DGAP-News: SHS VIVEON Konzern veröffentlicht vorläufige Geschäftszahlen für 2016


Nachricht vom 16.03.201716.03.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: SHS VIVEON AG / Schlagwort(e): Vorläufiges Ergebnis

SHS VIVEON Konzern veröffentlicht vorläufige Geschäftszahlen für 2016
16.03.2017 / 11:18


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Corporate News

 

SHS VIVEON Konzern veröffentlicht vorläufige Geschäftszahlen für 2016

- Signifikante Ergebnisverbesserung gegenüber Vorjahr

- Steigerung der Neulizenzerlöse um 44 Prozent

- Umsatzrückgang von 7 Prozent aufgrund des Rückzugs aus nicht strategischem Geschäft

- Produktumsätze auf 28 Prozent des Gesamtumsatzes gesteigert

München, 16. März 2017 - Die SHS VIVEON AG, Lösungsanbieter für ganzheitliches Customer Management, blickt nach vorläufigen Zahlen auf einen zufriedenstellenden Geschäftsverlauf 2016 zurück. Aufgrund des Rückzugs aus dem nicht strategischen Freelancergeschäft reduzierte sich der Umsatz um 7 Prozent. Dennoch gelang es der Gesellschaft, die Neulizenzerlöse um 44 Prozent zu steigern sowie den gesamten Produktumsatz auf 28 Prozent des Gesamtumsatzes weiter auszubauen. Hierzu trugen unter anderem Lizenzabschlüsse im vierten Quartal in Höhe von über 400 TEUR bei. Das Jahresergebnis verbesserte sich deutlich um rund 860 TEUR und der Konzern erwirtschaftete im Geschäftsjahr wieder ein positives EBITDA von rund 340 TEUR im Vergleich zum Vorjahr mit -228 TEUR.

"Erfreulich sind sowohl die deutliche Steigerung des Jahresergebnisses um rund 860 TEUR, wie auch die konstant positiven EBITDA Quartalsergebnisse", kommentiert Stefan Gilmozzi, CEO, die aktuellen Zahlen. "Das Ergebnis des vierten Quartals hätte sicherlich noch besser ausfallen können". Hier hat sich die Abnahme größerer Festpreisprojekte zum Jahresende in das Geschäftsjahr 2017 verschoben, was zu einem Aufbau der unfertigen Leistungen um rund 290 TEUR im Vergleich zum Vorjahr führte. Die darin enthaltenen stillen Reserven können somit erst mit den Projekt-Abnahmen im laufenden Geschäftsjahr realisiert werden.

Mit der Erhöhung des strategisch wichtigen Neulizenzumsatzes um 44 Prozent auf 1.130 TEUR zeigt SHS VIVEON, dass das Unternehmen auf dem richtigen Weg ist. Zu diesem Wachstum trugen insbesondere Abschlüsse bei Unternehmen wie Hyundai Capital Europe, Ingram Micro, Shell oder BMW bei. Auch die SaaS-Umsätze konnten im Vergleich zum Vorjahr um erfreuliche 12 Prozent gesteigert werden. Insgesamt gelang es der Gesellschaft, den wichtigen Produktumsatz um rund 970 TEUR auf 6.930 TEUR und damit auf 28 Prozent des Gesamtumsatzes auszubauen. Der leichte Umsatzrückgang von 7 Prozent resultiert aus der Aufgabe des nicht strategischen Freelancergeschäfts. Bereinigt um diesen Effekt konnte auch der maßgebliche Consulting Bereich Professional Services um 3 Prozent ausgebaut werden.

Die endgültigen Ergebnisse sowie den Geschäftsbericht 2016 veröffentlicht das Unternehmen am 27.04.2017 auf seiner Webseite www.SHS-VIVEON.com.

 

Weitere Informationen:

SHS VIVEON AG
Stefan Berndt-von Bülow
Clarita-Bernhard-Straße 27
81249 München
Deutschland
T +49 89 74 72 57-154
F +49 89 74 72 57-900
Investor.Relations@SHS-VIVEON.comwww.SHS-VIVEON.com
 

 

Die SHS VIVEON AG ist ein international agierender Business- und IT-Lösungsanbieter für Customer Management Lösungen. Das Unternehmen bietet marktführende Expertise im Customer Value und Customer Risk Management. Weitere Kernkompetenzen umfassen: Customer Analytics, Big Data sowie Business Intelligence und Data Warehousing.

Die SHS VIVEON AG, mit Sitz in München, ist am M:access der Börse München notiert und an sechs Standorten in drei europäischen Ländern präsent. Mit circa 240 Mitarbeitern und mehr als 200 Kunden in 15 Ländern gehört SHS VIVEON zu Europas führenden Anbietern im Customer Management.

SHS VIVEON zählt namhafte Unternehmen aus Finanzdienstleistung, Industrie, Handel und Telekommunikation zu seinen Kunden, darunter A1 Telekom, BayWa, BMW Financial Services, BP, Deutsche Telekom, HUK Coburg, Ingram Micro, Kabel Deutschland, Telefonica Deutschland, Shell, SüdLeasing und Vodafone.

Weitere Informationen zum Unternehmen: www.The-Customer-Management-Company.com

 











16.03.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
SHS VIVEON AG

Clarita-Bernhard-Str. 27

81249 München


Deutschland
Telefon:
+49 (0)89 747-257-0
Fax:
+49 (0)89 747-257-10
E-Mail:
investor.relations@shs-viveon.com
Internet:
www.shs-viveon.com
ISIN:
DE000A0XFWK2
WKN:
A0XFWK
Börsen:
Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, München (m:access), Stuttgart, Tradegate Exchange; Open Market (Basic Board) in Frankfurt

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




554663  16.03.2017 











Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

17.05.2019 - Steinhoff International: Wichtige Sanierungsschritte vor dem Abschluss?
17.05.2019 - Senivita Sozial strebt Rückzahlungen an
17.05.2019 - Deutsche Wohnen: Neuer Vorstand
17.05.2019 - Beta Systems bestätigt erhöhte Prognose
17.05.2019 - Hönle will 2019/2020 wieder an starke Jahre anknüpfen
17.05.2019 - asknet Aktie schießt nach oben - das sind die Gründe
17.05.2019 - Dürr: „Zuversichtlich, dass wir unsere Jahresziele erreichen”
17.05.2019 - Volkswagen: Die China-Flaute schlägt zu
17.05.2019 - Endor: Zahlen und ein „Insiderverkauf”
17.05.2019 - init innovation: Neuer Auftrag aus Berlin


Chartanalysen

17.05.2019 - Evotec Aktie: Voller Erfolg!
17.05.2019 - Powercell Aktie: Droht jetzt der Absturz?
17.05.2019 - Steinhoff Aktie: Bisher nur schlappe Erholung - diese Marke ist entscheidend
17.05.2019 - Wirecard Aktie: Aller guten Dinge sind drei - starkes Kaufsignal voraus?
16.05.2019 - Gazprom Aktie nach Dividenden-Rallye: Party bald vorbei?
16.05.2019 - TUI Aktie: An dieser Aktienkurs-Marke scheint etwas zu passieren
16.05.2019 - ThyssenKrupp Aktie: Ein „Eldorado” für die Trader?
16.05.2019 - Wirecard Aktie: Jetzt könnte alles ganz schnell gehen, wenn…
16.05.2019 - Deutsche Bank Aktie: Kommt jetzt der große Durchbruch nach oben?
15.05.2019 - Evotec Aktie: Befreiungsschlag im Visier


Analystenschätzungen

17.05.2019 - TLG Immobilien: Millionenschwere Anleihe platziert
17.05.2019 - RWE: Verbesserte Perspektiven
17.05.2019 - Kapsch TrafficCom: Über den Erwartungen
17.05.2019 - 3U Holding: Starker Wochenausklang
17.05.2019 - Volkswagen: Neue Rekorde werden nicht ausgeschlossen
17.05.2019 - TUI: Langfristig intakter Trend
17.05.2019 - Haemato: Kaufempfehlung entfällt
17.05.2019 - Heidelberger Druckmaschinen: Kursziel wird reduziert
17.05.2019 - Patrizia Immobilien: Konservativer Ausblick
17.05.2019 - Indus: Abstufung nach der Warnung


Kolumnen

17.05.2019 - Big Data leads to Big Money: Pharmaindustrie im Datenrausch - Commerzbank Kolumne
17.05.2019 - Gold: Noch ist nichts gewonnen - UBS Kolumne
17.05.2019 - DAX: Die Bullen sind zurück - UBS Kolumne
17.05.2019 - DAX-Party: Konsolidierung nach der Party - Donner & Reuschel Kolumne
16.05.2019 - DAX: Wetten auf den Handelsdeal zwischen Washington und Peking - Nord LB Kolumne
16.05.2019 - Italien ist wieder ein Thema an den Märkten - Commerzbank Kolumne
16.05.2019 - Visa Aktie: Rally setzt sich fort - UBS Kolumne
16.05.2019 - DAX: Charttechnische Unterstützung als Sprungbrett - UBS Kolumne
16.05.2019 - DAX-Party: Buy the rumour sell the fact? - Donner & Reuschel Kolumne
15.05.2019 - US-Produktion: Selbst das Gestern erklärt diese heutigen Zahlen kaum - Nord LB Kolumne