DGAP-News: publity nach endgültigen Zahlen mit signifikanter Gewinnsteigerung in 2016 und positivem Ausblick für 2017

Nachricht vom 28.04.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: publity AG / Schlagwort(e): Jahresergebnis/Umsatzentwicklung

publity nach endgültigen Zahlen mit signifikanter Gewinnsteigerung in 2016 und positivem Ausblick für 2017
28.04.2017 / 08:45


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
 

- Jahresüberschuss in 2016 auf 23,1 Mio. Euro von 12,5 Mio. Euro erhöht, Ergebnis je Aktie bei 3,89 Euro

- Eigenkapitalquote steigt auf 63 Prozent nach 46 Prozent in 2015

- Weitere Umsatz- und Ergebnissteigerung in 2017

- Prognose für Assets under Management (AuM) per Ende Dezember 2017 wird auf 5,2 Mrd. Euro angehoben; AuM bis Ende 2018 von 7 Mrd. Euro erwartet

- Dividendenziel für Geschäftsjahr 2016 mit 2,80 Euro je Aktie bestätigt

Leipzig, 28.04.2017 - Die publity AG (Scale, ISIN DE0006972508) hat nach endgültigen und testierten Zahlen den Nettogewinn in 2016 auf 23,1 Mio. Euro von 12,5 Mio. Euro im Vorjahr gesteigert. Somit konnte im Berichtszeitraum ein Ergebnis je Aktie (EPS) von 3,89 Euro erzielt werden. Nach HGB-Rechnungslegung erhöhte sich das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) im Geschäftsjahr 2016 auf 35,5 Mio. Euro von 20,3 Mio. Euro ein Jahr zuvor. Der Umsatz konnte auf 41,5 Mio. Euro von 23,0 Mio. Euro in 2015 verbessert werden. Die Eigenkapitalquote stieg auf 63 Prozent nach 46 Prozent zum Ende Dezember 2015. Gleichzeitig wird das Dividendenziel für das abgelaufene Geschäftsjahr 2016 mit 2,80 Euro je Aktie bestätigt.

Bei einem der beurkundeten Objektverkäufe sind der Umsatz- und Ergebnisbeitrag nun in 2017 konsolidiert worden. Dieses Objekt war zuvor in den im Januar 2017 veröffentlichten vorläufigen Zahlen 2016 enthalten gewesen. Die endgültigen Zahlen 2016 bestätigen unter Berücksichtigung dieses Effektes die vorläufigen Zahlen. Durch weitere bereits in 2017 erfolgte Beurkundungen von Objektverkäufen hat publity zudem schon jetzt umfangreiche Erlöse und Gewinne für das laufende Geschäftsjahr gesichert. Darüber hinaus dürfte das erfolgreiche Co-Investmentgeschäft mit internationalen Investoren maßgeblich zur weiteren positiven Geschäftsentwicklung beitragen. publity hatte in den vergangenen Wochen zusätzlich zu den bestehenden Partnerschaften mit institutionellen Investoren weitere Asset-Management-Mandate abgeschlossen - wie mit einem südamerikanischen Investor im unteren Milliarden-Euro-Bereich. Dadurch werden neben den Gewinnbeiträgen von Objektkäufen auch die wiederkehrenden Erträge aus dem erwarteten Anstieg der Assets under Management (AuM) erneut deutlich erhöht. Positive Impulse werden in 2017 auch aus weiteren Objektverkäufen sowie aus Erlösen aus der Verwertung des mittlerweile auf rund 3,2 Mrd. Euro ausgebautem NPL-Portfolio erwartet.

Aufgrund der dynamischen Geschäftsentwicklung in den ersten Monaten 2017 sowie der sehr positiven Perspektiven erwartet publity eine weitere Umsatz- und Ergebnissteigerung im laufenden Geschäftsjahr 2017. Gleichzeitig erhöht publity die Prognose für die Assets under Management (AuM). Nachdem das verwaltete Immobilienvermögen bereits im Jahresverlauf 2016 auf 3 Mrd. Euro fast verdoppelt werden konnte, sollen die AuM bis zum Jahresende 2017 auf 5,2 Mrd. Euro steigen. Zuvor wurden 5 Mrd. Euro prognostiziert. Bis zum Jahresende 2018 wird ein Anstieg der AuM auf 7 Mrd. Euro erwartet.

Der testierte Jahresabschluss für das Geschäftsjahr 2016 wird bis zum 05.05.2017 auf der Internetseite der publity AG unter www.publity.de zur Verfügung gestellt.Pressekontakt:
Finanzpresse und Investor Relations:
edicto GmbH
Axel Mühlhaus/ Peggy Kropmanns
Telefon: +49 69 905505-52
E-Mail: publity@edicto.de

Über publity
Die publity AG ist ein auf Büroimmobilien in Deutschland spezialisierter Asset Manager. Das Unternehmen deckt eine breite Wertschöpfungskette vom Ankauf über die Entwicklung bis zur Veräußerung der Immobilien ab und verfügt über einen Track Record von mehreren Hundert erfolgreichen Transaktionen. publity zeichnet sich dabei durch ein tragfähiges Netzwerk in der Immobilienbranche sowie bei den Work Out Abteilungen von Finanzinstituten aus, verfügt über sehr guten Zugang zu Investitionsmitteln und wickelt Transaktionen mit einem hocheffizienten Prozess mit bewährten Partnern zügig ab. Fallweise beteiligt sich publity als Co-Investor in begrenztem Umfang an Joint Venture Transaktionen. Die Aktien der publity AG (ISIN DE0006972508) werden im Börsensegment Scale der Deutschen Börse gehandelt.











28.04.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
publity AG

Landsteinerstr. 6

04103 Leipzig


Deutschland
Telefon:
0341 26178710
Fax:
0341 2617832
E-Mail:
info@publity.de
Internet:
www.publity.de
ISIN:
DE0006972508
WKN:
697250
Börsen:
Freiverkehr in Düsseldorf, Stuttgart, Tradegate Exchange; Open Market (Scale) in Frankfurt

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




568619  28.04.2017 





(Werbung)




Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

17.07.2018 - TLG Immobilien: Neue Vorstände
17.07.2018 - Eyemaxx: Neue Beteiligung
17.07.2018 - Apeiron Biologics: Ex-Medigene-Manager wird Chef
17.07.2018 - Sleepz: Frisches Geld für Übernahmen
17.07.2018 - init will eigene Aktien kaufen
17.07.2018 - Aixtron: Achtung, Neuigkeiten!
17.07.2018 - Epigenomics: „Wir erwarten einigen Newsflow“ - USA und China im Fokus
17.07.2018 - Volkswagen: China-Absatz im Minus - Europa setzt Impulse
17.07.2018 - Evonik hebt Prognose an - Gewinn über Erwartungen
17.07.2018 - Mologen: Aktien-Zusammenlegung steht an


Chartanalysen

17.07.2018 - Wirecard und Mastercard erweitern Zusammenabeit - Blick auf die Charttechnik
17.07.2018 - UMT Aktie: Kommt jetzt der Durchbruch nach oben?
17.07.2018 - Medigene Aktie mit Trendwendephantasie: Das könnte etwas werden!
17.07.2018 - BYD Aktie: Das Drama nimmt seinen Lauf
17.07.2018 - Deutsche Bank Aktie: Ist die Zeit reif?
17.07.2018 - Evotec Aktie hat weiter Haussechancen - was jetzt passieren muss!
16.07.2018 - Steinhoff Aktie: Die Uhr tickt…
16.07.2018 - Deutsche Bank Aktie: Startet das Comeback?
16.07.2018 - Aixtron Aktie: Gelingt der große Durchbruch?
16.07.2018 - BYD Aktie: Eine wichtige Marke wackelt - schlechte Neuigkeiten


Analystenschätzungen

17.07.2018 - Wirecard: Deutlich über dem Kursziel
17.07.2018 - Deutsche Bank: Problem bei den Marktanteilen
17.07.2018 - SAF-Holland: Kaufen nach den Zahlen
17.07.2018 - ThyssenKrupp: Am Scheideweg
17.07.2018 - Deutsche Bank: Unsicherheiten schwinden
17.07.2018 - Volkswagen: Neues Rekordjahr steht bevor
17.07.2018 - Siemens Healthineers: Aktie wird abgestuft
17.07.2018 - ThyssenKrupp: Lehner-Abgang sorgt für Kursplus
17.07.2018 - Linde: Nächster Schritt zur Fusion
17.07.2018 - Nordex: Neue Prognose für 2019


Kolumnen

17.07.2018 - USA: Fed-Chef zeigt sich tiefenentspannt - VP Bank Kolumne
17.07.2018 - Türkische Börse und die türkische Lira stehen weiter unter Druck - Commerzbank Kolumne
17.07.2018 - S+P 500: Rally vor wichtiger Hürde - UBS Kolumne
17.07.2018 - DAX: Rally gerät ins Stocken - UBS Kolumne
16.07.2018 - US-Einzelhandel: Revisionen öffnen den Weg zu 4% Wachstum im II. Quartal - Nord LB Kolumne
16.07.2018 - DAX: Exit vom Brexit? Freundlicher Wochenstart, SKS ad acta gelegt - Donner + Reuschel Kolumne
16.07.2018 - SAP Aktie: Topbildung möglich - UBS Kolumne
16.07.2018 - DAX: Bearishe Flagge vor Vollendung - UBS Kolumne
13.07.2018 - DAX: Noch halten die Unterstützungen - UBS Kolumne
13.07.2018 - EUR/CHF: Bullen legen nach - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR