DGAP-News: SHOP APOTHEKE EUROPE N.V.: Starkes Umsatzwachstum auch im Mai bekräftigt Prognose

Nachricht vom 21.06.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: SHOP APOTHEKE EUROPE N.V. / Schlagwort(e): Monatszahlen/Umsatzentwicklung

SHOP APOTHEKE EUROPE N.V.: Starkes Umsatzwachstum auch im Mai bekräftigt Prognose
21.06.2017 / 13:00


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
NICHT ZUR VERÖFFENTLICHUNG ODER WEITERGABE IN DEN BZW. IN DIE VEREINIGTEN STAATEN VON AMERIKA, KANADA, AUSTRALIEN ODER JAPAN.
 

Starkes Umsatzwachstum auch im Mai bekräftigt Prognose von SHOP APOTHEKE EUROPE.
Das E-Commerce-Unternehmen profitiert vom Shift zum Online-OTC-Kauf.

Kundenzahl steigt per Ende Mai auf 2,2 Mio.
Starke Geschäftsentwicklung im Mai fortgesetzt
OTC-Geschäft bleibt wesentlicher Wachstumstreiber des Marktes
Venlo/Köln, 21. Juni 2017. Rund acht Monate nach dem erfolgreichen Börsengang hat SHOP APOTHEKE EUROPE N.V., die führende europäische OTC-Online-Apotheke (OTC = rezeptfreie Arzneimittel), die Zahl ihrer aktiven Kunden weiter auf 2,2 Millionen erhöht. Einhergehend mit dem Neukundenzuwachs setzte sich das seit dem Börsengang beschleunigte Umsatzwachstum in Deutschland und international fort. Der vorläufige Monatsabschluss Mai weist erneut einen Anstieg am oberen Ende der Prognose aus.

SHOP APOTHEKE EUROPE ist somit die am schnellsten wachsende OTC-Online-Apotheke Europas. Das Unternehmen ist bereits heute in Deutschland, Österreich, Niederlande, Belgien, Frankreich, Italien und Spanien aktiv und verfügt damit über eine in der Branche einzigartig breite internationale Präsenz in den relevanten europäischen Märkten. Die Shops in den einzelnen Ländern sind konsequent auf die lokal unterschiedlichen Bedürfnisse und Wünsche der Kunden ausgerichtet und enthalten länderspezifische Sortimente und Produkte.

Nicht nur für Kunden, sondern auch für Branchen-Insider ist SHOP APOTHEKE EUROPE klare Nummer eins unter den Online-Apotheken. So belegte das Unternehmen erst kürzlich erneut den ersten Platz beim Versandapotheken-Ranking der 14. SEMPORA Apothekenmarktstudie, welche die unabhängige Bewertung durch Pharmaunternehmen berücksichtigt. Diese Spitzenposition erreicht SHOP APOTHEKE EUROPE 2017 bereits zum fünften Mal in Folge.

"Unser überdurchschnittlich starkes Wachstum sowie die hohe Zufriedenheit und Loyalität unserer Kunden zeigen, dass wir mit unserem Fokus auf rezeptfreie Medikamente sowie Pflege- und Schönheitsprodukte international marktführend unterwegs sind. Wir profitieren dabei vom beschleunigten Shift von Offline zu Online," resümiert Michael Köhler, CEO von SHOP APOTHEKE EUROPE.

ÜBER SHOP APOTHEKE EUROPE.
SHOP APOTHEKE EUROPE ist die führende und am schnellsten wachsende Online-Apotheke in Kontinentaleuropa mit einem Fokus auf OTC- und apothekenüblichen Beauty- und Personal-Care-Produkten. Das Unternehmen betreibt Online-Apotheken auf dem deutschen, österreichischen, französischen, belgischen, italienischen, spanischen und niederländischen Markt. In Deutschland ist die TÜV-zertifizierte shop-apotheke.com klarer Marktführer. SHOP APOTHEKE EUROPE liefert schnell und zu attraktiven Preisen ein sehr breites Sortiment von über 100.000 Originalprodukten an rund 2,2 Millionen aktive Kunden (Stand Mai 2017). Das Angebot wird ergänzt durch umfassende pharmazeutische Beratung und Betreuung.

SHOP APOTHEKE EUROPE erzielte im ersten Quartal 2017 einen Umsatz von rund 64 Mio. Euro und ein Wachstum von +56% gegenüber dem Vorjahresquartal. Neben dem Hauptsitz im niederländischen Venlo unterhält SHOP APOTHEKE EUROPE weitere Standorte in Köln, Düsseldorf, Paris und im belgischen Tongeren. SHOP APOTHEKE EUROPE ist seit dem
13. Oktober 2016 im regulierten Markt der Frankfurter Wertpapierbörse (Prime Standard) notiert.

PRESSEKONTAKTE.

Publikums- und Fachmedien:
Sven Schirmer
Mobil: +49 152 28 50 63 61
E-Mail: presse@shop-apotheke.com

Finanz- und Wirtschaftsmedien:
Thomas Schnorrenberg
Mobil: +49 151 46 53 13 17
E-Mail: presse@shop-apotheke.com

Investor Relations:
Dr. Ulrich Wandel
Telefon: +31 77 850 6117
E-Mail: ulrich.wandel@shop-apotheke.com

HAFTUNGSAUSSCHLUSS.

Diese Mitteilung enthält Aussagen, die sich auf den künftigen Geschäftsverlauf und künftige finanzielle Leistungen sowie auf künftige SHOP APOTHEKE EUROPE betreffende Vorgänge oder Entwicklungen beziehen und zukunftsgerichtete Aussagen darstellen können. Die Grundlage dieser Aussagen bilden gegenwärtige Erwartungen und Annahmen des SHOP APOTHEKE EUROPE-Managements, von denen eine große Anzahl außerhalb des Einflussbereiches von SHOP APOTHEKE EUROPE liegen. Sie unterliegen daher einer Vielzahl von Risiken und Ungewissheiten. Falls diese Risiken und Ungewissheiten eintreten oder die zugrunde liegenden Erwartungen nicht eintreten, bzw. die getroffenen Annahmen sich als nicht korrekt erweisen, können die tatsächlichen Ereignisse, sowohl in positiver als auch in negativer Weise, wesentlich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen implizierten oder genannten Geschehensabläufen abweichen. SHOP APOTHEKE EUROPE übernimmt keine Verpflichtung, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren oder bei einer anderen als der erwarteten Entwicklung zu korrigieren. Dies wird von SHOP APOTHEKE EUROPE auch nicht beabsichtigt.











21.06.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
SHOP APOTHEKE EUROPE N.V.

Dirk Hartogweg 14

5928 LV Venlo


Niederlande
Telefon:
0800 - 200 800 300
Fax:
0800 - 90 70 90 20
E-Mail:
ulrich.wandel@shop-apotheke.com
Internet:
www.shop-apotheke-europe.com
ISIN:
NL0012044747
WKN:
A2AR94
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




584965  21.06.2017 





(Werbung)




Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

23.07.2018 - German Startups: Buchwert einer Beteiligung steigt
23.07.2018 - Steinhoff Aktie fällt deutlich: Von neuer Zuversicht aktuell nur wenig zu sehen
23.07.2018 - CeoTronics: In Rödermark wird Kurzarbeit eingeführt
23.07.2018 - PVA Tepla: Übernahme
23.07.2018 - Deutsche Industrie REIT: Die nächsten Zukäufe
23.07.2018 - Mensch und Maschine bestätigt Dividenden- und Gewinnprognose
23.07.2018 - Geely Aktie: Zartes Pflänzchen der Hoffnung
23.07.2018 - BYD Aktie: Die Lage bleibt heiß
23.07.2018 - Evotec Aktie: Heute wird ein wichtiger Tag!
23.07.2018 - Deutsche Bank Aktie: Traut die Börse dem Braten nicht?


Chartanalysen

23.07.2018 - Geely Aktie: Zartes Pflänzchen der Hoffnung
23.07.2018 - BYD Aktie: Die Lage bleibt heiß
23.07.2018 - Evotec Aktie: Heute wird ein wichtiger Tag!
23.07.2018 - Deutsche Bank Aktie: Traut die Börse dem Braten nicht?
20.07.2018 - Evotec Aktie: Spekulationen auf den großen Ausbruch
20.07.2018 - Secunet Aktie: Pullback oder das Ende der Bullenparty?
19.07.2018 - BYD Aktie: Wichtige Marken liegen jetzt im Fokus
19.07.2018 - Geely Aktie: Erholungsversuch gescheitert - und nun?
19.07.2018 - Siemens Healthineers Aktie: Ein wichtiges Signal
18.07.2018 - Epigenomics Aktie: Spannende Entwicklung - kommt der Ausbruch?


Analystenschätzungen

23.07.2018 - Adyen: Zu wenig Luft für ein Kaufrating
23.07.2018 - Deutsche Bank: Verfehlte Erwartungen
23.07.2018 - Freenet: Vielfältige Unsicherheiten
23.07.2018 - Xing: Mehr Zuversicht
23.07.2018 - Lufthansa: Neues Kursziel vor den Quartalszahlen
23.07.2018 - Adyen: Analysten beobachten den Wirecard-Mitbewerber
23.07.2018 - Wirecard: Klarer Zuschlag beim Kursziel der Aktie
23.07.2018 - Deutsche Bank: Klares Schlusslicht
20.07.2018 - Software AG: Erwartungen legen zu
20.07.2018 - Steico: Wachstumsstory bleibt intakt


Kolumnen

23.07.2018 - DAX: „Aus 200 mach 21“ - 200-Tage-Linie bleibt Gradmesser - Donner + Reuschel Kolumne
23.07.2018 - Allianz Aktie: Abverkauf sorgt für Sorgenfalten - UBS Kolumne
23.07.2018 - DAX: Beginnt der nächste Abwärtstrend jetzt? - UBS Kolumne
20.07.2018 - Aktien: Donald Trump auf Reisen - Weberbank-Kolumne
20.07.2018 - DAX: Schulbuchmäßige Charttechnik - Donner + Reuschel Kolumne
20.07.2018 - Öl: Trotz Ausfälle entspannt sich zumindest kurzfristig die Angebotssituation - Commerzbank Kolumne
20.07.2018 - Platin: Mehrjähriges Tief unterschritten - UBS Kolumne
20.07.2018 - DAX: Es wird jetzt ungemütlich - UBS Kolumne
19.07.2018 - DAX „unterdurchschnittlich“: Test der 200-Tage-Linie als Gradmesser - Donner + Reuschel Kolumne
19.07.2018 - US-Hausbaubeginne gehen überraschend stark zurück - Commerzbank Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR