DGAP-News: BREMER LAGERHAUS-GESELLSCHAFT -Aktiengesellschaft von 1877-: Veröffentlichung nach § 37q Absatz 2 Satz 1 WpHG

Nachricht vom 10.03.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: BREMER LAGERHAUS-GESELLSCHAFT -Aktiengesellschaft von 1877- / Schlagwort(e): Sonstiges

BREMER LAGERHAUS-GESELLSCHAFT -Aktiengesellschaft von 1877-: Veröffentlichung nach § 37q Absatz 2 Satz 1 WpHG
10.03.2017 / 13:20


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
BREMER LAGERHAUS-GESELLSCHAFT
-Aktiengesellschaft von 1877-Bremen

HRB 4413 HB - Amtsgericht Bremen

Veröffentlichung nach § 37q Absatz 2 Satz 1 WpHG

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) hat festgestellt, dass der Konzernabschluss der BREMER LAGERHAUS-GESELLSCHAFT -Aktiengesellschaft von 1877- zum Abschlussstichtag 31.12.2012 fehlerhaft ist.

Die BREMER LAGERHAUS-GESELLSCHAFT -Aktiengesellschaft von 1877- hat in der Konzernbilanz das Eigenkapital um 258,9 Mio. Euro zu hoch ausgewiesen, weil kündbare Kommanditanteile der Freien Hansestadt Bremen an der Tochtergesellschaft BLG LOGISTICS GROUP AG & Co. KG fälschlich als Eigenkapitalinstrumente erfasst worden sind.

Die Erfassung der Kommanditanteile als Eigenkapitalinstrumente verstößt gegen lAS 32.AG29A, wonach im Konzernabschluss bestimmte Instrumente auch dann nicht als Eigenkapitalinstrumente erfasst werden dürfen, wenn dies im Einzelabschluss nach lAS 32.16A, .16B, .16C und .16D ausnahmsweise zulässig wäre.

Die BREMER LAGERHAUS-GESELLSCHAFT -Aktiengesellschaft von 1877- hat in ihrer Konzernbilanz den Aktivposten latente Steuern um 2,47 Mio. Euro zu hoch angesetzt, weil latente Steueransprüche für den Vortrag noch nicht genutzter steuerlicher Verluste fehlerhaft bilanziert worden sind. Es lagen in der näheren Vergangenheit eine Reihe von Verlusten, aber keine über­ zeugenden substanziellen Hinweise dafür vor, dass dennoch ein ausreichendes zu versteuerndes Ergebnis zur Verfügung stehen wird. Überdies stand nicht fest, ob die noch nicht genutzten steuerlichen Verluste aus identifizierbaren Ursachen stammen, welche aller Wahrscheinlichkeit nach nicht wieder auftreten.

Dies verstößt gegen IAS 12.34, .35, .36, wonach latente Steueransprüche für den Vortrag noch nicht genutzter steuerlicher Verluste, die gegen ein künftiges zu versteuerndes Ergebnis verwendet werden sollen, nur in dem Umfang bilanziert werden dürfen, in dem es wahrscheinlich ist, dass ein solches Ergebnis zur Verfügung stehen wird.

Die BREMER LAGERHAUS-GESELLSCHAFT -Aktiengesellschaft von 1877- hat in der Konzernbilanz Sachanlagen in Höhe von rund 50,9 Mio. Euro sowie Finanzverbindlichkeiten in Höhe von rund 57,4 Mio. Euro nicht angesetzt, weil sie Leasingverhältnisse fälschlich als Operating-Leasingverhältnisse statt als Finanzierungsleasing eingestuft hat.

Dies verstößt gegen lAS 17.20, .8. Danach waren die Leasingverhältnisse als Finanzierungsleasing einzustufen und als Sachanlagen und Finanzverbindlichkeiten anzusetzen, weil im Wesentlichen alle mit dem Eigentum verbundenen Risiken und Chancen auf den Leasingnehmer übertragen wurden. Soweit der Beginn der Leasingverhältnisse in früheren Berichtsperioden lag, liegt ein Verstoß gegen lAS 8.41 ff. i. V. m. lAS 17.20, .8 vor, weil im Konzernabschluss 2012 eine Korrektur hätte erfolgen müssen.

Bremen, im März 2017

BREMER LAGERHAUS-GESELLSCHAFT
-Aktiengesellschaft von 1877-

DER VORSTAND











10.03.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
BREMER LAGERHAUS-GESELLSCHAFT -Aktiengesellschaft von 1877-

Präsident-Kennedy-Platz 1A

28203 Bremen


Deutschland
Telefon:
04 21-39 8-33 85
Fax:
04 21-39 8-32 33
E-Mail:
ir@blg.de
Internet:
www.blg-logistics.com/investor-relations
ISIN:
DE0005261606
WKN:
526160
Börsen:
Regulierter Markt in Berlin; Freiverkehr in Hamburg; Open Market in Frankfurt

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




552997  10.03.2017 





(Werbung)




Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

20.07.2018 - Mutares stellt auf Namensaktien um - neue Aufsichtsräte
20.07.2018 - Senivita Sozial: Verkauf einer Anlage
20.07.2018 - Pyrolyx: Neuer Aufsichtsrat - Entlastung von Aktionären abgelehnt
20.07.2018 - MTU zieht Bilanz der Farnborough Airshow
20.07.2018 - Allgeier: Operativer Gewinn mehr als verdoppelt
20.07.2018 - Steinhoff International: Schon wieder Neuigkeiten!
20.07.2018 - Evotec Aktie: Spekulationen auf den großen Ausbruch
20.07.2018 - Mutares Aktie: Achtung!
20.07.2018 - Secunet Aktie: Pullback oder das Ende der Bullenparty?
20.07.2018 - Baumot: Vorstand Kavena geht - Kosten werden gesenkt


Chartanalysen

20.07.2018 - Evotec Aktie: Spekulationen auf den großen Ausbruch
20.07.2018 - Secunet Aktie: Pullback oder das Ende der Bullenparty?
19.07.2018 - BYD Aktie: Wichtige Marken liegen jetzt im Fokus
19.07.2018 - Geely Aktie: Erholungsversuch gescheitert - und nun?
19.07.2018 - Siemens Healthineers Aktie: Ein wichtiges Signal
18.07.2018 - Epigenomics Aktie: Spannende Entwicklung - kommt der Ausbruch?
18.07.2018 - Softing Aktie: Hier tut sich etwas!
18.07.2018 - Bitcoin Group Aktie: Was ist heute denn hier los?
18.07.2018 - KPS Aktie: Ein Treffer - aber was passiert jetzt?
18.07.2018 - Baumot Aktie: Die Gefahr ist noch nicht vorüber!


Analystenschätzungen

20.07.2018 - Software AG: Erwartungen legen zu
20.07.2018 - Steico: Wachstumsstory bleibt intakt
20.07.2018 - Zooplus: Enttäuschung nicht ausgeschlossen
20.07.2018 - Vectron Systems: Kursziel fällt deutlich
20.07.2018 - Morphosys: Prognose wird angepasst
20.07.2018 - Anglo American: Neue Prognose für 2018
20.07.2018 - RWE: Aktie wird hochgestuft
20.07.2018 - K+S: Verkaufsempfehlung entfällt
20.07.2018 - E.On: Wieder mit Coverage
20.07.2018 - Morphosys: Analysten sehen hohes Abwärtspotenzial


Kolumnen

20.07.2018 - Aktien: Donald Trump auf Reisen - Weberbank-Kolumne
20.07.2018 - DAX: Schulbuchmäßige Charttechnik - Donner + Reuschel Kolumne
20.07.2018 - Öl: Trotz Ausfälle entspannt sich zumindest kurzfristig die Angebotssituation - Commerzbank Kolumne
20.07.2018 - Platin: Mehrjähriges Tief unterschritten - UBS Kolumne
20.07.2018 - DAX: Es wird jetzt ungemütlich - UBS Kolumne
19.07.2018 - DAX „unterdurchschnittlich“: Test der 200-Tage-Linie als Gradmesser - Donner + Reuschel Kolumne
19.07.2018 - US-Hausbaubeginne gehen überraschend stark zurück - Commerzbank Kolumne
19.07.2018 - Bayer Aktie: Die letzte Chance der Bullen - UBS Kolumne
19.07.2018 - DAX: Im Niemandsland - UBS Kolumne
18.07.2018 - Nebenwerte an der Börse München - Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR