DGAP-News: Vita 34 komplettiert Vorstand mit Rückkehr von Falk Neukirch


Nachricht vom 08.09.201708.09.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Vita 34 AG / Schlagwort(e): Personalie

Vita 34 komplettiert Vorstand mit Rückkehr von Falk Neukirch
08.09.2017 / 13:15


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Vita 34 komplettiert Vorstand mit Rückkehr von Falk Neukirch

- Falk Neukirch ab 11. September wieder Finanzvorstand der Vita 34 AG

- Personeller Umbau von Vorstand und Aufsichtsrat abgeschlossen

Leipzig, 08. September 2017 - Die Vita 34 AG (WKN A0BL84) hat sich mit Herrn Falk Neukirch über eine Rückkehr in den Vorstand des Unternehmens geeinigt. Zum 11. September wird er die Position des Finanzvorstands im Unternehmen übernehmen, die er zuvor bereits von Oktober 2015 bis Ende April 2017 erfolgreich inne hatte.

"Bereits wenige Wochen nach dem Wechsel im Vorstand im Juni haben wir erneut Kontakt zu Falk Neukirch aufgenommen und besprochen, ob er sich eine Rückkehr ins Unternehmen vorstellen könne", erklärt Dr. Wolfgang Knirsch, seit Juni Vorstandsvorsitzender von Vita 34. "Es freut mich sehr, dass er jetzt wieder an Bord ist. Wir sind ein eingespieltes Team und er hat in den letzten Jahren bewiesen, dass er alle Bereiche unseres Finanzwesens fest im Griff hat."

Mit den heute bekannt gegebenen Veränderungen sieht das Unternehmen den personellen Umbau von Vorstand und Aufsichtsrat als abgeschlossen und Vita 34 optimal für den weiteren Wachstumskurs aufgestellt. "Nach den zahlreichen Personalthemen der vergangenen Monate, sind unsere Strukturen nun deutlich gefestigt", zieht Knirsch Resümee. "Wir konzentrieren uns nun voll auf das operative Geschäft und unsere mittelfristige Wachstumsstrategie."

Kontakt:
Ingo Middelmenne
Investor Relations
Vita 34 AG
Deutscher Platz 5a
04103 Leipzig
Telefon: +49 (0341) 48792 - 0
E-Mail: ingo.middelmenne@vita34.de

Unternehmensprofil

Vita 34 wurde 1997 als erste private Nabelschnurblutbank in Europa gegründet und bietet als Komplettanbieter die Entnahmelogistik, Aufbereitung und Einlagerung von Nabelschnurblut und Nabelschnurgewebe an. Grundlage für die erfolgreiche Arbeit ist eine hervorragende Position im technologischen Segment der Kryokonservierung. Dabei werden Zellen und Gewebe bei Temperaturen um minus 190 Grad Celsius am Leben erhalten und können bei Bedarf im Rahmen einer medizinischen Therapie eingesetzt werden. Rund 160.000 Kunden nutzen bereits dieses Angebot und haben mit einem Stammzelldepot bei Vita 34 für die Gesundheit ihrer Kinder vorgesorgt.











08.09.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
Vita 34 AG

Deutscher Platz 5a

04103 Leipzig


Deutschland
Telefon:
+49(0341)48792-40
Fax:
+49(0341)48792-39
E-Mail:
ir@vita34.de
Internet:
www.vita34.de
ISIN:
DE000A0BL849
WKN:
A0BL84
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




607993  08.09.2017 











Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

18.04.2019 - Tom Tailor: Vorstand gibt keine Empfehlung ab
18.04.2019 - 4SC: Geld reicht bis 2020
18.04.2019 - PEH Wertpapier: Hohe Dividendenrendite
18.04.2019 - SinnerSchrader bestätigt die Prognose
18.04.2019 - Kulmbacher Brauerei: Veränderung im Aufsichtsrat
18.04.2019 - wallstreet:online: BaFin trifft Entscheidung
18.04.2019 - DF Deutsche Forfait: Hoffnung für 2019
18.04.2019 - Medios: Neue Zahlen und ein fehlerhafter Abschluss
18.04.2019 - Elanix: Neue Aufsichtsräte
18.04.2019 - The Naga Group plant eine Restrukturierung


Chartanalysen

18.04.2019 - TUI Aktie: Die Bullen wittern Morgenluft - Trendwende voraus?
18.04.2019 - Mutares Aktie: Wie hoch steigt der Aktienkurs des „Dividenden-Monsters” noch?
16.04.2019 - Deutsche Bank Aktie: Gelingt endlich der Durchbruch nach oben?
16.04.2019 - Aareal Bank Aktie: Trendwendeszenario vor der Vollendung!
15.04.2019 - Commerzbank Aktie: Gelingt der große Durchbruch nach oben?
15.04.2019 - BASF Aktie: Der Befreiungsschlag
15.04.2019 - Aixtron Aktie: Kursrallye, Teil 2?
12.04.2019 - BASF Aktie: Ein starkes Kaufsignal winkt!
12.04.2019 - Medigene Aktie: Hat der Aktienkurs die Kurve bekommen?
12.04.2019 - TUI Aktie: Das könnte was werden!


Analystenschätzungen

18.04.2019 - Nordex: Aktie wird abgestuft
18.04.2019 - Bayer: Positive Stimme
17.04.2019 - Rheinmetall: Schätzungen werden angepasst
17.04.2019 - Deutsche Telekom: Es wackelt in den USA
17.04.2019 - Wirecard: Ende der Stille – Diese Nachricht macht Investoren glücklich
17.04.2019 - Tele Columbus: Noch viel mehr Potenzial
17.04.2019 - Lufthansa: Es hat Tradition
16.04.2019 - Compugroup: Kaufen nach der Personalie
16.04.2019 - Adyen: Hohes Abwärtsrisiko beim Wirecard-Mitbewerber
16.04.2019 - Siltronic: Hohe Unsicherheiten


Kolumnen

18.04.2019 - DAX: Gewinnmitnahmen vor dem Osterwochenende - Donner & Reuschel Kolumne
18.04.2019 - Lufthansa & Co.: Konsolidierung der europäischen Fluglinien - Commerzbank Kolumne
18.04.2019 -
18.04.2019 - DAX: Neuer Rallyschub erreicht Widerstand - UBS Kolumne
17.04.2019 - DAX: Jetzt wird es spannend - UBS Kolumne
17.04.2019 - EuroStoxx 50: Wann geht den Käufern die Luft aus? - UBS Kolumne
17.04.2019 - US-Industrieproduktion tritt auf der Stelle - Commerzbank Kolumne
17.04.2019 - China: BIP-Zuwachs bleibt im 1. Quartal verhältnismässig schwach - VP Bank Kolumne
17.04.2019 - Chinas Wirtschaftswachstum gibt Hoffnung - Donner & Reuschel Kolumne
16.04.2019 - Silbermarkt mit konstruktiven Trends - Commerzbank Kolumne