DGAP-News: init innovation in traffic systems SE: Portland nimmt Nordamerikas erstes kontenbasiertes Ticketingsystem mit Bestpreisabrechnung in Betrieb

Nachricht vom 01.09.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: init innovation in traffic systems SE / Schlagwort(e): Sonstiges

init innovation in traffic systems SE: Portland nimmt Nordamerikas erstes kontenbasiertes Ticketingsystem mit Bestpreisabrechnung in Betrieb
01.09.2017 / 10:06


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
- In Portland, Oregon (USA) gehört das mühsame Suchen und Bezahlen von Tarifen und Tickets der Vergangenheit an - Elektronisches Ticketingsystem von init spart Fahrgästen und Verkehrsanbietern viel Zeit und Geld- Erstes integriertes Betriebsleit- und Ticketingsystem in Nordamerika

Karlsruhe/Portland, 1. September 2017. In der Metropolregion Portland-Vancouver, einem der schnellst wachsenden Wirtschaftsräume der USA, ist die Zukunft des öffentlichen Personennahverkehrs in der Realität zu bestaunen. Seit Mitte Juli gehört für alle Bus- und Bahnfahrer dort die mühsame Suche nach dem günstigsten Tarif und dem dazu passenden Ticket der Vergangenheit an. Sie steigen einfach ein und haben die Gewissheit, dass ihnen der beste Preis für ihre Fahrt berechnet wird. Möglich macht dies ein revolutionäres, elektronisches Ticketingsystem, das die init Niederlassung in Chesapeake, Virgina/USA, lieferte.

Im vergangenen Monat haben die Verkehrsunternehmen Tri-County Metropolitan Transit Authority (TriMet), Clark County Public Transit Benefit Area Authority (C-TRAN) und Portland Streetcar das so genannte Hop-System in Betrieb genommen und die ersten Erfahrungen damit sind bahnbrechend. Hop FastpassTM ist ein vollständig integriertes elektronisches Ticketingsystem, das mit kontaktlosen Kundenkarten, den sogenannten Hop-Karten, funktioniert. Außerdem akzeptiert das System Kredit- und EC-Karten sowie die Bezahlung über sogenannte "Mobile Payment"-Dienste wie Android Pay, Apple Pay und Samsung Pay.

Hop-System steigert Effizienz und macht ÖPNV attraktiver

Hop Fastpass ist eines der ersten elektronischen Ticketsysteme für den öffentlichen Nahverkehr weltweit, das eine tägliche und monatliche Deckelung des Fahrpreises bietet. Fahrgäste profitieren mit der Hop-Karte von einer Kostenersparnis durch Bestpreisabrechnung auf Tages- und sogar Monatsbasis. Sobald der Fahrgast an einem Tag so viele Einzelfahrten getätigt hat, dass deren Gesamtkosten die eines Tagestickets überschreiten, wird lediglich das Tagesticket abgerechnet. Auf Monatsbasis funktioniert das System auf die gleiche Weise. Fahrgäste können das Guthaben auf ihrem Kundenkonto zu jeder beliebigen Tages- und Nachtzeit kontrollieren und verwalten - ganz bequem über die Hop-Website, die Hop-App, die Kundenhotline oder bei hunderten Verkaufsstellen in der Region.

"Die Vorteile des Hop-Systems sind weitreichend. Nicht nur unsere Kunden profitieren, auch die Effizienz unserer Betriebsabläufe und die der anderen Verkehrsanbieter im Großraum Portland-Vancouver steigern sich enorm", sagt Neil McFarlane, Geschäftsführer von TriMet. Hop Fastpass kann in den mehr als 700 Bussen und Schienenfahrzeugen des Verkehrsverbundes und an ca. 400 Entwertern auf Bahnsteigen verwendet werden.

Die Verkehrsanbieter können dank dieses Systems die Einstiegszeiten an Haltestellen reduzieren, Effizienz und Pünktlichkeit verbessern, dabei die Zahlungsvorgänge vereinfachen und die Bargeldmenge im System verringern. Ein spürbarer Kostenvorteil, der auch dazu beiträgt, den ÖPNV attraktiver zu machen.

Vernetzte Mobilität - Digitalisierung im Alltag

Dazu kommt noch ein weiterer wichtiger Aspekt: Das elektronische Ticketingsystem von init integriert verschiedene Verkehrsanbieter, sodass die Hop-Fastpass-Nutzer reibungslos und sorgenfrei von regionalen Bussen auf Straßenbahnen oder Pendlerzüge wechseln können. Der Wechsel zu Verkehrsangeboten mit gleichem oder niedrigerem Preis ist kostenlos; beim Wechsel zu einem höherpreisigen Dienst wird der entsprechende Aufpreis vom Guthaben auf dem Kundenkonto abgezogen. Möglich macht dies das von init entwickelte Hintergrundsystem MOBILEvario, das Kernstück der kontenbasierten Hop Fastpass-Lösung. Es verwaltet die Tarifstrukturen der verschiedenen Verkehrsunternehmen, wickelt die Einnahmenaufteilung der Unternehmen ab, verwaltet Konten und automatisiert den Abgleich.

init richtete eine offene Systemarchitektur ein, die eine nahtlose Integration der Daten und Systeme verschiedener Partner erlaubt. Da TriMet und C-TRAN bereits die Betriebssteuerungs- und Fahrgastinformationssysteme von init nutzen, konnte das neue Ticketingsystem bedeutend einfacher und günstiger implementiert werden - ein erheblicher Beitrag zum Gesamterfolg des Projekts und ein Novum in Nordamerika.

"Unsere 15-jährige technologische Partnerschaft mit init fördert seit Anfang an unser Wachstum, technischen Fortschritt und effektives Prozessmanagement", fasste Neil McFarlane seine Erfahrungen zusammen.

Über init:

Als weltweit führender Anbieter von integrierten Planungs-, Dispositions-, Telematik- und Ticketinglösungen für Busse und Bahnen unterstützt init seit mehr als 30 Jahren Verkehrsbetriebe dabei, den Öffentlichen Personenverkehr attraktiver, schneller, pünktlicher und effizienter zu gestalten. Inzwischen verlassen sich mehr als 600 Kunden weltweit auf innovative Hard- und Softwarelösungen von init.

init-Produkte überzeugen durch State-of-the-art-Technologie. Ihr modularer Aufbau und ihr hoher Standardisierungsgrad erlauben es, sie autonom einzusetzen oder sie, je nach Anforderung des Verkehrsbetriebes, individuell zu einer intelligenten Gesamtlösung zu integrieren. Auch eine stufenweise Systemerweiterung ist möglich. Wettbewerbsvorteil des integrierten Telematiksystems MOBILE ist, dass es alle Aufgabenstellungen eines Verkehrsunternehmens von der Planung und Disposition über Betriebssteuerung und Fahrgastinformation bis hin zu Ticketing und elektronischem Fahrgeldmanagement sowie Analyse und Optimierung abdeckt.

Kontakt:
Mitteilende Person:
Simone Fritz
Investor Relations
ir@initse.com










01.09.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
init innovation in traffic systems SE

Käppelestraße 4-10

76131 Karlsruhe


Deutschland
Telefon:
+49 (0)721 6100 0
Fax:
+49 (0)721 6100 399
E-Mail:
ir@initse.com
Internet:
www.initse.com
ISIN:
DE0005759807
WKN:
575980
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




606105  01.09.2017 





(Werbung)




Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

25.09.2018 - Nemetschek: Neuer Millionenaufträge
25.09.2018 - Medios bestätigt Ausblick - Umsatz- und Gewinnanstieg
25.09.2018 - Primepulse: Beteiligungsholding plant IPO
25.09.2018 - E.On und Microsoft kündigen neue Smart-Home-Software an
25.09.2018 - FinLab-Fonds steigt bei Instaffo ein
25.09.2018 - SFC Energy und Oneberry bringen neuen Roboter auf den Markt
25.09.2018 - Grammer: Vorstände kündigen Rücktritt an
25.09.2018 - Deutsche Bank Aktie: Achtung, Trendentscheid!
25.09.2018 - Evotec Aktie in der Bredouille - kommt der Befreiungsschlag?
25.09.2018 - Paion Aktie: Kommt eine neue Erholungsrallye?


Chartanalysen

25.09.2018 - Deutsche Bank Aktie: Achtung, Trendentscheid!
25.09.2018 - Evotec Aktie in der Bredouille - kommt der Befreiungsschlag?
25.09.2018 - Paion Aktie: Kommt eine neue Erholungsrallye?
25.09.2018 - Geely und BYD: Volle Deckung oder hohes Kurspotenzial bei den Aktien?
25.09.2018 - Commerzbank Aktie: Rückt die Fusion mit der Deutschen Bank näher?
25.09.2018 - Datagroup Aktie: Achtung, Kursrallye voraus?
24.09.2018 - Commerzbank Aktie: Showdown um den Trend?
24.09.2018 - Singulus Aktie: Großes Kaufsignal voraus?
24.09.2018 - Evotec Aktie: Ein Lichtblick! Aber…
24.09.2018 - Wirecard Aktie: Enttäuschende DAX-Premiere?


Analystenschätzungen

25.09.2018 - General Electric: Neue Probleme
25.09.2018 - Grammer: Nach den Rücktritten
25.09.2018 - Tesla: Eine klare Zurückhaltung
24.09.2018 - Geely: Fast ein Verdoppler
24.09.2018 - BYD: Neue Spekulationen
24.09.2018 - Commerzbank: Keine Phantasie für den Kurs
24.09.2018 - Deutsche Bank: Was für eine Bewertung
24.09.2018 - RWE: Neue Impulse
24.09.2018 - E.On liegt hinter RWE
24.09.2018 - FinLab: Heliad beeinflusst das Modell


Kolumnen

25.09.2018 - In Deutschland bleibt das Ifo-Geschäftsklima stabil auf hohem Niveau - Commerzbank Kolumne
24.09.2018 - ifo-Geschäftsklimaindex: Unternehmen bleiben trotz aller Drohkulissen gelassen - Nord LB Kolumne
24.09.2018 - ifo-Geschäftsklimaindex gibt im September nur marginal nach - VP Bank Kolumne
24.09.2018 - Facebook: Aufwärtstrend in Gefahr - UBS Kolumne
24.09.2018 - DAX: Erholungspotenzial bald erschöpft? - UBS Kolumne
24.09.2018 - DAX zurück im Aufwärtstrend: Konsolidierung zum Wochenstart - Donner + Reuschel Kolumne
21.09.2018 - Gold: Richtungsentscheidung steht bevor - UBS Kolumne
21.09.2018 - DAX: Erholungspotenzial bald erschöpft? - UBS Kolumne
21.09.2018 - Türkische Börse nach Zinsentscheid leicht erholt - Commerzbank Kolumne
21.09.2018 - DAX zurück im Aufwärtstrend: EUREX-Verfall kann für Vola sorgen - Donner + Reuschel Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR