DGAP-News: pferdewetten.de AG: pferdewetten.de AG startet mit hohem Tempo ins Geschäftsjahr 2017 und bietet zukünftig auch Sportwetten an

Nachricht vom 12.05.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: pferdewetten.de AG / Schlagwort(e): Quartals-/Zwischenmitteilung

pferdewetten.de AG: pferdewetten.de AG startet mit hohem Tempo ins Geschäftsjahr 2017 und bietet zukünftig auch Sportwetten an
12.05.2017 / 11:44


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
pferdewetten.de AG startet mit hohem Tempo ins Geschäftsjahr 2017 und bietet zukünftig auch Sportwetten an

- Anhaltendes Wachstum und hohe Profitabilität

- Steigerung der Wetteinsätze um 25%

- EBIT wächst um 12% auf TEUR 635

- Eintritt in den Sportwettenmarkt unter www.sportwetten.de noch in 2017

Geschäftsentwicklung
Die pferdewetten.de AG, einer der größten deutschen Anbieter für Online-Pferdewetten, hat den Trend der positiven Geschäftsentwicklung im Auftaktquartal 2017 fortgesetzt und wiederum ein starkes EBIT in Höhe von TEUR 635 (zum Vergleich: TEUR 566 im Q1 2016) sowie mit TEUR 542 ein sehr gutes 1. Quartal-Ergebnis nach Steuern erzielt.
Das Ergebnis je Aktie beträgt EUR 0,13 (Q1 2016: EUR 0,14).

Der Umsatz konnte um 5 % von TEUR 1.765 im ersten Quartal 2016 auf TEUR 1.852 im ersten Quartal 2017 gesteigert werden. Die Wetteinsätze im Online-Bereich stiegen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum mit 25% wieder besonders deutlich.

Das Eigenkapital im pferdewetten.de-Konzern erhöhte sich gegenüber dem Bilanzstichtag am 31.12.2016 von TEUR 11.734 auf TEUR 12.317 zum 31.03.2017. Die Bilanzsumme ist mit TEUR 15.754 gegenüber dem 31.12.2016 (TEUR 14.860) um 6% gestiegen. Die Eigenkapitalquote beträgt 78 Prozent. Der Bestand an liquiden Mitteln und Wertpapieren beträgt per 31.03.2017 TEUR 8.899 und liegt damit über dem des Bilanzstichtags 31.12.2016 (TEUR 7.930). Von den Bankguthaben sind TEUR 1.009 als Kundengelder nicht frei verfügbar (31.12.2016: TEUR 968).

Ausblick

Die vornehmlich im Ausland generierten neuen Kunden sowie der Start von Kooperationen mit Drittanbietern im Laufe des ersten Quartals haben zu einem erneuten Wachstum der aktiven Spieler wie auch der Umsatzzahlen geführt. Der Vorstand erwartet für die nächsten Monate kontinuierlich wachsende Erträge aus der Pferdewette - sowohl aus dem Bereich des organischen Kundenwachstums wie auch verstärkt aus dem Dienstleistungsgeschäft für Drittanbieter.

Erweitert wird das Geschäftsmodell noch im laufenden Geschäftsjahr durch den in dieser Woche beschlossenen Wiedereinstieg in den Sportwettenmarkt. Unter der Domain www.sportwetten.de wird die Gesellschaft ihren Kunden noch in 2017 auch Sportwetten anbieten und damit einen Cross Selling-Effekt mit den Bestandskunden erzielen können. Darüber hinaus wird die pferdewetten.de AG ihre positiven Cash-Flows aus dem Pferdewettgeschäft in zusätzliches Kunden-, Umsatz- und Ertragswachstum in der Sportwette einsetzen. Aktuell befindet sich die Gesellschaft in den finalen Gesprächen zum Setup ihrer zukünftigen Sportwettenplattform. "Wir haben mit dem Rückkauf der Domain "www.sportwetten.de" eine Perle und ein echtes Asset erstanden und uns lange überlegt, wie wir dessen Potential bestmöglich entfalten können. Wir sind überzeugt, dass wir als Wettprofis zusammen mit den richtigen Partnern auch in der Sportwette erfolgreich am Markt agieren können und neben dem Umsatz- und Ergebniswachstum der Pferdewette eine zweite Wachstumsrakete zünden können. Die stetig positive Entwicklung unserer Kennzahlen in den letzten Jahren zeigt unsere nachhaltige Geschäftspolitik, von der wir auch zukünftig nicht abweichen werden", sagt CEO Pierre Hofer. "Diese nachhaltige Geschäftspolitik der Vergangenheit gibt uns nun die Möglichkeit, aus den vorhandenen finanziellen Mitteln und positiven Cash Flows mit der Sportwette breiter aufgestellt noch schneller zu wachsen."

Weit fortgeschritten ist mittlerweile die Erstellung des Wertpapierprospektes zur Zusammenführung der unterschiedlichen Aktiennotierungen in eine einheitliche Wertpapierkennnummer. Von dieser Zusammenführung erwartet sich die Gesellschaft neben mehr Kapitalmarkttransparenz vor allem auch eine verbesserte Liquidität im Handel der Aktie.
Die finanziellen Auswirkungen der Erweiterung des Geschäftsmodells um die Sportwette sind aktuell Gegenstand umfangreicher Planungen und Analysen und können nach heutigem Sachstand noch nicht belastbar kommuniziert werden. Aus diesem Grund sieht der Vorstand derzeit davon ab, seine Prognose für das Gesamtgeschäftsjahr 2017 zu ändern und geht zunächst weiterhin von einem EBIT zwischen 1,8 Mio. und 2,2 Mio. Euro aus.

Kennzahlen

 
 
01.01.
 
01.01.
 
01.01.
 
 
- 31.03.2017
 
- 31.03.2016
 
- 31.03.2015
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Umsatzerlöse
 
TEUR 1.852
 
TEUR 1.765
 
TEUR 1.617
 
 
 
 
 
 
 
EBITDA
 
TEUR 711
 
TEUR 632
 
TEUR 556
EBIT
 
TEUR 635
 
TEUR 566
 
TEUR 504
Ergebnis nach Steuern
 
TEUR 542
 
TEUR 518
 
TEUR 524
 
 
 
 
 
 
 
Ergebnis je Aktie
 
EUR 0,13
 
EUR 0,14
 
EUR 0,15
Gezeichnetes Kapital
 
TEUR 4.324
 
TEUR 3.603
 
TEUR 3.603
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
31.03.2017
 
31.12.2016
 
31.12.2015
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Eigenkapital
 
TEUR 12.317
 
TEUR 11.734
 
TEUR 7.859
Eigenkapitalquote
 
78%
 
79%
 
73%
Bilanzsumme
 
TEUR 15.754
 
TEUR 14.860
 
TEUR 10.727
 
 
 
 
 
 
 
Liquide Mittel und Wertpapiere
 
TEUR 8.899
 
TEUR 7.930
 
TEUR 3.707
 
 
 
 
 
 
 

 

Prüfungshinweis
Die Daten dieser Zwischenmitteilung innerhalb des ersten Halbjahres 2017 wurden nicht (nach §317 HGB) geprüft oder einer prüferischen Durchsicht durch einen Abschlussprüfer unterzogen.

Düsseldorf, den 12.05.2017

Pierre Hofer
Vorstand

pferdewetten.de AG
Kaistraße 4
D-40221 Düsseldorf
Telefon: +49 (0) 211 781 782 10
Telefax: +49 (0) 211 781 782 99
E-Mail: verwaltung@pferdewetten.de
Internet: www.pferdewetten.ag











12.05.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
pferdewetten.de AG

Kaistr. 4

40221 Düsseldorf


Deutschland
Telefon:
+49 (0)2 11 / 7817820
Fax:
+49 (0)2 11 / 78178299
E-Mail:
verwaltung@pferdewetten.de
Internet:
www.pferdewetten.ag
ISIN:
DE000A1K0409, DE000A1K05B4
WKN:
A1K040, A1K05B
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (General Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




573099  12.05.2017 





(Werbung)




Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

14.07.2018 - Steinhoff Aktie: In wenigen Tagen herrscht wohl Klarheit
14.07.2018 - ad pepper verzeichnet Gewinnzuwachs
14.07.2018 - Drägerwerk wird beim Margenausblick vorsichtiger
14.07.2018 - mybet Holding vor Verkauf der Online-Aktivitäten
14.07.2018 - Dialog Semiconductor: Überraschend hohe Gewinnspanne
13.07.2018 - uhr.de: Kapitalerhöhung verschoben
13.07.2018 - Cancom: Aktiensplit steht bevor
13.07.2018 - Steinhoff International: Dieser Teil des Deals ist perfekt!
13.07.2018 - Nordex Aktie: Hier wird etwas passieren
13.07.2018 - Aixtron Aktie: Jetzt zählt es für den Aktienkurs


Chartanalysen

13.07.2018 - Aixtron Aktie: Jetzt zählt es für den Aktienkurs
13.07.2018 - Geely Aktie: Eine ganz schön wackelige Sache!
13.07.2018 - BYD Aktie: Steht eine Neubewertung an?
13.07.2018 - Baumot Aktie auf Achterbahnfahrt - wie ist die aktuelle Lage?
13.07.2018 - Evotec Aktie: Jetzt wird es „heiß”
13.07.2018 - Wirecard Aktie: Nächste Rallye-Etappe könnte unmittelbar bevor stehen
13.07.2018 - Deutsche Bank Aktie: Jetzt oder nie?
12.07.2018 - UMT Aktie: Trendwendephantasie konkretisiert sich
12.07.2018 - Baumot Aktie: Geht die Erholungsrallye weiter?
12.07.2018 - Steinhoff Aktie: Der Showdown für die Aktionäre naht


Analystenschätzungen

13.07.2018 - E.On: E-Mobilität als Impulsgeber
13.07.2018 - Wirecard: Eine heftige Entwicklung beim Kursziel der Aktie
13.07.2018 - Bayer: 7 Euro Abschlag
13.07.2018 - SAP: Aktie bleibt auf der Kaufliste
13.07.2018 - Aixtron: Wann wird die Prognose angehoben?
13.07.2018 - Deutsche Bank: Ist der Konsens zu hoch?
13.07.2018 - Bayer: Klagewelle droht
13.07.2018 - Infineon: Starke Wachstumsperspektiven
13.07.2018 - Südzucker: Zahlen beeinflussen Kursziel
13.07.2018 - Siemens Healthineers: Aktie wird abgestuft


Kolumnen

13.07.2018 - DAX: Noch halten die Unterstützungen - UBS Kolumne
13.07.2018 - EUR/CHF: Bullen legen nach - UBS Kolumne
13.07.2018 - US-Inflation steigt, aber noch nicht wegen der Zölle - Commerzbank Kolumne
13.07.2018 - DAX: Freundlich ins Wochenende - Start der US-Berichtssaison - Donner + Reuschel Kolumne
12.07.2018 - USA: Inflationsrate mit 2,9% auf dem höchsten Stand seit 2012! - Nord LB Kolumne
12.07.2018 - USA: Inflationsrate für den Juni - VP Bank Kolumne
12.07.2018 - WTI-Öl konsolidiert nach Kurssprung: Kursziel wurde fast erreicht - Donner + Reuschel Kolumne
12.07.2018 - DAX: „Gruselkabinett“ der Formationen - Donner + Reuschel Kolumne
12.07.2018 - Handelskrieg USA - China: BMW und Mercedes-Benz sind besonders exponiert - Commerzbank Kolumne
12.07.2018 - Allianz Aktie: Ist die Erholung beendet? - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR