DGAP-News: CTS Eventim AG & Co. KGaA: CTS EVENTIM steigert Umsatz und EBITDA im ersten Halbjahr mit Rekordergebnis im Ticketing-Geschäft

Nachricht vom 24.08.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: CTS Eventim AG & Co. KGaA / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis

CTS Eventim AG & Co. KGaA: CTS EVENTIM steigert Umsatz und EBITDA im ersten Halbjahr mit Rekordergebnis im Ticketing-Geschäft
24.08.2017 / 09:00


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
PRESSEMITTEILUNG
 

CTS EVENTIM steigert Umsatz und EBITDA im ersten Halbjahr mit Rekordergebnis im Ticketing-Geschäft

Umsatz wächst um 16,0 Prozent auf 489,0 Mio. Euro
Normalisiertes EBITDA steigt um 3,4 Prozent auf 84,2 Mio. Euro
Ticketing-Segment mit beschleunigtem Wachstum im zweiten Quartal
Akquisitionen und Aufbau neuer Festivalmarken verbreitern Erlösbasis im Live Entertainment-Geschäft
München, 24. August 2017. CTS EVENTIM, einer der international führenden Ticketing- und Live Entertainment-Anbieter, erzielte dank eines florierenden Ticketing-Geschäfts im ersten Halbjahr 2017 Wachstum bei Umsatz und normalisiertem EBITDA. Der Konzernumsatz verbesserte sich im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 16,0 Prozent auf 489,0 Mio. Euro (Vorjahr: 421,8 Mio. Euro). Hierzu trugen sowohl das Ticketing- als auch das Live Entertainment-Geschäft bei. Das normalisierte Konzern-EBITDA erhöhte sich dank eines starken Ticketing-Geschäfts - insbesondere im Onlinebereich - um 3,4 Prozent auf 84,2 Mio. Euro (Vorjahr: 81,4 Mio. Euro).

Klaus-Peter Schulenberg, CEO von CTS EVENTIM, kommentierte: "CTS EVENTIM blickt auf ein erfolgreiches erstes Halbjahr zurück. Zum Wachstum hat insbesondere der Ausbau unserer digitalen und internationalen Aktivitäten beigetragen. Auf dieser Grundlage haben wir weltweit erstmals mehr als 20 Millionen Tickets allein über Onlinekanäle verkauft."

Das Segment Ticketing verzeichnete sowohl beim Umsatz als auch beim Ergebnis zweistellige Wachstumsraten. Während der Umsatz um 10,2 Prozent auf 177,8 Mio. Euro stieg (Vorjahr: 161,3 Mio. Euro), erhöhte sich das normalisierte EBITDA um 13,8 Prozent auf 65,6 Mio. Euro (Vorjahr: 57,6 Mio.). Im Vergleich zum Vorjahr wuchsen im zweiten Quartal 2017 sowohl Umsatz als auch normalisiertes EBITDA stärker als im ersten.

Ein wichtiger Wachstumstreiber war der anhaltende Trend zum Online-Ticketing. Weltweit verkaufte CTS EVENTIM über digitale und mobile Vertriebskanäle 20,4 Mio. Tickets - ein Plus von 12,7 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum (18,1 Mio.). Hieran hatten sowohl das Wachstum in den Stammmärkten als auch die Expansion in Südamerika und Skandinavien maßgeblichen Anteil.

Im Segment Live Entertainment stieg der Umsatz um 20,7 Prozent auf 316,0 Mio. Euro (Vorjahr: 261,9 Mio. Euro). Hierzu trugen insbesondere die Mehrheitsübernahme des Veranstalters FKP Scorpio, weitere Zukäufe sowie eine höhere Zahl publikumsstarker Tourneen und Events bei. Das EBITDA verringerte sich um 21,8 Prozent auf 18,6 Mio. Euro (Vorjahr: 23,8 Mio. Euro). Zu vorübergehenden Ergebnisbelastungen führten zum einen Investitionen in den Aufbau neuer Festivalmarken, zum anderen höhere Vorlaufkosten für Veranstaltungen, die erst im zweiten Halbjahr stattfinden.

Insbesondere im Segment Live Entertainment hat CTS EVENTIM sein Produktportfolio im laufenden Geschäftsjahr erweitert. Gleichzeitig hat das Unternehmen weiter in den Ausbau seiner digitalen Geschäfte investiert, beispielsweise in den Bereichen E-Commerce und Big Data.

Klaus-Peter Schulenberg ergänzte: "Wir wollen unsere Wachstumsstrategie fortsetzen und CTS EVENTIM digitaler und internationaler machen. Dazu gehören weiterhin organische und akquisitorische Initiativen. Für das Gesamtjahr rechnen wir mit einem höheren Umsatz und einem höheren Ergebnis als 2016."

Der Halbjahresbericht steht mit Veröffentlichung dieser Pressemitteilung auf www.eventim.de zur Verfügung.

Über CTS EVENTIM
CTS EVENTIM ist einer der international führenden Anbieter in den Bereichen Ticketing und Live Entertainment. Über Systeme des Unternehmens werden jährlich mehr als 150 Millionen Eintrittskarten für mehr als 200.000 Veranstaltungen vermarktet - stationär, online und mobil. Zu den Onlineportalen zählen Marken wie eventim.de, oeticket.com, ticketcorner.ch, ticketone.it und entradas.com. Zur EVENTIM-Gruppe gehören außerdem zahlreiche Veranstalter von Konzerten, Tourneen und Festivals wie "Rock am Ring", "Rock im Park", "Hurricane" oder "Southside". Darüber hinaus betreibt CTS EVENTIM einige der renommiertesten Veranstaltungsstätten Europas, etwa die Kölner LANXESS arena, die Berliner Waldbühne und das EVENTIM Apollo in London. Die CTS EVENTIM AG & Co. KGaA (ISIN DE 0005470306) ist seit 2000 börsennotiert und gegenwärtig Mitglied des MDAX. Im Jahr 2016 erwirtschafteten 2.384 Mitarbeiter in 25 Ländern einen Umsatz von 830 Millionen Euro.

Für weitere Informationen:Corporate Communications:
Christian Steinhof
Leiter Unternehmenskommunikation
Tel.: +49.40.380788.7299
christian.steinhof@eventim.deInvestor Relations:Marco Haeckermann
Vice President Corporate Development & Strategy
Tel.: +49.421.3666.270
marco.haeckermann@eventim.de











24.08.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
CTS Eventim AG & Co. KGaA

Rablstr. 26

81669 München


Deutschland
Telefon:
0421/ 3666-233
Fax:
0421/ 3666-290
E-Mail:
tatjana.wilhelm@eventim.de
Internet:
www.eventim.de
ISIN:
DE0005470306
WKN:
547030
Indizes:
MDAX
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




603711  24.08.2017 





(Werbung)




Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

20.07.2018 - Mutares stellt auf Namensaktien um - neue Aufsichtsräte
20.07.2018 - Senivita Sozial: Verkauf einer Anlage
20.07.2018 - Pyrolyx: Neuer Aufsichtsrat - Entlastung von Aktionären abgelehnt
20.07.2018 - MTU zieht Bilanz der Farnborough Airshow
20.07.2018 - Allgeier: Operativer Gewinn mehr als verdoppelt
20.07.2018 - Steinhoff International: Schon wieder Neuigkeiten!
20.07.2018 - Evotec Aktie: Spekulationen auf den großen Ausbruch
20.07.2018 - Mutares Aktie: Achtung!
20.07.2018 - Secunet Aktie: Pullback oder das Ende der Bullenparty?
20.07.2018 - Baumot: Vorstand Kavena geht - Kosten werden gesenkt


Chartanalysen

20.07.2018 - Evotec Aktie: Spekulationen auf den großen Ausbruch
20.07.2018 - Secunet Aktie: Pullback oder das Ende der Bullenparty?
19.07.2018 - BYD Aktie: Wichtige Marken liegen jetzt im Fokus
19.07.2018 - Geely Aktie: Erholungsversuch gescheitert - und nun?
19.07.2018 - Siemens Healthineers Aktie: Ein wichtiges Signal
18.07.2018 - Epigenomics Aktie: Spannende Entwicklung - kommt der Ausbruch?
18.07.2018 - Softing Aktie: Hier tut sich etwas!
18.07.2018 - Bitcoin Group Aktie: Was ist heute denn hier los?
18.07.2018 - KPS Aktie: Ein Treffer - aber was passiert jetzt?
18.07.2018 - Baumot Aktie: Die Gefahr ist noch nicht vorüber!


Analystenschätzungen

20.07.2018 - Software AG: Erwartungen legen zu
20.07.2018 - Steico: Wachstumsstory bleibt intakt
20.07.2018 - Zooplus: Enttäuschung nicht ausgeschlossen
20.07.2018 - Vectron Systems: Kursziel fällt deutlich
20.07.2018 - Morphosys: Prognose wird angepasst
20.07.2018 - Anglo American: Neue Prognose für 2018
20.07.2018 - RWE: Aktie wird hochgestuft
20.07.2018 - K+S: Verkaufsempfehlung entfällt
20.07.2018 - E.On: Wieder mit Coverage
20.07.2018 - Morphosys: Analysten sehen hohes Abwärtspotenzial


Kolumnen

20.07.2018 - Aktien: Donald Trump auf Reisen - Weberbank-Kolumne
20.07.2018 - DAX: Schulbuchmäßige Charttechnik - Donner + Reuschel Kolumne
20.07.2018 - Öl: Trotz Ausfälle entspannt sich zumindest kurzfristig die Angebotssituation - Commerzbank Kolumne
20.07.2018 - Platin: Mehrjähriges Tief unterschritten - UBS Kolumne
20.07.2018 - DAX: Es wird jetzt ungemütlich - UBS Kolumne
19.07.2018 - DAX „unterdurchschnittlich“: Test der 200-Tage-Linie als Gradmesser - Donner + Reuschel Kolumne
19.07.2018 - US-Hausbaubeginne gehen überraschend stark zurück - Commerzbank Kolumne
19.07.2018 - Bayer Aktie: Die letzte Chance der Bullen - UBS Kolumne
19.07.2018 - DAX: Im Niemandsland - UBS Kolumne
18.07.2018 - Nebenwerte an der Börse München - Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR