DGAP-News: First Sensor AG: 'Maschinen werden viel früher autonom als Autos'

Nachricht vom 24.04.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: First Sensor AG / Schlagwort(e): Sonstiges

First Sensor AG: 'Maschinen werden viel früher autonom als Autos'
24.04.2017 / 09:00


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
"Maschinen werden viel früher autonom als Autos"
Das Berliner Unternehmen First Sensor ist Marktführer für sogenannte Avalanche Fotodioden. In LiDAR-Scannern sorgen sie dafür, dass autonome Roboter in der industriellen Fertigung immer mehr Aufgaben übernehmen können.

Mehr als 500 konkrete Beispiele für die Industrie 4.0 hat die Deutsche Messe für die heute startende Hannover Messe angekündigt. Auf der weltweit wichtigsten Industrieschau präsentieren Hersteller u.a. Lösungen für Predictive Maintenance oder Cloud-Anwendungen für mehr Effizienz und Qualität. Für Sensorikexperten steht dabei ein Thema im Fokus, das bisher fast ausschließlich mit der Automobilindustrie in Verbindung gebracht wird: "Alle reden nur von autonomen Fahrzeugen, aber autonome Systeme sind auch in der Industrie ein großer Trend. Maschinen werden viel früher autonom als Autos. Das liegt u.a. daran, dass für den Straßenverkehr noch viele rechtliche Fragen zu klären sind, die in der Industrie nicht relevant sind", sagt Dr. Dirk Rothweiler, CEO der Berliner First Sensor AG. Das Unternehmen ist Marktführer für sogenannte Avalanche-Photodioden, dank derer das Lichtradar LiDAR seinen Siegesszug auch in mobilen Roboter- und Logistiksystemen antritt, und beliefert u.a. das amerikanische Unternehmen Velodyne LiDAR Inc. mit Sensoren.

"In Kombination mit Radar und Kamerasystemen trägt LiDAR dazu bei, dass mobile Roboter mit Menschen im Produktionsumfeld kollaborieren oder als autonome Transport- und Logistiksysteme komplexe Aufgaben wie die Bestückung von Paletten übernehmen können. Ein wesentlicher Bestandteil sind unsere Avalanche-Photodioden. Sie erkennen unsichtbare Lichtblitze, mit denen der LiDAR-Scanner seine Umgebung abtastet und einen 360-Grad-Überblick gibt", erläutert Rothweiler. "Aktuell erkennen wir eine wachsende Nachfrage nach unseren Dioden und arbeiten daran, weitere Anwendungsbereiche im industriellen Umfeld mit unserer Technologie zu erschließen." Experten erwarten, dass autonome Roboter den Markt für smarte Systeme bis 2024 dominieren werden. Ihr Marktanteil soll von 1,3 Milliarden US-Dollar im Jahr 2014 auf dann 13,9 Milliarden US-Dollar anwachsen.

First Sensor hat im vergangenen Geschäftsjahr mit insgesamt 72,5 Millionen Euro knapp die Hälfte des Umsatzes im Zielmarkt Industrial erwirtschaftet. Aktuell stammen bereits 18,5 Millionen Euro bzw. 25,5% des Industrial-Umsatzes aus dem Bereich der industriellen Längenmessung mit Anwendungen wie der LiDAR-Technologie. Diese ist in vielen industriellen Anwendungen technischer Standard, wie
Rothweiler erklärt: "Unsere Kunden setzen im Bereich der industriellen Längenmessung seit Jahren auf LiDAR, zum Beispiel bei der Geschwindigkeitsmessung oder zur Kontrolle von maschinellen Sicherheitsbereichen. Ein wachsendes Feld ist die Anwendung in autonomen Systemen. Im industriellen Umfeld sind diese leichter einzuführen, da die Umgebung und die Einflussfaktoren kontrollierbar sind."

Über die First Sensor AG
Im Wachstumsmarkt Sensorik entwickelt und produziert First Sensor Standardprodukte und kundenspezifische Lösungen für die stetig zunehmende Zahl von Anwendungen in den Zielmärkten Industrial, Medical und Mobility. Basierend auf bewährten Technologieplattformen entstehen Produkte vom Chip bis zum komplexen Sensorsystem. Trends wie Industrie 4.0, autonomes Fahren oder die Miniaturisierung der Medizintechnik werden das Wachstum zukünftig überproportional beflügeln. First Sensor wurde vor 25 Jahren in Berlin gegründet und ist seit 1999 an der Frankfurter Wertpapierbörse notiert [Prime Standard ? WKN: 720190 ? ISIN: DE0007201907 ? SIS]. Weitere Informationen: www.first-sensor.com.

 

Disclaimer
Aussagen in diesem Bericht, die sich auf die zukünftige Entwicklung beziehen, basieren auf unserer sorgfältigen Einschätzung zukünftiger Ereignisse. Die tatsächlichen Ergebnisse des Unternehmens können von den geplanten Ergebnissen erheblich abweichen, da sie von einer Vielzahl von Markt- und Wirtschaftsfaktoren abhängen, die sich teilweise dem Einfluss des Unternehmens entziehen.

Druckfähiges Bildmaterial http://www.first-sensor.com/de/unternehmen/presse/bildarchiv

Die Bildrechte hält die First Sensor AG. Bei Verwendung bitten wir Sie um einen Hinweis darauf. Sollten Sie weiteres Material benötigen, kontaktieren Sie uns gerne.

First Sensor AG
Peter-Behrens-Str. 15
12459 Berlin
Deutschland
Kontakt:
Corinna Krause
E-Mail: ir@first-sensor.com
T +49 30 639923-571

 

 











24.04.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
First Sensor AG

Peter-Behrens-Straße 15

12459 Berlin


Deutschland
Telefon:
+49 (0)30 63 99 23-760
Fax:
+49 (0)30 63 99 23-719
E-Mail:
ir@first-sensor.com
Internet:
www.first-sensor.com
ISIN:
DE0007201907
WKN:
720190
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




566357  24.04.2017 





(Werbung)




Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

17.07.2018 - Volkswagen: China-Absatz im Minus - Europa setzt Impulse
17.07.2018 - Evonik hebt Prognose an - Gewinn über Erwartungen
17.07.2018 - Mologen: Aktien-Zusammenlegung steht an
17.07.2018 - Wirecard und Mastercard erweitern Zusammenabeit - Blick auf die Charttechnik
17.07.2018 - asknet auf Wachstumskurs
17.07.2018 - Hella steigert Umsatz und Gewinn - Aktie deutlich im Plus
17.07.2018 - Aurelius: Neues aus dem Vorstand
17.07.2018 - Manz Aktie im Plus - Großauftrag sorgt für Kursanstieg
17.07.2018 - UMT Aktie: Kommt jetzt der Durchbruch nach oben?
17.07.2018 - Medigene Aktie mit Trendwendephantasie: Das könnte etwas werden!


Chartanalysen

17.07.2018 - Wirecard und Mastercard erweitern Zusammenabeit - Blick auf die Charttechnik
17.07.2018 - UMT Aktie: Kommt jetzt der Durchbruch nach oben?
17.07.2018 - Medigene Aktie mit Trendwendephantasie: Das könnte etwas werden!
17.07.2018 - BYD Aktie: Das Drama nimmt seinen Lauf
17.07.2018 - Deutsche Bank Aktie: Ist die Zeit reif?
17.07.2018 - Evotec Aktie hat weiter Haussechancen - was jetzt passieren muss!
16.07.2018 - Steinhoff Aktie: Die Uhr tickt…
16.07.2018 - Deutsche Bank Aktie: Startet das Comeback?
16.07.2018 - Aixtron Aktie: Gelingt der große Durchbruch?
16.07.2018 - BYD Aktie: Eine wichtige Marke wackelt - schlechte Neuigkeiten


Analystenschätzungen

17.07.2018 - ThyssenKrupp: Lehner-Abgang sorgt für Kursplus
17.07.2018 - Linde: Nächster Schritt zur Fusion
17.07.2018 - Nordex: Neue Prognose für 2019
17.07.2018 - Deutsche Bank: Zahlen ändern nichts am Verkaufsrating
17.07.2018 - Lufthansa: Kerosin kann belasten
16.07.2018 - Deutsche Bank: Optimismus klingt ganz anders
16.07.2018 - Deutsche Bank: Analysten verfallen nicht in Euphorie
16.07.2018 - Deutsche Bank: Kurs übertrifft Kursziel
16.07.2018 - Deutsche Telekom: Vor den Quartalszahlen
16.07.2018 - VTG: Gewinne mitnehmen?


Kolumnen

17.07.2018 - Türkische Börse und die türkische Lira stehen weiter unter Druck - Commerzbank Kolumne
17.07.2018 - S+P 500: Rally vor wichtiger Hürde - UBS Kolumne
17.07.2018 - DAX: Rally gerät ins Stocken - UBS Kolumne
16.07.2018 - US-Einzelhandel: Revisionen öffnen den Weg zu 4% Wachstum im II. Quartal - Nord LB Kolumne
16.07.2018 - DAX: Exit vom Brexit? Freundlicher Wochenstart, SKS ad acta gelegt - Donner + Reuschel Kolumne
16.07.2018 - SAP Aktie: Topbildung möglich - UBS Kolumne
16.07.2018 - DAX: Bearishe Flagge vor Vollendung - UBS Kolumne
13.07.2018 - DAX: Noch halten die Unterstützungen - UBS Kolumne
13.07.2018 - EUR/CHF: Bullen legen nach - UBS Kolumne
13.07.2018 - US-Inflation steigt, aber noch nicht wegen der Zölle - Commerzbank Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR