DGAP-News: VIB Vermögen startet erfolgreich in das Geschäftsjahr 2017

Nachricht vom 10.05.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: VIB Vermögen AG / Schlagwort(e): Quartals-/Zwischenmitteilung

VIB Vermögen startet erfolgreich in das Geschäftsjahr 2017
10.05.2017 / 07:30


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
VIB Vermögen startet erfolgreich in das Geschäftsjahr 2017

- Betriebliche Erträge um 4,6 % auf 20,4 Millionen Euro gestiegen

- Bereinigtes Ergebnis vor Steuern (EBT) mit einem Plus von 12,9 %

- Übergabe einer eigenentwickelten Logistikimmobilie im Interpark Kösching

- Prognose für das Gesamtgeschäftsjahr 2017 bestätigt

Neuburg/Donau, 10. Mai 2017 - Die VIB Vermögen AG, eine auf Erwerb, Entwicklung und Bestandshaltung von Gewerbeimmobilien spezialisierte Gesellschaft ist auch im ersten Quartal 2017 weiter gewachsen. Die Gesellschaft, die heute ihre Zahlen für die ersten drei Monate 2017 vorlegte, konnte erneut beim Umsatz und beim Ergebnis zulegen. Maßgeblich hierfür waren vor allem die höheren Mieteinnahmen aus Neuinvestitionen sowie niedrigere Zinsaufwendungen für Immobilienkredite.

In den ersten drei Monaten des Jahres erhöhten sich die betrieblichen Erträge der Gesellschaft um 4,6 %, von 19,5 auf 20,4 Millionen Euro. Das um Bewertungseffekte bereinigte Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) stieg um 5,3 %, von 15,3 auf 16,1 Millionen Euro. Deutlich stärker legte das um Bewertungseffekte und Sondereinflüsse bereinigte Ergebnis vor Steuern (EBT) zu, das um 12,9 % von 10,1 auf 11,4 Millionen Euro stieg. Entscheidender Faktor hierfür waren die, aufgrund der gesunkenen Durchschnittsverzinsung für die Darlehensverbindlichkeiten, um 9,6 % niedrigeren Zinsaufwendungen. Das Konzernergebnis verbesserte sich um 25,7 %, von 8,5 auf 10,7 Millionen Euro.

Bezogen auf die durchschnittliche Anzahl an Aktien im Geschäftsjahr entspricht dies einem Anstieg des verwässerten und unverwässerten Ergebnisses je Aktie von 27,6 % auf 0,37 Euro gegenüber 0,29 Euro in der Vorjahresperiode.

Der FFO (Funds from Operations), als Indikator für den Mittelzufluss aus der operativen Geschäftstätigkeit, verbesserte sich in den ersten drei Monaten 2017 um 11,5 % auf 9,8 Millionen Euro, nach 8,8 Millionen Euro im Vorjahr. Der unverwässerte NAV (Net Asset Value), also der Wert aller Vermögenspositionen nach Abzug der Schulden, legte im Vergleich zum Ende des Geschäftsjahres 2016 um 2,4 % auf 481,2 Millionen Euro zu. Dementsprechend legte der NAV je Aktie um 2,3 %, von 17,05 auf 17,45 Euro je Aktie, zu.

"Neben der positiven Geschäftsentwicklung freuen wir uns insbesondere auch über die planmäßige Übergabe einer weiteren eigenentwickelten Logistikimmobilie im Interpark Kösching. Ein zweites Projekt an diesem Standort wird im Sommer fertiggestellt", so Martin Pfandzelter, Vorstandsvorsitzender der VIB Vermögen AG. "Darüber hinaus arbeiten wir an der Optimierung unseres Bestandsportfolios und prüfen auch laufend neue Ankaufs- und Entwicklungsoptionen. Wir sehen im Markt unverändert eine hohe Nachfrage nach Logistik- und Light Industry Immobilien und wollen davon auch zukünftig profitieren", ergänzt Pfandzelter.

Die zum 31. März übergebene Immobilie ist an ein renommiertes Unternehmen der Logistikbranche vermietet. Das Objekt verfügt über eine Nutzfläche von insgesamt 21.000 m2. Das Investitionsvolumen lag bei rund 15,4 Mio. EUR. Die Nettoanfangsrendite liegt bei rund 8%. Durch die Fertigstellung der Logistikimmobilie umfasst das Bestandsportfolio der VIB Vermögen mittlerweile 105 Objekte.
Unter Berücksichtigung der Ergebnisse in den ersten drei Monaten 2017 bestätigt die VIB Vermögen die im Geschäftsbericht 2016 abgegebene Prognose für das gesamte Geschäftsjahr 2017.

Die vollständige Quartalsmitteilung zu den ersten drei Monaten des Geschäftsjahres 2017 der VIB Vermögen AG ist abrufbar unter vib-ag.de.

Kontakt
Investor Relations:

VIB Vermögen AG
Petra Riechert
Tilly-Park 1
86633 Neuburg/Donau
Tel.: + 49 (0)8431 9077-952
Fax: + 49 (0)8431 9077-973
E-Mail: petra.riechert@vib-ag.de

Profil der VIB Vermögen AG (inkl. BBI Immobilien AG)
Die VIB Vermögen AG ist eine auf Bestandshaltung von Gewerbeimmobilien spezialisierte mittelständische Gesellschaft, die seit nunmehr über 20 Jahren erfolgreich tätig ist. Der Fokus liegt auf Immobilien aus den Branchen Logistik/Light-Industry sowie Handel im wirtschaftsstarken süddeutschen Raum. Seit 2005 notieren die Aktien der VIB an den Börsen München (m:access) und Frankfurt (Open Market).

Das Geschäftsmodell der VIB basiert auf einer "Develop-or-Buy-and-Hold"-Strategie: Zum einen erwirbt die VIB bereits vermietete Immobilien, zum anderen entwickelt sie von Grund auf neue Immobilien, um diese dauerhaft in den eigenen Bestand zu übernehmen und daraus Mieterlöse zu erzielen. Zudem ist die VIB an Gesellschaften mit Immobilienvermögen beteiligt.











10.05.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
VIB Vermögen AG

Luitpoldstraße C 70

86633 Neuburg/Donau


Deutschland
Telefon:
+49 (0)8431 / 504-952
Fax:
+49 (0)8431 / 504-973
E-Mail:
petra.riechert@vib-ag.de
Internet:
www.vib-ag.de
ISIN:
DE0002457512
WKN:
245751
Börsen:
Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München (m:access), Stuttgart, Tradegate Exchange; Open Market in Frankfurt

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




571545  10.05.2017 









Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

19.06.2018 - Bayer: Neues Geld für die Monsanto-Übernahme
19.06.2018 - Daimler: Schulbusse für Brasilien
19.06.2018 - Volkswagen: Stadler wird zunächst entbunden – Schot übernimmt
19.06.2018 - Ceconomy: Kommt eine Kapitalerhöhung?
19.06.2018 - Ekotechnika: Neue Prognose
19.06.2018 - German Startups Group: Plattform für Startup-Anteile
19.06.2018 - Voltabox vertieft Kooperation mit Triathlon
19.06.2018 - Hypoport passt die Prognose an
19.06.2018 - IVU: Bordtechnik für die Niederlande
19.06.2018 - SFC Energy: Neuer Auftrag aus Kanada


Chartanalysen

19.06.2018 - Medigene Aktie: Boden in Sicht?
19.06.2018 - Deutsche Bank Aktie: Befreiungsschlag voraus?
19.06.2018 - Heidelberger Druck Aktie: War das der Selloff? So sieht die Lage aus!
19.06.2018 - Steinhoff Aktie: Es wird richtig eng für den Konzern!
19.06.2018 - Evotec Aktie: Enttäuschung nach Sanofi-Deal
18.06.2018 - E.On Aktie: Das wäre eine nette Überraschung…
18.06.2018 - Mutares Aktie: Chancen auf eine gelungene Wende!
18.06.2018 - Commerzbank Aktie: Bedrohliche Lage?
18.06.2018 - Wirecard Aktie: Ende der Kursparty? Das ist die Lage!
15.06.2018 - Geely Aktie: Alles wartet auf den „Startschuss”


Analystenschätzungen

19.06.2018 - Nokia: Tiefpunkt erreicht – Hochstufung der Aktie
19.06.2018 - Delivery Hero: Deutliche Wachstumschancen
19.06.2018 - Fuchs Petrolub: Feedback vom Kapitalmarkttag
19.06.2018 - SFC Energy: Kapitalerhöhung wird einberechnet
19.06.2018 - Volkswagen: Zölle und eine Personalie machen Druck
19.06.2018 - Kapsch: Kaufen nach den Jahreszahlen
19.06.2018 - SAP: Beeindruckende Performance
19.06.2018 - Deutsche Post: Experten reagieren auf die Warnung
19.06.2018 - K+S: Gelassenheit nach den Kanada-Problemen
19.06.2018 - Heidelberger Druckmaschinen: Aktie bleibt unter Druck – Klares Kaufvotum


Kolumnen

18.06.2018 - DAX: „Dribbling“ auf der 13.000 - Wichtiger Test zum Wochenstart - Donner + Reuschel Kolumne
18.06.2018 - Tesla Aktie: Auf dem Weg zum Rekordhoch - UBS Kolumne
18.06.2018 - DAX: Noch haben die Bullen die Nase vorn - UBS Kolumne
15.06.2018 - DAX: „Die Spiele haben begonnen“ - Donner + Reuschel Kolumne
15.06.2018 - EUR/CHF: Abwärtstrend legt Pause ein - UBS Kolumne
15.06.2018 - DAX: Draghi lässt die Bullen jubeln - UBS Kolumne
14.06.2018 - DAX: Volatilität durch EZB-Sitzung möglich - Donner + Reuschel Kolumne
14.06.2018 - USA: Fed dreht weiter an der Zinsschraube - VP Bank Kolumne
14.06.2018 - Münchener Rück Aktie: Am Abgrund - UBS Kolumne
14.06.2018 - DAX: Verhindern die Bullen den nächsten Einbruch? - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR