





DGAP-Media / 14.09.2017 / 12:41

P R E S S E I N F O R M A T I O N

Ashurst-Anwälte als Experten auf dem 15. Deutschen Corporate M&A-Kongress

Frankfurt am Main und München, 14. September 2017 --- Die internationale Anwaltskanzlei Ashurst LLP ist mit drei namhaften Corporate-Anwälten auf dem 15. Deutschen Corporate M&A-Kongress, der am 21. und 22. November in München stattfindet, vertreten. Am ersten Tag der Veranstaltung referieren die Ashurst-Partner Dr. Benedikt von Schorlemer und Holger H. Ebersberger zum Thema "M&A-Streitigkeiten nach dem Closing - Sind sie vermeidbar?", am selben Tag ist Partner Dr. Thomas Sacher Mitglied des Expertenpodiums, das sich mit ungewollten Übernahmen und Strategien der Unternehmensführung im Umgang mit feindlichen Investoren befasst. Moderiert wird die Diskussion von Professor Dr. Kai Lucks, dem Vorsitzenden des Vorstands des Bundesverbandes Mergers & Acquisitions e.V.

Das Programm findet sich unter www.convent.de/ma_programm. Ashurst zählt zu den Mitveranstaltern des Kongresses, der sich an Vorstände und Geschäftsführer sowie M&A-Verantwortliche aus Konzernen und mittelständischen Unternehmen richtet. Hauptveranstalter ist die Convent Gesellschaft für Kongresse und Veranstaltungsmanagement mbH GmbH, ein Unternehmen der ZEIT Verlagsgruppe.

Dr. Benedikt von Schorlemer, LL.M., ist Partner im Frankfurter Ashurst-Büro und Leiter der deutschen Corporate-Praxisgruppe. Er begleitet Mandanten bei Käufen und Verkäufen sowie zu zugehörigen rechtlichen Fragestellungen, einschließlich Restrukturierungen und Carve-Outs. Private-Equity-Investoren berät von Schorlemer von der Finanzierung bis zum Exit. Über besondere Expertise verfügt er in den Branchen Automotive, Chemie, Medizintechnik und Offshore Wind.

Dr. Thomas Sacher ist Partner der Corporate-Praxis in München und berät vor allem zu M&A, Private Equity, Alternative Investments und Corporate Governance. Zu seinen nationalen und internationalen Mandanten zählen Unternehmen aus den Branchen Automotive, Industrie, Sport, IT, Konsum, Medien und Medizintechnik.

Holger H. Ebersberger, LL.M., ist ebenfalls Corporate-Partner in München. Er hat umfassende Expertise in den Bereichen Private Equity und Private M&A, einschließlich Restrukturierungen, Joint Ventures und Carve-Outs. Private-Equity-Investoren berät Ebersberger in sämtlichen Phasen eines Investmentzyklus, einschließlich Managementbeteiligungsprogrammen und Corporate-Governance-Maßnahmen. Über besondere Expertise verfügt er in den Branchen Einzelhandel & Konsum, Healthcare, Industrie & Automotive und Medien.

Ashurst's Corporate-Praxisgruppe begleitet nationale und internationale Mandanten, häufig grenzüberschreitend, bei M&A- und Private-Equity-Transaktionen, in den Bereichen Corporate Finance und Equity Capital Markets sowie zu allen Rechtsfragen, die für Aktiengesellschaften von Bedeutung sind. Kürzlich hat das Team den Vorstand des Automobilzulieferers Grammer AG bei der erfolgreichen Abwehr des Versuchs der Kontrollübernahme durch die bosnische Investorenfamilie Hastor beraten.

# # #

Pressekontakt: Markus Kuhn, T: +49 (0)69 97 11 26 15, E: markus.kuhn@ashurst.comÜber Ashurst

Ashurst ist eine führende internationale Anwaltskanzlei mit einzigartigen Kompetenzen und einem Portfolio namhafter, globaler Mandanten. Unser tiefgreifendes Verständnis für die Bedürfnisse der Mandanten und der Anspruch stets ausgezeichneten Service zu erbringen, haben die Kanzlei in sämtlichen Bereichen des Wirtschaftsrechts zum "Trusted Adviser" nationaler und globaler Unternehmen, Finanzinstitutionen und Regierungen gemacht. Unser Team umfasst herausragende Anwälte, die über das juristische Fachwissen, das Branchenwissen und das regionale Markt-Know-how verfügen, um Mandanten prägnant und zielführend zu beraten.

Ashurst verfügt über 25 Büros in 15 Ländern und bietet sowohl die Reichweite und das Know-how eines globalen Netzwerks als auch ein tiefes Verständnis der lokalen Märkte. Mit 420 Partnern und weiteren 1.450 Rechtsanwälten in 10 Zeitzonen sind wir jederzeit und überall in der Lage unsere Mandanten zu unterstützen. Ashurst genießt den Ruf als globales Team große und komplexe grenzüberschreitende Transaktionen, Streitfälle und Projekte erfolgreich zu steuern und optimale Ergebnisse für ihre Mandanten zu erzielen.

In Deutschland ist Ashurst seit 1997 in Frankfurt am Main und seit 2001 in München tätig. Dort sind wir auf die folgenden Beratungsschwerpunkte spezialisiert:

Corporate: Public und Private M&A; Private Equity, insbesondere LBOs und MBOs; Corporate Finance und Equity Capital Markets, insbesondere Börsengänge und Bezugsrechtsemissionen sowie Beratung von Aktiengesellschaften; Corporate Governance und Compliance; Restructuring and Special Situations.

Finance: Akquisitionsfinanzierungen; strukturierte Finanzierungen, insbesondere Derivate; EMTN- und CP-Programme; Anleihen; Bankaufsichtsrecht; CDOs/CBOs/CLOs; Fonds; Immobilienfinanzierungen; Projektfinanzierungen; Corporate Lending; Finanzrestrukturierungen.

Real Estate: Immobilienrecht und Wohnungseigentumsgesetz; Immobilientransaktionen; offene und geschlossene Fonds; gewerbliches Miet- und Wohnrecht; Sale and Lease-Back.

Energy,
Resources and
Infrastructure: Beratung von Sponsoren und Kreditgebern in Bezug auf Energie-, Transport- und Infrastrukturprojekte (einschließlich erneuerbarer Energien und PPP-Projekten) in allen relevanten Rechtsgebieten (Energiewirtschaftsrecht, Umwelt- und Planungsrecht, Vergabe- und Beihilferecht, Finanzierungsrecht einschließlich Bond-Finanzierungen, Projektvertragsgestaltung, etc.).

Tax: Akquisitionsstrukturen; Finanz- und Immobilienprodukte; Fondskonzepte.

Commercial: Arbeitsrecht, Datenschutz und Compliance; Gewerblicher Rechtsschutz und Urheberrecht (IP); Medien- und Filmrecht; Handels- und Vertriebsrecht; IT-Recht; E-Commerce-Recht; Kartell- und Wettbewerbsrecht; Sportrecht.

Dispute
Resolution: Streitfälle aus M&A- und Private-Equity-Transaktionen, Börsengängen, Kapitalanlagen und Infrastrukturprojekten; grenzüberschreitende Gerichts- und Schiedsverfahren sowie Compliance.

Ashurst LLP und die mit ihr verbundenen Sozietäten firmieren unter dem Namen Ashurst. Ashurst LLP ist eine Partnerschaft mit beschränkter Haftung nach englischem Recht. Sie ist eingetragen im Companies House für England und Wales unter der Nummer OC330252. Sie ist von der Solicitors Regulation Authority of England and ?Wales unter der Nummer 468653 zugelassen und unterliegt unter anderem deren Regeln. ?Der Begriff "Partner" bezeichnet die Teilhaber von Ashurst LLP sowie deren Angestellte oder Berater mit entsprechendem Status und entsprechender Qualifikation oder natürliche Personen mit entsprechendem Status in einer der mit Ashurst LLP verbundenen Sozietäten. Weitere Informationen zu Ashurst finden Sie unter www.ashurst.com.

Kontakt:
Markus Kuhn
BD & PR Executive
T. +49 (0) 69 97 11 26 15
E: markus.kuhn@ashurst.com


Ende der Pressemitteilung
Emittent/Herausgeber: Ashurst LLP
Schlagwort(e): Dienstleistungen
14.09.2017 Veröffentlichung einer Pressemitteilung, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

609735  14.09.2017 




(Werbung)




Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

19.07.2018 - BYD Aktie: Wichtige Marken liegen jetzt im Fokus
19.07.2018 - Geely Aktie: Erholungsversuch gescheitert - und nun?
19.07.2018 - home24: Kurssturz beim Börsenneuling
19.07.2018 - Adva: „Erwarten auch für die zweite Jahreshälfte eine weiterhin positive Geschäftsentwicklung”
19.07.2018 - Biotest: Erfolg bei klinischer Studie
19.07.2018 - Innogy wird zerschlagen - Einigung mit E.On und RWE
19.07.2018 - Elmos Semiconductor: Aktie steigt deutlich nach Quartalszahlen
19.07.2018 - SHS Viveon: Aufsichtsrat neu besetzt
19.07.2018 - m4e AG: Squeeze-out steht an
19.07.2018 - creditshelf: Kein voller IPO-Erfolg


Chartanalysen

19.07.2018 - BYD Aktie: Wichtige Marken liegen jetzt im Fokus
19.07.2018 - Geely Aktie: Erholungsversuch gescheitert - und nun?
19.07.2018 - Siemens Healthineers Aktie: Ein wichtiges Signal
18.07.2018 - Epigenomics Aktie: Spannende Entwicklung - kommt der Ausbruch?
18.07.2018 - Softing Aktie: Hier tut sich etwas!
18.07.2018 - Bitcoin Group Aktie: Was ist heute denn hier los?
18.07.2018 - KPS Aktie: Ein Treffer - aber was passiert jetzt?
18.07.2018 - Baumot Aktie: Die Gefahr ist noch nicht vorüber!
18.07.2018 - Aumann Aktie: Wichtiges Kaufsignal?
18.07.2018 - Steinhoff Aktie: Achtung, Neuigkeiten aus Südafrika!


Analystenschätzungen

19.07.2018 - E.On: Schlüssige Strategie
19.07.2018 - Continental: Kritik an den Plänen – Abstufung der Aktie
19.07.2018 - Scout24: Kritik am Zukauf
19.07.2018 - Klöckner: Ein ganz kleines Plus
18.07.2018 - Lufthansa: Fast 10 Euro
18.07.2018 - ProSiebenSat.1: Netflix zieht die Blicke auf sich
18.07.2018 - Aixtron: Kursziel unter Druck – Kurs legt zu
18.07.2018 - ad pepper media: Intakte Wachstumsstory
18.07.2018 - Rio Tinto: Auf Kurs
18.07.2018 - Hella: Über dem Konsens


Kolumnen

19.07.2018 - DAX „unterdurchschnittlich“: Test der 200-Tage-Linie als Gradmesser - Donner + Reuschel Kolumne
19.07.2018 - US-Hausbaubeginne gehen überraschend stark zurück - Commerzbank Kolumne
19.07.2018 - Bayer Aktie: Die letzte Chance der Bullen - UBS Kolumne
19.07.2018 - DAX: Im Niemandsland - UBS Kolumne
18.07.2018 - Nebenwerte an der Börse München - Kolumne
18.07.2018 - EuroStoxx 50: Ausbruchsversuch läuft an - UBS Kolumne
18.07.2018 - DAX: Bullen setzen sich durch - UBS Kolumne
18.07.2018 - Apple, Samsung: Smartphones immer länger im Gebrauch, nur nicht in China - Commerzbank Kolumne
18.07.2018 - DAX: Tuchfühlung mit 200-Tage-Linie - Fed hält an Zinspolitik fest - Donner + Reuschel Kolumne
17.07.2018 - USA: Fed-Chef zeigt sich tiefenentspannt - VP Bank Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR