DGAP-Adhoc: Korrektur der Veröffentlichung vom 09.05.2017, 17:10 Uhr MEZ/MESZ - Varengold Bank AG beschließt Einzelheiten einer Kapitalerhöhung aus Genehmigtem Kapital mit mittelbarem Bezugsrecht im Umfang von bis zu 1.217.730 neuen Aktien

Nachricht vom 10.05.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-Ad-hoc: Varengold Bank AG / Schlagwort(e): Kapitalerhöhung/Sonstiges

Korrektur der Veröffentlichung vom 09.05.2017, 17:10 Uhr MEZ/MESZ - Varengold Bank AG beschließt Einzelheiten einer Kapitalerhöhung aus Genehmigtem Kapital mit mittelbarem Bezugsrecht im Umfang von bis zu 1.217.730 neuen Aktien
10.05.2017 / 10:57 CET/CEST

Korrektur einer Insiderinformation gem. Artikel 17 MAR, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Hamburg, 10. Mai 2017 - Die Ad-hoc-Mitteilung vom 9. Mai 2017, 17:10 Uhr CET/CEST, zur geplanten Kapitalerhöhung der Varengold Bank AG, wird in den ersten beiden Absätzen korrigiert, weil versehentlich ein falsches Bezugsverhältnis ermittelt wurde. Richtigerweise beträgt das Bezugsverhältnis 12:5 entsprechend einem Erhöhungsbetrag von bis zu 1.217.730 neue Aktien auf ein Grundkapital von bis zu EUR 4.140.282,00. Alle übrigen Daten und Zahlen, insbesondere auch der Bezugspreis (EUR 3,99) wurden korrekt übermittelt.
 
Nachfolgend noch einmal die Meldung in der korrekten Fassung:Varengold Bank AG beschließt Einzelheiten einer Kapitalerhöhung aus Genehmigtem Kapital mit mittelbarem Bezugsrecht im Umfang von bis zu 1.217.730 neuen AktienDIE IN DIESER MITTEILUNG ENTHALTENEN INFORMATIONEN SIND WEDER ZUR VERÖFFENTLICHUNG NOCH ZUR WEITERGABE IN BZW. INNERHALB DER VEREINIGTEN STAATEN VON AMERIKA, AUSTRALIEN, KANADA ODER JAPAN BESTIMMT
 Hamburg, 9. Mai 2017 - Die Varengold Bank AG (Symbol: VG8) hat heute eine Bezugsrechtskapitalerhöhung aus dem bestehenden Genehmigten Kapital beschlossen. Im Rahmen der Bezugsrechtskapitalerhöhung sollen bis zu 1.217.730 neue Aktien angeboten werden und damit das Grundkapital der Gesellschaft auf bis zu EUR 4.140.282,00 erhöht werden. Die neuen Aktien sind ab dem 1. Januar 2017 voll gewinnanteilberechtigt.
 
Die neuen Aktien werden den Aktionären der Gesellschaft im Rahmen eines mittelbaren Bezugsrechts gegen Bareinlage in einem Bezugsverhältnis von 12:5 (d.h. für zwölf bestehende Aktien können fünf neue Aktien der Gesellschaft bezogen werden) angeboten. Die Bezugsfrist läuft zwei Wochen, vom 15. Mai 2017 bis 29. Mai 2017. Der Bezugspreis wurde auf EUR 3,99 je Aktie festgesetzt. Nicht platzierte Aktien werden ausgewählten Anlegern im Rahmen einer Privatplatzierung angeboten. Die Kapitalerhöhung wird nur durchgeführt, wenn mindestens 300.000 Aktien gezeichnet worden sind.
 
Nähere Einzelheiten zur Bezugsrechtskapitalerhöhung können dem Bezugsangebot entnommen werden, das voraussichtlich am 12. Mai 2017 im Bundesanzeiger veröffentlicht werden wird. Im Z
Zusammenhang mit der Transaktion wurde und wird kein Wertpapierprospekt veröffentlicht.

Dr. Bernhard Fuhrmann
Vorstand

Frank Otten
Vorstand
 

Kontakt:
Frau Sanja Szabo (Head of Corporate Development)



Informationen und Erläuterungen des Emittenten zu dieser Mitteilung:Disclaimer
 
Diese Mitteilung enthält zukunftsbezogene Aussagen, die gewissen Risiken und Unsicherheiten unterliegen. Die zukünftigen Ergebnisse können erheblich von den zur Zeit erwarteten Ergebnissen abweichen, und zwar aufgrund verschiedener Risikofaktoren und Ungewissheiten wie zum Beispiel Veränderungen der Geschäfts-, Wirtschafts- und Wettbewerbssituation, Wechselkursschwankungen, Ungewissheiten bezüglich Rechtsstreitigkeiten oder Untersuchungsverfahren und die Verfügbarkeit finanzieller Mittel. Der Leser sollte diesen Aussagen daher nicht übermäßig vertrauen, insbesondere nicht im Zusammenhang mit Verträgen oder Investitionsentscheidungen. Die Varengold Bank AG übernimmt keinerlei Verantwortung, die in dieser Mitteilung enthaltenen zukunftsbezogenen Aussagen zu aktualisieren.
 
Bei dieser Mitteilung handelt es sich weder um ein Angebot noch um eine Aufforderung zur Zeichnung oder zum Kauf von Wertpapieren der Varengold Bank AG. Für Personen in den Vereinigten Staaten von Amerika (den 'Vereinigten Staaten'), Australien, Kanada oder Japan und allen Ländern, in denen solche Angebote oder Aufforderungen rechtlich unzulässig sind, enthält diese Mitteilung kein Angebot bzw. stellt weder ein Angebot für Wertpapiere, noch eine Aufforderung zum Kauf oder zur Zeichnung von Wertpapieren dar. Die in dieser Mitteilung genannten Wertpapiere sind und werden nicht gemäß dem United States Securities Act von 1933 in der geltenden Fassung (dem 'Securities Act') registriert und dürfen in den Vereinigten Staaten ohne Registrierung oder entsprechende Ausnahmeregelung von dem Registrierungserfordernis gemäß United States Securities Act weder angeboten noch verkauft werden. Von Ausnahmen abgesehen dürfen die in dieser Mitteilung genannten Wertpapiere in Australien, Kanada oder Japan bzw. an Staatsbürger oder Einwohner bzw. für Rechnung von oder zu Gunsten von Staatsbürgern oder Einwohnern von Australien, Kanada oder Japan weder angeboten noch verkauft werden. Das Angebot und der Verkauf der in dieser Mitteilung genannten Wertpapiere ist und wird nicht gemäß dem United States
Securities Act oder gemäß dem jeweils geltenden Wertpapierrecht in Australien, Kanada oder Japan registriert. Es erfolgt kein öffentliches Angebot der Wertpapiere in den Vereinigten Staaten.
 
Diese Mitteilung stellt auch keinen Prospekt im Sinne der EU-Richtlinie 2003/71/EC des Europäischen Parlaments und des Rates vom 4. November 2003 in jeweils gültiger Fassung (die 'Prospektrichtlinie') dar.





10.05.2017 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
Varengold Bank AG

Große Elbstraße 14

22767 Hamburg


Deutschland
Telefon:
+49 (0)40 / 668649-0
Fax:
+49 (0)40 / 668649-49
E-Mail:
info@varengold.de
Internet:
www.varengold.de
ISIN:
DE0005479307
WKN:
547930
Börsen:
Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Stuttgart; Open Market (Basic Board) in Frankfurt

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



571803  10.05.2017 CET/CEST








(Werbung)




Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

23.07.2018 - Geely Aktie: Zartes Pflänzchen der Hoffnung
23.07.2018 - BYD Aktie: Die Lage bleibt heiß
23.07.2018 - Evotec Aktie: Heute wird ein wichtiger Tag!
23.07.2018 - Deutsche Bank Aktie: Traut die Börse dem Braten nicht?
23.07.2018 - windeln.de trennt sich von Verlustbringer
23.07.2018 - Baumot-Großaktionär Kavena: Zu „weiterer finanzieller Unterstützung bereit“
20.07.2018 - Mutares stellt auf Namensaktien um - neue Aufsichtsräte
20.07.2018 - Senivita Sozial: Verkauf einer Anlage
20.07.2018 - Pyrolyx: Neuer Aufsichtsrat - Entlastung von Aktionären abgelehnt
20.07.2018 - MTU zieht Bilanz der Farnborough Airshow


Chartanalysen

23.07.2018 - Geely Aktie: Zartes Pflänzchen der Hoffnung
23.07.2018 - BYD Aktie: Die Lage bleibt heiß
23.07.2018 - Evotec Aktie: Heute wird ein wichtiger Tag!
23.07.2018 - Deutsche Bank Aktie: Traut die Börse dem Braten nicht?
20.07.2018 - Evotec Aktie: Spekulationen auf den großen Ausbruch
20.07.2018 - Secunet Aktie: Pullback oder das Ende der Bullenparty?
19.07.2018 - BYD Aktie: Wichtige Marken liegen jetzt im Fokus
19.07.2018 - Geely Aktie: Erholungsversuch gescheitert - und nun?
19.07.2018 - Siemens Healthineers Aktie: Ein wichtiges Signal
18.07.2018 - Epigenomics Aktie: Spannende Entwicklung - kommt der Ausbruch?


Analystenschätzungen

20.07.2018 - Software AG: Erwartungen legen zu
20.07.2018 - Steico: Wachstumsstory bleibt intakt
20.07.2018 - Zooplus: Enttäuschung nicht ausgeschlossen
20.07.2018 - Vectron Systems: Kursziel fällt deutlich
20.07.2018 - Morphosys: Prognose wird angepasst
20.07.2018 - Anglo American: Neue Prognose für 2018
20.07.2018 - RWE: Aktie wird hochgestuft
20.07.2018 - K+S: Verkaufsempfehlung entfällt
20.07.2018 - E.On: Wieder mit Coverage
20.07.2018 - Morphosys: Analysten sehen hohes Abwärtspotenzial


Kolumnen

23.07.2018 - DAX: „Aus 200 mach 21“ - 200-Tage-Linie bleibt Gradmesser - Donner + Reuschel Kolumne
23.07.2018 - Allianz Aktie: Abverkauf sorgt für Sorgenfalten - UBS Kolumne
23.07.2018 - DAX: Beginnt der nächste Abwärtstrend jetzt? - UBS Kolumne
20.07.2018 - Aktien: Donald Trump auf Reisen - Weberbank-Kolumne
20.07.2018 - DAX: Schulbuchmäßige Charttechnik - Donner + Reuschel Kolumne
20.07.2018 - Öl: Trotz Ausfälle entspannt sich zumindest kurzfristig die Angebotssituation - Commerzbank Kolumne
20.07.2018 - Platin: Mehrjähriges Tief unterschritten - UBS Kolumne
20.07.2018 - DAX: Es wird jetzt ungemütlich - UBS Kolumne
19.07.2018 - DAX „unterdurchschnittlich“: Test der 200-Tage-Linie als Gradmesser - Donner + Reuschel Kolumne
19.07.2018 - US-Hausbaubeginne gehen überraschend stark zurück - Commerzbank Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR