DGAP-News: CENIT verzeichnet leichten Umsatzrückgang im ersten Halbjahr 2017

Nachricht vom 01.08.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: CENIT AG / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis

CENIT verzeichnet leichten Umsatzrückgang im ersten Halbjahr 2017
01.08.2017 / 07:47


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Stuttgart, 1. August 2017 - Im ersten Halbjahr 2017 ist der Umsatz der CENIT um 3,5% gesunken. Dies ist vor allen Dingen auf den Umsatzrückgang bei der Fremdsoftware zurückzuführen.

Der CENIT Konzern erwirtschaftete nach sechs Monaten Umsatzerlöse in Höhe von 59.279 TEUR (Vj. 61.424 TEUR/-3,5%). Die Umsatzerlöse im Bereich CENIT Beratung und Services sind um -2,3% auf 23.975 TEUR gesunken (Vj. 24.532 TEUR). Die Umsätze mit Fremdsoftware sind um rund -4,8% auf 27.337 TEUR gefallen (Vj. 28.722 TEUR). Der Umsatz mit CENIT-eigener Software sank ebenfalls von 8.059 TEUR auf 7.800 TEUR (-3,2%).

Der Rohertrag (Betriebsleistung abzüglich Materialaufwand) betrug 35.841 TEUR (Vj. 38.007 TEUR) und sank damit um -5,7%. Die CENIT erreichte ein EBITDA in Höhe von 5.184 TEUR (Vj. 5.917 TEUR/-12,4%) und ein EBIT von 4.187 TEUR (Vj. 4.677 TEUR/-10,5%). Das Ergebnis je Aktie beträgt 0,29 EUR (Vj. 0,41 EUR).

Auftragsentwicklung
Der Auftragseingang im Konzern lag in den ersten sechs Monaten bei 55.769 TEUR (Vj. 62.887 TEUR). Der Auftragsbestand per 30. Juni 2016 belief sich auf 29.805 TEUR (Vj. 33.293 TEUR).

Vermögens- und Finanzlage
Es bestehen gegenüber Kreditinstituten keinerlei Verbindlichkeiten - weder kurzfristiger noch langfristiger Natur. Zum Bilanzstichtag beträgt das Eigenkapital 34.107 TEUR (31.12.2016: 40.578 TEUR). Die Eigenkapitalquote beläuft sich auf 51,8% (31.12.2016: 56,2%). Der Bestand an Bankguthaben und liquiden Mitteln beträgt zum Bilanzstichtag 27.247 TEUR (31.12.2015: 33.606 TEUR). Der operative Cashflow erreichte 3.388 TEUR (Vj. 5.830 TEUR).Mitarbeiter
Am 30. Juni 2017 betrug die Anzahl der Mitarbeiter/innen im Konzern 606 (Vj. 625). Der Personalaufwand beläuft sich im Berichtszeitraum auf 23.880 TEUR im CENIT Konzern (Vj. 25.150 TEUR).Ausblick
Aufgrund der Übernahme von KEONYS hat der CENIT Konzern die Wachstumsprognosen für das laufende Jahr angehoben und erwartet daher ein Umsatzwachstum von 25% bei in etwa gleichbleibendem EBIT.

Den kompletten 6 Monatsbericht 2017 finden Sie auf der Homepage der CENIT: www.cenit.com/quartalsbericht.

Über CENIT:

CENIT ist der Partner für die erfolgreiche digitale Transformation. Kunden verfügen mit CENIT an ihrer Seite über weitreichende Möglichkeiten zur Optimierung ihrer horizontalen und vertikalen Geschäftsprozesse. Innovative Technologien aus den Bereichen Product Lifecycle Management, Digitale Fabrik und Enterprise Information Management schaffen dafür die Basis. Die Kompetenz der CENIT-Berater entsteht aus der Kombination von fachübergreifendem Prozessverständnis und tiefer Fach-Expertise. Der durchgängige Beratungsansatz gibt CENIT Kunden die Sicherheit, dass ihre Lösungen mit dem Verständnis für ihre gesamte Wertschöpfungskette entstehen. Als ganzheitlich aufgestellter Partner seiner Kunden übernimmt CENIT die Verantwortung von der Beratung über die Einführung innovativer IT-Lösungen bis zum wirtschaftlichen Betrieb. Das CENIT-Team stellt sich auf die spezifische Situation des Unternehmens ein und gewährleistet damit die Praxisnähe, die messbare operative Optimierungen erst ermöglicht. Seit über 25 Jahren realisiert CENIT damit Wettbewerbsvorteile für namhafte Kunden in Schlüsselindustrien der Wirtschaft. CENIT beschäftigt rund 800 Mitarbeiter, die weltweit Kunden aus den Branchen Automobil, Luft- und Raumfahrt, Maschinenbau, Werkzeug- und Formenbau, Finanzdienstleistungen, Handel und Konsumgüter betreuen.Rückfragen an:
CENIT AG
Investor Relations
Industriestraße 52-54, D-70565 Stuttgart
Tel.:+497117825-3320
Fax:+49711782544-4320
E-Mail: aktie@cenit.de

Zusätzliche Erläuterungen:
Diese Mitteilung kann zukunftsgerichtete Aussagen über das Geschäft, die Finanz- und Ertragslage und Gewinnprognosen von CENIT enthalten. Begriffe oder Aussagen wie "das Unternehmen kann", oder "das Unternehmen wird", "erwartet", "geht davon aus", "erwägt", "beabsichtigt", "plant", "glaubt", "fährt fort" und "schätzt", sowie ähnliche Begriffe und Aussagen kennzeichnen diese zukunftsgerichteten Aussagen. Diese Aussagen sind keine Garantie dafür, dass getätigte Prognosen erreicht werden. Vielmehr sind diese Aussagen mit Risiken, Unsicherheiten und Annahmen verbunden, die schwierig vorherzusagen sind und basieren zudem auf Annahmen über künftige Ereignisse, die sich als unzutreffend erweisen können. Aus diesem Grunde können die tatsächlichen Ergebnisse von den hier geäußerten Annahmen wesentlich abweichen. In einer zukunftsgerichteten Aussage, in der CENIT Erwartungen oder Annahmen in Bezug auf künftige Ergebnisse zum Ausdruck bringt, werden diese Erwartungen oder Annahmen in gutem Glauben getroffen, und es ist davon auszugehen, dass diese auf einer angemessenen Grundlage beruht; es kann jedoch nicht gewährleistet werden, dass die Aussage, Erwartungen oder Annahmen eintreffen bzw. erreicht oder erfüllt werden. Das tatsächliche Betriebsergebnis kann wesentlich von diesen zukunftsgerichteten Aussagen abweichen und unterliegt bestimmten Risiken. Hierzu verweisen wir auf den Geschäftsbericht der CENIT AG.











01.08.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
CENIT AG

Industriestraße 52 - 54

70565 Stuttgart


Deutschland
Telefon:
+49 (0)711 78 25 - 30
Fax:
+49 (0)711 78 25 - 4000
E-Mail:
aktie@cenit.de
Internet:
www.cenit.com
ISIN:
DE0005407100
WKN:
540710
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




597391  01.08.2017 





(Werbung)




Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

17.07.2018 - Evotec Aktie hat weiter Haussechancen - was jetzt passieren muss!
16.07.2018 - ThyssenKrupp: Der nächste Abgang
16.07.2018 - VTG kommentiert Übernahmeversuch: „Angebotspreis nicht angemessen”
16.07.2018 - NorCom und AVL konkretisieren Kooperationsverhandlungen
16.07.2018 - Steinhoff Aktie: Die Uhr tickt…
16.07.2018 - Salzgitter will Teile von ArcelorMittal kaufen
16.07.2018 - Linde: Milliardendeal unterzeichnet
16.07.2018 - Deutsche Bank Aktie: Startet das Comeback?
16.07.2018 - VTG Aktie mit Kurssprung - Übernahmeangebot steht an
16.07.2018 - Akasol baut Zusammenarbeit mit Daimler aus


Chartanalysen

17.07.2018 - Evotec Aktie hat weiter Haussechancen - was jetzt passieren muss!
16.07.2018 - Steinhoff Aktie: Die Uhr tickt…
16.07.2018 - Deutsche Bank Aktie: Startet das Comeback?
16.07.2018 - Aixtron Aktie: Gelingt der große Durchbruch?
16.07.2018 - BYD Aktie: Eine wichtige Marke wackelt - schlechte Neuigkeiten
16.07.2018 - Fresenius Aktie: Wichtige Entscheidungen stehen an
16.07.2018 - Baumot Aktie: Es drohen schlechte News zum Wochenstart!
13.07.2018 - Aixtron Aktie: Jetzt zählt es für den Aktienkurs
13.07.2018 - Geely Aktie: Eine ganz schön wackelige Sache!
13.07.2018 - BYD Aktie: Steht eine Neubewertung an?


Analystenschätzungen

16.07.2018 - Deutsche Bank: Optimismus klingt ganz anders
16.07.2018 - Deutsche Bank: Analysten verfallen nicht in Euphorie
16.07.2018 - Deutsche Bank: Kurs übertrifft Kursziel
16.07.2018 - Deutsche Telekom: Vor den Quartalszahlen
16.07.2018 - VTG: Gewinne mitnehmen?
16.07.2018 - Bayer: Ein wenig Geduld
16.07.2018 - Dialog Semiconductor: Hohes Aufwärtspotenzial
16.07.2018 - BASF: Kursziel der Aktie gibt nach
16.07.2018 - Klöckner: Prognose für 2019 sinkt
16.07.2018 - BMW: Die China-Beteiligung


Kolumnen

16.07.2018 - US-Einzelhandel: Revisionen öffnen den Weg zu 4% Wachstum im II. Quartal - Nord LB Kolumne
16.07.2018 - DAX: Exit vom Brexit? Freundlicher Wochenstart, SKS ad acta gelegt - Donner + Reuschel Kolumne
16.07.2018 - SAP Aktie: Topbildung möglich - UBS Kolumne
16.07.2018 - DAX: Bearishe Flagge vor Vollendung - UBS Kolumne
13.07.2018 - DAX: Noch halten die Unterstützungen - UBS Kolumne
13.07.2018 - EUR/CHF: Bullen legen nach - UBS Kolumne
13.07.2018 - US-Inflation steigt, aber noch nicht wegen der Zölle - Commerzbank Kolumne
13.07.2018 - DAX: Freundlich ins Wochenende - Start der US-Berichtssaison - Donner + Reuschel Kolumne
12.07.2018 - USA: Inflationsrate mit 2,9% auf dem höchsten Stand seit 2012! - Nord LB Kolumne
12.07.2018 - USA: Inflationsrate für den Juni - VP Bank Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR