DGAP-Adhoc: Endor AG: Lizenzvereinbarung mit Sony zur PlayStation 4

Nachricht vom 18.07.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-Ad-hoc: Endor AG / Schlagwort(e): Kooperation

Endor AG: Lizenzvereinbarung mit Sony zur PlayStation 4
18.07.2017 / 14:14 CET/CEST

Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
 

ENDOR AG: Lizenzvereinbarung mit Sony zur PlayStation 4
Landshut, 18. Juli 2017

Die ENDOR AG hat im November 2016 mit der Sony Computer Entertainment Europe Limited eine Lizenzvereinbarung über Zubehör für die PlayStation 4 (PS4) geschlossen. Auf Basis der Vereinbarung entwickelte ENDOR das CSL Elite Racing Wheel mit offizieller PS4-Lizenz, das seit Mai 2017 im europäischen und australischen Fanatec-Webshop erhältlich ist.

Die ENDOR AG konnte nun mit der Sony Interactive Entertainment LLC aus Kalifornien eine weitere Lizenzvereinbarung für den Vertrieb von Zubehör für die PlayStation 4 auf dem amerikanischen Markt abschließen. Das CSL Elite Racing Wheel mit offizieller PS4-Lizenz wird daher in Kürze auch im amerikanischen Fanatec-Webshop erhältlich sein.

Thomas Jackermeier, CEO der ENDOR AG: "Mit der Erteilung der PS4-Lizenz für den amerikanischen Markt durch Sony Interactive Entertainment LLC ist unser PS4-Lenkrad nun auf den wichtigsten Märkten erhältlich. Wir sind allerdings noch mit weiteren Regionen im Gespräch. Wir sind damit gut vorbereitet, um beim angekündigten Launch der Rennspiele GT Sport, Forza Motorsport 7 und Project Cars II im 2. Halbjahr 2017 den erwarteten Nachfrageschub aus dem Lagerbestand bedienen zu können. Nach einem hinter uns liegenden Jahr der Konsolidierung wird dies 2017 wieder zu einem höheren Konzernumsatz und -gewinn führen."

Über die ENDOR AG - www.endor.ag
Die ENDOR AG entwickelt und vermarktet High-End-Lenkräder und Controller für Spielkonsolen und PCs sowie Spieler-Mäuse. Als "Brainfactory" liegt der Fokus des Unternehmens im Kreativbereich. Produktentwicklung und Prototypenbau führt ENDOR in eigener Regie und gemeinsam mit spezialisierten Technologiepartnern vorwiegend in Deutschland durch ("Germaneering").

Unter der Marke Fanatec (www.fanatec.de) verkauft das Unternehmen seine Produkte über e-Commerce in erster Linie an Endkunden in Europa, USA, Kanada, Australien und Japan.
Weiterhin verkauft ENDOR in Kooperation mit dem Vogel Verlag Fahrschulsimulatoren.
Die ENDOR AG, mit Sitz in Landshut, wurde 1997 gegründet und beschäftigt derzeit 34 Mitarbeiter. Im Konzern sind weltweit inkl. freier Mitarbeiter 49 Personen für ENDOR tätig.

Kontakt:
Thomas Jackermeier, Vorstandsvorsitzender
Tel.: +49(0)871-9221 122
ir@endor.ag
Seligenthalerstr. 16a
84034 Landshut







18.07.2017 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
Endor AG

Seligenthaler Str. 16a

84034 Landshut


Deutschland
Telefon:
+49-(0)871-9221-122
Fax:
+49-(0)871-9221-221
E-Mail:
ir@endor.ag
Internet:
www.endor.ag
ISIN:
DE0005491666
WKN:
549166
Börsen:
Freiverkehr in München

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



593641  18.07.2017 CET/CEST












Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

20.06.2018 - Aumann: 300 Millionen Euro im Fokus
20.06.2018 - Patrizia Immobilien: Zahlen stützen Prognose
20.06.2018 - Dr. Hönle: Prognose wird angehoben
20.06.2018 - Beate Uhse wird zu be you
20.06.2018 - E.On: Neue Möglichkeiten für das virtuelle Kraftwerk
20.06.2018 - Evotec: Baldiges Aus für die AG
20.06.2018 - Volkswagen: Ein Schritt in Richtung Kapitalmarktfähigkeit
20.06.2018 - DF Deutsche Forfait: Iran-Sanktionen haben schwerwiegende Folgen
20.06.2018 - Kulmbacher Brauerei: Späte Personalmeldung
20.06.2018 - Uhr.de: Details zur Kapitalerhöhung


Chartanalysen

20.06.2018 - Heidelberger Druck Aktie: Lichtblick am Mittwochmorgen, aber…
20.06.2018 - Dialog Semiconductor Aktie: Ein entscheidender Tag?
20.06.2018 - Geely Aktie: Diese Marke hat es in sich!
20.06.2018 - Commerzbank Aktie: Bärenfalle? Das könnte die Chance sein…
19.06.2018 - Medigene Aktie: Boden in Sicht?
19.06.2018 - Deutsche Bank Aktie: Befreiungsschlag voraus?
19.06.2018 - Heidelberger Druck Aktie: War das der Selloff? So sieht die Lage aus!
19.06.2018 - Steinhoff Aktie: Es wird richtig eng für den Konzern!
19.06.2018 - Evotec Aktie: Enttäuschung nach Sanofi-Deal
18.06.2018 - E.On Aktie: Das wäre eine nette Überraschung…


Analystenschätzungen

20.06.2018 - artec: Aktie mit neuem Kursziel
20.06.2018 - ThyssenKrupp: Positive Auswirkungen
20.06.2018 - K+S: Aktie weiter mit Kaufvotum
20.06.2018 - Volkswagen: Überraschende Entwicklung
20.06.2018 - Continental: Kommt ein Börsengang?
20.06.2018 - Roche: Sinnvolle Übernahme
20.06.2018 - Dialog Semiconductor: Apple-Abhängigkeit kann kleiner werden
20.06.2018 - Heidelberger Druckmaschinen: Verkaufsempfehlung für die Aktie entfällt
20.06.2018 - Volkswagen: Ein Minus von fast 10 Prozent
20.06.2018 - Daimler: Sorge um US-Zölle


Kolumnen

20.06.2018 - DAX 30 kurz vor wichtiger Hürde: Kaufsignal 200-Tage-Linie!? - Donner + Reuschel Kolumne
20.06.2018 - USA: Baugenehmigungen sinken im Mai, die Baubeginne steigen aber - Commerzbank Kolumne
20.06.2018 - EuroStoxx 50: Rallychance vertan - UBS Kolumne
20.06.2018 - DAX: Richtungsentscheidung sollte bald fallen - UBS Kolumne
18.06.2018 - DAX: „Dribbling“ auf der 13.000 - Wichtiger Test zum Wochenstart - Donner + Reuschel Kolumne
18.06.2018 - Tesla Aktie: Auf dem Weg zum Rekordhoch - UBS Kolumne
18.06.2018 - DAX: Noch haben die Bullen die Nase vorn - UBS Kolumne
15.06.2018 - DAX: „Die Spiele haben begonnen“ - Donner + Reuschel Kolumne
15.06.2018 - EUR/CHF: Abwärtstrend legt Pause ein - UBS Kolumne
15.06.2018 - DAX: Draghi lässt die Bullen jubeln - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR