DGAP-News: EVOTEC AKQUIRIERT APTUIT UND ERWEITERT FÜHRENDE POSITION IN EXTERNER INNOVATION

Nachricht vom 30.07.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Evotec AG / Schlagwort(e): Firmenübernahme

EVOTEC AKQUIRIERT APTUIT UND ERWEITERT FÜHRENDE POSITION IN EXTERNER INNOVATION
30.07.2017 / 18:49


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

Signifikante Expansion als führender Anbieter von integrierten Wirkstoffforschungs- und -entwicklungsleistungen (Externe Innovation)
Erweiterung der Wertschöpfungskette um einzigartige Lösungen in der integrierten Wirkstoffforschung und -entwicklung (z. B. INDiGO(R), integrierter und hocheffizienter Prozess zur IND-Einreichung, unterstützt durch hochwertige Chemie, Herstellung und Qualitätskontrolle (CMC))
Verbreiterung des Angebots für Evotecs Partner durch Ausweitung der Expertise in Therapiebereichen sowie der Kapazitäten in EVT Innovate und EVT Execute
Starkes Finanzprofil mit Umsatzwachstumsraten über Marktwachstum und erheblichem Beitrag zum bereinigten EBITDA
Kaufpreis von 300 Mio. $ (ca. 256 Mio. EUR) in bar; finanziert durch Evotecs Barmittel und attraktiver Fremdfinanzierung
Telefonkonferenz zur Transaktion am Montag, 31.07.2017, um 14.00 Uhr (deutsche Zeit)

 Hamburg, 30. Juli 2017:
Evotec AG (Frankfurter Wertpapierbörse: EVT, TecDAX, ISIN: DE0005664809) und Aptuit gaben heute die Unterzeichnung einer verbindlichen Vereinbarung bekannt, in deren Rahmen Evotec Aptuit für 300 Mio. $ übernehmen wird. Diese Übernahme wird Evotecs Position als global führendes Unternehmen im Bereich der externen Innovation weiter stärken. Als ein Partnerunternehmen für integrierte Outsourcing-Lösungen in der Wirkstoffforschung und -entwicklung (Partner Research Organisation) bietet Aptuit seinen Biopharma-Partnern synergetische wissenschaftliche Expertise in den Bereichen Wirkstoffforschung, präklinische Studien und in der Herstellung von Arzneimittelwirkstoffen und -produkten an. Diese Übernahme bietet erhebliche neue Geschäftsmöglichkeiten zur weiteren Beschleunigung der langfristigen Strategie von Evotec.
 
Kombination führt zu umfassenderem und effizienterem Angebot
Aptuit bietet ein umfassendes Serviceangebot integrierter Wirkstoffforschung bis einschließlich der mittleren Entwicklungsphase für die Biotech- und Pharmaindustrie an und kann eine ausgezeichnete Erfolgsbilanz über mehrere Jahre vorweisen. Als Partner ist Apuit für seine exzellente Wissenschaft, hocheffiziente Lösungen und hohe Geschwindigkeit, Wirkstoffe in klinische Studien zu überführen, bekannt. Das Unternehmen beschäftigt ungefähr 750 Mitarbeiter, hauptsächlich Wissenschaftler, an drei hochmodernen Forschungs-, Entwicklungs- und Produktionsstandorten (Verona, Italien; Basel, Schweiz; Oxford, Großbritannien). Mit mehr als 1.000 Projekten im Jahr 2016 für mehr als 400 Kunden verfügt Aptuit über ein sehr starkes Kundennetzwerk von kleinen, mittleren und großen Biopharmaunternehmen. Aptuit hat einen sehr hohen Anteil an Wiederholungsgeschäft.Akquisition verbessert Leistungsangebot von Evotec
Derzeit besteht Evotecs Value Proposition vor allem darin, integrierte Wirkstoffforschungsleistungen bis zur Bereitstellung des präklinischen Entwicklungskandidaten (pre-clinical development candidate, "PDC") anzubieten. Diese Akquisition vergrößert Evotecs Angebot erheblich und erweitert Evotecs Wertschöpfungskette bis zur Einreichung eines neuen klinischen Kandidaten (Investigational New Drug, "IND"). Des Weiteren kann nun durch Aptuit die integrierte kommerzielle Herstellung von Arzneimittelwirkstoffen und -produkten angeboten werden. Evotecs Geschäftsmodell basiert zunehmend auf dem Fortschritt von präklinischen Kandidaten in klinischen Studien und darüber hinaus. Mit Aptuits Fähigkeiten, insbesondere aufgrund der INDiGO(R)-Plattform, wird es Evotec möglich sein, die IND-Einreichung ihrer verpartnerten Produkte zunehmend zu unterstützen und zu beschleunigen. Die Fähigkeit, nahtlos vom Target bis zum IND und darüber hinaus zu forschen, wird Evotec als führendes innovationseffizientes Unternehmen im Markt noch weiter etablieren. Darüber hinaus ist Aptuits Kundenstamm äußerst komplementär zu Evotecs Partnern. Zwischen den Geschäftsaktivitäten beider Unternehmen bestehen auch signifikante Möglichkeiten des Cross-Sellings. Somit können Evotecs Kunden präklinische Lösungen und Entwicklungsmöglichkeiten durch Aptuit angeboten werden. Gleichzeitig wird äußert komplementäre, hochwertige Kapazität in der frühphasigen Wirkstoffforschung geschaffen. Aptuits Kunden werden vor allem auch durch EVT Execute's Fokus auf Innovationen in der Wirkstoffforschung profitieren.
Die Übernahme führt darüber hinaus zu erhöhten Kapazitäten und Expertise für das wachsende Projektportfolio von EVT Innovate. Das außergewöhnliche Aptuit-Team von Wissenschaftlern und Managern ist von hohem strategischem Wert für Evotec. Aufgrund der Übereinstimmung in Unternehmenswerten erwarten beide Unternehmen eine reibungslose und erfolgreiche Integration in die globalen Geschäftstätigkeiten von Evotec.Starke Finanzen
Aptuit verfügt über ein starkes, deutlich wachsendes Finanzprofil. Im Jahr 2016 verzeichnete das Unternehmen Umsatzerlöse in Höhe von 88 Mio. EUR (erwartete Umsatzerlöse 2017 von 100-110 Mio. EUR) und ein bereinigtes EBITDA von 11 Mio. EUR (bei einem EUR/$-Kurs von 1,17). Aptuits derzeitige Wachstumsraten übersteigen die allgemeinen Wachstumsraten des Markts. Bestimmte Gemeinkosten, die nicht auf laufender Basis anfallen, werden vom Verkäufer zurückbehalten und abgewickelt. Diese Kosten belaufen sich auf ungefähr 4,5 Mio. EUR und ermöglichen es Evotec, Synergien aus dem Abschluss zu ziehen und Implementierungskosten und Umsetzungsrisiken zu reduzieren.
Evotec wird für die Übernahme von Aptuit einen Kaufpreis von insgesamt 300 Mio. $ (256 Mio. EUR bei einem EUR/$-Kurs von 1,17) in bar an Welsh, Carson, Anderson & Stowe ("WCAS") entrichten. WCAS ist ein führendes privates Private Equity-Unternehmen, das sich ausschließlich auf die Technologie- und Healthcare-Industrie fokussiert. Die Übernahme von 100% des ausgegebenen und ausstehenden Anteilsbesitzes von Aptuit Global LLC, Aptuit (Potters Bar) Limited und Aptuit (Switzerland) AG und die Übernahme aller, wenn auch begrenzten bestehenden Verpflichtungen des Unternehmens, wird durch einen Mix aus bestehenden Liquiditätsreserven und einer zusätzlichen neuen erstrangigen Kreditfinanzierung in Höhe von 140 Mio. EUR beglichen. Die Übernahme wird sich positiv auf Evotecs Umsätze auswirken und einen erheblichen Beitrag zu Evotecs EBITDA leisten. Diese Transaktion stärkt darüber hinaus Evotecs allgemeine strategische Ausrichtung. Es wird erwartet, dass die Transaktion im dritten Quartal 2017 abgeschlossen wird.
Eine Prognoseaktualisierung wird bei Abschluss der Transaktion veröffentlicht.Dr. Werner Lanthaler, Chief Executive Officer von Evotec, sagte: "Dieser Zusammenschluss zweier großer Unternehmen in der Wirkstoffforschung ist ein wichtiger Schritt für Evotec bei der Erweiterung unserer einzigartigen Ausrichtung auf externe Innovation von Pharma-, Biotechunternehmen und Stiftungen. Wir freuen uns sehr darauf, die Mitarbeiter von Aptuit nach Abschluss der Transaktion im Evotec-Konzern willkommen zu heißen."Dr. Mario Polywka, Chief Operating Officer von Evotec, kommentierte: "Unsere Strategie ist darauf ausgerichtet, den Unternehmenswert kontinuierlich durch die Erweiterung unserer führenden Position als Anbieter hochwertiger Wirkstoffforschungs- und -entwicklungslösungen zu steigern. Die industrieführende IND-Plattform und -Expertise anzubieten wird unseren Partnern und Kunden in der Forschung zugutekommen und den Fortschritt von Projekten in klinischen Studien der Phase I und II beschleunigen. Wir freuen uns darauf, unsere neuen Kollegen bei Evotec in dieser spannenden Zeit des Unternehmenswachstums begrüßen zu können."Jonathan Goldman, CEO von Aptuit, fügte hinzu: "Es freut mich sehr, dass Aptuits erstklassige Wissenschaftler mit Evotec zusammenkommen, um gemeinsam ein best-in-class Unternehmen aufzubauen. Das operative Management und ich freuen uns darauf, unseren Kunden auch weiterhin ein erweitertes Angebot in der Forschung als Teil der Evotec-Familie sowie end-to-end-Lösungen vom Target zum IND (INDiGO), Phase I und zu kommerziell integrierten CMC-Lösungen anbieten zu können. Unsere Kunden und Mitarbeiter dürfen eine Kontinuität in der Führung und ein Engagement von Evotec hinsichtlich Investitionen in geplantes Wachstum erwarten."Henning Steinhagen, President of R & D bei Aptuit, fügte hinzu: "Die heutige Meldung unterstreicht den Wert, der aus der Kombination wissenschaftlicher Exzellenz und operativer Effizienz entsteht. Unser Team ist sehr motiviert, als Teil von Evotec ein erweitertes Angebot von end-to-end-Lösungen von höchster Qualität zu bieten. Wir freuen uns auf die Fortführung des Erfolgs in Kundenprojekten und der Ausführung unseres Wachstumsplans."Brian Regan, General Partner bei WCAS und Mitglied des Boards von Aptuit, ergänzte: "WCAS ist sehr stolz auf die lange Partnerschaft mit Aptuit beim Aufbau eines hervorragenden Service-Anbieters für führende Biopharma-Unternehmen. Die erstklassige Wissenschaft sowie der integrierte Ansatz des Unternehmens in der Wirkstoffforschung und -entwicklung haben zu zahlreichen medizinischen Fortschritten geführt, darunter lebensrettende Pharmazeutika, die von Patienten weltweit verwendet werden. Wir sind Jonathan Goldman, dem Führungsteam von Aptuit und allen Mitarbeitern für ihr Engagement und die großen Bemühungen beim Aufbau einer erstklassigen Partner Research Organisation zu tiefstem Dank verpflichtet. Wir sind der Ansicht, dass diese Transaktion für die Kunden, Mitarbeiter und Anteilseigner sowohl von Aptuit und Evotec ein großer Gewinn ist."
 Webcast/Telefonkonferenz
Evotec wird zur Akquisition von Aptuit eine Telefonkonferenz in englischer Sprache abhalten.Details der Telefonkonferenz
Datum: Montag, 31. Juli 2017
Uhrzeit: 14.00 Uhr (deutsche Zeit)
Aus Deutschland: +49 (0) 69 22 22 29 043
Aus UK: +44 20 3009 2452
Aus den USA: +1 855 402 7766
Aus Frankreich France: +33 170 750 705
Zugangscode: 37969784#
Sollten Sie sich per Telefon einwählen, so können Sie die Präsentation parallel dazu im Internet unter http://www.audio-webcast.com/, Passwort: evotec0717, verfolgen.Details zum Webcast
Zur Teilnahme am Audio-Webcast finden Sie einen Link auf unserer Homepage: www.evotec.com. Hier wird auch die Präsentation kurz vor der Veranstaltung zum Download zur Verfügung gestellt.
Eine Aufnahme der Telefonkonferenz wird für 24 Stunden unter den Telefonnummern +49 69 22 22 33 985 (Deutschland), +44 20 20 3426 2807 (UK) und +1 866 535 8030 (USA), Zugangscode: 654573#, verfügbar sein. Zusätzlich wird der Webcast auf unserer Website unter https://www.evotec.com/article/de/Investors/Finance/Financial-Reports-2015-2017/188/6/26 archiviert.
 ÜBER APTUITAptuit stellt die vollständigste Palette integrierter Dienstleistungen im Bereich der Arzneimittelentwicklung der frühen bis mittleren Phase in der Pharmaindustrie bereit, darunter Design und Entdeckung von Arzneimitteln, API-Entwicklung und -Herstellung, Feststoffchemie, CMC, präklinische Studien und GLP/GMP-Programme für IND. Vollständig integrierte Dienstleistungen für die Arzneimittelentdeckung und -entwicklung werden über die Standorte in Großbritannien, Italien und der Schweiz angeboten. Aptuit arbeitet mit Welsh, Carson, Anderson & Stowe zusammen, einem der weltweit führenden Private-Equity-Investoren, der sich exklusiv auf die Healthcare- und Technologie-Industrie konzentiert.Über Evotec AGEvotec ist ein Wirkstoffforschungs- und -entwicklungsunternehmen, das in Forschungsallianzen und Entwicklungspartnerschaften mit führenden Pharma- und Biotechnologieunternehmen, akademischen Einrichtungen, Patientenorganisationen und Risikokapitalgesellschaften innovative Ansätze zur Entwicklung neuer pharmazeutischer Produkte zügig vorantreibt. Wir sind weltweit tätig und bieten unseren Kunden qualitativ hochwertige, unabhängige und integrierte Lösungen im Bereich der Wirkstoffforschung an. Dabei decken wir alle Aktivitäten vom Target bis zur klinischen Entwicklung ab, um dem Bedarf der Branche an Innovation und Effizienz in der Wirkstoffforschung begegnen zu können (EVT Execute). Durch das Zusammenführen von erstklassigen Wissenschaftlern, modernsten Technologien sowie umfangreicher Erfahrung und Expertise in wichtigen Indikationsgebieten wie zum Beispiel Neurowissenschaften, Diabetes und Diabetesfolgeerkrankungen, Schmerz und Entzündungskrankheiten, Onkologie und Infektionskrankheiten ist Evotec heute einzigartig positioniert. Auf dieser Grundlage hat Evotec ihre Pipeline bestehend aus mehr als 70 verpartnerten Programmen in klinischen, präklinischen und Forschungsphasen aufgebaut (EVT Innovate). Evotec arbeitet in langjährigen Forschungsallianzen mit Partnern wie Bayer, CHDI, Sanofi oder UCB zusammen. Darüber hinaus verfügt das Unternehmen über Entwicklungspartnerschaften u. a. mit Sanofi im Bereich Diabetes, mit Pfizer auf dem Gebiet Organfibrose und mit Celgene im Bereich neurodegenerative Erkrankungen. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Homepage www.evotec.com und folgen Sie uns auf Twitter @EvotecAG.Über Welsh, Carson, Anderson & StoweWelsh, Carson, Anderson & Stowe ist auf zwei Branchen spezialisiert: Technologie sowie Gesundheitswesen. Seit seiner Gründung im Jahr 1979 hat das Unternehmen 16 begrenzt haftende Teilhaberschaften mit einem Gesamtkapital in Höhe von mehr als 22 Milliarden US-Dollar begründet. Das Portfolio von WCAS besteht derzeit aus ca. 25 Unternehmen. Die Strategie von WCAS sieht vor, mit herausragenden Management Teams Mehrwert für seine Investoren durch die Kombination von operativen Verbesserungen, internen Wachstumsinitiativen und strategischen Akquisitionen zu erzielen. Das Unternehmen investiert gegenwärtig in einen Aktienfonds - Welsh, Carson, Anderson & Stowe XI, L.P., dessen Volumen sich auf mehr als 3,3 Milliarden US-Dollar beläuft. Weiter Informationen finden Sie unter www.wcas.com.ZUKUNFTSBEZOGENE AUSSAGENDiese Pressemitteilung enthält bestimmte vorausschauende Angaben, die Risiken und Unsicherheiten beinhalten. Derartige vorausschauende Aussagen stellen weder Versprechen noch Garantien dar, sondern sind abhängig von zahlreichen Risiken und Unsicherheiten, von denen sich viele unserer Kontrolle entziehen, und die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von denen abweichen, die in diesen zukunftsbezogenen Aussagen in Erwägung gezogen werden. Wir übernehmen ausdrücklich keine Verpflichtung, vorausschauende Aussagen hinsichtlich geänderter Erwartungen der Parteien oder hinsichtlich neuer Ereignisse, Bedingungen oder Umstände, auf denen diese Aussagen beruhen, öffentlich zu aktualisieren oder zu revidieren.Kontakt Evotec AG:
Gabriele Hansen, VP Corporate Communications & Investor Relations, Tel.: +49.(0)40.56081-255, gabriele.hansen@evotec.com










30.07.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
Evotec AG

Manfred Eigen Campus / Essener Bogen 7

22419 Hamburg


Deutschland
Telefon:
+49 (0)40 560 81-0
Fax:
+49 (0)40 560 81-222
E-Mail:
info@evotec.com
Internet:
www.evotec.com
ISIN:
DE0005664809
WKN:
566480
Indizes:
TecDAX
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




596965  30.07.2017 









Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

21.06.2018 - capsensixx: Keine Zeichnungsgewinne beim Börsenstart
21.06.2018 - Paion: Frisches Geld aus Frankreich
21.06.2018 - Aovo Touristik: Überraschendes Ergebnis
21.06.2018 - Publity: Gewinnwarnung
21.06.2018 - mVise: Götz bestätigt Prognose
21.06.2018 - FCR Immobilien: Zukäufe in Stuhr und Freital
21.06.2018 - UET United Electronic Technology. Verkauf bringt Sonderertrag
21.06.2018 - Einhell: Neue Jahresprognose
21.06.2018 - Semper idem Underberg: Sehr ungewöhnliche Kommunikationspolitik
21.06.2018 - Nanogate erhöht die finanzielle Flexibilität


Chartanalysen

21.06.2018 - JinkoSolar Aktie: Das wird spannend!
21.06.2018 - Deutsche Bank Aktie: Das sieht übel aus, aber…
21.06.2018 - Siemens Healthineers Aktie: Neue Kaufsignale - die Rallye geht weiter
21.06.2018 - Evotec Aktie: Alles läuft auf eine Entscheidung hinaus!
21.06.2018 - Medigene Aktie: Nimmt die Erholung jetzt Fahrt auf?
21.06.2018 - Heidelberger Druck Aktie: Wenn alles gut geht...
21.06.2018 - BYD Aktie: Schlechte Nachrichten!
20.06.2018 - Heidelberger Druck Aktie: Lichtblick am Mittwochmorgen, aber…
20.06.2018 - Dialog Semiconductor Aktie: Ein entscheidender Tag?
20.06.2018 - Geely Aktie: Diese Marke hat es in sich!


Analystenschätzungen

21.06.2018 - Dialog Semiconductor: Abwärtstrend setzt sich fort
21.06.2018 - Daimler: Doppelte Abstufung nach der Warnung
21.06.2018 - Daimler: Analysten reagieren gelassen auf Gewinnwarnung
20.06.2018 - artec: Aktie mit neuem Kursziel
20.06.2018 - ThyssenKrupp: Positive Auswirkungen
20.06.2018 - K+S: Aktie weiter mit Kaufvotum
20.06.2018 - Volkswagen: Überraschende Entwicklung
20.06.2018 - Continental: Kommt ein Börsengang?
20.06.2018 - Roche: Sinnvolle Übernahme
20.06.2018 - Dialog Semiconductor: Apple-Abhängigkeit kann kleiner werden


Kolumnen

21.06.2018 - Gold: Es kriselt trotz Krise... - Donner + Reuschel Kolumne
21.06.2018 - Keine Zinserhöhung der Bank of England erwartet - Commerzbank Kolumne
21.06.2018 - DAX 30 kämpft mit wichtiger Hürde - Donner + Reuschel Kolumne
21.06.2018 - SAP Aktie: In luftigen Höhen - UBS Kolumne
21.06.2018 - DAX: Doppelhoch droht aktiviert zu werden - UBS Kolumne
20.06.2018 - DAX 30 kurz vor wichtiger Hürde: Kaufsignal 200-Tage-Linie!? - Donner + Reuschel Kolumne
20.06.2018 - USA: Baugenehmigungen sinken im Mai, die Baubeginne steigen aber - Commerzbank Kolumne
20.06.2018 - EuroStoxx 50: Rallychance vertan - UBS Kolumne
20.06.2018 - DAX: Richtungsentscheidung sollte bald fallen - UBS Kolumne
18.06.2018 - DAX: „Dribbling“ auf der 13.000 - Wichtiger Test zum Wochenstart - Donner + Reuschel Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR