DGAP-News: Grammer AG: Grammer Ergomechanics Kongress mit hochkarätigen Referenten

Nachricht vom 11.09.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Grammer AG / Schlagwort(e): Sonstiges

Grammer AG: Grammer Ergomechanics Kongress mit hochkarätigen Referenten
11.09.2017 / 09:52


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Grammer Ergomechanics Kongress mit hochkarätigen ReferentenAmberg, 11. September 2017 - Am 26. September lädt die Grammer AG, führender internationaler Zulieferer für Pkw-Innenausstattung und Nutzfahrzeugsitze, zum 3. Interdisziplinären Kongress der Wirbelsäulenforschung ein. Einen Tag lang wird sich im Amberger Congress Centrum alles um das Thema Wirbelsäulenforschung drehen. Im Hauptfokus stehen der Fahrzeuginnenraum mit dessen Fahrerarbeitsplatz und die damit verbundenen körperlichen Belastungen und Beanspruchungen.
Die Keynote-Speech zu den Auswirkungen von Rückenschmerzen in der Gesellschaft hält Dr. med. sci. Margareta Nordin, Präsidentin der Eurospine und ehemalige Professorin des Department of Orthopaedic Surgery an der New York University. Nordin ist eine der weltweit führenden Wissenschaftlerinnen mit Schwerpunkt Biomechanik der Wirbelsäule und Prävention mit langjähriger internationaler Erfahrung. Über die letzten Jahre veröffentlichte sie ihre Forschungsergebnisse in einer Vielzahl von Arbeiten zu Muskeln, Rückenschmerzen und berufsbedingten Erkrankungen.

Fachvorträge und Diskussionen mit dem "Who-is-Who" der internationalen Ergonomieforschung
Eine breite Mischung an interessanten Themenkomplexen erwartet das eingeladene Fachpublikum: Wie können innovative Sitzsysteme und Armlehnen die Wirbelsäule entlasten? Welche Komforteinstellungen und technischen Anforderungen an Sitze und Innenraumkomponenten gibt es und wie sieht dieser Komfort in der Praxis aus? Wie können wissenschaftliche Forschungsergebnisse in die Entwicklung von Sitzsystemen und Interior-Komponenten einfließen und so zur Gesunderhaltung von Fahrer und Beifahrer beitragen?
Grammer als Organisator der exklusiven und weltweit einzigartigen Veranstaltung wird eigene Ideen und Innovationen zur Anwendung von Ergonomie in Produkten sowie zur Schwingungsisolation der nächsten Generation vorstellen.

Als Referenten konnte die Grammer AG hochkarätige Ergonomie-Experten internationaler Universitäten wie der New York University, University of Washington, der Technischen Universität München, der Delft University of Technology und führende Unternehmen aus der Automobil- und Nutzfahrzeugbranche gewinnen. Professor H.-J. Wilke aus dem Institut für unfallchirurgische Forschung und Biomechanik der Universität Ulm berichtet als langjähriger Entwicklungspartner der Grammer AG zu Erkenntnissen über Funktion und Kinematik der Wirbelsäule im Kontext Ergomechanics.

"Wir freuen uns, beim diesjährigen Grammer Ergomechanics(R)-Kongress auf eine Vielzahl hoch aktueller Themen, Vorträge, Diskussionen und Anregungen. Es ist uns gelungen, führende Experten aus Wissenschaft und Industrie für unseren Kongress gewinnen zu können. Der Austausch mit anderen Fachexperten ist gerade bei diesem Thema sehr wichtig. Denn nur durch eine enge Zusammenarbeit mit Experten aus Forschung und Industrie und durch die Nutzung von Synergien ist es möglich, innovative Produkte zu entwickeln, welche die Gesundheit nachhaltig fördern", so Dr. Susanne Frohriep, Fachbereich Ergonomie bei Grammer.

Unternehmensprofil
Die Grammer AG mit Sitz in Amberg ist spezialisiert auf die Entwicklung und Herstellung von Komponenten und Systemen für die Pkw-Innenausstattung sowie von gefederten Fahrer- und Passagiersitzen für On- und Offroad-Fahrzeuge. Im Segment Automotive liefern wir Kopfstützen, Armlehnen, Mittelkonsolen sowie hochwertige Interieur-Komponenten und Bediensysteme für die Automobil-Industrie an namhafte Pkw-Hersteller im Premiumbereich und an Systemlieferanten der Fahrzeugindustrie. Das Segment Commercial Vehicles umfasst die Geschäftsfelder Lkw- und Offroad-Sitze (Traktoren, Baumaschinen, Stapler) sowie Bahn- und Bussitze. Mit über 12.000 Mitarbeitern ist Grammer in 19 Ländern weltweit tätig. Die Grammer Aktie ist im SDAX notiert und wird an den Börsen München und Frankfurt sowie über das elektronische Handelssystem Xetra gehandelt.

Kontakt:
GRAMMER AG
Ralf Hoppe
Tel.: 09621 66 2200
investor-relations@grammer.com










11.09.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
Grammer AG

Georg-Grammer-Str. 2

92224 Amberg


Deutschland
Telefon:
+49 (0)9621 66-0
Fax:
+49 (0)9621 66-1000
E-Mail:
investor-relations@grammer.com
Internet:
www.grammer.com
ISIN:
DE0005895403, DE0005895403
WKN:
589540, 589540
Indizes:
SDAX
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard), München; Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




608327  11.09.2017 









Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

20.06.2018 - Volkswagen strebt eine Kooperation mit Ford an
20.06.2018 - Dialog Semiconductor: Großes Interesse an Zukauf
19.06.2018 - Bayer: Neues Geld für die Monsanto-Übernahme
19.06.2018 - Daimler: Schulbusse für Brasilien
19.06.2018 - Volkswagen: Stadler wird zunächst entbunden – Schot übernimmt
19.06.2018 - Ceconomy: Kommt eine Kapitalerhöhung?
19.06.2018 - Ekotechnika: Neue Prognose
19.06.2018 - German Startups Group: Plattform für Startup-Anteile
19.06.2018 - Voltabox vertieft Kooperation mit Triathlon
19.06.2018 - Hypoport passt die Prognose an


Chartanalysen

19.06.2018 - Medigene Aktie: Boden in Sicht?
19.06.2018 - Deutsche Bank Aktie: Befreiungsschlag voraus?
19.06.2018 - Heidelberger Druck Aktie: War das der Selloff? So sieht die Lage aus!
19.06.2018 - Steinhoff Aktie: Es wird richtig eng für den Konzern!
19.06.2018 - Evotec Aktie: Enttäuschung nach Sanofi-Deal
18.06.2018 - E.On Aktie: Das wäre eine nette Überraschung…
18.06.2018 - Mutares Aktie: Chancen auf eine gelungene Wende!
18.06.2018 - Commerzbank Aktie: Bedrohliche Lage?
18.06.2018 - Wirecard Aktie: Ende der Kursparty? Das ist die Lage!
15.06.2018 - Geely Aktie: Alles wartet auf den „Startschuss”


Analystenschätzungen

20.06.2018 - Volkswagen: Ein Minus von fast 10 Prozent
20.06.2018 - Daimler: Sorge um US-Zölle
19.06.2018 - Nokia: Tiefpunkt erreicht – Hochstufung der Aktie
19.06.2018 - Delivery Hero: Deutliche Wachstumschancen
19.06.2018 - Fuchs Petrolub: Feedback vom Kapitalmarkttag
19.06.2018 - SFC Energy: Kapitalerhöhung wird einberechnet
19.06.2018 - Volkswagen: Zölle und eine Personalie machen Druck
19.06.2018 - Kapsch: Kaufen nach den Jahreszahlen
19.06.2018 - SAP: Beeindruckende Performance
19.06.2018 - Deutsche Post: Experten reagieren auf die Warnung


Kolumnen

18.06.2018 - DAX: „Dribbling“ auf der 13.000 - Wichtiger Test zum Wochenstart - Donner + Reuschel Kolumne
18.06.2018 - Tesla Aktie: Auf dem Weg zum Rekordhoch - UBS Kolumne
18.06.2018 - DAX: Noch haben die Bullen die Nase vorn - UBS Kolumne
15.06.2018 - DAX: „Die Spiele haben begonnen“ - Donner + Reuschel Kolumne
15.06.2018 - EUR/CHF: Abwärtstrend legt Pause ein - UBS Kolumne
15.06.2018 - DAX: Draghi lässt die Bullen jubeln - UBS Kolumne
14.06.2018 - DAX: Volatilität durch EZB-Sitzung möglich - Donner + Reuschel Kolumne
14.06.2018 - USA: Fed dreht weiter an der Zinsschraube - VP Bank Kolumne
14.06.2018 - Münchener Rück Aktie: Am Abgrund - UBS Kolumne
14.06.2018 - DAX: Verhindern die Bullen den nächsten Einbruch? - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR