DGAP-Adhoc: Bremer Landesbank schätzt den Verlust nach IFRS für das Geschäftsjahr 2016 auf rund 1,4 Milliarden Euro, namentlich infolge einer nochmals gestiegenen Risikovorsorge im Schiffskreditportfolio.

Nachricht vom 09.03.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-Ad-hoc: Bremer Landesbank Kreditanstalt Oldenburg -Girozentrale- / Schlagwort(e): Jahresergebnis

Bremer Landesbank schätzt den Verlust nach IFRS für das Geschäftsjahr 2016 auf rund 1,4 Milliarden Euro, namentlich infolge einer nochmals gestiegenen Risikovorsorge im Schiffskreditportfolio.
09.03.2017 / 20:29 CET/CEST

Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
 
 

 

 

Bremen, 9. März 2017

 

Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR

Bremer Landesbank schätzt den Verlust nach IFRS für das Geschäftsjahr 2016 auf rund 1,4 Milliarden Euro, namentlich infolge einer nochmals gestiegenen Risikovorsorge im Schiffskreditportfolio.

Bremen, 9. März 2017: Der Vorstand der Bremer Landesbank Kreditanstalt Oldenburg - Girozentrale - ("BLB") schätzt auf Basis einer heute aktualisierten Einschätzung den Verlust nach IFRS für das Geschäftsjahr 2016 auf rund 1,4 Milliarden Euro vor Steuern, der damit höher ausfällt als bislang erwartet. Grund für den höheren Verlustausweis ist eine nochmals gestiegene Risikovorsorge im Schiffskreditportfolio in Höhe von nunmehr insgesamt rund 1,6 Milliarden Euro für das Jahr 2016.

Zum 1. Januar 2017 hat die NORD/LB Norddeutsche Landesbank Girozentrale ("NORD/LB") sämtliche Anteile an der BLB übernommen. Im Zuge der Übernahme wurde zwischen der NORD/LB und der BLB ein Beherrschungsvertrag abgeschlossen, der die NORD/LB zum Ausgleich etwaiger Jahresfehlbeträge der BLB ab dem Geschäftsjahr 2017 verpflichtet, soweit diese nicht nach Entscheidung der Trägerversammlung der BLB durch eine Entnahme aus den anderen Gewinnrücklagen ausgeglichen werden. Weiter hat die NORD/LB gegenüber der BLB eine Patronatserklärung abgegeben, nach der sie dafür Sorge trägt, dass die BLB ihre Verpflichtungen erfüllen kann. Am 19. Januar 2017 wurde bei der Europäischen Zentralbank ein sogenannter Waiver gemäß Art. 7 der Kapitaladäquanzverordnung (CRR) von der BLB beantragt, der die BLB von der Anwendung bestimmter Aufsichtsanforderungen an ihre Eigenmittelausstattung ausnehmen würde. Derzeit befinden sich eine Kapitalerhöhung durch die NORD/LB sowie weitere Maßnahmen zur Stabilisierung der Kapitalquoten in Vorbereitung.

Bremer Landesbank Kreditanstalt Oldenburg
- Girozentrale -

Der Vorstand

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Bremer Landesbank Kreditanstalt Oldenburg
- Girozentrale -
Domshof 26
28195 Bremen
Deutschland

 

Kontakt:
Fred Walther, Bremer Landesbank Kreditanstalt Oldenburg - Girozentrale -, Investor Relations, Tel.: +49 421 332 2453, E-Mail: investor-relations@bremerlandesbank.de, Fax: +49 421 332 2649

ISIN: [DE000BRL9774]
Börse: Hanseatische Wertpapierbörse Hamburg - regulierter Markt

Eine vollständige Übersicht der Eigenemissionen der Bremer Landesbank Kreditanstalt Oldenburg - Girozentrale - (ISIN, Börse, Segment) ist abrufbar auf der Website der Bremer Landesbank Kreditanstalt Oldenburg - Girozentrale - unter:https://www.bremerlandesbank.de/investor-relations/ad-hoc-mitteilungen/

Kontakt:
Stefan Blaßat
Bremer Landesbank
Leiter Compliance
Domshof 26
28195 Bremen
Tel. 0421-332-2451
stefan.blassat@bremerlandesbank.de






09.03.2017 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
Bremer Landesbank Kreditanstalt Oldenburg -Girozentrale-

Domshof 26

28195 Bremen


Deutschland
Telefon:
+49 (0)421-322-0
Fax:
+49 (0)421-322-2322
E-Mail:
kontakt@bremerlandesbank.de
Internet:
www.bremerlandesbank.de
ISIN:
XC000A1ELUR9
WKN:
A1ELUR
Börsen:
Regulierter Markt in Hamburg; Open Market in Frankfurt; London, Luxemburg
https://ir-cockpit.equitystory.com/cgi-bin/main.ssp?fn=show_important_contacts&activate_menu=contacts&language=Deutsch
 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



552697  09.03.2017 CET/CEST












Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

20.06.2018 - Volkswagen strebt eine Kooperation mit Ford an
20.06.2018 - Dialog Semiconductor: Großes Interesse an Zukauf
19.06.2018 - Bayer: Neues Geld für die Monsanto-Übernahme
19.06.2018 - Daimler: Schulbusse für Brasilien
19.06.2018 - Volkswagen: Stadler wird zunächst entbunden – Schot übernimmt
19.06.2018 - Ceconomy: Kommt eine Kapitalerhöhung?
19.06.2018 - Ekotechnika: Neue Prognose
19.06.2018 - German Startups Group: Plattform für Startup-Anteile
19.06.2018 - Voltabox vertieft Kooperation mit Triathlon
19.06.2018 - Hypoport passt die Prognose an


Chartanalysen

19.06.2018 - Medigene Aktie: Boden in Sicht?
19.06.2018 - Deutsche Bank Aktie: Befreiungsschlag voraus?
19.06.2018 - Heidelberger Druck Aktie: War das der Selloff? So sieht die Lage aus!
19.06.2018 - Steinhoff Aktie: Es wird richtig eng für den Konzern!
19.06.2018 - Evotec Aktie: Enttäuschung nach Sanofi-Deal
18.06.2018 - E.On Aktie: Das wäre eine nette Überraschung…
18.06.2018 - Mutares Aktie: Chancen auf eine gelungene Wende!
18.06.2018 - Commerzbank Aktie: Bedrohliche Lage?
18.06.2018 - Wirecard Aktie: Ende der Kursparty? Das ist die Lage!
15.06.2018 - Geely Aktie: Alles wartet auf den „Startschuss”


Analystenschätzungen

20.06.2018 - Volkswagen: Ein Minus von fast 10 Prozent
20.06.2018 - Daimler: Sorge um US-Zölle
19.06.2018 - Nokia: Tiefpunkt erreicht – Hochstufung der Aktie
19.06.2018 - Delivery Hero: Deutliche Wachstumschancen
19.06.2018 - Fuchs Petrolub: Feedback vom Kapitalmarkttag
19.06.2018 - SFC Energy: Kapitalerhöhung wird einberechnet
19.06.2018 - Volkswagen: Zölle und eine Personalie machen Druck
19.06.2018 - Kapsch: Kaufen nach den Jahreszahlen
19.06.2018 - SAP: Beeindruckende Performance
19.06.2018 - Deutsche Post: Experten reagieren auf die Warnung


Kolumnen

18.06.2018 - DAX: „Dribbling“ auf der 13.000 - Wichtiger Test zum Wochenstart - Donner + Reuschel Kolumne
18.06.2018 - Tesla Aktie: Auf dem Weg zum Rekordhoch - UBS Kolumne
18.06.2018 - DAX: Noch haben die Bullen die Nase vorn - UBS Kolumne
15.06.2018 - DAX: „Die Spiele haben begonnen“ - Donner + Reuschel Kolumne
15.06.2018 - EUR/CHF: Abwärtstrend legt Pause ein - UBS Kolumne
15.06.2018 - DAX: Draghi lässt die Bullen jubeln - UBS Kolumne
14.06.2018 - DAX: Volatilität durch EZB-Sitzung möglich - Donner + Reuschel Kolumne
14.06.2018 - USA: Fed dreht weiter an der Zinsschraube - VP Bank Kolumne
14.06.2018 - Münchener Rück Aktie: Am Abgrund - UBS Kolumne
14.06.2018 - DAX: Verhindern die Bullen den nächsten Einbruch? - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR