DGAP-News: Fair Value REIT-AG steigert den Gewinn im ersten Halbjahr 2017 deutlich

Nachricht vom 10.08.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Fair Value REIT-AG / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis/Immobilien

Fair Value REIT-AG steigert den Gewinn im ersten Halbjahr 2017 deutlich
10.08.2017 / 07:30


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Fair Value REIT-AG steigert den Gewinn im ersten Halbjahr 2017 deutlich

- EBIT auf 9,8 Mio. EUR von 6,6 Mio. EUR im Vorjahreszeitraum erhöht

- Konzernüberschuss steigt auf 4,7 Mio. EUR von 2,7 Mio. EUR

- FFO-Ergebnis auf 3,7 Mio. EUR von 3,1 Mio. EUR verbessert

- Anstieg des Nettovermietungsergebnisses und geringere Nettozinsaufwendungen

- Bestätigung der Jahresprognose 2017 mit Zieldividende je Aktie von 0,25 EUR

Gräfelfing, 10. August 2017 - Die Fair Value REIT-AG (WKN A0MW97) hat den Gewinn im ersten Halbjahr 2017 deutlich erhöht und bestätigt die Jahresprognose für 2017. Das Betriebsergebnis (EBIT) verbesserte sich in den ersten sechs Monaten 2017 auf 9,8 Mio. EUR von 6,6 Mio. EUR in der Vorjahresperiode. Auch beim Konzernüberschuss wurde eine signifikante Steigerung auf 4,7 Mio. EUR von 2,7 Mio. EUR erreicht. Die Funds from Operations (FFO) nach Minderheitsanteilen erhöhten sich im Berichtszeitraum auf 3,7 Mio. EUR von 3,1 Mio. EUR ein Jahr zuvor. Dies entspricht FFO je Aktie von 0,27 EUR nach 0,22 EUR im Vorjahr.

Dieser Anstieg resultierte aus einer weiteren erfolgreichen Optimierung des Immobilienportfolios, das derzeit 31 Objekte mit einem Marktwert von 293 Mio. EUR umfasst. Trotz Objektverkäufen konnten die Mieterträge im Berichtszeitraum auf dem Vorjahresniveau von 11,4 Mio. EUR gehalten werden, während das Nettovermietungsergebnis auf 8,8 Mio. EUR von 8,0 Mio. EUR stieg. Positiv wirkten sich dabei der Abbau des Leerstands, die höheren Erträge aus Betriebs- und Nebenkosten sowie reduzierte immobilienspezifische Aufwendungen aus. Darüber hinaus konnten die Zinsaufwendungen weiter reduziert werden und lagen im Berichtszeitraum mit 1,4 Mio. EUR unter dem Vorjahreswert von 2,1 Mio. EUR.

Die gewichtete durchschnittliche Restlaufzeit der Mietverträge (WALT) blieb zum Halbjahresende 2017 mit 5,2 Jahren unverändert im Vergleich zum 31. Dezember 2016. Gleichzeitig konnte der Vermietungsstand leicht erhöht werden - auf 91,4 Prozent zum 30. Juni 2017 von 90,6 Prozent am 31. Dezember 2016. Unter Berücksichtigung bereits abgeschlossener Mietverträge für bisher leerstehende Flächen, die demnächst an Mieter übergeben werden, beläuft sich der Vermietungsstand nun auf 92,6 Prozent.

Aufgrund der Dividendenzahlung im Juni 2017, die mit 5,6 Mio. EUR über der Ausschüttung vom Vorjahr von 3,5 Mio. EUR lag, ergab sich ein im Vergleich zum 31. Dezember 2016 etwas geringeres bilanzielles Eigenkapital im Fair Value-Konzern. Zum 30. Juni 2017 belief es sich auf 119,7 Mio. EUR nach 120,6 Mio. EUR am Jahresende 2016. Somit ergab sich ein Net Asset Value (NAV) je Aktie von 8,53 EUR nach 8,60 EUR zum 31. Dezember 2016. Die REIT-Eigenkapitalquote lag am Bilanzstichtag bei 61,9 Prozent des unbeweglichen Vermögens nach 62,7 Prozent am Jahresende 2016.

Die Fair Value REIT-AG ist zuversichtlich, die positive Geschäftsentwicklung im weiteren Jahresverlauf fortzusetzen und bekräftigt die Prognose für 2017. Auf Basis des bestehenden Immobilienportfolios und ohne Veränderung des Direktbesitzanteils sollen im Konzern die FFO vor Minderheitsanteilen im Geschäftsjahr 2017 bei 9,6 Mio. EUR bis 10,2 Mio. EUR und nach Minderheitsanteilen bei 6,1 Mio. EUR bis 6,4 Mio. EUR liegen. Dies entspricht 0,43 EUR bis 0,46 EUR je Aktie. Gleichzeitig wird die für das laufende Geschäftsjahr angestrebte Zieldividende in Höhe von 0,25 EUR je Aktie bestätigt.

Patrick Kaiser, Vorstand der Fair Value REIT-AG, kommentiert den Geschäftsverlauf des ersten Halbjahres 2017: "Erneut haben wir eine deutliche Gewinnsteigerung erreicht und konnten das Nettovermietungsergebnis trotz der Objektverkäufe weiter steigern. Hier zeigen sich die Erfolge unseres aktiven Asset Management mit einer kontinuierlichen Portfolio-Optimierung. Auch für die weitere Geschäftsentwicklung bin ich optimistisch und bekräftige unsere Jahresziele für 2017."
Der Halbjahresfinanzbericht 2017 steht unter www.fvreit.de in der Rubrik Finanzberichte zum Download zur Verfügung.Ausgewählte Finanzkennzahlen der Fair Value REIT-AG

Mio. EUR
1.1. - 30.6.2017
1.1. - 30.6.2016
Mieterträge
11,4
11,4
Nettomieterträge
8,8
8,0
Betriebsergebnis (EBIT)
9,8
6,6
IFRS-Konzernergebnis
4,7
2,7
IFRS-Ergebnis je Aktie
0,34 EUR
0,19 EUR
 
 
 
EPRA-Ergebnis / FFO
3,7
3,1
FFO je Aktie
0,27 EUR
0,22 EUR
 
30.06.2017
31.12.2016
Bilanzieller NAV
119,7
120,6
Bilanzieller NAV je Aktie
8,53 EUR
8,60 EUR
EPRA-NAV je Aktie
8,53 EUR
8,60 EUR
Eigenkapitalquote nach § 15 REITG
61,9 %
62,7 %

 

 

KontaktFair Value REIT-AG
Tel. 089-9292815-13
Fax. 089-9292815-15
E-Mail: info@fvreit.de

Unternehmensprofil
Die Fair Value REIT-AG mit Sitz in Gräfelfing, Landkreis München, konzentriert sich auf den Erwerb sowie die Vermietung, Bestandshaltung und Veräußerung von Gewerbeimmobilien in Deutschland. Schwerpunkt der Investitionstätigkeit sind derzeit vor allem Einzelhandels- und Büroimmobilien in deutschen Regionalzentren.











10.08.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
Fair Value REIT-AG

Würmstraße 13a

82166 Gräfelfing


Deutschland
Telefon:
+49 (0)89 9292 815-1
Fax:
+49 (0)89 9292 815-15
E-Mail:
info@fvreit.de
Internet:
www.fvreit.de
ISIN:
DE000A0MW975
WKN:
A0MW97
Indizes:
RX REIT All Share Index, RX REIT Index
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




600153  10.08.2017 









Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

20.06.2018 - Volkswagen: Ein Schritt in Richtung Kapitalmarktfähigkeit
20.06.2018 - DF Deutsche Forfait: Iran-Sanktionen haben schwerwiegende Folgen
20.06.2018 - Kulmbacher Brauerei: Späte Personalmeldung
20.06.2018 - Uhr.de: Details zur Kapitalerhöhung
20.06.2018 - GxP German Properties: Gericht beruft Kickum-Nachfolger
20.06.2018 - Biotest: Eröffnung in Brünn
20.06.2018 - PVA Tepla: EBITDA soll sich deutlich verbessern
20.06.2018 - Jungheinrich: Veränderungen im Vorstand
20.06.2018 - Senivita Social Estate: Neues von den Spitzenpositionen
20.06.2018 - 7C Solarparken: Frisches Geld für das Wachstum


Chartanalysen

20.06.2018 - Heidelberger Druck Aktie: Lichtblick am Mittwochmorgen, aber…
20.06.2018 - Dialog Semiconductor Aktie: Ein entscheidender Tag?
20.06.2018 - Geely Aktie: Diese Marke hat es in sich!
20.06.2018 - Commerzbank Aktie: Bärenfalle? Das könnte die Chance sein…
19.06.2018 - Medigene Aktie: Boden in Sicht?
19.06.2018 - Deutsche Bank Aktie: Befreiungsschlag voraus?
19.06.2018 - Heidelberger Druck Aktie: War das der Selloff? So sieht die Lage aus!
19.06.2018 - Steinhoff Aktie: Es wird richtig eng für den Konzern!
19.06.2018 - Evotec Aktie: Enttäuschung nach Sanofi-Deal
18.06.2018 - E.On Aktie: Das wäre eine nette Überraschung…


Analystenschätzungen

20.06.2018 - ThyssenKrupp: Positive Auswirkungen
20.06.2018 - K+S: Aktie weiter mit Kaufvotum
20.06.2018 - Volkswagen: Überraschende Entwicklung
20.06.2018 - Continental: Kommt ein Börsengang?
20.06.2018 - Roche: Sinnvolle Übernahme
20.06.2018 - Dialog Semiconductor: Apple-Abhängigkeit kann kleiner werden
20.06.2018 - Heidelberger Druckmaschinen: Verkaufsempfehlung für die Aktie entfällt
20.06.2018 - Volkswagen: Ein Minus von fast 10 Prozent
20.06.2018 - Daimler: Sorge um US-Zölle
19.06.2018 - Nokia: Tiefpunkt erreicht – Hochstufung der Aktie


Kolumnen

20.06.2018 - DAX 30 kurz vor wichtiger Hürde: Kaufsignal 200-Tage-Linie!? - Donner + Reuschel Kolumne
20.06.2018 - USA: Baugenehmigungen sinken im Mai, die Baubeginne steigen aber - Commerzbank Kolumne
20.06.2018 - EuroStoxx 50: Rallychance vertan - UBS Kolumne
20.06.2018 - DAX: Richtungsentscheidung sollte bald fallen - UBS Kolumne
18.06.2018 - DAX: „Dribbling“ auf der 13.000 - Wichtiger Test zum Wochenstart - Donner + Reuschel Kolumne
18.06.2018 - Tesla Aktie: Auf dem Weg zum Rekordhoch - UBS Kolumne
18.06.2018 - DAX: Noch haben die Bullen die Nase vorn - UBS Kolumne
15.06.2018 - DAX: „Die Spiele haben begonnen“ - Donner + Reuschel Kolumne
15.06.2018 - EUR/CHF: Abwärtstrend legt Pause ein - UBS Kolumne
15.06.2018 - DAX: Draghi lässt die Bullen jubeln - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR