DGAP-Adhoc: DEMIRE Deutsche Mittelstand Real Estate AG: DEMIRE unterschreitet FFO-Prognose für 2016 deutlich und hält FFO-Prognose für 2017 nicht aufrecht

Nachricht vom 13.04.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-Ad-hoc: DEMIRE Deutsche Mittelstand Real Estate AG / Schlagwort(e): Prognoseänderung/Sonstiges

DEMIRE Deutsche Mittelstand Real Estate AG: DEMIRE unterschreitet FFO-Prognose für 2016 deutlich und hält FFO-Prognose für 2017 nicht aufrecht
13.04.2017 / 01:04 CET/CEST

Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Art. 17 MAR

DEMIRE unterschreitet FFO-Prognose für 2016 deutlich und hält FFO-Prognose für 2017 nicht aufrecht
Langen, 13. April 2017 - Im Rahmen der Aufstellung des Konzernabschlusses für das Geschäftsjahr 2016 hat sich am heutigen Tage konkretisiert, dass die Prognose der Funds From Operations ohne Berücksichtigung von Erträgen aus Verkäufen ("FFO") für das Geschäftsjahr 2016 deutlich unterschritten wird.

Im Halbjahresbericht für das Geschäftsjahr 2016 hat der Vorstand der DEMIRE Deutsche Mittelstand Real Estate AG ("DEMIRE") eine Prognose der FFO für das Geschäftsjahr 2016 vor Minderheiten in Höhe von EUR 19,1 Millionen und nach Minderheiten in Höhe von EUR 13,9 Millionen abgegeben und diese Prognose in der Zwischenmitteilung zum 30. September 2016 bestätigt.

Entgegen dieser Prognose werden die FFO (ohne Berücksichtigung von Verkäufen) für das Geschäftsjahr 2016 zwischen EUR 7,0 und 8,0 Millionen vor Minderheiten und zwischen EUR 2,0 und 3,0 Millionen nach Minderheiten betragen. Die vorgenannten FFO-Beträge werden sich unter Berücksichtigung der Erträge aus Verkäufen um rd. EUR 5,0 Millionen auf EUR 12,0 bis 13,0 Millionen vor Minderheiten und auf EUR 7,0 bis 8,0 Millionen nach Minderheiten erhöhen.

Wesentlicher Grund für das Abweichen von der Prognose ist, dass sich geplante Reduzierungen von Verwaltungskosten entgegen den Erwartungen des Vorstands noch nicht realisieren ließen. Ferner konnten geplante Verrechnungen von Steuern auf Ebene bestimmter Tochtergesellschaften mit Verlustvorträgen der DEMIRE nicht umgesetzt werden. Des Weiteren sind unerwartet hohe Kosten für Mieterausbauten angefallen, die aber zu einer Reduzierung von Leerstandsflächen und einer Steigerung der Mieterträge geführt haben.

Der Vorstand geht weiterhin von stabilen Mieterträgen für das Geschäftsjahr 2017 aus und wird nach Aktualisierung der Planungsrechnung eine neue Prognose der FFO für das Geschäftsjahr 2017 bekannt geben. Vor diesem Hintergrund wird die im Halbjahresbericht 2016 und in der Zwischenmitteilung zum 30. September 2016 abgegebene Prognose der FFO für das Geschäftsjahr 2017 zurückgenommen.

Der Vorstand

Kontakt
DEMIRE Deutsche Mittelstand Real Estate AG Robert-Bosch-Straße 11
D-63225 Langen
Telefon: +49 (0) 6103 - 372 49 - 0
Telefax: +49 (0) 6103 - 372 49 - 11
ir@demire.ag
www.demire.ag

Disclaimer

Diese Mitteilung enthält in die Zukunft gerichtete Aussagen, die einer Anzahl von Risiken und Unsicherheiten unterliegen. Solche in die Zukunft gerichteten Aussagen basieren auf den aktuellen Planungen, Erwartungen und Einschätzungen des Vorstands der DEMIRE zum Datum ihrer Veröffentlichung. Derartige Aussagen stellen weder ein Versprechen noch Garantien dar und unterliegen einer Vielzahl von bekannten und unbekannten Risiken und Unsicherheiten, von denen einige nicht von der DEMIRE beeinflussbar sind. Diese Risiken und Unsicherheiten können dazu führen, dass tatsächlich eintretende Umstände wesentlich von den hier getroffenen Aussagen abweichen können. Unbeschadet gesetzlicher Bestimmungen zur Korrektur getroffener Aussagen übernimmt die DEMIRE keine Verpflichtung, die in dieser Mitteilung enthaltenen, in die Zukunft gerichteten Aussagen zu aktualisieren oder zu korrigieren, um Ereignisse oder Umstände zu reflektieren, die nach dem Datum dieser Mitteilung eintreten.








13.04.2017 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
DEMIRE Deutsche Mittelstand Real Estate AG

Robert-Bosch-Straße 11 im 'the eleven'

63225 Langen (Hessen)


Deutschland
Telefon:
+49 6103 37249-0
Fax:
+49 6103 37249-11
E-Mail:
ir@demire.ag
Internet:
www.demire.ag
ISIN:
DE000A0XFSF0
WKN:
A0XFSF
Börsen:
Regulierter Markt in Berlin, Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Düsseldorf, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



564749  13.04.2017 CET/CEST








(Werbung)




Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

20.07.2018 - Mutares stellt auf Namensaktien um - neue Aufsichtsräte
20.07.2018 - Senivita Sozial: Verkauf einer Anlage
20.07.2018 - Pyrolyx: Neuer Aufsichtsrat - Entlastung von Aktionären abgelehnt
20.07.2018 - MTU zieht Bilanz der Farnborough Airshow
20.07.2018 - Allgeier: Operativer Gewinn mehr als verdoppelt
20.07.2018 - Steinhoff International: Schon wieder Neuigkeiten!
20.07.2018 - Evotec Aktie: Spekulationen auf den großen Ausbruch
20.07.2018 - Mutares Aktie: Achtung!
20.07.2018 - Secunet Aktie: Pullback oder das Ende der Bullenparty?
20.07.2018 - Baumot: Vorstand Kavena geht - Kosten werden gesenkt


Chartanalysen

20.07.2018 - Evotec Aktie: Spekulationen auf den großen Ausbruch
20.07.2018 - Secunet Aktie: Pullback oder das Ende der Bullenparty?
19.07.2018 - BYD Aktie: Wichtige Marken liegen jetzt im Fokus
19.07.2018 - Geely Aktie: Erholungsversuch gescheitert - und nun?
19.07.2018 - Siemens Healthineers Aktie: Ein wichtiges Signal
18.07.2018 - Epigenomics Aktie: Spannende Entwicklung - kommt der Ausbruch?
18.07.2018 - Softing Aktie: Hier tut sich etwas!
18.07.2018 - Bitcoin Group Aktie: Was ist heute denn hier los?
18.07.2018 - KPS Aktie: Ein Treffer - aber was passiert jetzt?
18.07.2018 - Baumot Aktie: Die Gefahr ist noch nicht vorüber!


Analystenschätzungen

20.07.2018 - Software AG: Erwartungen legen zu
20.07.2018 - Steico: Wachstumsstory bleibt intakt
20.07.2018 - Zooplus: Enttäuschung nicht ausgeschlossen
20.07.2018 - Vectron Systems: Kursziel fällt deutlich
20.07.2018 - Morphosys: Prognose wird angepasst
20.07.2018 - Anglo American: Neue Prognose für 2018
20.07.2018 - RWE: Aktie wird hochgestuft
20.07.2018 - K+S: Verkaufsempfehlung entfällt
20.07.2018 - E.On: Wieder mit Coverage
20.07.2018 - Morphosys: Analysten sehen hohes Abwärtspotenzial


Kolumnen

20.07.2018 - Aktien: Donald Trump auf Reisen - Weberbank-Kolumne
20.07.2018 - DAX: Schulbuchmäßige Charttechnik - Donner + Reuschel Kolumne
20.07.2018 - Öl: Trotz Ausfälle entspannt sich zumindest kurzfristig die Angebotssituation - Commerzbank Kolumne
20.07.2018 - Platin: Mehrjähriges Tief unterschritten - UBS Kolumne
20.07.2018 - DAX: Es wird jetzt ungemütlich - UBS Kolumne
19.07.2018 - DAX „unterdurchschnittlich“: Test der 200-Tage-Linie als Gradmesser - Donner + Reuschel Kolumne
19.07.2018 - US-Hausbaubeginne gehen überraschend stark zurück - Commerzbank Kolumne
19.07.2018 - Bayer Aktie: Die letzte Chance der Bullen - UBS Kolumne
19.07.2018 - DAX: Im Niemandsland - UBS Kolumne
18.07.2018 - Nebenwerte an der Börse München - Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR