DGAP-News: Bain Capital und Cinven planen nach Inkrafttreten der Neuformierung des Aufsichtsrats die Nominierung neuer Vorstandsmitglieder für STADA

Nachricht vom 01.09.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Nidda Healthcare Holding AG / Schlagwort(e): Firmenübernahme/Personalie

Bain Capital und Cinven planen nach Inkrafttreten der Neuformierung des Aufsichtsrats die Nominierung neuer Vorstandsmitglieder für STADA
01.09.2017 / 07:50


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Entscheidung folgt der auf der STADA-Hauptversammlung 2017 geäußerten Bereitschaft des aktuellen Vorstandsvorsitzenden und des Finanzvorstands, ihre Ämter als interimistisch berufene Vorstände demnächst niederzulegen
Claudio Albrecht soll vorbehaltlich der Zustimmung des Aufsichtsrats von STADA zum neuen Vorstandsvorsitzenden und Mark Keatley zum neuen Finanzvorstand ernannt werden
Neues Management-Team mit langjähriger Erfahrung bei der Umsetzung von Wachstumsstrategien für bedeutende Generika-Unternehmen
Frankfurt / München, 1. September 2017 - Bain Capital und Cinven beabsichtigen, Claudio Albrecht als künftigen Vorstandsvorsitzenden und Mark Keatley als neuen Finanzvorstand der STADA Arzneimittel AG zu nominieren. Zuvor hatten der amtierende Vorstandsvorsitzende Engelbert Coster Tjeenk Willink und Finanzvorstand Dr. Bernhard Düttmann auf der Hauptversammlung von STADA ihre Bereitschaft geäußert, nach der erfolgreichen Übernahme von STADA durch Bain Capital und Cinven auch vor Ablauf ihrer Verträge von ihren Ämtern zurückzutreten. Über die Berufungen der beiden neuen Vorstände Claudio Albrecht und Mark Keatley wird nach geltender Corporate Governance der Aufsichtsrat von STADA entscheiden, sobald seine neuen Mitglieder gerichtlich bestellt wurden.

Bain Capital und Cinven danken Herrn Tjeenk Willink und Herrn Dr. Düttmann für ihren großen Beitrag und für ihre ausgezeichnete Führung des Unternehmens in den vergangenen Monaten. Im Interesse aller Stakeholder von STADA werden die beiden Mehrheitsaktionäre mit dem teilweise neu zusammengesetzten Aufsichtsrat des Unternehmens daran arbeiten, einen zügigen Übergang zum neuen Vorstand sicherzustellen und dabei Kontinuität zu gewährleisten. Dr. Barthold Piening, Vorstand Produktion & Entwicklung von STADA, wird dem Vorstand weiter angehören.

Claudio Albrecht und Mark Keatley verfügen beide über langjährige Erfahrung in der internationalen Generika-Branche. Dort haben sie erfolgreiche Wachstumsstrategien bei bedeutenden Unternehmen umgesetzt. Claudio Albrecht war CEO und Chairman des Generika-Herstellers Actavis Group bis zum Verkauf des Unternehmens an Watson im Jahr 2012. Actavis steigerte unter seiner Führung den Umsatz auf mehr als EUR 2 Mrd. und trieb die internationale Expansion deutlich voran. Zuvor war er CEO der Ratiopharm Gruppe. Claudio Albrecht startete seine Karriere in der Generika-Sparte von Sandoz.

Mark Keatley war bis zur Veräußerung des Unternehmens 2012 Finanzvorstand von Actavis. Er verfügt ebenfalls über umfangreiche Erfahrung im Management von Wachstumsstrategien und Transformationsprogrammen sowohl in der Generika-Branche als auch in anderen Industrien. Vor seinem Eintritt bei Actavis war er Finanzvorstand von Famar, einem europäischen Auftragsfertiger für die Healthcare-Industrie. Er war zudem in den Bereichen medizinische Diagnostik, Investmentbanking und Private Equity beschäftigt.

Zuletzt waren Claudio Albrecht und Mark Keatley bei Albrecht, Prock & Partners tätig, einer internationalen Strategieberatung mit einem Schwerpunkt auf der Pharma- und Gesundheitsbranche. Dort haben sie in den vergangenen Jahren bei einer Vielzahl großer Projekte im Generika- und Gesundheitssektor beraten. Dazu zählt auch die Begleitung von Bain Capital und Cinven in der Due Diligence vor dem erfolgreichen Übernahmeangebot für STADA.

Michael Siefke, Managing Director bei Bain Capital, und Bruno Schick, Partner bei Cinven, sagten: "Wir freuen uns sehr, dass wir Claudio Albrecht als künftigen Vorstandsvorsitzenden und Mark Keatley als neuen Finanzvorstand von STADA gewinnen konnten. Mit ihrer umfangreichen Erfahrung bei der Umsetzung internationaler Wachstums- und Transformationsstrategien in der Generika-Branche verfügen sie über beste Voraussetzungen, um STADA in die nächste Phase des Wachstums zu führen. Ursprünglich war vorgesehen, dass Claudio Albrecht neben Vertretern der Mehrheitsaktionäre in den Aufsichtsrat der Gesellschaft einzieht. Wir haben ihn nun gebeten, vorbehaltlich der Zustimmung des Aufsichtsrats als Vorstandsvorsitzender den Übergangsprozess zu einem privat gehaltenen Unternehmen zu führen. Es freut uns sehr, dass Herr Albrecht diese Position übernimmt. Wir gehen davon aus, dass er zu gegebener Zeit in eine nicht-geschäftsführende Funktion im STADA-Konzern wechseln wird, nachdem ein Vorstandsvorsitzender gewonnen wurde, der STADA langfristig führen wird. Wir bedanken uns zudem bei Engelbert Coster Tjeenk Willink und Dr. Bernhard Düttmann für ihre hervorragende Arbeit für das Unternehmen und ihre Bereitschaft, einen nicht einfachen Prozess hin zu einer stabilen Eigentümerstruktur und einer vielversprechenden Zukunft für das Unternehmen zu führen."

Medienkontakt

FTI Consulting
Lutz Golsch        
T  +49 69 92037 110                      
M +49 173 651 7710      
E   lutz.golsch@fticonsulting.com            
 
Steffi Susan Kim
T  +49 69 920 37 115
M +49 171 5565 996
E   steffi.kim@fticonsulting.comÜber Bain Capital Private Equity:

Bain Capital Private Equity wurde 1984 gegründet und arbeitet seitdem erfolgreich mit den Managementteams von Portfoliounternehmen zusammen und stellt diesen in enger Zusammenarbeit strategisch wichtige Ressourcen zur Verfügung. Das weltweite Team von rund 220 Investment-Experten schafft Mehrwert für Unternehmen durch eine globale Plattform sowie umfassende Expertise in Schlüsselbranchen wie dem Gesundheitswesen, FMCG (Konsumgüter), Finanzdienstleistungen, Industrie und TMT (Technologie, Medien und Telekommunikation). Bain Capital verfügt über Büros in Boston, Chicago, New York, Palo Alto, San Francisco, Dublin, London, Luxemburg, München, Melbourne, Mumbai, Hongkong, Shanghai, Sydney und Tokio. Bis heute hat Bain Capital in mehr als 300 Unternehmen investiert. Zusätzlich investiert Bain Capital auch über den Bereich Private Equity hinaus in verschiedene Anlageklassen, darunter Kreditengagements, Aktien und Wagniskapital (Venture Capital). Insgesamt wird durch Bain Capital ein Vermögen von rund 75 Milliarden US-Dollar verwaltet. Diese gemeinsame Plattform hilft den Unternehmen dabei, Chancen in strategischen Kernbereichen besser wahrzunehmen.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.baincapitalprivateequity.comÜber Cinven:

Cinven ist eine führende internationale Beteiligungsgesellschaft, die sich auf den Aufbau von dynamisch wachsenden europäischen und globalen Unternehmen fokussiert. Die von Cinven beratenen Fonds konzentrieren sich auf sechs Branchen: Gesundheitswesen, Dienstleistungen, Finanzdienstleistungen, Industrie, Konsumgüter sowie Technologie, Medien und Telekommunikation (TMT). Cinven unterhält Büros in wichtigen Zentren wie Frankfurt, London, Paris, Mailand, Madrid, Hongkong und New York. Seit seiner Gründung 1988 hat Cinven über seine Fonds rund EUR 90 Milliarden in 120 Unternehmen investiert. Derzeit verwaltet Cinven ein Vermögen von mehr als EUR 15 Milliarden. Cinvens Ansatz ist geprägt von strategischer Verantwortung für die Portfoliounternehmen, deren Mitarbeiter, Zulieferer, das lokale Gemeinwesen, die Umwelt und die Gesellschaft.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.cinven.com

 











01.09.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de



606067  01.09.2017 





(Werbung)




Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

18.07.2018 - Berentzen: Lizenzdeal für Vecchio Amaro del Capo
18.07.2018 - Deutsche Rohstoff: Sutton und Bunz sollen neue Öl-Tochter führen
18.07.2018 - Epigenomics Aktie: Spannende Entwicklung - kommt der Ausbruch?
18.07.2018 - Grammer: Jiye Auto Parts senkt Hürde für Übernahmeangebot
18.07.2018 - Softing Aktie: Hier tut sich etwas!
18.07.2018 - Bitcoin Group Aktie: Was ist heute denn hier los?
18.07.2018 - Adler Modemärkte: Operativ wieder in der Gewinnzone
18.07.2018 - PNE: Neues aus Frankreich
18.07.2018 - Corestate: HFS steigert Fondsvolumen
18.07.2018 - Hypoport: Europace wächst schneller als der Markt


Chartanalysen

18.07.2018 - Epigenomics Aktie: Spannende Entwicklung - kommt der Ausbruch?
18.07.2018 - Softing Aktie: Hier tut sich etwas!
18.07.2018 - Bitcoin Group Aktie: Was ist heute denn hier los?
18.07.2018 - KPS Aktie: Ein Treffer - aber was passiert jetzt?
18.07.2018 - Baumot Aktie: Die Gefahr ist noch nicht vorüber!
18.07.2018 - Aumann Aktie: Wichtiges Kaufsignal?
18.07.2018 - Steinhoff Aktie: Achtung, Neuigkeiten aus Südafrika!
18.07.2018 - Commerzbank Aktie: Große Chancen auf eine Neubewertung, wenn...
17.07.2018 - Wirecard und Mastercard erweitern Zusammenabeit - Blick auf die Charttechnik
17.07.2018 - UMT Aktie: Kommt jetzt der Durchbruch nach oben?


Analystenschätzungen

18.07.2018 - Aixtron: Kursziel unter Druck – Kurs legt zu
18.07.2018 - ad pepper media: Intakte Wachstumsstory
18.07.2018 - Rio Tinto: Auf Kurs
18.07.2018 - Hella: Über dem Konsens
18.07.2018 - Biofrontera: Auf einem guten Weg
18.07.2018 - Evonik: Steigende Erwartungen
18.07.2018 - Deutsche Post: Viel Lob
18.07.2018 - Aixtron: Kaufvotum vor den Zahlen
18.07.2018 - Innogy: Weiterer Preisanstieg
18.07.2018 - Adidas: Zahlen stehen an


Kolumnen

18.07.2018 - Nebenwerte an der Börse München - Kolumne
18.07.2018 - EuroStoxx 50: Ausbruchsversuch läuft an - UBS Kolumne
18.07.2018 - DAX: Bullen setzen sich durch - UBS Kolumne
18.07.2018 - Apple, Samsung: Smartphones immer länger im Gebrauch, nur nicht in China - Commerzbank Kolumne
18.07.2018 - DAX: Tuchfühlung mit 200-Tage-Linie - Fed hält an Zinspolitik fest - Donner + Reuschel Kolumne
17.07.2018 - USA: Fed-Chef zeigt sich tiefenentspannt - VP Bank Kolumne
17.07.2018 - Türkische Börse und die türkische Lira stehen weiter unter Druck - Commerzbank Kolumne
17.07.2018 - S+P 500: Rally vor wichtiger Hürde - UBS Kolumne
17.07.2018 - DAX: Rally gerät ins Stocken - UBS Kolumne
16.07.2018 - US-Einzelhandel: Revisionen öffnen den Weg zu 4% Wachstum im II. Quartal - Nord LB Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR