Was Sie über Deutschlands Steuern noch nicht wussten

Nachricht vom 20.07.2017 (www.4investors.de) -





DGAP-Media / 20.07.2017 / 09:45

Die gute Nachricht zuerst: Seit gestern wirtschaften die deutschen Arbeitnehmer und Unternehmen wieder in ihre eigene Tasche - nicht mehr in die des Staates. Bei einer Steuerquote, die bei über 50 Prozent liegen soll, fängt der Deutsche erst im Juli mit dem Verdienen an. Die schlechte Nachricht: So spät wie in diesem Jahr ging es Berechnungen des Bundes der Steuerzahler zufolge damit noch nie los. Der Finanzdienstleister Vexcash (www.vexcash.com) hat sich die Steuersituation einmal genauer angesehen und ein paar einordnende Fakten zusammengetragen.
 

Das Gesamtsteueraufkommen lag laut Statistischem Bundesamt in Deutschland im Jahr 2016 in Bund, Ländern und Gemeinden bei 705,7 Milliarden Euro. Im Schaltjahr 2016 wurden demnach pro Tag im Durchschnitt 1,933 Milliarden Euro Steuern erwirtschaftet. Pro Stunde sind das 80,55 Millionen Euro, pro Minute 1,34 Millionen Euro und pro Sekunde noch 22.377 Euro.
 

Die 705,7 Milliarden Euro deutschen Steuereinnahmen entsprechen in etwa der gesamten Wirtschaftsleistung (BIP) der Türkei (743 Milliarden Euro) - immerhin auf Platz 17 der stärksten Volkswirtschaften weltweit. Der deutsche Steuerstaat braucht indes nur zwei Stunden, um die Wirtschaftsleistung der Marshallinseln (154 Millionen Euro) einzunehmen.
 

Mit den Steuereinnahmen eines Jahres könnte Deutschland ganz problemlos das wertvollste Unternehmen der Welt, Apple, kaufen. Das hat aktuell eine Börsenkapitalisierung von  umgerechnet 651 Milliarden Euro. Mit den übrig gebliebenen 54 Milliarden Euro wären dann auch noch über 60 Millionen iPhone 7 plus zu je 899 Euro für das Volk drin.
 

Heruntergerechnet auf die geschätzt 82,8 Millionen Menschen, die 2016 in Deutschland lebten, entrichtete jeder Bürger hierzulande über alle Steuerkategorien hinweg im vergangenen Jahr also 8.523 Euro. Pro Tag und Kopf sind das 23,35 Euro, pro Stunde 97 Cent, pro Minute 16 Cent und pro Sekunde 0,27 Cent.
 

In knapp 11 Minuten hätte der deutsche Staat die nötigen Steuergelder zusammen, um Cristiano Ronaldos mutmaßliche Steuerschuld in Spanien zu begleichen. Die beziffern die südeuropäischen Ermittlern auf 14,7 Millionen Euro. Der berühmteste deutsche

Steuersünder, Uli Hoeneß, zahlte mindestens 43 Millionen Euro an Steuern nach. Eine Summe, die der deutsche Fiskus sonst in 32 Minuten durch Abgaben einnimmt.
 

In Deutschland gibt es insgesamt 641 Finanzämter. Somit kommen auf ein Finanzamt knapp 130.000 Deutsche. Das entspricht in etwa der Einwohnerzahl von Ingolstadt. In den 23 Ämtern Berlins kümmern sich über 6100 Mitarbeiter um die Steuerbelange des Staates. Zum Vergleich: 3400 Steuerberater kümmern sich in Berlin um die Steuerbelange der Bürger und Unternehmen. Damit ist fast jeder 1000. Berliner Steuerberater von Beruf.
 

Während der deutsche Sparer aktuell unter den Niedrigzinsen der Banken leidet, generierten die 705 Steuermilliarden immerhin noch 5,6 Milliarden Euro jährliche Zinsen auf dem Tagesgeldkonto.
 

Im Jahr 2016 gab der deutsche Staat mehr aus, als er einnahm. Insgesamt 18 Milliarden Euro wurden gezahlt, um Zinsen für den deutschen Schuldenberg in Höhe von 2140 Milliarden Euro zu begleichen.
 

Über Vexcash

Die Vexcash AG ist ein Anbieter von Kurzzeitkrediten mit Sitz in Berlin. 2012 von Manuel Prenzel gegründet, vermittelte sie bislang 200.000 Kredite und war die erste Plattform ihrer Art. Bisher wurden über 400.000 Kreditanfragen mit einem angefragten Kreditvolumen von ca. 387 Millionen Euro bearbeitet. Vexcash plant bis 2019 den Kundenstamm auf über 1 Million auszubauen. Über die Internetseite von Vexcash können Nutzer einen Kreditantrag stellen, der bei entsprechender Bonität zumeist innerhalb weniger Minuten geprüft, bewilligt und ausbezahlt wird.

 



Ende der Pressemitteilung
Emittent/Herausgeber: Vexcash AG
Schlagwort(e): Finanzen
20.07.2017 Veröffentlichung einer Pressemitteilung, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

594217  20.07.2017 




(Werbung)




Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

14.07.2018 - Steinhoff Aktie: In wenigen Tagen herrscht wohl Klarheit
14.07.2018 - ad pepper verzeichnet Gewinnzuwachs
14.07.2018 - Drägerwerk wird beim Margenausblick vorsichtiger
14.07.2018 - mybet Holding vor Verkauf der Online-Aktivitäten
14.07.2018 - Dialog Semiconductor: Überraschend hohe Gewinnspanne
13.07.2018 - uhr.de: Kapitalerhöhung verschoben
13.07.2018 - Cancom: Aktiensplit steht bevor
13.07.2018 - Steinhoff International: Dieser Teil des Deals ist perfekt!
13.07.2018 - Nordex Aktie: Hier wird etwas passieren
13.07.2018 - Aixtron Aktie: Jetzt zählt es für den Aktienkurs


Chartanalysen

13.07.2018 - Aixtron Aktie: Jetzt zählt es für den Aktienkurs
13.07.2018 - Geely Aktie: Eine ganz schön wackelige Sache!
13.07.2018 - BYD Aktie: Steht eine Neubewertung an?
13.07.2018 - Baumot Aktie auf Achterbahnfahrt - wie ist die aktuelle Lage?
13.07.2018 - Evotec Aktie: Jetzt wird es „heiß”
13.07.2018 - Wirecard Aktie: Nächste Rallye-Etappe könnte unmittelbar bevor stehen
13.07.2018 - Deutsche Bank Aktie: Jetzt oder nie?
12.07.2018 - UMT Aktie: Trendwendephantasie konkretisiert sich
12.07.2018 - Baumot Aktie: Geht die Erholungsrallye weiter?
12.07.2018 - Steinhoff Aktie: Der Showdown für die Aktionäre naht


Analystenschätzungen

13.07.2018 - E.On: E-Mobilität als Impulsgeber
13.07.2018 - Wirecard: Eine heftige Entwicklung beim Kursziel der Aktie
13.07.2018 - Bayer: 7 Euro Abschlag
13.07.2018 - SAP: Aktie bleibt auf der Kaufliste
13.07.2018 - Aixtron: Wann wird die Prognose angehoben?
13.07.2018 - Deutsche Bank: Ist der Konsens zu hoch?
13.07.2018 - Bayer: Klagewelle droht
13.07.2018 - Infineon: Starke Wachstumsperspektiven
13.07.2018 - Südzucker: Zahlen beeinflussen Kursziel
13.07.2018 - Siemens Healthineers: Aktie wird abgestuft


Kolumnen

13.07.2018 - DAX: Noch halten die Unterstützungen - UBS Kolumne
13.07.2018 - EUR/CHF: Bullen legen nach - UBS Kolumne
13.07.2018 - US-Inflation steigt, aber noch nicht wegen der Zölle - Commerzbank Kolumne
13.07.2018 - DAX: Freundlich ins Wochenende - Start der US-Berichtssaison - Donner + Reuschel Kolumne
12.07.2018 - USA: Inflationsrate mit 2,9% auf dem höchsten Stand seit 2012! - Nord LB Kolumne
12.07.2018 - USA: Inflationsrate für den Juni - VP Bank Kolumne
12.07.2018 - WTI-Öl konsolidiert nach Kurssprung: Kursziel wurde fast erreicht - Donner + Reuschel Kolumne
12.07.2018 - DAX: „Gruselkabinett“ der Formationen - Donner + Reuschel Kolumne
12.07.2018 - Handelskrieg USA - China: BMW und Mercedes-Benz sind besonders exponiert - Commerzbank Kolumne
12.07.2018 - Allianz Aktie: Ist die Erholung beendet? - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR