DCI AG veröffentlicht Zahlen zum ersten Halbjahr 2017

Nachricht vom 04.08.2017 (www.4investors.de) -





DGAP-Media / 04.08.2017 / 10:17

DCI AG veröffentlicht Zahlen zum ersten Halbjahr 2017

Der Umsatz der DCI AG belief sich im ersten Halbjahr 2017 auf TEUR 1.446 und entsprach in etwa dem um das Agenturgeschäft bereinigten Umsatz des Vorjahres. Die DCI AG hat im Geschäftsjahr 2017 das margenschwache und risikoreiche Agenturgeschäft nicht weiter betrieben und verzeichnete dadurch - unter Berücksichtigung des auslaufenden Restumsatzes im Agenturgeschäft 2017 in Höhe von TEUR 18 - einen Umsatzrückgang im Agenturgeschäft von TEUR 456. Der Vorjahresumsatz von TEUR 1.925 bereinigt um das Agenturgeschäft (TEUR 474) betrug TEUR 1.451.

Im Bereich Data Services steigerte die Gesellschaft den Umsatz auf TEUR 644 (Vorjahr: TEUR 542). Zusätzlich wurden in diesem Bereich über die Tochtergesellschaft in Rumänien weitere Dritt-Umsätze i.H.v. TEUR 29 (Vorjahr TEUR 0) erwirtschaftet. Kumuliert entspricht dies einer Gesamtsteigerung im Bereich Data Services um TEUR 131. Im Segment Wide Area Infoboard (WAi) / Apps / Sonstige stieg der Umsatz um TEUR 31 (TEUR 119 gegenüber Vorjahreszeitraum von TEUR 88). Diese positiven Entwicklungen konnten den Umsatzrückgang im Segment DCI Medien (ohne Berücksichtigung des Agenturgeschäfts) ausgleichen; im Segment DCI Medien betrug der Umsatz TEUR 683; jeweils bereinigt um das Agenturgeschäft ist somit gegenüber dem Vorjahr (TEUR 1.295, abzüglich der darin enthaltenen Umsätze aus dem Agenturgeschäft in Höhe von TEUR 474) ein Rückgang im Segment Medien in Höhe von TEUR 156 zu verzeichnen.

Die Kosten verminderten sich in den ersten sechs Monaten des Jahres 2017 auf TEUR 1.730 (Vorjahr: TEUR 2.061). Dieser deutliche Rückgang ist - auch hier bedingt durch die Nicht-Fortführung des Agenturgeschäftes - im Wesentlichen bei den Fremdleistungen zu verzeichnen.

Das Ergebnis vor Steuern (EBT) liegt bei TEUR -263. Die Veränderung (EBT im Vergleichszeitraum des Vorjahres: TEUR -121) beruht im Wesentlichen auf einer abweichenden Ausübung der Aktivierungswahlrechte im Jahr 2017. Die DCI AG hat im Jahr 2017 eigene Software-Entwicklungen nicht aktiviert; demgegenüber hatte die Gesellschaft in der Vorjahresperiode noch eine Aktivierung einer eigenen Software-Entwicklung mit TEUR 166 vorgenommen. Entsprechend beruht die Abweichung des im ersten Halbjahr 2017 erzielten Ergebnisses vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (EBITDA) TEUR -170 (gegenüber Vorjahr: TEUR -5) im Wesentlichen ebenfalls auf dem Umstand, dass im Vorjahr eine Aktvierung der Software-Entwicklung in Höhe von TEUR 166 vorgenommen wurde.

Das Eigenkapital belief sich zum 30. Juni 2017 auf TEUR 1.977 (31. Dezember 2016: TEUR 2.241). Damit errechnet sich bei einer Bilanzsumme von TEUR 2.786 (31. Dezember 2016: TEUR 3.189) eine Eigenkapitalquote von 71% (31. Dezember 2016: 70%). Das Eigenkapital ist auf der Aktivseite zu einem großen Teil durch liquide Mittel unterlegt, die zum 30. Juni 2017 bei TEUR 809 (31. Dezember 2016: TEUR 1.015) lagen und der Gesellschaft, auch unter Berücksichtigung der Forderungen aus Lieferungen und Leistungen mit TEUR 376 (31. Dezember 2016: TEUR 459), ein ausreichendes Maß an Flexibilität geben.

Der vollständige Emittentenbericht steht seit heute auf unserer Webseite www.dci.de zur Verfügung.
DCI Database for Commerce and Industry AG
Enzianstrasse 2
82319 Starnberg
Die Aktie ist im m:access der Börse München gelistet.
WKN: A11QU1, ISIN: DE000A11QU11.
Börsen: München, Frankfurt, Stuttgart, Berlin, Bremen, Düsseldorf, XETRA

Kontakt:
Elisabeth Bauer
Head of Finance and Controlling
DCI Database for Commerce and Industry AG
Enzianstr. 2, 82319 Starnberg, Germany
Telefon: +49 8151-265-522
Telefax: +49 8151-265-80522
Email: ebauer@dci.de


Ende der Pressemitteilung
Emittent/Herausgeber: DCI Database for Commerce and Industry AG
Schlagwort(e): Finanzen
04.08.2017 Veröffentlichung einer Pressemitteilung, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
DCI Database for Commerce and Industry AG

Enzianstrasse 2

82319 Starnberg


Deutschland
Telefon:
+49 (0)8151-265-0
Fax:
+49 (0)8151-265-150
E-Mail:
info@dci.de
Internet:
www.dci.de
ISIN:
DE000A11QU11
WKN:
A11QU1
Börsen:
Freiverkehr in Berlin, München (m:access), Stuttgart; Open Market (Basic Board) in Frankfurt

 
Ende der Mitteilung
DGAP-Media


598879  04.08.2017 








Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

21.06.2018 - Nabaltec setzt auf die USA
21.06.2018 - Noratis: Zukäufe in drei Städten
21.06.2018 - Daimler: Gewinnwarnung – Kurs unter Druck
21.06.2018 - Wirecard: Der nächste Deal!
21.06.2018 - Evotec Aktie: Alles läuft auf eine Entscheidung hinaus!
21.06.2018 - Steinhoff Aktie: Neue Turbulenzen zu erwarten!
21.06.2018 - Medigene Aktie: Nimmt die Erholung jetzt Fahrt auf?
21.06.2018 - Heidelberger Druck Aktie: Wenn alles gut geht...
21.06.2018 - BYD Aktie: Schlechte Nachrichten!
20.06.2018 - Aumann: 300 Millionen Euro im Fokus


Chartanalysen

21.06.2018 - Evotec Aktie: Alles läuft auf eine Entscheidung hinaus!
21.06.2018 - Medigene Aktie: Nimmt die Erholung jetzt Fahrt auf?
21.06.2018 - Heidelberger Druck Aktie: Wenn alles gut geht...
21.06.2018 - BYD Aktie: Schlechte Nachrichten!
20.06.2018 - Heidelberger Druck Aktie: Lichtblick am Mittwochmorgen, aber…
20.06.2018 - Dialog Semiconductor Aktie: Ein entscheidender Tag?
20.06.2018 - Geely Aktie: Diese Marke hat es in sich!
20.06.2018 - Commerzbank Aktie: Bärenfalle? Das könnte die Chance sein…
19.06.2018 - Medigene Aktie: Boden in Sicht?
19.06.2018 - Deutsche Bank Aktie: Befreiungsschlag voraus?


Analystenschätzungen

21.06.2018 - Daimler: Analysten reagieren gelassen auf Gewinnwarnung
20.06.2018 - artec: Aktie mit neuem Kursziel
20.06.2018 - ThyssenKrupp: Positive Auswirkungen
20.06.2018 - K+S: Aktie weiter mit Kaufvotum
20.06.2018 - Volkswagen: Überraschende Entwicklung
20.06.2018 - Continental: Kommt ein Börsengang?
20.06.2018 - Roche: Sinnvolle Übernahme
20.06.2018 - Dialog Semiconductor: Apple-Abhängigkeit kann kleiner werden
20.06.2018 - Heidelberger Druckmaschinen: Verkaufsempfehlung für die Aktie entfällt
20.06.2018 - Volkswagen: Ein Minus von fast 10 Prozent


Kolumnen

21.06.2018 - Keine Zinserhöhung der Bank of England erwartet - Commerzbank Kolumne
21.06.2018 - DAX 30 kämpft mit wichtiger Hürde - Donner + Reuschel Kolumne
21.06.2018 - SAP Aktie: In luftigen Höhen - UBS Kolumne
21.06.2018 - DAX: Doppelhoch droht aktiviert zu werden - UBS Kolumne
20.06.2018 - DAX 30 kurz vor wichtiger Hürde: Kaufsignal 200-Tage-Linie!? - Donner + Reuschel Kolumne
20.06.2018 - USA: Baugenehmigungen sinken im Mai, die Baubeginne steigen aber - Commerzbank Kolumne
20.06.2018 - EuroStoxx 50: Rallychance vertan - UBS Kolumne
20.06.2018 - DAX: Richtungsentscheidung sollte bald fallen - UBS Kolumne
18.06.2018 - DAX: „Dribbling“ auf der 13.000 - Wichtiger Test zum Wochenstart - Donner + Reuschel Kolumne
18.06.2018 - Tesla Aktie: Auf dem Weg zum Rekordhoch - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR